Humboldtsaal (Freiburger Hof)

  • Humboldtstr. 2
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 88788409
  • Webseite

Der Humboldtsaal ist ein 99 Besucher fassender Veranstaltungssaal im Dachgeschoss des Freiburgers Hofs, unweit des Martinstors. Hier veranstaltet die Freiburger Firma Reservix ihre Konzertreihe "Kultur im Freiburger Hof", in der kammermusikalische Konzerte stattfinden. Der Saal wird auch vermietet für Konzerte, Vorträge oder Firmenveranstaltungen. Im Humboldtsaal hat man einen tollen Blick auf das Freiburger Münster.

Finden Sie ähnliche Orte zu Humboldtsaal (Freiburger Hof) in Freiburg

Zum Routenplaner

Humboldtsaal (Freiburger Hof): Alle Termine

  • Rajaton Rajaton bedeutet »grenzenlos«. Wer die sechs finnischen Sängerinnen und Sänger auf der Bühne erlebt, stellt schnell fest, dass bei diesem Ensemble der Name Programm ist. Sie haben ihren eigenen Stil entwickelt, der absolut unkonventionell ist, zeitgemäß und erfrischend. Die Programme, die von finnischen Volksliedern über klassische Chorliteratur hin zu Pop, Jazz und Schlager und Eigenkompositionen und -arrangements reichen, tragen ihre persönliche, unverwechselbare Handschrift. Weitere Zutaten des Erfolgsrezepts Rajaton sind diese Qualitäten: stimmliche Meisterschaft - jedes Einzelnen und im Ensemble - sowie ihre einnehmende Art, die den Funken überspringen lässt, sobald sie die Bühne betreten. Rajaton begeistert das Publikum, ob zu Hause in Finnland, in Deutschland, Japan, Australien oder Kanada, denn das Ensemble spricht eine Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Über alle Grenzen hinweg. Essi Wuorela, Sopran Virpi Moskari, Sopran Soila Sariola, Alt Hannu Lepola, Tenor Ahti Paunu, Bariton Jussi Chydnius, Bass

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Mi 13.09.17
    20 Uhr
    Ticket
    Best of Rajaton - 20 Jahre finnische A-cappella-Kunst
  • Liederaben.de 2017. Thomas E. Bauer (Bassbariton), Siegfried Mauser (Klavier) Auch in diesem Herbst dürfen Sie sich in vier für Sie ausgewählten Liederabenden berühren, verzaubern und beglücken lassen. Die Reihe wird am Montag, 18. September 2017 von der englischen Sopranistin Emma Kirkby eröffnet. Nach dem großartigen Abend im Jahr 2013 freuen wir uns sehr, dass Dame Emma Kirkby wieder in Freiburg zu hören sein wird. Unter dem Motto Like as the lute entführt uns die Sopranistin zusammen mit dem Lautenisten Jakob Lindberg auf eine Reise durch die Musik der Renaissance. Gedichte faszinieren Jörg Widmann schon lange. Sein Liederzyklus Das heiße Herz nach einem Gedichtzyklus des Schriftstellers Alfred Henschke alias Klabund wurde im Jahr 2015 in der vollendeten Fassung von Thomas E. Bauer in München uraufgeführt. Dieser Zyklus wird zusammen mit den Kerner-Liedern op. 35 von Robert Schumann am Freitag, 29. September 2017 in unserer Reihe zu hören sein. Thomas E. Bauer wird von Siegfried Mauser am Flügel begleitet. Am Mittwoch, dem 4. Oktober 2017 können Sie die Winterreise STAGED erleben. Zu der Originalmusik von Franz Schubert sind Bilder von Jörn Kaspuhl zu sehen, die in einer feinen Regie von Ebbe Knudsen in den Abend einbezogen werden. Der Bariton Johannes Held ist zusammen mit seinem Klavierpartner Daniel Beskow auf einer Reise durch ganz Europa mit diesem Programm zu hören gewesen. Nahe Ferne so lautet der Titel des letzten Abends in der Reihe am Montag, 9. Oktober 2017. Die spanische Liedpianistin Victoria Guerrero hat soeben ihr Studium an der Hochschule für Musik in Freiburg mit Bravour beendet. Mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet ist sie auch Stipendiatin der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule. Zusammen mit dem spanischen Bariton Francesc Ortega erklingen Lieder von Robert Schumann, Peter I. Tschaikowsky, Francis Poulenc und eine Uraufführung des kolumbianischen Komponisten Carlos Cárdenas. Die Abende am 29. September 2017 und am 9. Oktober 2017 finden im Humboldtsaal im Freiburger Hof, Humboldtstraße 2, in Freiburg statt. Die Liederabende am 18. September und am 4. Oktober finden wie gewohnt im Kaisersaal des Historischen Kaufhauses am Münsterplatz in Freiburg statt. Alle Konzerte beginnen um 20.15 Uhr.

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Fr 29.09.17
    20:15 Uhr
    Ticket
    Das heiße Herz
  • Liederaben.de 2017. Victoria Guerrero (Klavier), Farncesc Ortega (Bariton) Auch in diesem Herbst dürfen Sie sich in vier für Sie ausgewählten Liederabenden berühren, verzaubern und beglücken lassen. Die Reihe wird am Montag, 18. September 2017 von der englischen Sopranistin Emma Kirkby eröffnet. Nach dem großartigen Abend im Jahr 2013 freuen wir uns sehr, dass Dame Emma Kirkby wieder in Freiburg zu hören sein wird. Unter dem Motto Like as the lute entführt uns die Sopranistin zusammen mit dem Lautenisten Jakob Lindberg auf eine Reise durch die Musik der Renaissance. Gedichte faszinieren Jörg Widmann schon lange. Sein Liederzyklus Das heiße Herz nach einem Gedichtzyklus des Schriftstellers Alfred Henschke alias Klabund wurde im Jahr 2015 in der vollendeten Fassung von Thomas E. Bauer in München uraufgeführt. Dieser Zyklus wird zusammen mit den Kerner-Liedern op. 35 von Robert Schumann am Freitag, 29. September 2017 in unserer Reihe zu hören sein. Thomas E. Bauer wird von Siegfried Mauser am Flügel begleitet. Am Mittwoch, dem 4. Oktober 2017 können Sie die Winterreise STAGED erleben. Zu der Originalmusik von Franz Schubert sind Bilder von Jörn Kaspuhl zu sehen, die in einer feinen Regie von Ebbe Knudsen in den Abend einbezogen werden. Der Bariton Johannes Held ist zusammen mit seinem Klavierpartner Daniel Beskow auf einer Reise durch ganz Europa mit diesem Programm zu hören gewesen. Nahe Ferne so lautet der Titel des letzten Abends in der Reihe am Montag, 9. Oktober 2017. Die spanische Liedpianistin Victoria Guerrero hat soeben ihr Studium an der Hochschule für Musik in Freiburg mit Bravour beendet. Mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet ist sie auch Stipendiatin der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule. Zusammen mit dem spanischen Bariton Francesc Ortega erklingen Lieder von Robert Schumann, Peter I. Tschaikowsky, Francis Poulenc und eine Uraufführung des kolumbianischen Komponisten Carlos Cárdenas. Die Abende am 29. September 2017 und am 9. Oktober 2017 finden im Humboldtsaal im Freiburger Hof, Humboldtstraße 2, in Freiburg statt. Die Liederabende am 18. September und am 4. Oktober finden wie gewohnt im Kaisersaal des Historischen Kaufhauses am Münsterplatz in Freiburg statt. Alle Konzerte beginnen um 20.15 Uhr.

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Mo 09.10.17
    20:15 Uhr
    Ticket
    Nahe Ferne
  • Thomas Weber (Klavier) und Anton Fischer (Sprecher) Als der noch junge und recht unbekannte Robert Schumann das literarische Werk E. T. A. Hoffmanns kennen lernte, hatte er sofort das Gefühl, dass sich in den skurrilen Erzählungen und Romanen des romantischen Poeten eine verwandte Seele zeige. Besonders mit der ästhetischen Position Hoffmanns, dass in Musik und Kunst die Tiefe des menschlichen Seins sinnlich erfahrbar werde, konnte sich der sensible Komponist identifizieren. 1838 komponierte er mit seinem Klavierzyklus Kreisleriana ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur. Das achtsätzige Werk steht darum im Zentrum eines ungewöhnlichen Konzertabends, der Wort und Ton verbindet, so dass sich Text und Musik ineinander spiegeln und ergänzen. Schumann nimmt in seinem virtuosen Stück Bezug auf die fiktive Lebensgeschichte des Kapellmeisters Johannes Kreisler, dessen leidvolles Schicksal ihm unter den Fingern zu einem musikalischen Selbstportrait geriet, in das er auch seine geliebte Clara eingeflochten sah: Eine recht ordentliche wilde Liebe, schreibt Schumann an die Gattin, liegt darin in einigen Sätzen, und Dein Leben und meines und manche Deiner Blicke. Über das Manische und Überspannte der Künstlerexistenz klärt den Leser bereits der Name der Kreisler-Figur auf: Sie können nicht wegkommen von dem Worte Kreis, erläutert ihr Schöpfer Hoffmann, und der Himmel gebe, dass Sie denn gleich an die wunderbaren Kreise denken mögen, in denen sich unser ganzes Sein bewegt und aus denen wir nicht herauskommen können, wir mögen es anstellen wie wir wollen. Auf dem weiteren Programm stehen die berühmten Kinderszenen, die Schumann ebenfalls 1838 schrieb. Die musikalischen Teile ergänzen die Rezitation von Hoffmann-Texten, auf die sich die Kreisleriana beziehen, sowie Lyrik von Rainer Maria Rilke und Heinz Rudolf Kunze, die sich mit dem spannenden Thema Kindheit beschäftigt, und so die Kinderszenen von Schumann kommentiert. Mit Anton Fischer konnte ein Sprecher gefunden werden, der die literarischen Texte dem Publikum überzeugend und ein eindringlich präsentiert. Ihm zu Seite musiziert mit dem renommierten Thomas Weber ein Pianist, über den der Corriere del Verbano urteilte: Mehr als vierzig Minuten Schumann von unbedingter Überzeugungskraft. Freuen Sie sich auf einen ungewöhnlichen Konzertabend, bei dem die beiden Künstler Musik und Text zu einer neuen Synthese verschränken und dadurch einen eindrucksvollen Blick in die Herzkammer der deutschen Romantik werfen.

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Fr 13.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Kreisleriana | Robert Schumann und E. T. A. Hoffmann
  • Varnhagen Trio Beim Kammerkonzert am Sonntag, den 22.Oktober spielt das Varnhagen Trio Werke von Maurice Ravel, Lili Boulanger und ihrem Lehrer Gabriel Fauré. Das Varnhagen Trio wurde im Jahr 2006 gegründet und spielt seit 2014 in der Besetzung Katrin Köhler (Violine), Barry Luo (Violoncello) und Albrecht Dammeyer (Klavier).

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    So 22.10.17
    17 Uhr
    Ticket
    Boulanger (1914) - Fauré (1918) - Ravel (1921)
  • Jan Pascal und Alexander Kilian Café del Mundo das sind die beiden Gitarrenvirtuosen Jan Pascal und Alexander Kilian - gegensätzlich wie Wasser und Feuer ergänzen sie sich zu einem poetisch-virtuose Flamencogitarren-Duo auf Weltniveau. Ihr gemeinsamer Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Instrumentalkünstler, die sich gegenseitig bald umschmeicheln, bald herausfordern und einander ihr Bestes entlocken - intensiv, explosiv, magisch. Die Gitarrenkunst von »Café del Mundo« entführt in die mystische Welt des Flamenco, der viel mehr ist als virtuose Unterhaltung. Ihr aktuelles Programm Dance of Joy ist eine Ode an die pure Daseinsfreude, quicklebendig, frisch und funkelnd. Dance of Joy erzählt von Himmel, Erde und vom Leben, von Träumen, Mut und Paradiesgärten und begeistert mit purer Spielfreude. Diese Musik entfaltet unwiderstehliche Kraft, sie schlägt in Bann, macht reich, weckt auf und berührt.

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    So 12.11.17
    17 Uhr
    Ticket
    Café del Mundo - Dance of Joy

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse