Bühne: Alle Termine

  • Choreografien von Hans van Manen, Jacopo Godani, William Forsythe

    Zürich - Schweiz | Opernhaus

    Di 28.02.17
    19 Uhr
    Quintett - Ballettabend
  • Ballett von Richard Wherlock. Musik von William Alwyn, John Barry, Arthur Bliss, Edward Elgar, Giles Farnaby, Edward German, Gustav Holst Der Brite und langjährige Ballettdirektor Richard Wherlock wendet sich für sein neues Handlungsballett einer urenglischen Figur zu: Robin Hood. Er ist der zentrale Held spätmittelalterlicher englischer Balladenzyklen, die sich im Laufe der Jahrhunderte zur heutigen Sage formten. Die Handlungen der Balladen um Robin Hood wurden fortwährend umgedichtet, Neues wurde hinzuerfunden und in Dramen, Romanen, Opern und seit dem 20. Jahrhundert auch im Kino immer wieder aufgegriffen. Richard Wherlock lässt seinen Robin Hood in der Unterwelt des Londoner East Ends wirken. Es sind die 1960er-Jahre, in denen es Figuren wie die berühmten Zwillinge Reggie und Ronnie Kray mit Schutzgelderpressung zu Vermögen und Ansehen brachten - Gangster aus dem verruchten Osten Londons, die in den besten Kreisen der englischen Oberschicht verkehrten. Auch Wherlocks Robin Hood schafft den gesellschaftlichen Aufstieg in die glamouröse Welt der hochrangigen Politiker und findet sich inmitten von Machtmissbrauch und Korruption wieder. Ein Ballett als Milieustudie der Unterwelt der pulsierenden englischen Hauptstadt während der . Neben dem Ballettensemble werden an dieser Produktion auch Sänger_innen von OperAvenir beteiligt sein. Altersempfehlung: Ab 12 Jahren www.theater-basel.ch Karten auch online unter http://www.theater-basel.ch/Spielplan/Robin-Hood/oRCJ9K9h/Pv4Ya/

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Große Bühne

    Di 28.02.17
    19:30 Uhr
    Robin Hood
  • Nach der Erzählung von Franz Kafka. Regie: Gísli Örn Gardarsson

    Zürich - Schweiz | Pfauen

    Di 28.02.17
    20 Uhr
    Die Verwandlung
  • Texte Olivier Cadiot. Mise en scène Ludovic Lagarde. MitLaurent Poitrenaux

    Straßburg - Frankreich | Théâtre National de Strasbourg

    Di 28.02.17
    20 Uhr
    Providence
  • Günter Fortmeier / Frank Sauer / Volkmar Staub Eine Heinzigartige Hommage an den Mann mit der Brille! . Heinz Erhardt war und ist der Urvater deutscher Comedy, der Spaßmacher des Wirtschaftswunders, unerreichte Ulknudel und Scherzmaultasche, der ungekrönte Kalauerkaiser. . Der Schatten- und Handtheatervirtuose Günter Fortmeier und die Kabarettisten Frank Sauer und Volkmar Staub lassen ihn in der HEINZ-ERHARDT-SHOW hoch- und seine Texte, Lieder und Sketche neu aufleben, ohne den selbstmörderischen Versuch zu wagen, ihn nachzuahmen. Jeder auf seine eigene künstlerische Art, kneten sie die Gedichte, bis sie quietschen, sie knödeln, mimen, hiphoppen, zitieren und rezitieren, was das Zeugs hält. Und das Zeugs hält! Selbst stocknüchtern hat man auch heute noch bei Erhardts zeitlosen Sketchen und poetischen Mach- und Lachwerken das Gefühl, als habe man schon etliche Korn in der Kimme. . Vorstellungen am 27.02. + 28.02.2017, 20 Uhr

    Freiburg | Wallgraben-Theater

    Di 28.02.17
    20 Uhr
    Ticket
    Die Heinz-Erhardt-Show

Badens beste Erlebnisse