Der Burghof in Lörrach ist ein Kultur-Leuchtturm im Basler Dreiländereck. Das 1998 eröffnete Gebäude der Architekten Wilfried und Katharina Steib setzt städtebaulich einen Akzent am westlichen Rand der Innenstadt und deckt in seinem Kulturprogramm fast alle Genres ab. Schwerpunkte sind Konzerte aller Stilrichtungen, Kabarett und Tanz, aber es gibt auch Literatur- und Show-Programme. Das Haus hat sieben Veranstaltungsräume - vom kleinen, intimen bis zum großen mit Saal 850 Plätzen - und veranstaltet auch das Stimmenfestival.

Finden Sie ähnliche Orte zu Burghof in Lörrach

Zum Routenplaner

Burghof: Alle Termine

  • Interpretationen, Improvisation und Jazz zur Musik Johann Sebastian Bachs Jazz auf Weltniveau mit badischen Wurzeln dafür steht der Kontrabassist Dieter Ilg seit den 1980er-Jahren. Mit seinem derzeitigen Trio verknüpft Ilg hintergründig, intim und mit verblüffender Schlüssigkeit Jazzvokabular mit klassischer Musik. Nach Verdi, Wagner und Beethoven begibt sich der Freiburger mit dem Pianisten Rainer Böhm und dem Schlagzeuger Patrice Héral nun auf einen Exkurs in die Klangwelt von Johann Sebastian Bach. Mit: Dieter Ilg (Kontrabass); Rainer Böhm (Klavier); Patrice Héral (Schlagzeug) Lange wirkte kein Trio mehr derart intensiv miteinander verstrickt wie gerade dieses. (NDR)

    Lörrach | Burghof

    Mi 25.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Dieter Ilg
  • Zukunft is the Future Unsere Welt verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Als Kinder glaubten wir an eine glorreiche Zukunft, an den digitalen Reisewecker, das Dolomiti-Eis und Hoverboards. Heute kommunizieren wir über Uhren mit Menschen auf anderen Kontinenten, essen in Algen gerollten rohen Fisch und Heino covert Rammstein. Das war nicht vorauszusehen! In seinem neuen Programm wagt der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert einen Blick in die Zukunft. Wird uns Youtube mit Katzenvideos in den Wahnsinn treiben? Wann kommt die Frauenquote im Vatikan? Kann die Erderwärmung durch Social Freezing verhindert werden? Und wieso sind fast alle Zukunftsprognosen falsch? Wir fliegen heute nicht mit Rucksackraketen durch die Lüfte, haben keinen Warp-Antrieb und noch immer kein Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch und eine Pille, die bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht. Ganz ehrlich, wer braucht da Rucksackraketen? Live long and prosper. Zukunft is the future.

    Lörrach | Burghof

    Do 26.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Vince Ebert
  • Ein Abend mit Bas Böttcher Das ist ein Fall von Wortgewandt! Als erster deutschsprachiger Slam Poet kennt Bas Böttcher das Handwerkszeug der Lyrik und des freien Vortrags. Der Wort-Akrobat prägte den Stil einer neuen Live-Literatur. Musikalisch, kurzweilig und überraschend eine Poesie, die explizit für die Bühne verfasst wird. Wir freuen uns auf Deutschlands ersten Slam Poeten mit seinem Programm Die verkuppelten Worte. *****Die Reihe BurghofSlam untersucht das Genre der gesprochenen Sprache die Spoken Word Poetry. Großer Beliebtheit dabei erfreut sich der Poetry Slam, bei dem junge Dichter mit selbstgeschriebenen Texten gegen einander antreten. Viele dieser Literaten sind in vielen Künsten zuhause und so entstehen ständig neue Slam-Formate immer mit dem Ziel, das Publikum zu begeistern und den Zuhörern die Künste näher zu bringen. Die Reihe wird von Tilman Scheipers kuratiert. Erstmals wird ab dieser Saison Nik Salsflausen mit Daniel Wagner die BurghofSlams moderieren.*****

    Lörrach | Burghof

    Sa 28.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    BurghofSlam: Wortgewandt I
  • Werke von Beethoven und Brahms Als Klangformer und Ästhet wurde Gabriele Carcano von der Süddeutschen Zeitung nach seinem Rezital-Debüt im Münchner Herkulessaal gelobt. 2010 erhielt der 1985 in Turin geborene junge Pianist den begehrten Borletti-Buitoni Trust Fellowship Award. Zwischen 2010 und 2012 gastierte er regelmäßig beim Marlboro Music Festival in den USA und konzertierte 2012 und 2013 im Rahmen dieses Festivals in Boston, Philadelphia und New York. Künstlerischer Höhepunkt war zuletzt sein Auftritt Ende 2015 beim Mariinsky International Piano Festival in St. Petersburg. Im Sommer 2016 erschien sein erstes Album mit frühen Brahms-Werken bei OehmsClassics, zu welcher der Radiosender NDR Kultur festhielt: Als Zuhörer kann man sich schwer der Eindringlichkeit entziehen, mit der Carcano diese Musik gestaltet. Gerade Brahms Schumann-Variationen empfindet Carcano als eines der persönlichsten Werke Brahms. Programm: L. v. Beethoven: Klaviersonate Nr. 27 op. 90 in e-Moll / J. Brahms: Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 9 / J. Brahms: Scherzo op. 4 in es-Moll / L. v. Beethoven: Klaviersonate Nr. 29 op. 106 in B-Dur

    Lörrach | Burghof

    So 29.10.17
    11 Uhr
    Ticket
    Junges Podium: Gabriele Carcano (Klavier)

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse