Aargauer Kunsthaus

  • Aargauerplatz
  • 5001 Aarau (Schweiz)
  • Tel.: 004162 8352330
  • Webseite

Aargauer Kunsthaus: Alle Termine

  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 16.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 16.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 16.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 17.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 17.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 17.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 19.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 19.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 19.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 20.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 20.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 20.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 21.02.19
    10 - 20 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 21.02.19
    10 - 20 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 21.02.19
    10 - 20 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Fr 22.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Fr 22.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Fr 22.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 23.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 23.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Sa 23.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 24.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 24.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    So 24.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 26.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 26.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Di 26.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 27.02.19
    10 - 17 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 27.02.19
    10 - 17 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Mi 27.02.19
    10 - 17 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • In der Sammlungsausstellung Big Picture. Das grosse Format werden riesige Leinwände, raumfüllende Installationen und überdurchschnit-tlich grosse Zeichnungen präsentiert. 'Big picture' bedeutet aber nicht nur 'grosses Bild' oder XXL-Kunst, sondern wird im Englischen genauso als Synonym für 'das grosse Ganze' im Sinne eines Überblicks verwendet. Dementsprechend sind auch Kunstwerke, die unabhängig von ihrer Dimension ein Gesamtbild wiedergeben, ein essenzieller Teil dieser Schau. Grossformatige Werke sind in der heutigen Kunstwelt nicht mehr wegzudenken. Wandfüllende Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien sowie gigantische Installationen sprengen den Rahmen von Galerien und Museen. Die Ausstellung Big Picture - Das grosse Format bietet aber mehr als eine Auswahl an Werken mit überdimensionalen Massen aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses. Denn ein 'big picture' kann auch hinsichtlich seiner konzeptuellen Dimension als solches bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind Arbeiten, die einen Überblick zu einem komplexen Projekt verschaffen oder eine allumfassende Idee vermitteln, ebenfalls integraler Bestandteil der Schau. Auf faszinierende und immer wieder neue Art und Weise finden Künstlerinnen und Künstler Wege zur Kondensierung ihrer grossen Visionen, in einzelnen und mehrteiligen Werken.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 28.02.19
    10 - 20 Uhr
    Big Picture - Das grosse Format
  • «Wer beschützt hier wen?», scheinen Marie Matusz' (*1994) an gotische Wasserspeier angelehnte Betonfiguren provozierend in den Ausstellungs-raum hinein zu rufen - ins Museum ausgerechnet, dem die Beschützung der Kunst beschieden ist. Mit einer aufmerksamkeitssteigernden CARAVAN-Installation startet die beliebte Ausstellungsreihe für junge Kunst ins elfte Jahr ihres Bestehens. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsprogramm zum 10-jährigen Geburtstag der CARAVAN-Ausstellungsreihe für junge Kunst geht es 2019 weiter - CARAVAN bleibt fester Bestandteil des Programms des Aargauer Kunsthauses. Das Jubiläum gab aber Anlass für Neuerungen, etwa in Form des frischen grafischen Auftritts oder neu erarbeiteter Vermittlungskonzepte und -angebote. Die CARAVAN-Website caravan.aargauerkunsthaus.ch, welche begleitend zur Jubiläumsausstellung On the Road lanciert wurde, wird fortgeführt und dient zukünftig als digitaler Spurensicherer der CARAVAN-Ausstellungen.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 28.02.19
    10 - 20 Uhr
    Caravan: Marie Matusz Ausstellungsreihe für junge Kunst
  • Noch nie fand "Art Brut" international grössere Aufmerksamkeit als zum jetzigen Zeitpunkt. Eine Ausstellung im Aargauer Kunsthaus richtet den Blick nun auf diese vom Maler und Sammler Jean Dubuffet als "ungeschliffenen Diamanten" bezeichnete Kunst und deren engen Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung wird von der Collection de l'Art Brut produziert und in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus umgesetzt. Zu sehen sind rund 200 Malereien, Zeichnungen und Assemblagen von 22 Schweizer Positionen aus der Collection de l'Art Brut, ergänzt um Werke aus dem Aargauer Kunsthaus. Mal wild und frei im Gestus, mal präzise und detailliert, erzählen die Werke von Mensch, Natur, Architektur und Sinnbildern.

    Aarau (CH) - Schweiz | Aargauer Kunsthaus

    Do 28.02.19
    10 - 20 Uhr
    Collection de l'Art Brut - Kunst im Verborgenen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse