Klassik

R. Gromes | Violoncello & J. Riem | Klavier - Werke von R. Schumann, C. Schumann & R. Strauss in Kempen

Corona | Bitte denken Sie an Ihre Maske!

Wann
Mo, 23. Mai 2022, 20:00 Uhr
Wo oder WAS
Kempen
Kulturforum Franzikanerkloster
Vorverkauf
Ticket kaufen
Ein großes Angebot an Tickets gibt es auch in den BZ-Geschäftsstellen.
Veranstalter
Stadt Kempen

Corona-Pandemie:
Die Entwicklung der Coronainfektionen wirkt sich auf das Veranstaltungswesen aus. Bitte informieren Sie sich unbedingt direkt beim Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet - und unter welchen 3G- bzw. Hygienebedingungen.

ACHTUNG: aufgrund einer Erkrankung findet eine Umbesetzung des Konzertes statt!

Montag, 23. Mai 2022, 20 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

statt
Jean-Guihen Queyras, Violoncello
Alexandre Tharaud, Klavier

spielen heute
Raphaela Gromes | Violoncello
Julian Riem| Klavier

Werke von Robert Schumann, Clara Schumann, Richard Strauss, Pauline Viardot-Garcia

Mit einem kraftvollen Tusch kündigte das Duo großes Theater an, das in tiefgründiger Substanz eine Geschichte in mehreren Szenarien erzählt. Geheimnisvolle Gedämpftheit, geschmeidige Tanzseligkeit, spritziges Dahineilen, melodiöse Lyrik, empfindsamste Nostalgie tauchten die Hörer in ein Wechselbad der Gefühle, bis ein hymnischer Höhepunkt zu einem furiosen Finale führte.» (Süddeutsche Zeitung, 18.10.2020, Reinhard Palmer)

Das Duo mit Raphaela Gromes und dem Münchner Pianisten Julian Riem besteht seit 2012.
Die beiden Musiker zeichnet ein leidenschaftlicher Zugang zur Musik und gegenseitiges intuitives Verstehen der musikalischen Absichten des Partners aus. Dadurch können sie in jedem Augenblick frei gestalten und die Musik neu entstehen lassen. Auch in den technisch wie musikalisch anspruchsvollsten Passagen ist das Miteinander spürbar, Freude an Initiative, Platz für die Initiative des anderen, und das gemeinsame Durchleben der musikalischen Entwicklung - ein echtes Duo.

Die erste SONY Classical CD des Duos Serenata Italiana« erschien im Herbst 2017 und fand große internationale Resonanz bei Presse und Publikum. Ihre zweite SONY-CD Hommage à Rossini» (2018) und ihre dritte im Mai 2019 veröffentlichte CD mit dem Titel Offenbach« zum 200. Geburtstag des Komponisten waren unter den Top Ten der Klassikcharts und ernteten großes Lob bei der Presse. Im Jahr 2019 wurde die Offenbach-CD mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und im Jahr 2020 mit dem Opus Klassik ausgezeichnet. Richard Strauss - Cello Sonatas» ist das vierte Album des Duos, das im Februar 2020 erschien und mit dem Diapason Nouveauté (05/20) ausgezeichnet wurde.

Mit der Urfassung der Strauss-Sonate op. 6 präsentierten Raphaela Gromes und Julian Riem wie auch in ihren vorherigen Alben eine Weltersteinspielung. Auf ihrer aktuellen CD Klengel - Schumann: Romantic Cello Concertos« vom Oktober 2020 ist das Duo mit Werken von Robert Schumann, Clara Wieck-Schumann und Johannes Brahms zu hören. Hierfür wurde im Februar 2021 der Diapason d´Or verliehen. Das neueste Album des Duos Imagination» wurde am 08. Oktober 2021 veröffentlicht.

Raphaela Gromes debütierte bei namhaften Festspielen wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, zudem bei den Münchner Opernfestspielen, den Mondsee Musiktagen, dem Edinburgh International Festival sowie auf Tourneen in Asien und den USA.

Sie war zu Gast in der Tonhalle Zürich, dem Concertgebouw Amsterdam, in der Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg, im Prinzregententheater in München, im Festspielhaus Baden-Baden sowie in den Konzerthäusern Berlin, Wien und Dortmund. In der Saison 2022/23 wird sie Artist in Residence beim Staatstheater Augsburg sein und mit dem belgischen Nationalorchester in Brüssel debütieren.

Raphaela Gromes wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so u. a. mit dem Musikförderpreis des Konzertvereins Ingolstadt, 2012 mit dem 1. Preis des Richard-Strauss-Wettbewerbs sowie 2016 mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in der Kategorie Cello solo . Im November 2019 erhielt sie den Bayrischen Kunstförderpreis in der Sparte Musik und Tanz .

Für ihre CD Offenbach wurde sie im selben Jahr mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet und ein Jahr später mit dem OPUS KLASSIK in der Kategorie Kammermusikeinspielung Duo ; ebenso erhielt sie, ebenfalls gemeinsam mit Klavierpartner Julian Riem, für das Album Richard Strauss Cello Sonatas den Diapason Nouveauté und 2021 für Klengel Schumann: Romantic Cello Concertos den Diapason d Or . Mit der Urfassung der Strauss-Sonate op. 6 präsentiert Raphaela Gromes wie auch in ihren vorherigen Alben eine Weltersteinspielung. Ihr aktuelles Album Imagination erschien im Oktober 2021.

Neben ihrem festen Duo-Partner Julian Riem, mit dem sie nun bereits seit zehn Jahren zusammen spielt, zählen auch Christian Altenburger, Isabelle von Keulen, Alexander Lubimov, Patrick Demenga und Mischa Maisky zu ihren Kammermusikpartnern.

Raphaela Gromes spielt ein Violoncello von Jean-Baptiste Vuillaume aus den Jahren um 1855, das ihr von privater Hand zur Verfügung gestellt wird.

Raphaela Gromes ist Kulturbotschafterin der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Julian Riem studierte Klavier bei Michael Schäfer in München, bei Michel Be roff in Paris und in der Solistenklasse von Rudolf Buchbinder in Basel, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Er gewann internationale Wettbewerbe in Modena, Madrid und Florenz und war Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs.
Als Solist und Kammermusiker tritt er in Europa, Asien und den USA auf und ist Gast auf internationalen Festivals, u. a. dem Klavierfestival Liszt-en-Provence, Musica mundi in Brüssel, dem Rolf Liebermann Podium Hamburg, Les Muséiques in Basel, den Festspielen Mecklenburg Vorpommern, der Münchner Biennale, den Münchner Opernfestspielen, dem Rheingau Musikfestival, dem Oleg-Kagan Festival Kreuth, den Tucson Friends of Chambermusic Arizona, Tongyeong International Music Festival, Korea, und Barge Music New York.

Er konzertierte unter anderem mit dem Symphonieorchester Basel, dem Orquestra Sinfónica de Madrid, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Württembergischen und dem Münchner Kammerorchester. Außer im Velit Quartett spielt er im Münchner Horntrio, dessen Aufnahmen der Horntrios von Brahms, Ligeti und Koechlin 2012 mit dem ECHO KLASSIK für die beste Kammermusikeinspielung ausgezeichnet wurden. Eine enge musikalische Zusammenarbeit verbindet ihn ferner etwa mit Maximilian Hornung, Christian Altenburger und Isabelle van Keulen.

Seine breitgefächerte musikalische Tätigkeit ist mit Ton- und TV-Aufzeichnungen für verschiedene deutsche Sender, das japanische NHK und das US-amerikanische npr sowie mit zahlreichen CD-Einspielungen dokumentiert, so etwa auch auf seiner 2018 erschienen Solo-Debüt-CD mit Werken von Debussy und Szymanowski.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 19. Mai 2022 um 20:34 Uhr

Badens beste Erlebnisse