Pop

The Dorf & Umland Festival in Dortmund

The Dorf & Umland Festival

Wann
Do, 20. Oktober 2022, 20:00 Uhr
Wo oder WAS
Dortmund
domicil
Vorverkauf
Ticket kaufen
Ein großes Angebot an Tickets gibt es auch in den BZ-Geschäftsstellen.
Veranstalter
domicil gGmbH

Corona-Pandemie:
Die Entwicklung der Coronainfektionen wirkt sich auf das Veranstaltungswesen aus. Bitte informieren Sie sich unbedingt direkt beim Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet - und unter welchen 3G- bzw. Hygienebedingungen.

TIME BeNDITS

Martin Verborg Geige, Saxophon
Moritz Anthes Posaune
Serge Corteyn Gitarre
Johannes Nebel Bass
Patrick Hengst Schlagzeug

Das neue Projekt »TIME BeNDITS des Hagener Saxofonisten und Geigers Martin Verborg feiert Premiere! Das Quintett interpretiert eine Auswahl von Verborgs Kompositionen, die in den letzten 30 Jahren für unterschiedliche Bands, (Streich-) Orchester, Saxofon5tet und für Theater und Film geschrieben wurden und beugt sie durch die Zeit.[nbsp]Der vielseitige Hagener hat für sein neuestes Projekt[nbsp]Mitmusiker der Großformation The Dorf überzeugt. Zusammen dringen sie mit riesiger Spielfreude, prallem Humor und unbedingtem Mut zum Risiko in das vorgegebene Material ein. Bei den «TIME BeNDITS wird Jazz gegen den Strich gebürstet. Wie klingt Stauverkehr in Traffic-City, wenn der[nbsp]Blues[nbsp]einen Schluckauf kriegt? Was ist mit all dem Most und Hopfen und wer rächt Anna und warum?[nbsp]Und über allem schwebt ein Hauch urbaner Melancholie. Wer da nicht hinkommt, ist selber Schuld!!!!

memorial 6.0
requiem for a lost animal [&] plant kingdom

Oona Kastner Komposition, Stimme, Electronics, Keys
Hartmut Kracht E-Gitarre
Marvin Blamberg Schlagzeug, Electronics
Susie Marsmann Video

2022 In Afrika verschwinden unbekannte Tier- und Pflanzenwesen, Hummeln, Bienen, Käfer sterben vor unserer Haustür. Vom Klimawandel zur Klimakrise in die Klimakatastrophe. Das Artensterben findet überall statt. Auch rund um Bielefeld fallen Pflanzen, Insekten, Vögel, Wirbeltiere der immer stärker genormten Landschaft, dem Einsatz von Pestiziden, der Flächenversiegelung zum Opfer. Sonderstandorte, die früher konkurrenzschwachen Gewächsen eine Existenz ermöglichten, werden von ausgedehnter landwirtschaftlicher Nutzung verschlungen. Vögel finden keine Ruhezonen, keine Nisträume mehr. Kiebitze, Rebhühner, Braunkehlchen - Beispiele für verschwindende Arten. Rufe nach einer sofortigen Kehrtwende in der Landwirtschaft, in der Agrar- und Umweltpolitik stoßen auf taube Ohren. Es wird still und einsam um uns herum, der Mensch vernichtet seine eigenen Lebensgrundlagen, die Vielfalt des Lebens ist massiv bedroht.[nbsp]Das Artensterben ist auf dem gesamten Planeten angekommen. Ein menschengemachtes Desaster.[nbsp]

Andromeda Mega Express Orchestra

Das Berliner Andromeda Mega Express Orchestra, bestehend aus Instrumentalist*innen unterschiedlichster musikalischer und kultureller Herkunft, wurde 2006 vom Komponisten und Saxophonisten Daniel Glatzel gegründet und bewegt sich seit Beginn an kompositorisch und interpretatorisch zwischen und jenseits der gängigen Musikszenen-Aufteilung und gilt als eines der unverkennbarsten und eigenwilligsten Großensembles unserer Zeit.

Nach vier hochgelobten Alben und vielen Konzerten in Philharmonien, Rockfestivals, Technoclubs und Jazzbühnen, geht seine musikalische Reise nach zweieinhalb Jahren Live-Spielpause diesen Herbst endlich weiter zum ersten Mal in verkleinerter Besetzung und mit einigen neuen Gesichtern. Die Musiker*innen sind Spezialisten diverser Stilrichtungen Jazz und Neuer Musik, Barockmusik, Klassik, Progressive Rock und freier Improvisation - und arbeiten regelmäßig mit renommierten Künstler*innen ihrer Gattung zusammen. Der Klangkörper ist durch seine ungewöhnliche Instrumentierung wendig und flexibel. Das mit u.a. drei Flöten, Vibraphon, Harfe, Schlagzeug besetzte Ensemble bewegt sich in seinem aktuellen Programm zwischen ausgeklügelten Klangstrukturen und flexibler, kollektiver Gestaltung.

The Dorf

... welches 2006 geschaffen wurde und sich seitdem permanent wandelt. Mittlerweile haben ca. 50 Musiker an diesem Orchester mitgeformt, das bei Konzerten mit ca. 25 Leuten aufspielt. The Dorf funktioniert wie ein Vogelschwarm, der gen Süden zieht mit äusserst effizienter innerer Orientierung und einem klaren Ziel vor Augen ein Baum, auf dem alle gemeinsam zwitschern können. In einer Vielzahl von Konzerten hat sich eine einzigartige Kommunikationskultur gebildet, die das eigentliche Geheimnis dieser Band ausmacht. Es geht um´s Große und Ganze. Als stilistische Eckpfeiler nennt man Jazz, Improvisation, Punk und Neue Musik, jedoch entschieden nicht-idiomatisch - vielschichtig, diskontinuierlich aber folgerichtig - unterhaltsam aber kompliziert - alles, was man von Kunst erwarten könnte, allerdings angreifbar.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Fr, 23. September 2022 um 21:19 Uhr

  • Hansastraße 7-11
  • 44137 Dortmund

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse