Klassik

Clemens Flämig und sein Stadtsingechor zu Halle in der Freiburger Pfarrkirche St. Johann

Clemens Flämig und sein Stadtsingechor zu Halle konzertieren jetzt in Freiburg.

Kürzlich schaffte er es in die engste Wahl für die Nachfolge Georg Christoph Billers als Leipziger Thomaskantor. Wie dem auch sei: Clemens Flämig, 1976 in Dresden geboren, ist ein sehr fähiger Chormann. In Freiburg, wo er studiert hat, Assistent beim Bachchor war und im Dufay-Ensemble sang, kennt man ihn. Den Breisgau besucht Flämig nun mit dem Stadtsingechor Halle, dessen Direktor er seit November 2014 ist. Die vor 900 Jahren gegründete Formation zählt zu den ältesten Knabenchören Mitteldeutschlands.

Auf dem Programm steht geistliche Chormusik aus nicht weniger als fünf Jahrhunderten. Das Spektrum reicht dabei vom frühbarocken Sweelinck bis heute. Für die Romantik stehen Kostproben von Mendelssohn. Zudem wird der Freiburger Organist Bernhard Marx Intermezzi beisteuern. Fraglos ist ein schöner Abend zu erwarten.
Termin: Freiburg, Stadtsingechor zu Halle, Pfarrk. St. Johann, Mi, 22. Juni, 19 Uhr

von J. A.
am Fr, 17. Juni 2016


Badens beste Erlebnisse