Klassik: Alle Termine

  • Dieter Lämmlin spielt Werke von Bach und Boellmann

    Rheinfelden (Baden) | Christuskirche

    Sa 06.02.16
    11 Uhr
    Musik zur Marktzeit
  • Gespielt auf der Welte-Orgel. Hochschule für Musik Freiburg

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 06.02.16
    12 Uhr
    Orgelmusik
  • Mit Nadezda Pisareva. "Aurora!" Werke von Beethoven, Bartók, Debussy und Schumann "Weltklassik am Klavier - Aurora!" LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 21 C-Dur op. 53 I. Allegro con brio II. Introduzione: Adagio molto (attacca) III. Rondo. Allegretto moderato - Prestissimo BÉLA BARTÓK Suite "Im Freien" Sz. 81 - Pause - CLAUDE DEBUSSY Aus: Préludes 1er livre - Le vent dans la plaine - Des pas sur la neige - La danse de Puck ROBERT SCHUMANN Klaviersonate fis-Moll op. 11 I. Introduzione e Allegro vivace II. Aria III. Scherzo e Internmezzo IV. Finale NADEZDA PISAREVA ...wunderbar, leicht, schäumend und total berauschend??: Nadezda Pisareva gewann die Silbermedaille und den Kammermusikpreise des "Scottish International Piano Competition" 2010 in Glasgow, Schottland, den Publikums- und 3. Preis beim Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien, und sie ist Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 in München. 2015 debütierte sie erfolgreich in der Moskauer Philharmonie und trat beim Verbier Festival auf. Der Höhepunkt der Saison war ihr Auftritt im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums, wo sie das 1. Klavierkonzert von Tschaikowski mit dem Internationalen Philharmonischen Orchester spielen durfte. 2013 wurde ihre Debüt -CD mit den Werken von Robert Schumann unter dem Label Classical Records veröffentlicht. Nadezda studierte in Moskau bei T. Koloss und S. Dorensky, in Berlin an der UdK bei K. Hellwig. "Weltklassik am Klavier - Aurora!" "Aurora", Morgenstern: so nennt man in Frankreich und Russland die berühmte Sonate op.53 von Ludwig van Beethoven. Das ist auch das Stichwort für dieses Programm: alle Werke sind mit den Gestalten der Natur und mit dem Gefühl der Zauberei verbunden, stilistisch stehen sie allerdings sehr weit voneinander entfernt. Die Suite "Im Freien" von Bela Bartók folgt auf die Sonate Beethovens - dadurch kann man vergleichen, wie freundlich die Natur im Klassizismus und wie wild sie in der Moderne wahrgenommen wurde. Rätselhafte impressionistische Gestalten der Präludien von Claude Debussy ergänzen den zauberhaften Reigen der Masken in der romantischen Großen Klaviersonate op. 11 von Robert Schumann. Sie ist "Clara von Florestan und Eusebius verehrend zugeeignet", wie im Epigraph zur Sonate steht.

    Lahr | Haus zum Pflug

    Sa 06.02.16
    17 Uhr
    Ticket
    Weltklassik am Klavier!
  • Studierende der Klasse Prof. Chenna

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 06.02.16
    18 Uhr
    Vortragsabend Fagott
  • Leitung: Moritz Herzog. Solvejg Maedler (Violine). Werke von Ives, Mozart, Salieri, Schubert Auf dem Programm: Charles Ives: "The Unanswered Question" W. A. Mozart: Adagio für Violine und Orchester E-Dur K. 261 Antonio Salieri: Follia-Variationen Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll "Unvollendete"

    Eichstetten | Evangelische Kirche

    Sa 06.02.16
    19 Uhr
    Junges Kammerorchester Freiburg
  • mit Judith Ingolfsson und Vladimir Stoupler. Duo Ingolfsson-Stoupel Berlin - Judith Ingolfsson, Violine - Professorin der Musikhochschule Stuttgart | Vladimir Stoupler, Klavier

    St. Blasien | Kolleg

    Sa 06.02.16
    19:30 Uhr
    Ticket
    Gesprächskonzert & CD-Präsentation mit Werken von Faure
  • Judith Ingolfsson (Violine), Vladimir Stoupel (Klavier). Werke von Fauré

    St. Blasien | Festsaal Kolleg

    Sa 06.02.16
    19:30 Uhr
    Musitektur: Gesprächskonzert & CD-Präsentation
  • Werke von Chopin und Mussorgsky

    Basel - Schweiz | Stadtcasino

    Sa 06.02.16
    19:30 Uhr
    AMG Rising Stars: Behzod Abduraimov (Klavier)
  • Judith Ingolfsson (Violine), Vladimir Stoupel (Klavier). Gesprächskonzert und Vorstellung einer neuen CD mit Werken von Gabriel Faure

    St. Blasien | Festsaal Kolleg

    Sa 06.02.16
    19:30 Uhr
    Musitektur-Festival
  • Leitung: Lisa Wolf. "Die Nacht". Chormusik a cappella. Werke von Brahms, Grieg, Schumann und anderen Das Phänomen der Nacht lässt die Menschheit nicht los. Zu allen Zeiten war sie ein zentrales Motiv, das in allen Kunstformen auf äußerst unterschiedliche Weise ergründet und gedeutet wurde: als Ort der Ruhe und des Friedens, Raum der Träume und Phantasie, als Sinnbild für Unheimliches und Vergänglichkeit. Wir möchten auf mehreren Stationen diese vielgestaltigen Töne der Nacht beleuchten. Im Zentrum des Programms stehen Chorwerke aus unterschiedlichen Epochen: Von Brahms, Schumann, Grieg und Wolf sowie Distler bis hin zu Whitacre - um nur einige zu nennen. Neben dem Gesang werden mit Klavier, Rezitation und Lichtgestaltung noch weitere Perspektiven der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Nacht erschlossen. Das Ergebnis: eine sorgfältig komponierte musikalisch-literarische Collage über die jahrhundertealte Faszination für die Nacht

    Freiburg | Ev. Friedenskirche

    Sa 06.02.16
    20 Uhr
    Madrigalchor der KHG Freiburg
  • Marco Amherd Orgel | Nenad Ivanovic Akkordeon Orchester der Hochschule für Musik Freiburg | Massimiliano Matesic Leitung Jongen Symphonie concertante op. 81 für Orgel und Orchester | Nordheim Spur (1975) für Akkordeon und Orchester | Dukas Der Zauberlehrling

    Freiburg | Ludwigskirche

    Sa 06.02.16
    20 Uhr
    Ticket
    Solistenkonzert

Badens beste Erlebnisse