Theater Freiburg

Zig Zig im Marienbad

Fünf ägyptische Performerinnen spielen Zeugenaussagen der Kolonialherrschaft von 1919 nach

ZIG ZIG Fünf ägyptische Performerinnen spielen Zeugenaussagen nach und erwecken so inspirierende und mutige Frauen aus den Aufständen gegen die Kolonialherrschaft 1919 in Ägypten zum Leben. Das Theaterstück "Zig Zig" der Regisseurin und Aktivistin Laila Soliman beruht auf Gerichtsprotokollen: Angeklagt waren englische Soldaten, die ein Bauerndorf in Oberägypten überfallen, die Frauen vergewaltigt und die Häuser niedergebrannt hatten. Die Überlebenden der Vergewaltigungen hatten danach den Mut aufgebracht, vor Gericht als Zeuginnen aufzutreten. Die Hommage an Frauen, die den Mut haben, zu reden läuft am Mittwoch und Donnerstag, 13. und 14. Juni, im Theater im Marienbad, jeweils um 19 Uhr. Karten gibt es bei den BZ-Geschäftsstellen und unter http://www.bz-ticket.de für 25 Euro, ermäßigt 12,50 Euro.

von bz
am Mi, 13. Juni 2018


Badens beste Erlebnisse