Altes Kapuzinerkloster

  • Klosterstr. 1
  • 77716 Haslach
  • Tel.: 07832 8080
  • Webseite
Zum Routenplaner

Altes Kapuzinerkloster: Alle Termine

  • Einführung von Susanne Ramm Weber. Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    So 23.09.18
    11 Uhr
    Vernissage. Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Di 25.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Di 25.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Mi 26.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Mi 26.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Do 27.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Do 27.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Fr 28.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Fr 28.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Sa 29.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    Sa 29.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    So 30.09.18
    10 - 12:30 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen
  • Kunstverein Mittleres Kinzigtal Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch - individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele. Fotografien dienen häufig als Ideengeber und Anstoß für ihre Werke. Die Gesichter werden dann aber verändert wiedergegeben, denn nicht um deren naturgetreue Wiedergabe geht es ihr, auch nicht um deren wirkliche Identität. Vielmehr möchte sie herausfinden, was hinter deren Physiognomie steckt. Die Figuren gewinnen nachgerade ein Eigenleben. Wobei das Geschlecht keinerlei Rolle spielt und hin und wieder sogar willentlich vertauscht wird.

    Haslach | Altes Kapuzinerkloster

    So 30.09.18
    13:30 - 17 Uhr
    Mascha Klein. Zeichnungen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse