Kriegsende

Zeitzeugenberichte II

Diese zweite Liste enthält Erinnerungen an Kriegs- und Nachkriegsereignisse, die sowohl in Südbaden als auch in anderen Gegenden Deutschlands oder im Ausland stattgefunden haben.

Vorweg finden Sie ein Ortsregister für alle drei Zeitzeugen-Dossiers, mit dem Sie sich ihre Lektüre selbst zusammenstellen können: Hinter den Ortsnamen stehen die Namen der Autorinnen und Autoren, die über Ereignisse in diesem Ort oder Land geschrieben haben. Vor jeder Einsendung steht eine von der BZ-Redaktion verfasste Kurzübersicht über den Inhalt des folgenden Textes, der ja oft recht lang ist – dies zu Ihrer Orientierung. Inhaltlich wurde an den Texten nichts geändert, nur offenkundige historische und sprachliche Fehler korrigiert. So bleibt das Authentische der Erinnerungen enthalten – die dem Zug der Zeit folgen und mehr aus Sicht der vor 60 Jahren meist noch recht jungen Opfer des Kriegs geschrieben sind. Die Täter sind schon tot oder schweigen noch immer.

Ortsregister

Boos, Reinhard aus Lörrach: Vor Lörrach zwei französische Panzer abgeschossen (09.08.2005)

Bühler, Uta aus Freiburg: In der Hütte bei Urnau dachten alle, sie sei tot (31.08.2005)

Burdak, Herta aus Freiburg: Total ausgebombt folgten sie dem Vater nach Bietingen (09.08.2005)

Buß, Willi aus Ohlsbach: Schwere Kämpfe bei Ohlsbach – ein Zehnjähriger mittendrin (09.08.2005)

Demharter, Dieter aus Freiburg: Aus dem zerbombten Freiburg nach Welsching (09.08.2005)

Duffner, Liesel aus Ettenheim-Altdorf: Als Flakhelferin erfroren ihr in Nürnberg die Füße (13.08.2005)

Engmann, Walter aus Freiburg: Die Franzosen hielten ihn für einen SS-Mann (18.08.2005)

Ganz, Karl aus Schopfheim: Breisach – Donaueschingen: vom Regen in die Traufe (09.08.2005)

Götz, Gerhard aus Nürnberg: Krieg, Kriegsende und Nachkriegszeit in Emmendingen (09.08.2005)

Gottstein, Elisabeth aus Bellingen-Bamlach: Der Vater war Halbjude und in der SS – und musste in Haft (09.08.2005)

Grüninger, Willi aus Lörrach: Süßigkeiten für den Knirps in Grenzach (09.08.2005)

Gutzweiler, Heinz aus Freiburg: Als 13-Jähriger evakuiert in die Nähe von Crailsheim (09.08.2005)

Himmel-Eisenmann, Waltraud aus Denzlingen: Flucht nach St. Lioba und Zuflucht im Wagensteigtal (09.08.2005)

Huck, Horst aus Freiburg: Nach dem Bombenangriff nach Trossingen evakuiert (09.08.2005)

Ils, Gertraude aus Freiburg: Ihr Mann war im Strafbataillon, sie mit Kind in Elzach (13.08.2005)

Jehle, Linus aus: Lenzkirch-Saig: Zwei Skifahrer aus Saig und das Versprechen am Kaukasus (09.08.2005)

Kagel, Maria aus Kirchzarten: Aus Angst von Freiburg nach Konstanz geflohen (09.08.2005)

Kaiser, Ernst aus Titisee-Neustadt: Holland, Monte Cassino, Budapest – und Schlageten (22.10.2005)

Kaufmann, Ernst aus Müllheim:Einer kam raus aus dem Massenlager bei Naumburg (13.08.2005)

Keller, Ernst aus Lörrach: "Nixe Soldat!" riefen die Marokkaner – und lachten (09.08.2005)

Ketterer, Bernhard aus Buchenbach: Mit den Eltern zwangsversetzt ins Elsass (09.08.2005)

Kohler, Werner aus Gundelfingen: Kriegsstationen: Freiburg, Donaueschingen, Gurtweil (09.08.2005)

Kugler, Herbert aus Tuttlingen: Von Tuttlingen zum Schanzen nach St. Märgen (09.08.2005)

Menne, Gertrud aus Albbruck: Statt zur Flak ging sie lieber ins Lazarett nach Königsfeld (09.08.2005)

Morstadt, Volker aus Freiburg: Das Auf und Ab der Panzersperren von Mühlhofen (09.08.2005)

Oehler, Hermann aus Todtmoos: Rückkehr eines Totgeglaubten nach Schutterwald (09.08.2005)

Poser, Gisela aus Roßdorf: Sie sieht, wie ein deutscher Soldat desertiert (13.08.2005)

Riedinger, Philipp aus Waldkirch: Volkssturm und zwei Jahre Gefangenschaft in Frankreich (09.08.2005)

Röver-Filli, Heinz aus Basel: Als "Schweizer" machte er den Rückzug aus Frankreich mit (09.08.2005)

Schatz, Paul aus Müllheim: Die Fahrt nach Stralsund endet bei Kriegsende in den Alpen (09.08.2005)

Schaubhut, Kurt aus Lörrach: Seine Armbanduhr sicherte ihnen den Weg nach Westen (09.08.2005)

Scheithauser, Ursula aus Schopfheim: Drei Marokkaner im Kinderschlafzimmer(09.08.2005)

Schmitthenner, Frieder C. aus Freiburg: Krieg in Bad Dürrheim, Kriegsende und danach in Freiburg (09.08.2005)

Schneider, Anna aus Freiburg: Von Zwickau in den Westen: eine Tour, die zur Tortur wurde (09.08.2005)

Schott, Hans und Margot aus Schopfheim: Schicksalhafte Reise von Schopfheim nach Dortmund (09.08.2005)

Siebold, Inge aus Glottertal: Wochenlang zu Fuß vom Sudetenland nach Freiburg (09.08.2005)

Siegwolf, Ida Christine aus Schallstadt-Mengen: Mit einem "Husaren-Streich" holte sie ihren Mann zurück (09.08.2005)

Steinborn, Elmar aus Freiburg: Der verletzte Soldat im Höllental war der Bruder (09.08.2005)

Vettelschoß, Marianne aus Grenzach-Wyhlen: Der französische Offizier nahm sie mit in die Küche (09.08.2005)

Vökt, Werner aus Murg: Wo, wann und wie starb Stefan Vökt? (09.08.2005)

Völker, Georg aus Waldkirch: Kind in Mahlberg, Student in Freiburg, Lagerarzt in Sibirien (09.08.2005)

Waibel, Hans aus Müllheim: Vom Allgäuer Wehrertüchtigungslager nach Südbaden (09.08.2005)

Walter, Herbert aus Riegel: Im Krieg vom Hanauerland auf die Schwäbische Alb(09.08.2005)

Walter, Kurt aus Freiburg-Littenweiler: Als Marinesoldat bediente er am Kaiserstuhl ein Geschütz (09.08.2005)

Wernet, Elfriede aus Neuenburg a.Rhein: In Vaters LKW auf dem Rückzug in die Alpen (09.08.2005)

Willi, Barbara aus Freiburg: Als Stabshelferin der Luftwaffe auf dem Rückzug (09.08.2005)

am Mo, 08. Februar 2010 um 16:29 Uhr


Badens beste Erlebnisse