Bühne

Das Musical "The Black Rider" als Openair im Freiburger Rathausinnenhof

Das Musical "The Black Rider" als Openair im Freiburger Rathausinnenhof.

Zuletzt wurde 2011 auf dem allsommerlich vom Wallgraben-Theater bespielten Freiburger Rathausinnenhof gesungen. Auf dem Programm stand "Der kleine Horrorladen". Der Regisseur von damals, Martin Schurr, hat nun erneut Hand an ein Musical gelegt: "The Black Rider", inspiriert von Carl Maria von Webers Oper "Der Freischütz".

Uraufgeführt worden ist "The Black Rider" im Jahr 1990 – eine Zusammenarbeit von Regisseur Robert Wilson, Musiker Tom Waits und Schriftsteller William S. Burroughs. "Das Stück hat Substanz, eine tolle Geschichte und starke Figuren", sagt Martin Schurr, der zuletzt als Schauspieler auf der Kellerbühne des Wallgraben-Theaters auftrat. Es geht um Käthchen, Tochter des Försters Bertram und seiner Frau Anne, die gern den Schreiber Wilhelm heiraten würde. Doch Wilhelm scheint dem Vater nicht der Richtige zu sein, er favorisiert den Jägerburschen Robert, der auch ordentlich mit der Flinte umzugehen weiß. Genau diese Fähigkeit geht dem armen Schreiber ab – bis er bei seinen heimlichen Schießübungen den mysteriösen Stelzfuß trifft, der ihn mit Kugeln versorgt, die niemals ihr Ziel verfehlen ...

Die Verantwortlichen und die Mitwirkenden kennen sich von früheren Produktionen her – neben Schurr (Regie) ist Andreas Binder für die musikalische Leitung und Stefanie Verkerk für die Choreographie zuständig. Besetzt wurden die Rollen mit Sänger-Schauspielern, so, erklärt Binder, "bringen wir alle unsere Stärken ein". Schurr spielt den Bertram, Nicole Haas seine Frau, Anastasia Hille das Käthchen, Michael Gugel den Robert, Tobias Ziebold den Wilhelm und Stefanie Verkerk den Stelzfuß.

Schurr hat die Handlung in den Schwarzwald verlegt; stilisierte Tannen aus Holz stehen bereits auf der Bühne, ein Hirschgeweih schmückt ein rotes Wetterhäuschen. Auch an der Sprache und an den "Tracht zitierenden Kostümen" soll das Publikum merken, wo es ist. Die Liveband, bestehend aus Binder, Markus Lechner und Mike Schweizer, hat ihren Platz am Rand der Bühne. Nun hoffen alle auf einen schönen Sommer – sollte es regnen, kann die Produktion auf die Kellerbühne umziehen.

Termine: Freiburg, Rathausinnenhof, Premiere: Fr, 21. Juli, 20.30 Uhr. Weitere Termine bis 3. September. Karten: BZ-Kartenservice Tel. 0761/4968888

von Heidi Ossenberg
am Fr, 14. Juli 2017


Badens beste Erlebnisse