Klassik

AUSVERKAUFT: Schloßkonzerte Bad Krozingen: „Beethoven: Erzählt.“ - Über Napoleon und andere Idole: Beethovens „Eroica“ in Bad Krozingen

Josephine Mücksch, Anna Kienast, Dr. Rüdiger Nolte

Wann
Sa, 10. Juli 2021, 19:30 Uhr
Wo oder WAS
Bad Krozingen
Schloss
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Kulturamt Bad Krozingen

Corona-Pandemie:
Die meisten Veranstaltungen, Freizeitangebote, Museen und Sehenswürdigkeiten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz können vorerst nicht oder nur unter strengen Hygieneauflagen stattfinden. Bitte prüfen Sie die Öffnungszeiten vor Ihrem Besuch und informieren Sie sich direkt beim Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet - und unter welchen Bedingungen.

Sinfonia eroica, composta per festeggiare il sovvenire di un granduomo (Heroische Sinfonie, komponiert, um die Erinnerung an einen großen Mann zu feiern.)

Ob Beethoven in seiner Widmung den Namen Napoleon Bonaparte in republikanischer Wut ausradiert hat oder weil er es doch für angebrachter hielt, seine Eroica dem Fürsten Lobkowitz zu widmen, denn der hatte für die Fertigstellung immerhin 700 Gulden in Aussicht gestellt, das soll die Wiedergabe in Bad Krozingen nicht wesentlich beeinflussen. Das musikpraktische Ereignis dieses Konzerts ist die Transkription des sinfonischen Werks für Klavier zu vier Händen, notiert von Franz Schuberts Bruder Ferdinand Lukas. Und damit im besten Sinne Haus- bzw. Salonmusik. Dass darüber hinaus gerade diese Sinfonie auf den Geist ihrer Zeit verweist, darüber wird im begleitenden Vortrag nachgedacht. Unsere Vorstellungen von Heroik und Titanenkult haben sich seit Beethovens Zeit verändert. So wurde seine 3. Sinfonie Eroica im Wiener Palais Lobkowitz in einem Saal uraufgeführt, der ca. 18 x 8 Meter misst, nicht sehr viel größer als der Saal im Schloss von Bad Krozingen. Die Berliner Philharmoniker würden dort nicht hineinpassen. Also anders als das, was wir heute mit der Musik Ludwig van Beethovens so oft verbinden. War es damals eine andere Art von Heroik? Mit solchen Fragen soll im engen Austausch mit der gespielten Musik über jenen Mann nachgedacht werden, der sich auf Gegenwart und Utopie so einließ wie kaum ein anderer. Und damit wären wir auch wieder bei Napoleon, ohne den damals sowieso kaum etwas zu verstehen war.

Programm:
Ludwig van Beethoven
3. Sinfonie Es-Dur, op. 55 Eroica, (1803)
Gewidmet Fürst Franz Joseph Maximilian von Lobkowitz
Transkribiert für Klavier (zu vier Händen, arrangiert von
Ferdinand Lukas Schubert, dem Bruder von Franz Schubert)

Allegro con brio
Marcia funebre (Adagio assai)
Scherzo (Allegro vivace)
Finale (Allegro molto Poco andante Presto)

Vortrag
Über Napoleon und andere Idole: Beethovens Eroica
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mi, 16. Juni 2021 um 12:29 Uhr

  • Am Schloßpark 7
  • 79189 Bad Krozingen
  • Tel.: 07633 407-164
  • Webseite

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse