Klassik: Alle Termine

  • Frühlingskonzert. Am Samstag, den 25. März 2017 um 17.00 Uhr geben die Schüler der Klavierlehrerin Birgit Braun in langjähriger Tradition ihr Frühlingskonzert im Bürgersaal des Ettenheimer Rathauses. Neben Werken der klassischen Klavierliteratur erklingen auch Arrangements bekannter Poptitel, z.B. aus Star Wars. Die Schüler jeden Alters freuen sich darauf ihr Können einem interessierten Publikum zu präsentieren. Neugierige sind herzlich willkommen (freier Eintritt). Ihren wöchentlichen Unterricht erhalten die Klavierschüler bei sich zuhause, vorzugsweise im Raum Lahr, Ettenheim und Schwanau. (Weitere Informationen unter: 07821-99 22 91).

    Ettenheim | Rathaus Ettenheim

    Sa 25.03.17
    17 Uhr
    Schülerkonzert der Klavierklasse Birgit Braun
  • Werke von Bach, Kreisler und anderen. Benefizkonzert für den Verein »Musik hilft!« und das »Haus des Lebens«

    Freiburg | St.-Michaels-Kapelle (Alter Friedhof)

    Sa 25.03.17
    18 Uhr
    Milena Wilke (Violine)
  • Werke von Bach, Gárdonyi, Karg-Elert und Rheinberger

    Schopfheim | Ev. Stadtkirche

    Sa 25.03.17
    18 Uhr
    Feierabendmusik: Geigerin Ines Then-Berg und Organist Jörn Bartels
  • Ines Then-Bergh (Violine), Jörn Bartels (Orgel). Werke von Bach, Rheinberger, Karg-Elert und anderen

    Schopfheim | Ev. Stadtkirche

    Sa 25.03.17
    18 Uhr
    Feierabendmusik
  • Zum Abschied des Hospizes Kammermusik mit einem Ensemble von Musikern aus der Region Gespielt werden Stücke von Henry Purcell Wolfgang Amadeus Mozart Siegmund von Hausegger Eintritt frei Abendmusik

    Zell am Harmersbach | Haus Maria Frieden Oberharmersbach

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Benefizkonzert
  • Kammerchor Emmendingen Heinrich Schütz: Zwischen Lutherischer Tradition und Italienischen Vorbildern. Unter diesem Titel veranstaltet der Kammerchor Emmendingen zwei Konzerte im Frühjahr 2017. Heinrich Schütz (1585-1672) war - lange vor Bach, Händel und Beethoven - der erste deutsche Komponist von Weltrang. Fast 40 Jahre lang wirkte Schütz als Hofkapellmeister in Dresden, wo es damals einen der bedeutendsten und glanzvollsten Fürstenhöfe Mitteleuropas gab. Das erste Konzert wird in Emmendingen am Samstag, 25. März, um 19 Uhr in der evangelischen Stadtkirche aufgeführt. Für die zweite Aufführung begibt sich der Kammerchor in die Heimat von Heinrich Schütz, der 1585 in Bad Köstritz geboren ist und 1672 in Dresden starb. Am Freitag, den 31. März reist der Chor nach Chemnitz. In der Stadt am Fuße des Erzgebirges ist der frühere Dirigent des Kammerchores Matthias Böhm Kantor. Am 1. April findet das zweite Konzert in Probstei-Kirche statt. Außerdem wird der Kammerchor den Sonntagsgottesdienst in St. Josefs Kirche mitgestalten. Den weiteren Sonntag verbringt der Chor an der langjährigen Wirkungsstätte von Heinrich Schütz in Dresden. Auf der Rückfahrt am Montag, den 3. April besucht der Kammerchor das Museum im Geburtshaus von Heinrich Schütz in Bad Köstritz. So wird Geschichte, Musik selbst aufführen und hören und das Umfeld erleben in diesem Chorprojekt verbunden.

    Emmendingen | Evang. Stadtkirche

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Heinrich Schütz: Zwischen Lutherischer Tradition und italienischen Vorbildern
  • Graziella Schwarz (Blockflöte), Elisabeth Belinskaya (Cello) und Yuliya Khaykova (Orgel)): Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Arcangelo Corelli

    Schallstadt | Evangelische Kirche (Mengen)

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Geistliche Abendmusik - Trio La Graziosa
  • Orchesterkonzert II: Collegium Musicum Basel; Leitung: Marc Kissóczy Collegium Musicum Basel Leitung: Marc Kissóczy

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Ticket
    Rising Stars-Festival
  • 2.Fassung von 1725, BWV 245a Dorothea Jakob, Sopran Franziska Markowitsch, Alt Markus Ullmann, Tenor Leonhard Geiger, Bass (Arien) Maximilian Lika, Bass (Jesusworte) Herder Vokalensemble und Consort Christian Drengk, Leitung Ein 2.Konzert findet am 26.3.17 um 18:15h in St. Cyriak, Sulzburg statt

    Freiburg | Ludwigskirche

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Ticket
    Bach: Johannes-Passion - zweite Fassung von 1725
  • Gabriele Marinoni (Orgel), Sol Park (Klavier), Simon Höfele (Trompete), Wataru Hisasue (Klavier). Collegium Musicum Basel. Leitung: Marc Kissóczy. Werke von Guilmant, Schumann, Haydn und Tschaikowsky

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 25.03.17
    19 Uhr
    Festival „Rising Stars!“ - Orchesterkonzert II
  • Wrke von Ludwig van Beethoven, Alfred Schnittke, Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel Chugai Duo mit Andrii Chugai, Geige, und Oleksandr Chugai, Klavier Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 von L. v. Beethoven, Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 von Alfred Schnittke, Sonate für Violine und Klavier Nr. 30 KV 403 von W. A. Mozart, Sonatine für Klavier von Maurice Ravel Eintritt frei | Kollekte

    Rheinfelden - Schweiz | Atelier 5

    Sa 25.03.17
    19:30 Uhr
    Chugai Duo
  • Vokalensemble. Passionsmusik aus der Barockzeit bis zu modernen Arrangements

    Waldshut-Tiengen | Versöhnungskirche

    Sa 25.03.17
    20 Uhr
    Ensemble Quartonal
  • Mit Werken von Carl Maria von Weber, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven. Mit Schwung in den Frühling mit dem Kammerensemble Kehl-Straßburg Weiter präsentiert die Stadtkultur zwei Tage Mundarttheater mit dem Gemischten Chor Freistett Rheinau. Das Programm der Stadtkultur Rheinau wird mit dem Auftritt des Kammerensembles Kehl-Straßburg am 25. März 2017 um 20 Uhr in der Stadthalle Freistett fortgesetzt. Die Zuhörer erwartet ein fulminantes musikalisches Erlebnis mit der Solistin Caroline Sablayrolles am Flügel, einem mitreißenden Dirigenten und unglaublich spielfreudigen Musikerinnen und Musikern, ob Profi oder Laie. Die Stadtkultur ist stolz darauf, dieses Ensemble nun schon zum fünften Mal in Rheinau unter der Leitung von Gabriel Mattei zu Gast zu haben. Gespielt werden Werke von Carl Maria von Weber, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven. Karten sind im Vorverkauf für 10 EUR beim Bürgerbüro im Rathaus Freistett sowie für 12 EUR an der Abendkasse erhältlich. Mit dem Theaterstück »Der doppelte Sechser« geht es am 7. Und 8. April 2017 jeweils um 20 Uhr in der Stadthalle Freistett weiter. Die Komödie in zwei Akten von Andreas Keßner - gespielt von der Theatergruppe des Gemischten Chores Freistett verspricht beste Unterhaltung. Das Ehepaar Helga und Anton Brandt hat nach vielen Jahren wieder einmal Lotto gespielt, allerdings ohne dass es einer vom anderen erfährt. Prompt wird der Jackpot geknackt, und schon fangen die Probleme an! Wie sage ich es dem anderen? So wird es richtig stressig, den Gewinn vor dem jeweils anderen geheim zu halten. Luxusgüter werden gekauft, obwohl das Geld noch gar nicht auf dem Konto ist. Doch die Glücksbotin der Lottogesellschaft sorgt mit einem Paukenschlag dafür, dass sich die Lottogewinner in null Komma nix wieder versöhnen. Karten sind für 8 EUR im Vorverkauf im Bürgerbüro und auch beim Gemischten Chor erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro. Die Theaterspieler: Petra Kress, Sonja Walter, Enya Christeleit, Elke Thomaschewsky, Reinhold Schmidt, Friedrich Schmidt, Philipp Kress. Soufleuse: Angelika Durban; Maske: Johanna Aßmann; Leitung: Willi Durban

    Rheinau | Stadthalle Freistett

    Sa 25.03.17
    20 Uhr
    Kammerensemble Kehl-Straßburg
  • Ensemble Phoenix Basel. Leitung: Jürg Henneberger

    Basel - Schweiz | Gare du Nord

    Sa 25.03.17
    20 Uhr
    lock-in - Neue Schweizer Musik 17
  • Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 25.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    Abonnement 2017
  • Ensemble Martin Ostertag. »Seelenverwandte«. Klarinettenquintette von Mozart und Reger Reger Klarinettenquintett A-Dur op. 146 Mozart Klarinettenquintett A-Dur KV 581 Christian Ostertag,Violine Katrin Melcher,Violine Paul Pesthy,Viola Martin Ostertag,Violoncello Ulf Rodenhäuser,Klarinette

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 25.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    Kaisersaal-Konzert
  • Werke von Haydn, Schumann, Liszt und Grieg Die Pianistin Christina Brandner verbindet in ihrem Spiel souveräne Virtuosität mit einem großen Reichtum an Klangfarben und Nuancen. Ihre Soloabende, Kammermusikprojekte und Konzerte mit Orchester (z. B. mit dem Stuttgarter Kammerorchester) führten sie bisher nach England, Frankreich, Spanien, Polen, Russland und China, in den Iran und in die Schweiz. Rundfunkaufnahmen entstanden beim DeutschlandRadio Berlin, beim Bayerischen Rundfunk und beim MDR. Ihre CD-Einspielung sämtlicher Mazurken des Komponisten Alexander Skrjabin erschien bei dem Label «Ars musici». Gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte sie in Hannover, in Minsk/Weißrussland und in Dresden. Schon früh erwarb sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei »Jugend musiziert«, beim Tonkünstlerverband Stuttgart sowie beim Grotrian-Steinweg-Wettbewerb in Braunschweig. Später wurde Christina Brandner bei dem Hochschulwettbewerb in Hannover sowie bei dem internationalen Torrefranca-Wettbewerb in Italien mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Für ihre herausragende Schumann-Darbietung erhielt sie 2014 einen Sonderpreis beim 9. Internationalen Adilia-Alieva-Klavierwettbewerb in Frankreich. Christina Brandner lebt als freischaffende Pianistin und Pädagogin mit ihrer Familie bei Freiburg. Programm: Joseph Haydn (1732-1809) Sonate e-moll Hob. XVI:34 Edvard Grieg (1843-1907) Eine Auswahl aus den Lyrischen Stücken Franz Liszt (1811-1886) aus: Etudes d´exécution transcendante: Robert Schumann (1810-1856) Sonate fis-moll op. 11

    Efringen-Kirchen | Kulturscheune Rabe (Kleinkems)

    Sa 25.03.17
    20:15 Uhr
    Christiane Brandner (Klavier)

Badens beste Erlebnisse