Bühne: Alle Termine

  • Ihre 8. Sommertournee startet am 21. Juli 2018 mit seinem neuen Stuck »Drull«. Auch dieses Jahr hängt der kleine Zirkus seine wunderschönen Holzwagen an die Traktore, zieht durch die Schweiz und lädt zum Zirkusspektakel unter freiem Himmel ein. Fur Wirbel sorgen 2018 vier ArtistInnen und zwei Musiker mit vielen verruckten Ideen und Live-Musik. Alles dreht sich, im wahrsten Sinne des Wortes, um Stahlrohre und Bretter, Akrobatik und Jonglage und dazwischen wird geschraubt, zerlegt und neu aufgebaut. Die Artisten und die Musiker bringen so einiges ins Rollen. Im neuen Stuck "Drull" bleibt nichts wie es ist. Mit wenigen und einfachsten Mitteln, mit viel Handwerk, Herzblut und Humor wird beim Zirkus Fahraway alles selbst gemacht. Von der Tournéeplanung uber das Bauen der Buhnenbilder, das Proben, Traktor fahren, Show spielen bis hin zu den Crêpes nach der Vorstellung. Nicht zuletzt dies verleiht dem Zirkus einen unverwechselbaren Charme und lädt zum Verweilen und Träumen ein. Compagnie 2018: Valentin Steinemann (Artist, Technik, Tourneeplanung, Administration) Nina Wey (Artistin, Tourneeplanung) Solvejg Weyeneth (Artistin, Administration) Ezra Weill (Artist) Donath Weyeneth (Musiker) Beni Kobi (Musiker) Milena Lippuner, Julia Clarà & Zoé Weyeneth (Bar & Crêperie&Pressearbeit) Basil Erny (Regie) Jonas Althaus (Oeil éxterieur) Magdalena Steinemann (Kostume) Nina Gautier (Grafik)

    Kleines Wiesental | Kulturraum Rosenhof Tegernau

    Di 21.08.18
    19 Uhr
    Fahraway Zirkusspektakel: Drüll
  • Hausproduktion frei nach William Shakespeare Für die Hexen ist es wieder einmal an der Zeit, gehörig im Topf des Bösen zu rühren! Nichts macht den vier Weibern mehr Spass als mit den Menschen ihren grausamen Schabernack zu treiben. Denn: Mit den von Haus aus leicht verführbaren Erdbewohnern, haben sie all zu oft leichtes Spiel. Herr Macbeth und seine Gemahlin gehören zur erwähnten Spezies und viel Hexenkunst ist bei den beiden nicht vonnöten, um in ihnen die Gier auf die Krone zu wecken. Ein grausamer Reigen schrecklicher Taten ist die Folge und der Hexen »Irrewirre« nimmt seinen Lauf. Die Schwarzkünstlerinnen freut's, obwohl sie sich nicht immer einig sind wohin und wieweit sie ihr abgründiges Spiel treiben sollen... Zusammen mit einer Brut Hexen gestatten wir uns einen Blick auf die böseste aller Geschichten der Weltliteratur und erfinden Shakespeares «Macbeth» neu als Gruselkrimi vollgepackt mit Spannung, Scharfsinn und Witz!

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Di 21.08.18
    20 Uhr
    Herr Macbeth oder die Schule des Bösen
  • In der neuen Monti-Inszenierung entführt das 14-köpfige Artistenensemble die Zuschauer in die Villa Monti, in das Wohnzimmer einer fantastischen Wohngemeinschaft. Die Herausforderungen und Freuden des Zusammenlebens bilden den roten Faden, verbinden die hochstehenden, artistischen Darbietungen und sorgen für amüsante, atemberaubende und zauberhafte Momente. Mit Villa Monti bietet der Circus Monti zum 34. Mal ein komplett neues Circuserlebnis und bestätigt damit seinen wegweisenden Platz in der vielseitigen Schweizer Kulturszene. Nicht umsonst gilt Monti als außergewöhnlicher Circus. Ein fabrikneues Bogenmastenzelt verspricht freie Sicht in die Manege von allen Plätzen. Möglich machen dies zwei Bogenmasten ausserhalb der Zelthülle. Diese «tragen« die Zelthülle und es kann auf sichtbehindernde Masten im Zeltinnern verzichtet werden. Vorverkauf: Tel. 004161/566221122 und an der Zirkuskasse

    Basel - Schweiz | Rosentalanlage

    Di 21.08.18
    20 Uhr
    Circus Monti - Villa Monti
  • Musical von William S. Burroughs, Tom Waits und Robert Wilson (bei Regen im Wallgraben-Theater) »... umwerfendes Sommervergnügen« - Schulte, Badische Zeitung Ein einziger Schuss trennt den armen Schreiber Wilhelm von der Frau seines Herzens, denn nur einem treffsicheren Schützen möchte Förster Bertram sein Käthchen zur Frau geben. Eigentlich war er sich sicher, der Jägerbursche Robert wäre der richtige Kandidat. Aber auch Wilhelm soll eine Chance bekommen, den strengen Förster zu überzeugen: Mit einem Probeschuss soll er seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. Bei seinen heimlichen Schussübungen im Wald jedoch versagt der Schreiber kläglich, bis ein mysteriöser Stelzfuß ihn schließlich mit den richtigen Geschossen versorgt, und so erhält der junge Schütze Kugeln, die niemals ihr Ziel verfehlen. Wilhelm ist sich sicher, seine Geliebte nun doch noch zu gewinnen, aber es ist ein teuflischer Pakt: denn bei einer der Kugeln kann er das Ziel nicht selbst bestimmen ... »... unglaublich gut gelungene Show« - Pohl, Freiburger Stadtmagazin chilli Wir bitten um Beachtung folgender Regelungen, welche mit dem Erwerb von Eintrittskarten anerkannt werden: - In Abhängigkeit von der Wetterlage behält sich das Theater vor, die Vorstellung von vorne herein im Theatersaal stattfinden zu lassen. Weiterhin kann der Beginn der Aufführung verschoben, die Vorstellung kurz unterbrochen bzw. das Stück ohne Pause zu Ende gespielt werden. - Sollte die Freilichtaufführung bis Pausenbeginn endgültig abgebrochen werden, wird das Eintrittsgeld erstattet oder Sie verwenden die Eintrittskarte als Gutschein für einen anderen Termin der laufenden Freilichtspiele. - Bei Abbruch der Vorstellung wegen Regens während und nach der Pause wird das Eintrittsgeld nicht zurückgezahlt.

    Freiburg | Wallgraben Theater

    Di 21.08.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Rathaushofspiele: The Black Rider
  • Rust | Hotel Colosseo (Europa-Park)

    Di 21.08.18
    21:45 Uhr
    Sommershow Colossal, il Viaggio per Rulantica

Badens beste Erlebnisse