Historisches Kaufhaus

  • Münsterplatz 24
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 3881133

Das Historische Kaufhaus am Münsterplatz sticht sofort durch seine rote Fassade und die bunten Dachziegel auf den Türmen hervor. Es war das erste kommunale Kaufhaus der Stadt und stammt aus dem Jahr 1532. Heute finden in vier Veranstaltungsräumen häufig Konzerte, Vorträge oder Lesungen statt.

Zum Routenplaner

Historisches Kaufhaus: Alle Termine

  • Prof. Sui Qing-Bo Lebenspflege ist in China ein feststehender Begriff für das Wohlergehen des Menschen. Und diese Lebenspflege wird kultiviert und im Alltag integriert. Das »Meridianklopfen« ist eine dieser uralten Techniken zur Lebenspflege. Herr Prof. h.c. SUI QingBo hat das traditionelle Meridianklopfen weiterentwickelt: durch das systematische Abklopfen des Körpers können sowohl gesundheits-präventive als auch medizinisch-therapeutische Wirkungen erzielt werden. Die eigene Lebenspflege durch Bewegung und Aspekte der TCM zu erforschen und zu praktizieren, im Austausch ständig weiter zu entwickeln und dabei vielen Interessierten zugänglich zu machen, ist zu Prof. SUI QingBos Lebensinhalt geworden.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Do 30.03.17
    18:30 Uhr
    China: Meridianklopfen - Zwischen Lebenspflege und Medizin
  • Führung mit Prof. Konrad Kunze. Treffpunkt: Arkaden Münsterführung Professor Konrad Kunze führt am Samstag, 1. April, durch das Freiburger Münster. Ein Schwerpunkt wird das größte Fastentuch in Europa aus dem Jahr 1612 sein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr unter den Arkaden des Historischen Kaufhauses. Die Veranstaltung wird vom ökumenischen Bilfungswerk Ehrenkirchen organisiert.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 01.04.17
    9:30 Uhr
    Münster & Fastentuch
  • Gunta Abele (Cello), Corbin Beisner (Klavier). Werke von Beethoven, Schumann und Rachmaninow DUOKONZERT IN FREIBURG HISTORISCHES KAUFHAUS MÜNSTERPLATZ 24 FREIBURG im Breisgau GUNTA ABELE CORBIN BEISNER Violoncello Klavier P R O G R A M M L. v. Beethoven (1770-1827) Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3 in A dur, op. 69 Allegro ma non tanto Scherzo: Allegro molto Adagio cantabile-attacca-Allegro vivace R. Schumann (1810-1856) Drei Fantasiestücke, op. 73 Zart und mit Ausdruck Lebhaft, leicht Rasch und mit Feuer ................................................................................................................................. S. Rachmaninoff (1873-1943) Sonate Für Violoncello und Klavier in G moll, op. 19 Lento-Allegro moderato Allegro scherzando Andante Allegro mosso Corbin Beisner, Pianist, ist 1988 in Las Vegas, NV, USA geboren. Seinen Bachelor für Musik hat er an der Hartt School in Hartford, CT erworben, wo er beim berühmten Pianisten und Pädagogen Luiz de Moura Castro studierte. Danach absolvierte er sein Master Studium an der Liszt Ferenc Musikakademie in Budapest unter der Leitung von Kalman Drafi. Seine Erfahrungen als Konzertpianist sammelte er in den Vereinigten Staaten und in Europa. Die wichtigsten sind Rezitals in Spanien, wo er Liszt's 12 Transcendental Etudes im Conservatori del Liceu, in Barcelona spielte, Einladungen zu den Festspielen der Liszt Gesellschaft in Kansas City und in Washington D.C., zum Festival der Chopin Gesellschaft in Florida, Connecticut, und El Paso, Texas, und zum Sommerfestival in Portugal, Deutschland und am Comosee in Italien. Nebst seinen Solokonzerten absolvierte er in den USA mehrere Auftritte mit verschiedenen Orchestern. Die Soiree Kunstgesellschaft in Nyack, NY, beauftragte ihn zum Komponieren von Klavierstücken. Eine neue Variation basierend auf Liszt's Hexameron komponierte er zu diesem Anlass. Corbin Beisner ist Preisträger vom Liszt Wettbewerb in Asuza, Californien und er hat den Ersten Preis am II. Chopin Klavier Wettbewerb in Hartford, CT gewonnen. Reizender, samtiger Celloklang, uberzeugende Interpretation und faszinierende Buhnenprasenz - mit diesen Worten wird die Lettische Cellistin Gunta Abele beschrieben. Sie ist Preistragerin Internationaler Musikwettbewerbe, schon mit zehn Jahren gewann sie ihren ersten Wettbewerb in Lettland, spater gewann sie u.a. Preise an dem Internationalen Karl Davidov Wettbewerb, bei dem Lettischer National Musikwettbewerb. Fur eine großartige Interpretation Schumanns Cellokonzerts in 2013 wurde sie nominiert fur den Großen Lettischen National Musik Preis als die junge Musikerin des Jahres. In der Schweiz gewann sie den ersten Preis am Concours National du Jura und den dritten Preis am Rahn Musikpreis Wettbewerb. 2010 bekam sie die Goldmedaille am European Competition for Young Soloists in Luxembourg. Sie ist auch Preistragerin des Kiefer Hablitzel Musikwettbewerbs in Bern, so wie Marianne und Curt Dienemann - Stiftung Wettbewerb in Luzern. Ihre Musikalische Ausbildung begann Gunta Abele in jungem Alter in Riga bei Prof. Eleonora Testeleca. Im 2005 ist sie in die Schweiz umgezogen und begann ihr Studium an der Hochschule fur Musik der Stadt Basel. Im Jahr 2012 hat Gunta Abele ihr Solistendiplom an der Hochschule fur Musik der Stadt Basel bei Prof. Ivan Monighetti und Sol Gabetta mit Auszeichnung abgeschlossen.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 02.04.17
    18 Uhr
    Cello & Klavier
  • Das 20-köpfige Solistenensemble in prachtvollen mongolischen Gewändern stammt aus der chinesischen Provinz Innere Mongolei. Die Künstler treten als Kulturbotschafter ihrer Heimat auf. Sie werben für die Musikkultur ihres Landes, die aus einer großen Synthese entstand, als sich die Flöten der Hirtennomaden mit den Klängen türkischer Instrumente verbanden. In ihrer mitreißenden Musikshow erzählen sie von galoppierenden Pferden und von der Weite des Heidelandes. Am Nationaltheater der Inneren Mongolei hat das Ensemble seinen Sitz. In mehr als 10.000 Aufführungen rund um die Welt präsentierte es seine Musikshow schon in mehr als 60 Ländern, von den USA bis nach Japan, von Frankreich bis nach Singapur. Mehr als 200 nationale und internationale Preise zieren die Wände des Orchesterbüros. Ihre Musik bringt die große Geschichte der Mongolen in den schillernden Farben traditioneller Instrumente wie Pferdekopfgeige und Ochsenhorn, mongolischen Flöten und Zithern zum Klingen. Auch der berühmte Obertongesang darf im Programm nicht fehlen.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Mi 05.04.17
    19 Uhr
    Ticket
    Mongolia Folk Orchestra of China - Pferdekopfgeige und Ochsenhorn
  • Ensemble Martin Ostertag Schubert Streichquintett C-Dur op. 163Brahms Streichsextett G-Dur op. 36Nicolas Chumachenco,ViolineKatrin Melcher,ViolineNicola Birkhan,ViolaBenjamin Rivinius,ViolaMartin Ostertag,VioloncelloFelix Nickel,Violoncello

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 30.04.17
    20 Uhr
    Ticket
    Klassiker I
  • Uliana Zhdanov, Tatjana Masurenko, Dina Fortuna, Denis Zhdanov Dmirti Demiashkin Anton Aresnski: Streichquartett für Violine, Viola und 2 Celli J. Brahms: Klavierquartett in C-Moll Künstler: Uliana Zhdanov (Violine) Tatjana Masurenko (Viola) Dina Fortuna (Cello) Denis Zhdanov (Cello) Dmirti Demiashkin (Klavier)

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 06.05.17
    20 Uhr
    Ticket
    Anton Aresnski und Johannes Brahms
  • Klassiker II Mendelssohn op. 87 B-DurBrahms G-Dur op 111Nicolas Chumachenco,ViolineErika Geldsetzer,ViolineBenjamin Rivinius,ViolaKatrin Melcher,ViolaMartin Ostertag,Violoncello

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 03.06.17
    20 Uhr
    Ticket
    Ensemble Martin Ostertag
  • Der Lux Geht um Bei dieser Impro-Comedy Tour packt Lux das Publikum ein! Auf einem gemeinsamen Rundgang durch die Stadt wird an mehreren Orten improvisiert was das Zeug hält. Sie sehen danach die Stadt mit anderen Augen! Der Stadtrundgang, der weckt, was in der Stadt steckt!

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 24.06.17
    20 Uhr
    Ticket
    Lux-Theater des Moments
  • Daniel Gatz, Anna Immerz, Camerata Vocale Freiburg, Winfried Toll Kompositionen von Frank Martin, Gabriel Fauré, Claude Débussy und Maurice Ravel für Chor und Klavier Daniel Gatz, Klarinette Anna Immerz, Klavier Camerata Vocale Freiburg Leitung: Winfried Toll

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 02.07.17
    20 Uhr
    Ticket
    Le Beau Soir
  • Ensemble Martin Ostertag Arensky Streichquartett a-moll op. 35 Lukás Duo für Violoncello und Kontrabaß Dvorak Streichquintett G-Dur op.77 Christian Ostertag,Violine Erika Geldsetzer,Violine Katrin Melcher,Viola Martin Ostertag,Violoncello Alexander Richtberg,Violoncello Bozo Paradzik,Kontrabass

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 01.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Böhmische Seele
  • Ensemble Martin Ostertag Mendelssohn Sextett D-Dur op. 110 Strauss Metamorphosen Bridge Klavierquinett d-moll Christian Ostertag,Violine Katrin Melcher,Violine Nicola Birkhan,Viola Shira Majoni,Viola Martin Ostertag,Violoncello Oliver Erlich,Violoncello Miranda Erlich,Kontrabass Paul Rivinius,Klavier

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Fr 03.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Klavierquintett
  • Ensemble Martin Ostertag Weber Klarinettenquintett B-Dur op. 34Strauss-Hasenoehrl »Till Eulenspiegel einmal anders« Dvorak Streichquintett Es-Dur op. 97Christian Ostertag,ViolineMichael Dinnebier,ViolineHariolf Schlichtig,ViolaKatrin Melcher,ViolaMartin Ostertag,VioloncelloWolfgang Güttler,KontrabassKilian Herold,KlarinetteAngela Bergmann,FagottHorst Ziegler,Horn

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 16.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Till Eulenspiegel

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse