Buchhandlung Beidek

  • Werderstraße 23
  • 79379 Müllheim
  • Tel.: 07631 4336
  • Webseite
Zum Routenplaner

Buchhandlung Beidek: Alle Termine

  • ­Hans-Christof Graf von Sponeck, geboren 1939, M.A. (Demographie und Anthropologie), war UN-Diplomat und ist Hochschullehrer und Autor. Von Sponeck war mehr als 30 Jahre für die Vereinten Nationen tätig, von 1998 bis 2000 als UN-Koordinator und beigeordneter UN-Generalsekretär verantwortlich für das Programm "Öl für Lebensmittel" im Irak, Rücktritt im Februar 2000, seitdem Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten nichtstaatlicher Organisationen in der Schweiz, Italien und den USA, Berater für multilaterale Fragen und Konsultant für Nachwuchsförderung im internationalen Dienst. Sein Vater, Hans von Sponeck, wurde in der Folge des missglückten Hitler-Attentats von den Nazis ermordet. Von Sponeck lebt in Müllheim.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Do 28.09.17
    20 Uhr
    Hans-Christof von Sponeck: Weltpolitischer Umbruch Herausforderungen an die Zukunft und die Rolle der UNO ­
  • Weltpolitischer Umbruch Herausforderungen an die Zukunft und die Rolle der UNO Hans-Christof Graf von Sponeck, geboren 1939, M.A. (Demographie und Anthropologie), war UN-Diplomat und ist Hochschullehrer und Autor. Von Sponeck war mehr als 30 Jahre für die Vereinten Nationen tätig, von 1998 bis 2000 als UN-Koordinator und beigeordneter UN-Generalsekretär verantwortlich für das Programm "Öl für Lebensmittel" im Irak, Rücktritt im Februar 2000, seitdem Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten nichtstaatlicher Organisationen in der Schweiz, Italien und den USA, Berater für multilaterale Fragen und Konsultant für Nachwuchsförderung im internationalen Dienst. Sein Vater, Hans von Sponeck, wurde in der Folge des missglückten Hitler-Attentats von den Nazis ermordet. Von Sponeck lebt in Müllheim.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Do 28.09.17
    20 - 22 Uhr
    Weltpolitischer Umbruch
  • Achim Amme In der Fortsetzung von Lennons frühen Jahren im vergangenen Herbst bei BEIDEK skizziert der Autor, Schauspieler und Musiker Achim Amme den Künstler John Lennon mit Hingabe und Sachkenntnis, die die Zuhörer begeistert - wieder mit vielen Musikeinspielungen. Zitate von Yoko Ono, von John kommen vor. Achim Amme trägt sie so weiter, dass der Zuhörer meinen könnte, selbst Gesprächsteilnehmer zu sein.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Do 05.10.17
    20 - 22 Uhr
    All You Need Is Love - Lennons letzte Jahre
  • Ein paar Tage Licht mit Oliver Bottini Autorenlesung im Rahmen der Markgräfler Friedenswoche Algerien: Afrikas größtes Land, mit Reichtum gesegnet, im Innersten zerrissen. Hier wird ein deutscher Rüstungsmanager entführt, angeblich von islamistischen Terroristen, so der algerische Geheimdienst. Doch für BKA-Mann Ralf Eley, an der deutschen Botschaft in Algier stationiert, passen zu viele Puzzlestücke nicht zusammen. Allerdings kann er nicht ermitteln, ohne die Ausweisung zu riskieren. Also tut er es diskret, mithilfe der algerischen Untersuchungsrichterin Amel, seiner heimlichen Geliebten. Bald wird klar, dass es um viel mehr geht als um das Leben eines Entführten. Denn zahlreiche Spuren führen nach Deutschland, zu einem schwäbischen Waffenhersteller. Und Eley begreift: Wenn er die Wahrheit ans Licht bringen will, muss er alles aufs Spiel setzen. Auf virtuose Weise verwebt Oliver Bottini das Thema Rüstungsexporte in einem mitreißenden Kriminalroman. Präzise lotet er die Untiefen von Macht und Unterdrückung aus und führt mit eindrucksvoller Intensität vor Augen, woran das System immer kranken wird - am Mangel an Menschlichkeit. Oliver Bottini wurde 1965 geboren. Für seine Romane erhielt er unter anderem viermal den Deutschen Krimipreis, den Krimipreis von Radio Bremen, den Berliner Krimifuchs und den Stuttgarter Krimipreis. Oliver Bottini lebt in Berlin.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Fr 17.11.17
    20 - 22 Uhr
    Ein paar Tage Licht
  • (Eintritt: 12 EUR mit Verkostung) NUR im Vorverkauf bis 22. November KEINE Abendkasse! Christa Rinklin: e wengili vu dem un sellem Ein Streifzug durch die geliebte badische Küche mit bekannten und unbekannten Protagonisten Was verbinden wir Alemannen mit Genuss? Welche Geheim-nisse umgeben unsere Koch-künste? Und wo findet man die letzten Genusshandwerker? Die Autorin Christa Rinklin geht diesen Fragen leidenschaftlich gerne nach. Mit den Jahren ist daraus eine kleine Reihe von Rezeptbüchern entstan-den, die mit alemannischem Charme die Lebensqualität an Südbadens Küchentischen widerspiegeln. Dabei handelt es sich nie um gewöhnliche Koch- und Backbücher, denn immer spielen die Menschen, denen die Rezepte entlockt wurden, die Hauptrolle. Tauchen Sie an diesem Abend in Rinklins kleine Welt der badischen Versuchungen ein, von denen Sie einige bei einem guten Glas Kaiserstühler Wein probieren können. Christa Rinklin wurde als genussfreudiges Stiermädchen im Jahr 1970 in Freiburg geboren und wuchs im Wein- und Gemüsedorf Eichstetten auf. Neben ihrem Hauptberuf als Werbetexterin ist sie als Buchautorin und Journalistin tätig.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Fr 24.11.17
    19:30 - 21:30 Uhr
    E wengili vu dem un sellem
  • Christof Diedrichs: Woran stirbt Jesus Christus? Und warum? Die Kreuzigungstafel des Isenheimer Altars Der Isenheimer Altar ist eines der bedeutendsten Werke der abendländischen Kunstgeschichte. Und dennoch steckt er noch immer voller Rätsel. Das beginnt schon beim Namen des Künstlers: er hieß nicht Matthias Grünewald, wie man seit einiger Zeit weiß. Und es endet nicht bei dem Bild der Kreuzigung Christi, an dem sich bei genauer Betrachtung viele, scheinbar unlösbare Fragen ergeben. Der Blick, den der Kunsthistoriker Dr. Christof Diedrichs auf das berühmte Werk wirft, zeigt, dass die meisten Betrachter bisher nur oberflächlich hingesehen haben. Oder ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die meisten der Wunden, die Christus trägt, nicht bluten? Oder dass die Farbe seines Körpers schon auf Verwesung hinzudeuten scheint, obwohl Christus tatsächlich noch lebt? Oder dass das Kreuz so nahe am Bildrand steht, dass der Körper Christi nur davor, also schon im Raum des Betrachters, hängen kann? Seit langem kämpft Diedrichs gegen die Vorstellung, Künstler vom Format des Schöpfers des Isenheimer Altars könnten Fehler machen. Seine These: Hinter den offenkundigen, aber nur scheinbaren Fehlern stecken genau kalkulierte Absichten. In seinem neuen Buch zeigt er dies auch für die Kreuzigungsdarstellung des Isenheimer Altars und kommt auf diese Weise zu einer faszinierenden - wissenschaftlich abgesicherten -, bisher weitgehend unbekannten Deutung des Bildes.

    Müllheim | Buchhandlung Beidek

    Do 07.12.17
    20 - 22 Uhr
    Die Kreuzigungstafel des Isenheimer Altars

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse