Passionswerk

Die Heinrich-Schütz-Kantorei bringt Carl Loewe zur Aufführung

ORATORIUM VON CARL LOEWE Am 20. April 2019 jährt sich der 150. Todestag des Komponisten Carl Loewe (1796–1869). Seine Balladen wie "Erlkönig" und "Herr Oluf" sind auch heute noch auf den Konzertpodien zu erleben. Weitgehend unbekannt ist aber, dass Loewe sich auch intensiv mit anderen Musikgattungen des 19. Jahrhunderts beschäftigt hat. Besonders produktiv war er beim Komponieren von Oratorien, eine Form, die damals mit den großen Werken Mendelssohn Bartholdys eine neue Blüte erlebte. Die Heinrich-Schütz-Kantorei setzt deshalb Loewes Passionsoratorium "Das Sühneopfer des neuen Bundes" (1847) zum Jubiläumsjahr auf den Spielplan. Die Aufführung ist am Sonntag, 31. März, 17 Uhr, in der Kirche St. Martin am Rathausplatz. Karten gibt es von 13,55 bis 27,10 Euro unter http://www.bz-ticket.de und in BZ-Geschäftsstellen.

von bz
am Fr, 29. März 2019


Badens beste Erlebnisse