Klassik: Alle Termine

  • Christoph Bogon an beiden Orgeln

    Schopfheim | Alte Kirche St. Michael

    Sa 22.09.18
    11 Uhr
    Marktmusik Schopfheim: Abschlusskonzert - festliche Orgelmusik
  • Studierende der Hochschule für Musik Sa 22.9., 12 - 12.30 Uhr Orgel-Musik im Augustinermuseum Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen am Samstag, 22. September, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum. Das Konzert kostet den regulären Eintritt.

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 22.09.18
    12 Uhr
    Orgelmusik auf der Welte-Orgel
  • Mit Maurizio Salerno. Werke von Bach, Morandi und Bossi

    Basel - Schweiz | Münster

    Sa 22.09.18
    12:05 Uhr
    Orgelmusik über Mittag
  • Kurkonzert. Leitung: Tibor Szüts Johann-Strauß-Ensemble Mit regelmäßigen Kurkonzerten erfreut das »Johann-Strauß-Ensemble« die Musikliebhaber im Kurhaus. Unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Tibor Szüts, 1. Geige, spielen auf hohem musikalischem Niveau: Zsolt Németh (Klavier), Edina Luczó im Wechsel mit Denise Gruber (2. Geige), Markus Lechner (Kontrabass), Alexander Ziemann (Schlagzeug/Percussion), Claire Garde (Flöte) und Lorenzo Salva Peralta (Klarinette). Etwa 700 Musikstücke umfasst das Repertoire des Orchesters: von Wiener Salon Musik und ungarischer Zigeunermusik über Musicalmelodien bis hin zu klassischen Opern. Die Musiker sind bei kostenlosen Kurkonzerten, beim sonntäglichen »Wunschkonzert« und bei vielen anderen Anlässen in Bad Krozingen zu hören (siehe im Veranstaltungs-Magazin).

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Sa 22.09.18
    15:30 Uhr
    Johann-Strauß-Ensemble
  • Petit Fours aus Oper und Operette mit klassischen Musikstücken von Chopin, Donizetti, Meyerbeer, Gounod, Gershwin und Bernstein Caroline Lafont (Koloratursopran) und Friederike Wild (Piano) werden Petit Fours aus Oper und Operette mit klassischen Musikstücken von Chopin, Donizetti, Meyerbeer, Gounod, Gershwin und Bernstein spielen. Der Eintritt ist frei

    Freiburg | Café au Lait

    Sa 22.09.18
    16 Uhr
    Ensemble Mademoiselles
  • Kurmusik, Klassik, Filmmusik, Swing & Jazz Das Ensemble »Prima la Musica« setzt seit bereits 25 Jahren die Tradition des im Jahre 1853 ins Leben gerufenen Kurorchesters von Badenweiler fort. Seit Anbeginn des Kurbetriebs im Umfeld der »Trinkhalle« bzw. des »Conversationshauses« sind die Konzerte des Kurorchesters wesentlicher Bestandteil der Unterhaltung der Gäste. Heute gehören dem Ensemble »Prima la Musica« sechs Orchestermusiker an, die am Piano, auf zwei Geigen, einer Querflöte, einer Trompete und einem Cello ihr breit gefächertes Musikrepertoire zum Besten geben und aus dem kulturellen Leben von Badenweiler nicht mehr weg zu denken sind. Ob in den über 350 regelmäßigen Konzerten zwischen Frühjahr und Herbst (z.T. dreimal täglich) oder in den Wunsch- und Themenkonzerten, »Prima la Musica« vereint klassische Kur- und Unterhaltungsmusik mit Stücken aus Opern, Operetten oder Musicals und spielt Tanzmusik aus verschiedenen Musikrichtungen wie dem Swing oder Jazz.

    Badenweiler | Kurhaus

    Sa 22.09.18
    16 Uhr
    Prima la Musica
  • Ensemble Convivium. Vokalmusik der Renaissance und des Frühbarock

    Freiburg | Altkatholische Kirche St. Ursula

    Sa 22.09.18
    17 Uhr
    Es taget vor dem Walde
  • Kammermusik des 20. Jahrhunderts

    Straßburg - Frankreich | Salle de la Bourse

    Sa 22.09.18
    17 Uhr
    Quatuor Diotima
  • Dem Freiburger Senioren-Salonorchester - gegründet 1989 - gehören über 25 Liebhaber der »Salonmusik« im Alter von 60 bis 85 Jahren an. Neben zahlreichen Konzerten in der Region unternahm das Orchester Konzertreisen nach Berlin, Bremen, Innsbruck, Paris, Südfrankreich, Barcelona, Guildford und Padua. Das Orchester möchte mit der Salonmusik nicht nur die ältere Generation ansprechen, sondern auch die jüngeren Musikliebhaber. Unter der Leitung von Gottfried Schrägle präsentieren die Musiker (auch in kleinerer Besetzung) aus ihrem umfangreichen Repertoire bekannte und beliebte Melodien aus dem 19 und 20. Jahrhundert. Beginn: 17 Uhr Eintritt 12,- EUR

    Hinterzarten | Kurhaus

    Sa 22.09.18
    17 Uhr
    Freiburger Senioren-Salonorchester
  • Improvisationskonzert mit Felix Borel (Violine) und Wolfgang Fernow (Kontrabaß) Die beiden Künstler aus Freiburg lassen sich dabei inspirieren von den Themen und Gesprächen eines Aktionstages "Einfach gut leben - anders". Hierzu werden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Institutionen zum Thema Nachhaltigkeit den Tag über zusammenkommen. Das Konzert bildet den Abschluss des Aktionstages "Einfach - gut - leben - anders" und kann gerne auch unabhängig davon besucht werden Der Eintritt zum Konzert ist frei.

    Stegen | Wallfahrtskirche Maria-Lindenberg

    Sa 22.09.18
    17 Uhr
    Einfach Musik
  • Da Pacem. Werke von Johann Sebastian Bach, Arvo Pärt, Rob Deemer und Robert Starer. Konzert zum 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkrieges

    Waldshut-Tiengen | Versöhnungskirche

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Raschèr Saxophone Quartet und Mädchenkantorei Freiburg
  • Solisten. Bezirkskantorei Kehl. Kammerensemble Kehl-Strasbourg. Leitung: Carola Maute

    Kehl | Maria-Hilf-Kirche (Goldscheuer)

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Verdi: Messa da Requiem
  • Marienkonzert mit Werken aus dem Mittelalter, Barock und der Renaissance zum ersten Konzert der Geistlichen Abendmusik der Saison 2018/2019 lädt der Förderverein zu einem Konzert des Ensembles »Concert de L'Isle« mit Sopran, Blockflöte und Viola da Gamba am Samstag, d. 22. September 2018, um 19 Uhr ein. Es gibt ein Marienkonzert mit Liedern und Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock. Der Eintritt ist frei.

    Schallstadt | Martinskirche Mengen

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Concert de L’Isle
  • Werke von Händel, Honegger, Saint-Saens. Orgel Tobias Lindner

    Basel - Schweiz | Kirche St. Marien

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Philharmonisches Orchester Riehen
  • Im Orgelgesprächskonzert führt Mirko Rechnitzer durch die Geschichte choralbezogener Orgelkompositionen und ihrer Kontexte. Betrachtet und gespielt werden Werke von Sweelinck, Scheidemann, Bach, Brahms, Drischner und anderen. Der Eintritt ist frei. Mirko Rechnitzer - Orgel und Moderation Samstag, 22. September, 19 Uhr, Evangelische Bergkirche Herbolzheim Orgel-Gesprächskonzert zum Thema »Orgelchoral« Bereits seit den frühesten Anfängen, als die Orgel Einzug in den christlichen Gottesdienst erhielt, enstanden Kompositionen auf der Grundlage von liturgischen und geistlichen Gesängen. Von einfachen Sätzen bis hin zu großen Fantasien existieren alle erdenklichen Facetten. Welche Funktionen kommen den Bearbeitungen zu? In einem Gesprächskonzert führt Mirko Rechnitzer durch die Geschichte choralbezogener Orgelkompositionen und ihrer Kontexte. Betrachtet und gespielt werden Werke von Sweelinck, Scheidemann, Bach, Brahms, Drischner und anderen. Eine musikalisch wie historisch spannende Reise erwartet die Besucher. Der Eintritt ist frei. Mirko Rechnitzer, geboren am 25.09.1994 in Herbolzheim (Breisgau), studierte Musikwissenschaft und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und absolvierte daneben die Ausbildung zum nebenamtlichen Organisten. Tätig ist er u.a. als Organist und Musikkritiker. In diesem Jahr gründete er sein eigenes musikalisches Bildungsprojekt mit dem Namen »Karyonemos«.

    Herbolzheim | Evangelische Kirche Herbolzheim (Bergkirche)

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Orgel-Gesprächskonzert zum Thema „Orgelchoral“
  • Cinema-Paradiso: Filmmusik live zu Filmszenen »Cinema-Paradiso« Jugendymphonieorchester spielt Filmmusik live zu Filmszenen Das nächste Konzert des Jugendsymphonieorchesters der regio basiliensis wird eine Darbietung für Augen und Ohren werden. Filmmusiken bekannter Filme - so wünschten es sich die Musikerinnen und Musiker - sollten einmal im Vordergrund stehen. Zu diesen sollten dann, wo es sinnvoll und technisch möglich ist, auch die entsprechenden Ausschnitte der Filme gezeigt werden. Logistisch und musikalisch ist dies eine nicht ganz einfache Aufgabe, der sich der Cellist und Dirigent Florian Mall, der auch selbst in einem Profi-Filmmusikorchester spielt, mit grosser Begeisterung gewidmet hat. Von ihm stammen zum Teil die Bearbeitungen der Stücke, er hat die Einstudierung übernommen und er wird auch die Konzerte leiten. Die künstlerische Gesamtleitung des Orchesters liegt bei Aurelia Pollak. Das Orchester spielt in erweiterter Besetzung mit Klavier, Bläsern, Gitarre und Schlagzeug. Der Klangfarben und Musikstile gibt es da viele zu entdecken und manche Werke sind auch eigenständig wirkungsvoll, wenn sie nicht gar gleich vom Komponisten selbst schon für den Konzertsaal bearbeitet wurden wie die Suite »Lord of the rings« von Howard Shore. Von »Singing in the rain«, dem berühmten Stück von Nacio Herb Brown, in dem das klackernde Steppgeräusch des tanzenden Gene Kelly direkt in den Rhythmus der Musik hineinreicht über die Musik zu »Star Wars« von John Williams, der hier bewusst dem Sience-fiction-Ambiente eine Musik entgegensetzt, die sich stark am Idiom der wagnerischen Orchestermusik des 19. Jahrhunderts orientiert, bis hin zur meisterhaften Umsetzung einer kulinarischen Aktionskulisse in einen Gourmet-Tango für die Ohren bei Michael Giacchino in der Begleitung zu »Ratatouille« reicht die Bandbreite der verschiedenen Stile. Das Programm wird dreimal gespielt und gezeigt: o Samstag 22.9. um 19:00 Uhr Zwinglihaus, Basel o Mittwoch 26.9. um 19:30 Uhr Kino in Kandern (DE) o Freitag 28.9. um 19:30 Uhr der Aula des Gymnasiums Münchenstein.

    Basel - Schweiz | Zwinglihaus/Lukaskirche

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Jugendymphonieorchester der regio basiliensis
  • Raschèr Saxophone Quartet & Mädchenkantorei Freiburg Zum 100. Jahrestag des 1. Weltkriegsendes konzertiert das Raschèr Saxophone Quartet, zusammen mit der Mädchenkantorei Freiburg in der Evangelischen Versöhnungskirche Waldshut. Im Mittelpunkt des Programms steht u.a. die Vertonung des 51. Psalms Tilge, Höchster, meine Sünden von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung für Saxophonquartette von Kenneth Koon. Ergänzt wird das Programm durch Werke von Arvo Pärt und durch weitere Kompositionen, die sich mit dem Thema Krieg auseinandersetzen. So verarbeitete der US-amerikanische Komponist Rob Deemer in seinem Werk Ashur Square (welches er dem RSQ widmete) ein Gedicht über ein Attentat in Kabul. Auch Robert Starer hat ein Stück für das RSQ geschrieben, in dem er seine eigenen Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs musikalisch zum Ausdruck bringt. Der Titel Light and Shadow darf auch als Zeichen der Hoffnung verstanden werden - dem Schatten wird stets das Licht folgen. Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster wurde 1973 gegründet und wird seit 2003 von Domkantorin Martina van Lengerich geleitet. Der Chor ist mehrfacher erster Preisträger von Chorwettbewerben so 2010 beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund und 2014 beim internationalen Chorwettbewerb in Verona, Italien. Das Raschèr Saxophone Quartet wurde im Jahre 1969 vom mittlerweile verstorbenen Sigurd Raschèr gegründet. Das Quartett tourt durch die ganze Welt und begeistert die Menschen mit seinem virtuosen Bläserspiel.

