Vorträge und Lesungen

Der große Shortlist-Abend - Wortmeldungen Ulrike Crespo Literaturpreis für kritische Kurztexte in Frankfurt am Main

Wann
Do, 9. Februar 2023, 19:30 Uhr
Wo oder WAS
Frankfurt am Main
Literaturhaus Frankfurt
Vorverkauf
Ticket kaufen
Ein großes Angebot an Tickets gibt es auch in den BZ-Geschäftsstellen.
Veranstalter
LITERATURHAUS FRANKFURT e.V.
Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Donnerstag 09.02.23 / 19.30 h
Wortmeldungen Ulrike Crespo Literaturpreis für kritische Kurztexte
Der große Shortlist-Abend mit Lisa Krusche, Olga Martynova, Sasha Marianna Salzmann, Judith Schalansky und Kinga Tóth
Moderation: Anna Engel, Fridtjof Küchemann, Christoph Schröder, Shirin Sojitrawalla & Beate Tröger
Saalticket 12 / 8 Euro / Streamingticket 5 Euro / Streaming-Abo 50 Euro (20 VA)

Fünfmal Zeitkritik in Echtzeit
Fünf aktuelle literarische Texte, die sich kritisch mit unserer Gegenwart auseinandersetzen. Die Shortlist des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises der Crespo Foundation steht fest: Lisa Krusche, Olga Martynova, Sasha Marianna Salzmann, Judith Schalansky und Kinga Tóth. Fünf Autorinnen, die über sich und ihre Texte Auskunft geben, im Gespräch mit den Journalistinnen und Journalisten Anna Engel, Fridtjof Küchemann, Christoph Schröder, Shirin Sojitrawalla und Beate Tröger.

Für den großen Shortlist-Abend sind alle nach Frankfurt eingeladen. Was treibt die Autorinnen an? Was sehen sie, wenn sie auf unsere Gesellschaft schauen? Was kommt auf uns zu, unberechenbare Zukunft oder sich wiederholende Geschichte? Nach Begrüßung und gemeinsamer Vorstellung im Lesesaal verteilt sich das Publikum auf fünf Orte im Haus. Dort trifft es nacheinander auf die Nominierten, kommt auf kurze Distanz direkt mit ihnen ins Gespräch und hört Ausschnitte aus ihren Texten.

,,Dass das Engagement der Literatur in den letzten drei Jahren vor Herausforderungen stand, die man in den Jahrzehnten davor so nicht kannte, hat mit immer neuen Krisenherden zu tun. Gerade deshalb braucht es Texte, die sich mit der Weltlage auseinandersetzen. Texte, die versuchen, zu verstehen. Wir haben uns bei unserer Shortlist für fünf Beiträge entschieden, die auf sehr besondere Art über gesellschaftliche und weltpolitische Spannungsfelder nachdenken - radikal subjektiv und zugleich analytisch, sprachlich avanciert, empathisch und präzise. Man sollte ihre eindringlichen Signale nicht überhören», so die Jury zu den nominierten Texten.
Die Shortlist wurde aus 120 Texten ausgewählt. Die interdisziplinär besetzte Jury besteht aus Elke Buhr (Kunstkritikerin), Rahel Jaeggi (Philosophieprofessorin), Paul Jandl (Literaturkritiker), Steffen Mau (Soziologe), Miryam Schellbach (Literaturkritikerin und Lektorin) und Philipp Theisohn (Literaturwissenschaftler).

Eine Veranstaltung der Crespo Foundation in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Frankfurt, eine Kooperation mit hr2-kultur, Sendedatum 12.02.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 26. Januar 2023 um 20:29 Uhr

  • Schöne Aussicht 2
  • 60311 Frankfurt am Main

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse