Klassik: Alle Termine

  • Elisabeth Glauser (Gesang), Christa Siebert-Freund (Sprechtechnik), Sabine Seidel (Atem-Körperarbeit), Elisabeth Stäblein-Beinlich (Korrepetition)

    Freiburg | Domsingschule im Palais

    Fr 29.04.16
    10:15 - 13:15 Uhr
    Gedok: Freiburger Kurstage für Gesang
  • Elisabeth Glauser (Gesang), Christa Siebert-Freund (Sprechtechnik), Sabine Seidel (Atem-Körperarbeit), Elisabeth Stäblein-Beinlich (Korrepetition)

    Freiburg | Domsingschule im Palais

    Fr 29.04.16
    14:30 - 19 Uhr
    Gedok: Freiburger Kurstage für Gesang
  • Unterstufenchor, Streicherklasse und Streicher-AG

    Breisach | Martin-Schongauer-Gymnasium

    Fr 29.04.16
    15:30 Uhr
    Unterstufenkonzert
  • Leitung: Tibor Szüts Mit Tibor Szüts (1. Geige), Zsolt Nemeth (Klavier), Edina Luczó (2. Geige), Markus Lechner (Kontrabass), Alexander Ziemann (Schlagzeug/Percussion), Claire Garde (Flöte) und Marion Verdone (Klarinette). Etwa 700 Musikstücke umfasst das Repertoire des Orchesters: von Wiener Salon Musik und ungarischer Zigeunermusik über Musicalmelodien bis hin zu klassischen Opern.

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Fr 29.04.16
    15:30 Uhr
    Johann-Strauß-Ensemble. Nachmittagskonzert
  • Badenweiler | Kurhaus

    Fr 29.04.16
    16 Uhr
    Ensemble Prima la Musica
  • Ivetta Viatet (Geigerin) und Wolfram Lorenzen (Pianist): Werke von Händel, Prokofjew, Mozart, Saint-Saens

    Freiburg | Wohnstift

    Fr 29.04.16
    17 Uhr
    Kammerkonzert
  • Minguet-Quartett. Werke von Haydn, Schoeck und Lachenmann

    Badenweiler | Kurhaus

    Fr 29.04.16
    18 Uhr
    Musiktage: Thomas E. Bauer (Bariton)
  • Thomas E. Bauer Bariton Minguet-Quartett Othmar Schoeck, Notturno op.47, Fünf Sätze für Streichquartett u. eine Singstimme (1933) Henri Dutilleux Ainsi la nuit 1976 Joseph Haydn, Streichquartett B-dur op.76/4, Sonnenaufgang (1797)

    Badenweiler | Kurhaus

    Fr 29.04.16
    18 Uhr
    Ticket
    Badenweiler Musiktage Frühjahr 2016 // 29.April
  • Werke von Joachim Johow und Andre Waignein. Kulturnacht Lörrach-Weil am Rhein

    Weil am Rhein | Stadtbibliothek

    Fr 29.04.16
    19 Uhr
    Flauteenies der Musikschule Lörrach
  • Frühlingskonzert des Scheffel-Gmynasiums. Texte und Musik

    Neuried | Ev. Friedenskirche (Altenheim)

    Fr 29.04.16
    19:30 Uhr
    Konzert - Bewegung und Ruhe
  • Operette von Johann Strauss (Sohn). Text von Victor Léon und Leo Stein - Inszenierung von Volker Vogel Ein heiter-bissiges Verwirrspiel rund um "Wiens blaues Blut": Wien 1815. Während drinnen der Kongress tagt und die Diplomaten die alte Ordnung in Europa wiederherstellen, konzentriert sich Balduin Graf Zedlau, Abgesandter des Zwergenstaates Reuß-Schleiz-Greiz, eher auf seine amourösen Manöverschauplätze, wo er gleich an drei unterschiedlichen Fronten kämpft: bei seiner Dauergeliebten, der Tänzerin Franziska, Tochter eines Karussellbesitzers am Prater, der Probiermamsell Pepi, und dann gibt es da ja auch noch seine Frau Gabriele. Als diese ihren Besuch ankündigt, ist besondere Diplomatie gefordert. Doch auch Gabriele ist nicht auf den Kopf gefallen und überführt ihren Göttergatten beim Heurigen in Hietzing... Volker Vogel, Oberspielleiter der musikalischen Komödie Leipzig, dem bekannten Operetten- und Musical-Haus der Oper Leipzig, bringt eine Neu-Inszenierung dieser melodienreichen und turbulenten Operette als Gastspiel in unsere Region. Er wird dabei unterstützt von einem hervorragenden Sänger- sowie Musiker-Team. Inszenierung: Volker Vogel (Oper Leipzig - Musikalische Komödie) Musikalische Leitung: Roland Fister (Landestheater Coburg) mit: Stefanie C. Braun, Katrin Fuchs, Jacqueline Oesch, Erich Bieri, Karsten Münster, Daniel Zihlmann, Alexander von Glenck und dem Da Vinci Orchestra Leitung Ballett: Kimi Fiebig Choreografie: Susanne Kirnbauer-Bundy Gastspiel PAMY GmbH Mediaproductions www.schwarzbubenland.info/theater/vorstellung/8-437-wiener-blut-operette-von-johann-strauss-sohn/ Karten Online https://www.schwarzbubenland.info/theater/vorstellung/8-437-wiener-blut-operette-von-johann-strauss-sohn/

    Dornach - Schweiz | Neues Theater

    Fr 29.04.16
    19:30 - 22:30 Uhr
    Wiener Blut
  • Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Lobgesang op. 52 (MWV A 18), Sinfoniekantate für Soli, Chor und Orchester Jean-Pierre Leguay Du fond de l´abîme für Frauenchor und Orgel (DEA) Jean-Pierre Leguay Aube für Orgel und Orchester (DEA) Henryk Górecki, Lobgesang für Chor a-cappella und Glockenspiel Programm Freiburger Kammerchor Freiburger Kammerorchester Leitung: Lukas Grimm Catherina Witting (Sopran I) Franziska Gündert (Sopran II) Robert Reichinek (Tenor) Andrew Dewar (Orgel) In seinem Frühjahrskonzert 2016 präsentiert der Freiburger Kammerchor (Leitung: Lukas Grimm) unter dem Titel LOBGESANG Mendelssohns berühmte Sinfoniekantate gleichen Namens. Im Vorlauf werden durch neuere Werke verschiedene Aspekte dieses Meisterwerks besonders hervorgehoben: Henryk Góreckis "Lobgesang" für neunstimmigen Chor und Glockenspiel konzentriert in sich wiederholenden, tiefen Harmoniebögen ein sehr inniges Gotteslob. Mit den deutschen Erstaufführungen der Kompositionen Du fond de l´abîme (Aus der tiefe des Abgrunds) für Frauenchor und Orgel und Aube (Morgendämmerung) für Orgel und Orchester des französischen Komponisten Jean-Pierre Leguay wird der bei Mendelssohn zentrale Übergang von der Nacht des Unwissens zum Licht der Aufklärung auf ganz spannende und subtile Weise nachgezeichnet. Zur Interpretation dieser beiden Werke konnte Andrew Dewar (Orgel) gewonnen werden: als Preisträger der bedeutendsten internationalen Interpretationswettbewerbe und Organist an der Cathedrale Américaine in Paris ist er uns bei seinem Freiburg Debüt an diesem Abend idealer musikalischer Partner.

    Freiburg | Pfarrkirche St. Urban

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Ticket
    Lobgesang - Leitung: Lukas Grimm
  • Armin Schuster MdB: Stand der Koalitionsverhandlungen in Stuttgart

    Kandern | Bürgersaal

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Kreisparteitag CDU-Kreisverband Lörrach
  • Jubiläumskonzert: Vom Träumen und Verschwinden. Musik von Mahnkopf, Motz und anderen. Gespräch mit Klaus Theweleit Das Ensemble Aventure spielt in verschiedenen Besetzungen vom Trio bis zum Septett, bereichert durch ein Horizont erweiterndes Konzertgespräch mit dem Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit. Das ästhetische Programm des Ensemble Aventure, neue Musik zu verbinden mit anderen Künsten, Weltbezügen und Kulturen, prägt auch das 5. Saisonkonzert: Bezüge zur Architektur, zur Literatur, Philosophie und Technik sind es, die die vier Werke des Programms verbinden. Claus-Steffen Mahnkopfs Hommage à Daniel Libeskind, vol. III (2011) für Flöte, Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Violoncello verdankt seine Entstehung dem Initialerlebnis von Daniel Libeskinds Jüdischem Museum in Berlin: ein ersehntes Traumbild, das Wirklichkeit wurde, "phantasievoll, kühn, gewagt, nie dagewesen", und dessen "kühle Expressivität" der Komponist in klingenden Ausdrucksgestalten fasst, die immer wieder gleichsam grundlos in sich zusammenfallen und gefrieren wie Architektur. Auch Sidney Corbetts "only what disappears..." (2012/13) bezieht sich auf jüdische Kultur: auf Edmond Jabès' "Buch der Fragen", das vielstimmig nach dem Verbleib des Göttlichen in den Ruinen der hebräischen Kultur sucht - ein Tasten nach Spuren des Unsichtbaren als Anregung zu rein musikalischen Ausdrucksformen. Musikbiographisches hingegen ist der Vorwurf von Wolfgang Motz' Trio War es ein Traum? (2014) für Oboe, Viola und Klavier: Verschiedene Stimmungen aus dem Leben und der Musik des Künstlerpaares Schumann in kritischem Stadium werden eingefangen und in Form von Zitaten in die Struktur des Trios eingewoben, aus ihr entwickelt und fortgesponnen. Und in macchina (2015-16) für Ensemble thematisiert der kolumbianisch-schweizerische Komponist Leonardo Idrobo eine andere kritische Entwicklung: die der eingebauten "Imperfektion" einer Maschine mit vorbestimmtem Ablaufdatum - Signum unserer Wegwerfgesellschaft, in Tönen gefasst.

    Freiburg | Elisabeth-Schneider-Stiftung

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    30 Jahre Ensemble Aventure
  • Freiburger Kammerchor. Leitung: Lukas Grimm. Werke von Mendelssohn, Henryk Górecki und Jean-Pierre Leguay

    Freiburg | Kath. Kirche St. Urban (Herdern)

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Lobgesang
  • Werke von Schubert (Sonate B-Dur D 960) und Chopin (Préludes op. 28)

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Ticket
    Klavierabend mit Timur Gasratov
  • Lailah Roos (Flöte), Michael Donkel (Klavier). Werke von Bach, Mozart, Schubert und Martinu

    Schopfheim | Hannas Kulturcafé

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Kammerkonzert
  • Offbeat Jazz Festival Maria João ist die wohl innovativste Jazzsängerin Portugals und seit mehr als 30 Jahren erfolgreich. "Ogre" ist Joãos aktuelles Bandprojekt - ein Hybrid aus Jazz, elektronischer Musik und lateinamerikanischer Polyrhythmik, zusammengehalten von ihrer außergewöhnlichen Stimme

    Basel - Schweiz | Gare du Nord

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Maria Joao-Grupo "Ogre"
  • Ensemble L'Ephémère & Ensemble Anprall. Werke aus Barock und 20. Jahrhundert

    Gundelfingen | Kultur- und Vereinshaus

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Playground - von Marais bis Lindberg
  • Natalija Hormuth, Sopran Dominik Hormuth, Klavier Die Sopranistin Natalija Hormuth und der Dirigent und Pianist Dominik Hormuth waren mit ihren zwei Kindern (sieben und neun Jahre alt) ein Jahr lang auf ihrem Segelboot Manolito im Mittelmeer unterwegs. Während dieser Reise gaben die beiden Freiburger Künstler Konzerte und nahmen eine CD mit Arien & Liedern des italienischen Belcanto auf. An diesem Abend erzählen sie in Bild, Wort und Musik von ihrer faszinierenden Reise. Die Sopranistin Natalija Hormuth und der Dirigent und Pianist Dominik Hormuth waren mit ihren zwei Kindern (sieben und neun Jahre alt) ein Jahr lang auf ihrem Segelboot Manolito im Mittelmeer unterwegs. Während dieser Reise gaben die beiden Freiburger Künstler Konzerte und nahmen eine CD mit Arien & Liedern des italienischen Belcanto auf. An diesem Abend erzählen sie in Bild, Wort und Musik von ihrer faszinierenden Reise.

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Ticket
    Via Musica - Via Nautica - Ein konzertanter Reisebericht
  • Solisten. Orchester der Musikhochschule. Leitung: Massimiliano Matesic und Christian Drengk. Orgelkonzerte von Bossi, Büsing und Poulenc Tomasz Zebura, Anna-Victoria Baltrusch, Michal Kocot Orgel Orchester der Hochschule für Musik Freiburg Massimiliano Matesic, Christian Drengk Leitung Bossi Orgelkonzert a-Moll op. 100 Büsing Konzert für Orgel, Streicher, Pauken und Schlagzeug (2001) Poulenc Konzert für Orgel, Streicher und Pauken g-Moll

    Freiburg | Ludwigskirche

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Ticket
    Orchesterkonzert
  • Solisten. Projektchor Rheinfelden (Schweiz) und Ev. Kantorei Rheinfelden (Baden). Camerata Basel. Leitung: Angelika Hirsch und Rainer Marbach

    Rheinfelden (Baden) - Schweiz | Römisch-Kath. Kirche

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Mendelssohn-Oratorium "Elias"
  • Natalija Hormuth (Sopran), Dominik Hormuth (Klavier). Konzertanter Reisebericht in Bild, Wort und Musik

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Fr 29.04.16
    20 Uhr
    Via Musica - Via Nautica

Badens beste Erlebnisse