Elysia

  • Frankfurt Straße 36
  • 4023 Basel (Schweiz)
  • Tel.: +41 61 337 82 00
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Elysia in Basel (Schweiz)

Zum Routenplaner

Elysia: Alle Termine

  • Live: Zebra Centauri, Xique-Xique, Dandara, Arutani. Sound: Tech House, Electronica. Einatmen. Ausatmen. Dandara und Arutani sind wieder soweit. Jetzt, wo die Temperaturen den Erwartungen zufolge etwas tiefer sind, kommen auch sie wieder aus dem Sommerrefugium in die Klubhöhle zurück. Mitgebracht haben sie den brasilianischen Experten für entspanntes Schwofen sondergleichen: Xique-Xique befindet sich mit seinem Liveset auf Europatournee und schaut für ein Stündchen oder sieben auch im Dreispitz vorbei. Die Formel ist so einfach wie überzeugend. Tiefes Tempo bedeutet viel Zeit und viel Entspannung. Also quasi die perfekte Kur gegen Dauerstress und Alltagsbelastungen. Finden übrigens auch die Jungs von Zebra Centauri. Die zwei Berliner (aus Dresden, ihr wisst schon) haben heuer eine stressbefreite Flut an tranceinduzierenden Veröffentlichungen vom Stapel gelassen und damit etwas Staub aufgewirbelt. Nicht nur in der Szene, sondern auf den schönsten Tanzflächen dieser Welt. Passt ja.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Fr 22.09.17
    23 Uhr
    Lokd
  • ² Svreca (Semantica Records | Madrid) ² Opuswerk (Krill Music / Knotweed / DEMENT3D | Genf) ² Simon Lemont (SENSE | Basel) Seit elf Jahren beweist Svreca ein goldenes Händchen für bewegende Technokunst. Sein in Eigenregie geführtes Label, Semantica Records, wurde in dieser Zeit zur allerersten Addresse für innovative Musik mit Tiefgang. Die kompromisslose Kuration nahm viele Entwicklungen um Jahre vorweg, vom essenziell reduzierten Design hin zu den bescheiden auftretenden Produktionen, die sämtliche Aspekte ihres visionären Potentials oftmals erst in spezifischen Umgebungen voll offenbaren. Enrique Mena hat das Ohr für die kleinen Feinheiten, die Momente verbinden und eine Nacht entwickeln ein wahrer Connaisseur eben. Unsere Stube darf heuer der Kontext sein, in welchem Svreca sein Talent präsentiert. Gemeinsam mit den ausgewiesenen Spezialisten Opuswerk und Simon Lemont begeben wir uns auf eine kleine Entdeckungsreise durch die verschmierte Welt der Technomodulation. In alle Richtungen und ohne Scheuklappen.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 23.09.17
    23 - 7 Uhr
    Svreca (Semantica | Madrid)
  • DJs: Svreca (Semantica Records, Madrid), Opuswerk, Simon Lemont. Sound: Techno.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 23.09.17
    23 Uhr
    Svreca
  • ² Floating Points (Pluto | London) DJing all night long. Sam Shepherd hat viele Talente. Der in Manchester geborene Doktor der Neurowissenschaften ist nicht nur ein hervorragender Wissenschaftler, sondern beeindruckt in erster Linie durch die Musik. Seine Produktionen bedienen sich der Leichtigkeit moderner Jazzinterpretationen und schaffen mühelos den Spagat zwischen Klubtauglichkeit und Popaffinität. Synthetisierte Klänge vermitteln eine wohlige Wärme; es sind die organischen Texturen, die eine unerreichte Intimität ausstrahlen und selbst grossen Festivalbühnen eine heimelige Wohnzimmeratmosphäre verleihen. Seit geschlagenen sechs Jahren war der passionierte Plattensammler und -entdecker nicht mehr am Rheinknie; nun beehrt er uns eine ganze Nacht lang. Fernab von altbackenem Snobismus präsentiert er einen Teil seines reichhaltigen Musikfundus, der mit bewundernswerter Eleganz zwischen Jazz, House, Techno und Funk oszilliert. Wer auf eine Nacht voller Kracher hofft, wird bitter enttäuscht werden. Wer jedoch bereit ist, sich auf ein kleines, lauschiges Abenteuer einzulassen, wird umso mehr belohnt. Von der ersten bis zur letzten Minute.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Fr 29.09.17
    23 - 7 Uhr
    Floating Points (DJ Set all night long)
  • DJ Floating Points. Sound: Jazz, Soul, Funk, House, Techno, Electronica, Disco, Brazil Boogie. Sam Shepherd hat viele Talente. Der in Manchester geborene Doktor der Neurowissenschaften ist nicht nur ein hervorragender Wissenschaftler, sondern beeindruckt in erster Linie durch die Musik. Seine Produktionen bedienen sich der Leichtigkeit moderner Jazzinterpretationen und schaffen mühelos den Spagat zwischen Klubtauglichkeit und Popaffinität. Synthetisierte Klänge vermitteln eine wohlige Wärme; es sind die organischen Texturen, die eine unerreichte Intimität ausstrahlen und selbst grossen Festivalbühnen eine heimelige Wohnzimmeratmosphäre verleihen. Seit geschlagenen sechs Jahren war der passionierte Plattensammler und -entdecker nicht mehr am Rheinknie; nun beehrt er uns eine ganze Nacht lang. Fernab von altbackenem Snobismus präsentiert er einen Teil seines reichhaltigen Musikfundus, der mit bewundernswerter Eleganz zwischen Jazz, House, Techno und Funk oszilliert. Wer auf eine Nacht voller Kracher hofft, wird bitter enttäuscht werden. Wer jedoch bereit ist, sich auf ein kleines, lauschiges Abenteuer einzulassen, wird umso mehr belohnt. Von der ersten bis zur letzten Minute.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Fr 29.09.17
    23 Uhr
    Floating Points all night long
  • ² Ion Ludwig live (Ugold / Perlon / Toi Toi Musik | Deventer) ² Cap (SUNRISE | Bukarest) ² Elrino (ABARTIK | Basel) Ion Ludwig gehört zwar zweifelsohne zu den ganz grossen, fühlt sich aber noch immer nach Geheimtipp an. Mag an der Musik liegen: Mit viel Understatement und Liebe zum Detail baut Ludwig analoge Kunstwerke für den Klub. Inspiration für seine ätherischen Minimalistenbeats findet der Holländer bevorzugt in der Heimat: Nach mehreren Jahren in Amsterdam und Berlin zog es ihn zurück aufs Land, in sein Heimatdorf Nähe Deventer. Es ist die fabelhaft ruhige Landschaft um die alten Fachwerkhäuser, deren träumerische Atmosphäre sich in den mikroskopischen Stimmungsbildern seiner berüchtigten Livesets niederschlägt. An die Seite des zurückgezogenen Meisters stellen sich zwei, die seit einigen Monaten vermehrt für Aufsehen sorgen. Erstens wäre da Cap; ein Original der bukarester Szene und (natürlich) ein fabelhafter Sélectionneur, der von Houseklassikern hin zu rollendem Techno alles spielt, was für ekstatische Momente sorgt. Zweitens Elrino, der Lokalheld, der dank feinem Ohr für exquisite Stücke schon so manchen Moment verzaubert hat. Termine für Sonntag werden am besten gleich abgeblasen.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 30.09.17
    23 - 7 Uhr
    Ion Ludwig & Cap
  • Live. Ion Ludwig, DJs: Cap, Elrino. Sound: Tech House, Minimal, Electronica, Techno. Ion Ludwig gehört zwar zweifelsohne zu den ganz grossen, fühlt sich aber noch immer nach Geheimtipp an. Mag an der Musik liegen: Mit viel Understatement und Liebe zum Detail baut Ludwig analoge Kunstwerke für den Klub. Inspiration für seine ätherischen Minimalistenbeats findet der Holländer bevorzugt in der Heimat: Nach mehreren Jahren in Amsterdam und Berlin zog es ihn zurück aufs Land, in sein Heimatdorf Nähe Deventer. Es ist die fabelhaft ruhige Landschaft um die alten Fachwerkhäuser, deren träumerische Atmosphäre sich in den mikroskopischen Stimmungsbildern seiner berüchtigten Livesets niederschlägt. An die Seite des zurückgezogenen Meisters stellen sich zwei, die seit einigen Monaten vermehrt für Aufsehen sorgen. Erstens wäre da Cap; ein Original der bukarester Szene und (natürlich) ein fabelhafter Sélectionneur, der von Houseklassikern hin zu rollendem Techno alles spielt, was für ekstatische Momente sorgt. Zweitens Elrino, der Lokalheld, der dank feinem Ohr für exquisite Stücke schon so manchen Moment verzaubert hat. Termine für Sonntag werden am besten gleich abgeblasen.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 30.09.17
    23 Uhr
    Ion Ludwig

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse