Klassik

Kultur_Los! Festival - ens. profectio - Königssohn - Hörspielmusik mit Schwarzwaldbezug mit Musikern und Sprechern in Freiburg

ensemble profectio initiative freiburg Ute Knoedgen - Sprecherin

Wann
Mo, 16. August 2021, 15:00 Uhr
Wo oder WAS
Freiburg
Alter Messplatz
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Kulturamt Stadt Freiburg

Corona-Pandemie:
Sinkende Corona-Fallzahlen lassen zu, dass viele Freizeitangebote, Museen und Sehenswürdigkeiten, aber auch Veranstaltungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz wieder stattfinden können, wenn auch unter Einhaltung von Corona-Schutzvorschriften und Hygienekonzepten. Bitte prüfen Sie die Öffnungszeiten vor Ihrem Besuch und informieren Sie sich direkt beim Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet - und unter welchen Bedingungen.

Roland Breitenfeld
Musik und Textlesungen zum Hörspiel
Der Königssohn vom Schwarzwald
Am Tag Y, wenn das Mittelmeer aus dem Oberrhein wieder abfließt
Heimat-Fantasy (1996, Version 2021)
(Originaltext: Thomas Lehner - bearbeitet für 2021 von Roland Breitenfeld)
ensemble profectio initiative freiburg
Ute Knoedgen (Sprecherin), Ullo von Peinen (Sprecher), Matthias Stich
(Saxophone), Birke Falkenroth (Harfe), Lee Ferguson (Schlaginstrumente),
Roland Breitenfeld (Musikinformatik, Live-Elektronik und Klangregie)
Datum: Montag, 16. August 2021
Uhrzeit: 15 Uhr (Dauer: 45 min)
Ort: Alter Meßplatz
(Foto / Bild von Martin Kasper.)
Pressetext:
Es ist keine Neuauflage des legendären Hörspiels, welches über viermal 55 Minuten
vom damaligen SWF 1 und zeitversetzt über S4 über einen Zeitraum von 4 Wochen
im Jahr 1996 gesendet wurde.
(Im Handel erschien eine gekürzte Version als Doppel-CD, die stark an die RadioVersion gebunden ist.)
Im Konzert werden die wichtigsten Musikstücke daraus gespielt, die durch
Textlesungen verbunden werden. Dies ist eine Live-Form, die auch damals schon
mehrfach vor der offiziellen Ausstrahlung im Radio, praktiziert worden ist. Immer
wieder in neuen Versionen.
In den Textlesungen treffen sich zwei der Hauptpersonen:
- Fedelma, die Tochter des Königs der Stadt Freiburg, die zu dieser Zeit unter dem
Meer existiert und deren Bewohner vom König bzw. seinem stark programmierten
Quarz gelenkt werden;
und
- Flann, dem Fischerjungen, der auf der Schönberg-Insel lebt, der seinem
Fischernetz nach taucht und feststellt, dass es sich in einem Turm verhakt hat und
somit den Weg in die Stadt Freiburg findet, von der ihm nur der merkwürdige
Geschichtenerzähler Wolkenschwinger schon gesprochen hatte, aber
dass es sie nun wirklich gibt und kam er da wieder heraus??
Dass er in der Originalgeschichte stumm war und nun aber wieder sprechen kann,
ist dabei sicher nur nebensächlich.
Story:
Dieses ist eine Fantasy-Geschichte, die auf viele Ereignisse in der Regio anspielt,
die es zum Teil tatsächlich gegeben hat. Allerdings sind dabei meist schon
Jahrhunderte oder gar Millionen von Jahren vergangen im Vergleich zu heute.
Aber: Geologen berechnen heutzutage die Bewegungen der zwei aufeinander
stoßenden Erdplatten. Dabei verzeichnen sie ein ständiges auseinander driften -
auch wenn es jährlich nur winzige Millimeter sind.
Der ursprüngliche Untertitel lautete:
Am Tag X, als das Mittelmeer in den Oberrhein fließt.
Aber wir treffen nun am Tag Y, sozusagen als alles vorbei ist, auf Fedelma und
Flann aus dem Hörspiel und lassen uns erzählen, wie sie sich an diese Zeit erinnern
- nun als das Mittelmeer aus dem Rheingraben wieder abgeflossen ist.
Was war geschehen?
Die sogenannte obere Welt, die Inseln Schwarzwald, Vogesen, Jura und die kleine
Schönberg-Insel wurden in ihrer Entwicklung um Jahrhunderte zurückgeworfen.
So taucht auf dem Wasser ein Gewisser Jonas als Kapitän eines Segelschiffes auf
mit einer Mannschaft, die eher Piraten aus dem 15. Jahrhundert gleichen als einer
modernen Welt. Er hat von der sagenumwobenen Stadt Freiburg, die unter dem
Wasser existiert, Kunde bekommen und möchte dieses Geheimnis kennenlernen.
Dagegen wird die Stadt Freiburg unter dem Wasser von High-Tech am Leben
gehalten. Eine High-Tech, die in der Regio auch zuvor verbreitet war, aber
untergegangen ist, wie z.B. ein am Rhein stehendes atom-getriebenes Kraftwerk.
In dieser Zeit wurde Wokenschwinger geboren - ein Mensch, der wie ein großer
Vogel fliegen kann und scheinbar alle Geschichten der Welt kennt und erzählt - die
von der versunkenen Stadt behält er meist für sich, da ihm keiner glaubt.
Auf dem Weg, um das Geheimnis kennenzulernen, trifft Jonas nicht nur Fedelma
und Flann sondern auch z.B. Urwusch; einen Nebelhund, der aber ein verzauberter
Zwerg ist mit dem Namen König Laurin der Unterwelt.
Endlich in Freiburg angekommen, wenn auch unsanft vom König von der
Meeresoberfläche herunter gebeamt, lernt er das Geheimnis kennen, aber auch
dessen Kehrseite, dass es nur einen König geben kann, der über den Quarz wacht.
An der Seite von Fedelma, die zu ihm hält, Flann und Urwusch flieht er mit ihnen
gemeinsam durch unterirdische Gänge bis sie auf der Dreisam auf einem Floß dahin
jagen - gefolgt von einem gefährlichen Lichtstrahl des Quarzes.
Es wird stürmisch und die Strudel nehmen gewaltsam zu.
Ein letzter reißt sie hinab in die Unterwelt. Dort treffen sie auf Pirmin, einen
Missionar, der vor vielen hundert Jahren aus Irland herübergezogen kam und er zu
ihnen sagt: Lebende haben hier nichts zu suchen. Es gibt keinen Ausgang.
War das nun das Ende?

Rollstuhlfahrer:innen sowie schwerbehinderte Personen + »B« im Ausweis (Begleitperson frei) buchen ihre Tickets bitte über Reservix unter 01806 700 733 (0,20 pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 .)
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 05. August 2021 um 18:37 Uhr

  • Schwarzwaldstraße 80
  • 79117 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 7037-0

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse