DOKUMENTARFILM

Am Sonntag, 10. September, kommt die Schweizer Filmemacherin Aya Domenig auf Einladung des Freiburger Friedensforums in den Friedrichsbau, um nach der Vorstellung ihres Dokumentarfilms "Als die Sonne vom Himmel fiel" über ihr Werk zu reden. Der Film ist eine Verarbeitung des Lebens ihres Großvaters, der Hiroshima als Arzt miterlebte. Im Dialog mit anderen Zeitzeugen entstand ein außergewöhnliches Filmprojekt, das am 11. März 2011 durch die Katastrophe in Fukushima während der Dreharbeiten eine unerwartete Wendung bekam. Die Premiere ist eine einmalige Vorstellung, die durch das Friedensforum, die Anti-Atom-Gruppe Freiburg, das Rüstungsinformationsbüro, Ecotrinova und Fukushima-nie-vergessen ermöglicht wurde. Der Beginn der Vorstellung ist um 19 Uhr. Karten gibt es für 8 Euro.

von bz
am Sa, 09. September 2017


Badens beste Erlebnisse