    Waldshut-Tiengen | Versöhnungskirche Waldshut

    Sa 22.09.18
    19 Uhr
    Ticket
    Da Pacem - Sonderkonzert
  • Susanna Kadzhovan. Werke von Schubert, Liszt und Chopin ST. GEORGEN Die Reihe »Weltklassik am Klavier« wird am Samstag, 22.09.2018, 19:30 Uhr, im Augustinum Freiburg, Weierweg 10, mit dem Programm »Isolde, Rigoletto - und eine Sonate von Chopin!« fortgesetzt. Susanna Kadzhovan spielt Schubert, Liszt und Chopin. Eintritt 20 Euro, ermäßigt 15 Euro.

    Freiburg | Augustinum

    Sa 22.09.18
    19:30 Uhr
    Weltklassik am Klavier. Isolde, Rigoletto - und eine Sonate von Chopin
  • Hayward ist ein vielseitiger Arrangeur, dessen erste CD Pieces of Mind (veröffentlicht Mai 2018) ausschließlich seine eigenen Kompositionen und Arrangements enthält Der Eintritt ist frei, aber um Spenden wird gebeten.

    Freiburg | Kirche Heilige Dreifaltigkeit (Waldsee)

    Sa 22.09.18
    19:30 Uhr
    Rossini Hayward (Konzertgitarrist)
  • Werke von Mozart und Mendelssohn

    Saint-Louis - Frankreich | Théatre La Coupole

    Sa 22.09.18
    19:30 Uhr
    Saisoneröffnung: Orchestre Philharmonique de Strasbourg
  • Klavier Rezital. Werke von Bach, van Beethoven, Liszt Allgemeine Lesegesellschaft & Schweizerische Franz Liszt Gesellschaft Klavier Rezital mit Corbin Beisner Münsterplatz 8, 4051 Basel Samstag, 22 September, 19.30 Uhr J.S. Bach (1685-1750) Präludium und Fugue in Fis Moll, BWV 883 (aus Wohltemperiertes Klavier, Buch II) L. v. Beethoven (1770-1827) Sonate Nr. 28 in As Dur, op. 101 I. Etwas lebhaft, und mit der innigsten Empfindung II. Lebhaft, marschmäßig III. Langsam und sehnsuchtsvoll IV. Geschwind, doch nicht zu sehr, und mit Entschlossenheit F. Liszt (1811-1886) Sonate in H Moll, S. 178 I. Lento assai - Allegro energico II. Grandioso- Recitativo III. Andante sostenuto- Quasi adagio IV. Allegro energico - Stretta quasi presto - Presto - Prestissimo - Andante sostenuto - Allegro moderato - Lento assai Der Ausnahmepianist Corbin Beisner vermag durch seine aussergewöhnliche Virtuosität, klare musikalische Strukturen und durch seine leidenschaftliche Ausdrucksintensität das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

    Basel - Schweiz | Allgemeine Lesegesellschaft

    Sa 22.09.18
    19:30 Uhr
    Corbin Beisner
  • Bach Konsotium Thomas Straße, Bach Chor Oppenau

    Achern | Pfarrkirche Unserer Lieben Frau

    Sa 22.09.18
    20 Uhr
    La Serenissima cantat. Musik und Bilder aus Venedig
  • Werke von Haydn, Beethoven und Rachmaninow Bernd Glemsers fulminante Karriere begann schon in jungen Jahren. Noch während des Studiums gewann er bei den wichtigsten Wettbewerben eine Reihe von Preisen, 17 davon in Folge (aunter anderem Cortot, ARD, Rubinstein, Busoni, Sydney). Trotzdem wurde er kein Medienstar und auch kein Glamourpianist, denn Glemser konzentriert sich voll und ganz auf die Musik. Bernd Glemser hat mit vielen bekannten Orchestern unter prominenten Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Riccardo Chailly, Wolfgang Sawallisch oder Franz Welser-Möst auf den großen Podien der musikalischen Metropolen konzertiert. Bisher sind rund 35 CDs entstanden. Noch während seiner eigenen Studienzeit hatte er in Saarbrücken seine erste Professur übernommen und ist sein 1996 Professor für Klavier an der Hochschule für Musik in Würzburg.

    Bonndorf | Schloss Bonndorf

    Sa 22.09.18
    20 Uhr
    Bernd Glemser (Klavier)
  • Kristian Nyquist auf einem historischen Hammerflügel Mit einer Preziose startet die Einwohnergemeinschaft Offenburg-Hildboltsweier e.V. in den Konzert-Herbst. Am Samstag, dem 22. September 2018 um 2o Uhr in der Josefskirche spielt der ECHO-Preisträger Kristian Nyquist auf einem historischen Hammerflügel Nocturnes von Frédéric Chopin und John Field. Nachtstücke sind ein bevorzugtes Genre der Romantik: Die Nacht als Sphäre des Traums und des Albtraums, des Geheimen, Verborgenen, des Nicht-Alltäglichen und der Poesie inspirierte Dichter, Maler und Musiker gleichermaßen. Kristian Nyquist kombiniert Nocturnes von John Field, dem angeblichen Erfinder dieser musikalischen Gattung, mit einer Auswahl der schönsten Nocturnes von Frédéric Chopin und stellt diesen Werken Nachtstücke von Carl Czerny zur Seite, die dem als Etüden-Komponisten verschrienen Schüler Beethovens und Lehrer Liszts musikalische Gerechtigkeit wiederfahren lassen.

    Offenburg | Josefskirche (Hildboltsweier)

    Sa 22.09.18
    20 Uhr
    Nocturnes von Frédéric Chopin und John Field
  • Mit Christian Zimmermann. Werke von Bach, Weiß und Galilei Mit lebhaften Tanzsätzen und virtuosen Instrumentalfantasien führt der Lautenspieler Christian Zimmermann in seinem Konzert seine Zuhörer in die filigrane Klangwelt der Renaissance- und Barocklaute. Die Kompositionen stammen von J.S. Bach und Sylvius Leopold Weiß sowie von Michelangelo Galilei. Als weitere musikalische Leckerbissen stehen auf dem Programm Tänze von Gaspar Sanz und Santiago de Murcia für die Barockgitarre, die mir ihren typischen Schlagtechniken eine folkloristische Note in das Konzert bringt. Christian Zimmermann, der als Solist in zahlreichen Konzertreihen wie auch im Rundfunk zu hören ist, widmete sich in seinem Studium an der Schola Cantorum Basiliensis der historischen Aufführungspraxis, die in sein lebendiges und ausdrucksreiches Spiel eingewoben ist. Von ihm ist eine beachtliche Reihe interessanter CDs erschienen. Karten zu EUR14 und ermässigt zu EUR10 an der Abendkasse

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 22.09.18
    20 Uhr
    Lauten- und Gitarrenmsuik aus Renaissance und Barock
  • Kurmusik, Klassik, Filmmusik, Swing & Jazz Das Ensemble »Prima la Musica« setzt seit bereits 25 Jahren die Tradition des im Jahre 1853 ins Leben gerufenen Kurorchesters von Badenweiler fort. Seit Anbeginn des Kurbetriebs im Umfeld der »Trinkhalle« bzw. des »Conversationshauses« sind die Konzerte des Kurorchesters wesentlicher Bestandteil der Unterhaltung der Gäste. Heute gehören dem Ensemble »Prima la Musica« sechs Orchestermusiker an, die am Piano, auf zwei Geigen, einer Querflöte, einer Trompete und einem Cello ihr breit gefächertes Musikrepertoire zum Besten geben und aus dem kulturellen Leben von Badenweiler nicht mehr weg zu denken sind. Ob in den über 350 regelmäßigen Konzerten zwischen Frühjahr und Herbst (z.T. dreimal täglich) oder in den Wunsch- und Themenkonzerten, »Prima la Musica« vereint klassische Kur- und Unterhaltungsmusik mit Stücken aus Opern, Operetten oder Musicals und spielt Tanzmusik aus verschiedenen Musikrichtungen wie dem Swing oder Jazz.

    Badenweiler | Kurhaus

    Sa 22.09.18
    20:15 Uhr
    Prima la Musica
  • Le Motet (Vokalensemble) und Atout-C(h)oeur. Dirigentin: Claire Decaux. Werke von Schütz, Bach, Gérard Hilpipre BACH-ZEIT - im Rausch der Klänge Chorkonzert "Lobgesang" mit dem Vocal-Ensemble "Le Motet" und "Atout-C(h)oeur" Konzert mit dem Vocal-Ensemble »Le Motet" und »Atout-C(h)oeur" - gemischter Chor vom Konservatorium Saint-Louis Orgel: Pascal Reber Dirigentin: Claire Decaux Konzert mit Werken dreier Komponisten, die die Protestantische Tradition über 500 Jahre erläutern. Zu hören sind Werke für Chor und Orgel von Heinrich Schütz, sowie Motetten von Johann Sebastian Bach und die »Sinfonia sacra« für Chor, Orgel und drei Schlaginstrumente von Gérard Hilpipre. Weitere Informationen beim evangelischen Pfarramt Badenweiler.

    Badenweiler | Evangelische Pauluskirche

    Sa 22.09.18
    20:15 Uhr
    Bach-Zeit: Lobgesang

Badens beste Erlebnisse