Wie lebten die Bauern auf dem Hotzenwald in früheren Tagen? Auf dem Klausenhof in Großherrischwand, einem Ortsteil von Herrischried, kann dies heute noch besichtigt werden. Das Haus wurde 1424 erbaut und ist damit laut eigenen Angaben eines der ältesten im Schwarzwald. Wohn- und Wirtschaftsteil des Gebäudes erwecken den Eindruck, als seien seine Bewohner von damals eben erst ausgezogen. Auch eine Säge aus dem Jahre 1595 lockt Besucher an.

Die Bauernstube dient heute auch als Trauzimmer. Das ganze Jahr über sind auf dem Gelände des Klausenhofs Veranstaltungen wie der Kunststückchenmarkt, der Erntemarkt oder der Weihnachtsbrauchtumsmarkt. Auch Theater wird seit rund 30 Jahren auf der Freilichtbühne gespielt. Freunde alter Handwerkskunst kommen bei einem Besuch der nahen Glasbläserwerkstatt auf ihre Kosten. Im Laufe der Jahre wurde das strohgedeckte Wohnhaus um Dorfschmiede, Backhaus, Bauerngarten und einen Wagenschopf erweitert. Zum Ensemble gehört auch die Lindauer Säge, die bereits Jahr 1595 urkundlich erwähnt wurde. Bis 1950 war sie in Betrieb - und sie funktioniert heute noch.

Finden Sie ähnliche Orte zu Freilichtmuseum Klausenhof (Großherrischwand) in Herrischried

Zum Routenplaner

Freilichtmuseum Klausenhof (Großherrischwand): Alle Termine

  • Pfarrgemeinde St. Wendelin und evangelische Pfarrgemeinde Murg-Herrischried

    Herrischried | Freilichtmuseum Klausenhof (Großherrischwand)

    So 24.12.17
    15 Uhr
    Krippenspiel
  • Zither- und Mandolinenmusik. Sandyha Hasswani und Markus Olivieri tragen heitere Geschichten aus dem Märchen-Kalender »Sagenhafter Hotzenwald« vor.

    Herrischried | Freilichtmuseum Klausenhof (Großherrischwand)

    So 07.01.18
    16 Uhr
    Stubenmusik im Klausenhof

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse