Julius-Hetterich-Saal

  • Grünstadter Straße 2
  • 67067 Ludwigshafen am Rhein
Zum Routenplaner

Julius-Hetterich-Saal: Alle Termine

  • Fotograf Andreas Huber Live-Multivisions-Show Norwegen Land der Fjorde von und mit Andreas Huber Wenn man von der einzigartigen Schönheit der norwegischen Natur übermannt wird, fällt es schwer, die richtigen Worte zu finden. Die berühmte Fjordlandschaft wurde von National Geographic zu einem der schönsten Weltnaturerbegebieten gewählt und zählt zu den beliebtesten Reisezielen weltweit. In seiner neuen Live-Multivision stellt der Reisefotograf und Vortragsreferent Andreas Huber die attraktivsten Reiseziele Norwegens vor. Nur an wenigen Orten der Welt finden sich so viele verschiedene spektakuläre Landschaften wie in Norwegen. Seit 2007 hat er das Land zu allen Jahreszeiten bereist und auf vielen Touren insgesamt mehrere Monate in der norwegischen Natur mit ihren Bergen und Tälern, Fjorden, Wasserfällen und Gletschern verbracht. Das Land der Fjorde mit seiner wildromantischen Schönheit ist ein Paradies für den Reisenden, Naturerscheinungen wie die Mitternachtssonne oder die flackernden und tanzenden Nordlichter, die grün, gelb oder rötlich am nächtlichen Himmel wabern, gehören sicherlich zu den beeindruckensten Naturerlebnissen. Reisen Sie mit Andreas Huber von Südnorwegen bis zum Nordkap. Mit dem Auto, zu Fuß, per Schiff oder Bahn lernen Sie Norwegen kennen. Die Fahrt mit den Postschiffen der Hurtigruten wird nicht umsonst als die schönste Seereise der Welt beworben, sie ist zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis. Von Bergen aus geht es entlang der grandiosen norwegischen Fjorde quer über den nördlichen Polarkreis bis nach Kirkenes an der russischen Grenze. Unterwegs werden 34 verschiedene Häfen angelaufen, in denen Sie von Bord gehen können, um die vielfältige Küstenkultur kennenzulernen. Seite 1 Die grandiose Naturkulisse der Lofoten bietet einen Anblick, den man wahrscheinlich nie vergisst. Die wild zerklüfteten Berggipfel ragen bis zu 1200 Meter hoch aus dem Nordatlantik und für viele Bewohner bildet der Fischfang nach wie vor die Existenzgrundlage. Gerade in den Wintermonaten liegt in der herrlich klaren Luft überall das Aroma des berühmten Stockfisches. Schäumende Wasserfälle, tiefblaue Seen, mächtige Berge mit schroffen Felsformationen und schier endlose Hochebenen säumen den weiteren Weg durch Norwegen. Selbstverständlich besuchen wir auch die touristischen Highlights wie etwa die Serpentinenstraße Trollstigen, oder einige dieser noch erhaltenen, oft sehr mystisch anmutenden Stabkirchen, die noch aus dem Mittelalter stammen. Auch einige der bekanntesten Fjorde werden besucht, wie z.B. der Geirangerfjord, der Hardangerfjord zur Obstbaumblüte und am Aurlandsfjord steht eine Fahrt mit der bekannten Flambahn auf dem Programm. Andreas Huber präsentiert die faszinierende Norwegen-Reportage in gewohnt perfekter digitaler Projektion mit brillanten Standbildern, High-Definition-Filmsequenzen und sorgsam ausgesuchter Musikunterlegung. In seinem informativen und interessanten Livekommentar erhalten Sie viele wertvolle Tipps und Informationen für eine eigene Erkundung von Norwegen, dem Land der Fjorde. Tickets kosten für Erwachsene 12,00 Euro; ermäßigt für Schüler und Studenten 10,00 Euro.

    Ludwigshafen am Rhein | Julius-Hetterich-Saal

    So 21.01.18
    17 Uhr
    Ticket
    Norwegen - Land der Fjorde - von und mit Andreas Huber
  • Neues Programm von Sybille Bullatschek »Pfläge lieber ungewöhnlich !« Neues aus dem Haus Sonnenuntergang Die fröhliche Altenpflegerin Sybille Bullatschek ist wieder da! Nach ihrem Erfolgsprogramm Volle Pflegekraft voraus! begeistert die sympathische Schwäbin nun erneut mit skurrilen Geschichten und lustigen Gags rund um den Pfläge- Kosmos. Im Haus Sonnenuntergang ist wieder die Hölle los! Während sich die beiden betagten Senioras Frau Grube und Frau Bongartz noch streiten, wer beim 100. Geburtstag mit dem Bürgermeister aufs Foto darf, fällt das Enfant terrible Herr Seifert beim Faschingsumzug mit einem mitgebrachten Jagdgewehr in Ungnade. Doch nicht nur die Senioren sind auf 180. Bei einer dubiosen Kaffeefahrt zeigt Sybille den Veranstaltern mal, wo der Pfläger die Heizdecken holt. Ganz nebenbei kann man an diesem Abend auch wieder was lernen. Sybille hat auch diesmal ihren Reiserekorder dabei und büffelt mit Hilfe einer Lern-CD eine neue Fremdsprache. Löste sie doch in ihrem ersten Programm während des Englischkurses mit Sätzen wie my job isch Pfläge wahre Lachsalven beim Publikum aus. Welche Sprache es diesmal ist, möchte die energiegeladene Pflegekraft noch nicht verraten: Exotisch wirds! - so viel verspricht sie schon mal. Auch der Fachkräftemangel ist für Sybille ein großes Thema. Als die Einarbeitung vier neuer Schulpraktikantinnen fehlschlägt, reicht es ihr! Sie erfindet die Pflägehypnose, um Menschen für ihren Lieblingsberuf zu begeistern. Tief im Unterbewusstsein möchte doch jeder gern eine Pflägekraft sein, sagt sie überzeugt. Und zu guter Letzt darf die Liebe nicht fehlen. Wo kriegt man einen Mann her, wenn zwischen Schichtdienst und beruflichem Engagement nicht viel Zeit bleibt? Richtig: Man geht zum Speed-Dating und verdreht dort den Männern in Sekundenschnelle den Kopf. So zumindest stellt Sybille sich das vor. Doch ob die Flirttipps von Kollegin Evelyn Wirkung zeigen und Sybille einem Happy End wie im Julia-Roman entgegenschlittert - lassen Sie sich überraschen! Kommen Sie mit auf einen erfrischend kurzweiligen Ausflug ins Haus Sonnenuntergang! Ihre Pflegerin der Herzen freut sich auf Sie und hat außer vielen Pointen und originellen Songs auch wieder den einen oder anderen nachdenklichen Moment im Gepäck.

    Ludwigshafen am Rhein | Julius-Hetterich-Saal

    Sa 24.03.18
    20 Uhr
    Ticket
    Sybille Bullatschek : „Pfläge lieber ungewöhnlich !“
  • Voll integriert - aber mein Schutzengel hat Burnout! Boris Stijelja ist halb Kroate, halb Serbe und wohnt in Ludwigshafen. Das sind gleich drei Boris` in einem und die haben alle drei viel zu erzählen. In seinem zweiten abendfüllenden Soloprogramm erfahren wir, warum Vokale überflüssig sind, welche körperlichen Reaktionen eine Sirene auslösen kann und warum Ludwigshafen so aussieht wie es aussieht. Mit seiner lockeren und charmanten Art plaudert Boris über sein Leben zwischen Sliwowitz und Leberknödel und seine Sicht auf die Dinge, sodass man noch lange danach das Gefühl hat, man hat ein kleines Stück von Boris mitgenommen.

    Ludwigshafen am Rhein | Julius-Hetterich-Saal

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Boris Stijelja
  • Sven Hieronymus Neues Soloprogramm ab September 2018 Der Rocker ist Fünfzig. Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle des Erwachsenseins, aber er findet diese Schwelle einfach nicht und wenn doch, bleibt er daran hängen und fällt hin. Es reicht aber immerhin dazu, seinem alten Rockervater das Leben zu erklären und wenn der Rocker Einwände hat, kommt immer der Satz: »Als ob!« Die Kommunikation mit seiner Frau hat sich geändert, jetzt wo die Kinder groß sind. Er hat erkannt wann und wie man auch in hohem Alter noch Sex mit seiner Frau haben kann und was Mann dafür tun muss. Wenn er nicht gerade seiner Tochter beim renovieren helfen muss oder sein Sohn ihm erklärt, wie man richtig Auto fährt, immerhin hat er ja den Führerschein seit zwei Wochen. Der Rocker ist zwar älter geworden, aber Nichts hat sich verbessert. Er ist immer noch der Depp in der Familie und niemand kann ihn zu Hause leiden. Also geht wer wieder auf die Bühne, um am Schluss doch zu erkennen: Weine könnt ich... weine!

    Ludwigshafen am Rhein | Julius-Hetterich-Saal

    Fr 19.10.18
    20 Uhr
    Ticket
    Sven Hieronymus - Neues Programm „ Als ob ! “

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse