Fasnacht

Narrnzunft Hornig. Fasentumzug

Wann
So, 12. Februar 2023, 14:00 Uhr
Wo oder WAS
Mahlberg
Ortsteil Orschweier
Narrenzunft Hornig mit Großem Fasentumzug in Orschweier 12.2.2023

Nach zweijähriger Coronazwangspause freut sich die Narrenzunft Hornig, am Sonntag, den 12. Februar 23 um 14 Uhr endlich wieder den beliebten Großen Fasentumzug in Orschweier mit mehr als 2000 Teilnehmer:innen starten zu können.
Umzugsplaner Simon Metzger ist es wiederum gelungen, einen bunten und abwechslungsreichen Umzug mit zahlreichen Musikkapellen, Guggenmusiken, Narrenzünften, Narrengruppen und Musikwagen zusammenzustellen.
Der Musikzug Orschweier führt den närrischen Lindwurm an. Danach präsentieren sich Prinz Philipp I. (Rauer) mit seiner Prinzessin Lisa I. (Whelan) auf dem Prinzenwagen in Begleitung der Gardemädchen und der Orschweierer Jockele und Kühe sowie der Patenzunft der Narrengilde Wyhl mit Wölfen und Rühwald-Hexen und dem Musikverein Wyhl. Für fetzige Unterhaltung sorgen auch die Musikvereine Mahlberg und Münchweier, die Guggenmusik Gullerkepf, die Kippener Moore Bätscher, die Suffoniker Äddänä, die Ohrenqualer Ringsheim sowie der Spielmanns- und Fanfarenzug aus Ichenheim und Meißenheim.
Neben den Zünften des Südrings, der Sendewelle Altdorf, den Gelruewe Rittern aus Münchweier, den Wälle-Bengel aus Ettenheimmünster, Wölfe Ettenheimweiler, Hanfrözi aus Rust, sind auch zahlreiche Vereine und Gruppen aus der näheren und weiteren Region (von Pfaffenweiler bis Unzhurst ) vertreten. So geben sich die Narren aus Mühlenbach ebenso ein Stelldichein wie die Krabbe-Schnenkel aus Oberweier, die Schelmewinkler aus Kippenheim, wie auch die Bäschili Hexen aus Allmannsweier , die Schärmies aus Mietersheim , die Heimbacher Waldteufel u.v.m.
Kaum eine Fasentfigur bietet so eine Gestaltungsvielfalt wie die Hexen, so sind viele interessante Gruppen dabei wie bspw. die Roßbaxenhexen Altdorf, die Balthasarhexen Rust, die Bäschilihexen aus Allmannsweier, die Odner Hexen, die Ankele Hexen aus Schweighausen u.v.m..
Die größte Gruppierung stellen die Kindringer Ruabsäck mit 140 Teilnehmer:innen.
Besonders herauszuheben sind die Fasentfreunde aus Münchweier die seit 45 Jahren ununterbrochen mit pfiffigen Wagen und liebevoll gestalteten Kostümen den Umzug in Orschweier bereichern!
Die Themenwagen mit Musik fahren traditionell am Ende des Umzuges, nicht zuletzt, um die Darbietungen der Guggenmusiken und Musikkapellen nicht zu stören. Es nehmen teil: Berg und Tal, Sändleschruber, Fichtenschüttler Ehrenkirchen, Partey Pipelz, Jungwinzer aus Pfaffenweiler, Badner Captains, Juve 96 Kappel, Hiddi im Brucktal, Wagenbaugruppe Wyhl, Saukepf, Bierkenig, SC Orschweier und FSV Altdorf.
Rund um Orschweier ist eine Verkehrsumleitung eingerichtet, eine Anreise mit dem Zug ist sinnvoll. Parkmöglichkeiten bestehen im Industriegebiet Orschweier sowie rund um den Bahnhof.
Der Umzug startet an der Festhalle in der Siedlungsstraße und führt über die Waldstraße, Schlossstraße, Boecklinstraße, Türckheimstraße, Bachstraße über die Hauptstraße in die Hildastraße, wo er sich an der Festhalle auflöst.
Entlang der Umzugsstrecke in der Hauptstraße sowie an der Festhalle werden die Besucher bestens bewirtet. Die Narrenzunft hat eine große Narrenbar beim Narrenschopf eingerichtet, es gibt ein Discozelt an der Halle sowie eine große Kaffee- und Kuchenbar im Narrenschopf und in der Halle. Einige Musikgruppen werden nach dem Umzug auf der Bühne in der Halle für musikalische Stimmung sorgen.
Die Narrenzunft erwartet wieder eine große Besucherschar. Über 100 Helfer:innen der Narrenzunft sind im Einsatz und wie in den Jahren zuvor, wird das Sicherheitskonzept in Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr, dem DRK , dem Polizeiposten Ettenheim und dem Privaten Sicherheitsdienst Klaus Keller umgesetzt.
Weitere Informationen zur Narrenzunft Hornig gibt es unter: www.narrenzunft-orschweier.de
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 26. Januar 2023 um 09:10 Uhr


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse