Elztalmuseum

Der imposante Schlossbau (gebaut 1753 bis 1755), beheimatet heute das Waldkircher Elztalmuseum. Die Dauerausstellung widmet sich den Themen Mechanische Musikinstrumente, Waldkircher Orgelbau, dem Orgelbauer Ignaz Bruder, Automatenträumen und der Stadtgeschichte Waldkirch. Des weiteren gibt es je nach Jahreszeit spezielle Ausstellungen, beispielsweise die Weihnachtsausstellung und Osterausstellung. In der Sommersaison hat das Museum von Dienstag bis Samstag von 15 bis 17 Uhr, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Winter kann das Museum am Mittwoch und Freitag von 15 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 17 Uhr besucht werden (sonntags von 14 bis 17 Uhr Museumscafé). Der Eintritt für Erwachsene beträgt vier Euro, Schüler und Jugendliche bis 16 Jahre bezahlen einen Euro. Ermäßigte Preise gibt es für: Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte und Besitzer einer Kurkarte. Freier Eintritt gilt für Oberrheinischer Museumspass-, Konus-Karte Zweitälerland- und Schwarzwald-Card-Besitzer.

Finden Sie ähnliche Orte zu Elztalmuseum in Waldkirch

Zum Routenplaner

Elztalmuseum: Alle Termine

  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    Sa 21.01.17
    15 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    So 22.01.17
    11 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    So 22.01.17
    14 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    Mi 25.01.17
    15 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    Mi 25.01.17
    15 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    Fr 27.01.17
    15 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    Sa 28.01.17
    15 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Sonderausstellung. Die "märchenhafte" Buchkunst der Illustratorin Binette Schroeder (Gruppenführungen nach Anmeldung Tel. 07681/478530) www.elztalmuseum.de

    Waldkirch | Elztalmuseum

    So 29.01.17
    11 - 17 Uhr
    Märchenhaft
  • Anschließend Feier mit Musik und Reden im Gemeindezentrum Sankt Margarethen Enthüllung des Mahnmals zum Gedenken an die ermordeten litauischen Juden Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland der offizielle Tag, an dem der Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird. Aus diesem Anlass wird in Waldkirch der Film »Karl Jäger und Wir - die langen Schatten des Holocaust in Litauen«, der in einem Mehrgenerationenprojekt entstanden ist, gezeigt. Ein Mahnmal zum Gedenken an die in Litauen ermordeten Juden und Opfer des Holocausts 41/42 wird am 29. Januar feierlich enthüllt. Am Sonntag, 29. Januar, enthüllen die Stadt Waldkirch, die Ideenwerkstatt »Waldkirch in der NS- Zeit« und die Katholische Seelsorgeeinheit Waldkirch um 18 Uhr das neu errichtete Mahnmal zum Gedenken an die in Litauen ermordeten Juden und Opfer des Holocausts 1941/42. Die Waldkircher Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, an der Enthüllung teilzunehmen.Im Oktober 2011 haben die Mitglieder der Ideenwerkstatt »Waldkirch in der NS-Zeit« dieses Projekt zum Gedenken angestoßen. Nach der Zustimmung durch den Gemeinderat 2015 wird das Mahnmal seinen Platz bei der St. Margarethen-Kirche und dem Elztalmuseum finden.Das Rahmenprogramm beginnt um 18 Uhr vor dem Elztalmuseum und wird durch das städtische Jugendblasorchester begleitet.Im Anschluss findet im Gemeindezentrum der St. Margarethen-Kirche der zweite Teil des Veranstaltungsprogrammes statt. Für die musikalische Begleitung wurde Katharina Müther gewonnen, die in Waldkirch für jiddische, sephardische und Lieder der Sinti und Roma Osteuropas bekannt ist. Redebeiträge von Gernot Erler, MdB, von 2005 bis 2009 Staatsminister des Bundesministers im Auswärtigen Amt, des Historikers Prof. Dr. Wolfram Wette und von Pfarrer Heinz Vogel, eröffnen die Möglichkeit zur Diskussion und Rückschau.

    Waldkirch | Elztalmuseum

    So 29.01.17
    18 Uhr
    Enthüllung des Mahnmals zum Gedenken an die ermordeten litauischen Juden

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse