KiK - Kultur in der Kaserne

  • Weingartenstr. 34c
  • 77654 Offenburg
  • Tel.: 0781 9483585
  • Webseite

Ein breitgefächertes und vor allem anspruchsvolles kulturelles Programm für ganz unterschiedliche Besuchergruppen zu bieten, das ist der Anspruch des KiK-Teams. Nicht Nische zu sein, sondern Zuhause für Blues- wie auch Hip-Hop-Fans, für Disco- oder Vernissagen-Gänger und für Film- wie auch Literatur-Enthusiasten. Ein Treffpunkt eben, der wie für Kultur-Liebhaber geschaffen scheint – oder besser: der für sie geschaffen ist.

Zum Routenplaner

KiK - Kultur in der Kaserne: Alle Termine

  • Blues Rock und Soulmusik. CD - Brothers in Rock

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Do 26.04.18
    18 Uhr
    CD Release Party Klaus Bayer
  • Komödie nach dem Bestseller von Moritz Netenjakob Macho Man Eine rasante Komödie nach dem Bestseller von Moritz Netenjakob in der Bühnenfassung von Gunnar Dressler. Eine wundervolle, interkulturelle Liebesgeschichte voller Schlagfertigkeit, Tempo und Witz. Die Geschichte des schüchternen Daniel und seiner türkischen Freundin Aylin nimmt den Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise und beleuchtet ganz nebenbei das deutsch-türkische Verhältnis auf amüsante und ungewohnte Weise. Benjamin Wendel wechselt in der von Diana Zöller vom Theater Baal Novo inszenierten Komödie brillant die verschiedenen Rollen. Der Schauspieler schlüpft in zwölf Rollen, die er mit einer Menge Humor im sozialkritischen Kontext präsentiert und damit die Lachmuskeln des Publikums strapaziert. VVK 15,-/12,- Bürgerbüro Offenburg AK 18,-/15,- Samstag 28.04.2018 20.00 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 28.04.18
    20 Uhr
    Macho Man
  • Die Geschichte des schüchternen Daniel und seiner türkischen Freundin Aylin nimmt den Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise und beleuchtet ganz nebenbei das deutsch-türkische Verhältnis auf amüsante und ungewohnte Weise. Benjamin Wendel wechselt in der von Diana Zöller inszenierten Komödie brillant die verschiedenen Rollen. Er spielt nicht nur Daniel, seine Freundin Aylin, deren Bruder Cem, sondern auch seine deutschen Eltern und seine zukünftigen türkischen Schwiegereltern. Kurz gesagt: Benjamin Wendel spielt die gesamte türkische Großfamilie mit dem dazugehörigen riesigen Freundeskreis Eine wundervolle, interkulturelle Liebesgeschichte voller Schlagfertigkeit, Tempo und Witz. Bühnenfassung von Gunnar Dressler Mit: Benjamin Wendel Regie: Diana Zöller

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 28.04.18
    20 Uhr
    Ticket
    Macho Man - Eine rasante Komödie nach dem Besteller von Moritz Netenjakob
  • DJ Hoover Tanz in den Mai in der Walpurgisnacht Ein Tanz-Tipp für Partygänger. Auf vielfachen Wunsch nach der Rosenmontagsfete mit DJ Hoover, haben wir ihn erneut eingeladen, damit er die Hits der letzten Jahrzehnte präsentiert, die zum Abtanzen einladen. Eintritt 5 Euro Montag 30.04.2018 20.00 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Mo 30.04.18
    20 Uhr
    Tanz in den Mai
  • Ismael Reinhardt Trio Ismael Reinhardt, ein Name, der die richtigen Assoziationen weckt, denn er ist auch ein Nachfahre von dem berühmten Django Reinhardt. Bereits im Alter von sechs Jahren spielte Ismael Gitarre und Geige und mit 12 Jahren wurde er zu seinem ersten Jazz Festival eingeladen. Schnell erweiterte er sein Können und lernte neben weiteren Instrumenten auch Singen. Ismael Reinhardt begeistert nicht nur sein Publikum, sondern auch internationale Musikerkollegen schätzen ihn als Gitarristen, Sänger und Komponisten. Er tritt in verschiedenen Besetzungen auf: Trio, Quartett oder Orchester, er hat seinen eigenen, unverkennbaren Stil gefunden. Mit bekannten Songs aus dem Jazz- und Swing-Bereich, sowie dem funky Touch seiner Eigenkompositionen zieht er das Publikum in seinen Bann. Begleitet wird er am Klavier von Helmut Weis und den Kontrabass zupft Jany Lehmann. Abendkasse 12 Euro Freitag 04.05.2018 21 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Fr 04.05.18
    21 Uhr
    Ismael Reinhardt Trio
  • Konzert. Funk, Soul, Jazz und Pop Pimpy Panda Wenn Pimpy Panda loslegt, groovt es ge¬waltig: Mit einem elektri¬sierenden Cock¬tail aus Funk, Soul, Jazz und PoP reißt die Band ihr Publikum von den Bar¬hockern der Clubs. Mit ihrem zweiten Album »Pandrenalin« starten Pimpy Panda genau da, wo sie mit dem ersten - »Bamboolicous« - so phänomenal gelandet waren: mitten in den Tops. Die Band ist nicht nur Live der Hammer, sondern auch ihre Arrangements der Studioaufnahmen sind extravagant, fesselnd und erfrischend. Die Pandas sind aus 100-Prozent Profiholz geschnitzt und machen ihre Musik verdammt gut. Mit der bewährten Truppe von sieben herausragenden Musikern, die der Bandgründer und Bassist Daniel Hopf auf die KiK- Bühne holt, ist das neue Album eine klare Erinnerung, warum man kein Konzert dieser Band verpassen sollte. Unter anderem sind in der Band der Hammond - Hammer Simon Oslender von der WDR Big Band, Nico Gomez (The Voice of Germany) Vincent Golly an den Drums, der das Publikum gerne mal zum Ausflippen bringt. Die Pandas gehen nicht nur in die Beine, sondern direkt ins Ohr. Abendkasse 14 Euro Mittwoch 09.05.2018 21 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Mi 09.05.18
    21 Uhr
    Pimpy Panda
  • Kulturkonzert. Offenburg Kulturforum OFFENBURG. Das Kulturforum ist ein beliebter Ort für Kultur- und Freizeitveranstaltungen in Offenburg. Doch immer wieder gibt es auch Kritik daran, wie momentan koordiniert und veranstaltet wird. Deshalb hat sich Kulturchefin Carmen Lötsch in den letzten Monaten gemeinsam mit Kollegen vom Kulturbüro sowie Anwohnern und Interessierten an mehreren runden Tischen getroffen und ein Konzept ausgearbeitet, wie in Zukunft Kultur auf dem ehemaligen Kasernen-Gelände stattfinden soll. »Wir wollen Gutes weiterführen und sinnvolle Veränderungen treffen - nicht nur um der Veränderung willen, sondern auch um ein jüngeres Publikum, seien es Familien oder junge Erwachsene, mit unserem Programm zu erreichen«, beschreibt Lötsch dabei eines der zentralen Anliegen, die das Kulturbüro bei der Konzeption hatte. »Es ist klar, dass wir nicht alle zufrieden stellen können, aber doch so viele wie möglich.« Ob Silent Disco (Teilnehmende tragen Kopfhörer und hören darüber Musik, kein Lärmpegel für die Anwohner), Open Air Poetry Slam, Streetfood-Tage, Sommerkino oder Flohmarkt, der in Zukunft »Flowmarkt" heißt - auf dem Areal ist vieles denkbar. Jedoch soll es dabei nicht um Großveranstaltungen gehen. Stattdessen möchte sich die Stadt auf kleinere und gemütliche Veranstaltungen konzentrieren. Kritik habe oft darin bestanden, dass es zu laut sei, bei Veranstaltungen, dass zu viel Abfall liegen bleibe, die Parkplätze nicht ausreichten, die Toiletten nicht ausgeschildert seien oder keine Rettungswege gewährleistet wären, erklärt Lötsch. All diesen Problemen hat sich die Stadt nun gewidmet und will eine neue Ära einleiten, wenn am zwölften Mai der erste »Flowmarkt« auf dem Kulturforum stattfinden soll. Im Gegensatz zu den bisherigen Flohmärkten auf dem Kulturforum, soll es in Zukunft möglich sein, sich online für einen Stand anzumelden. Der Vertrag des ehemaligen Veranstalters war ausgelaufen, jetzt übernimmt das Kulturbüro selbst. Von neun bis 14 Uhr soll er dauern, der neue Flowmarkt. »Ab acht Uhr wird für die Mieter von Ständen die Möglichkeit bestehen, sich einzurichten«, so Andreas Lerch vom Kulturbüro. Doch neben Trödel, Kunst und Rarem sollen auch Musik, eine Chill-Out-Lounge und zwei Essens-Stände geboten werden. »Es wird genaue Spielregeln geben, was verkauft werden darf oder wer einen Stand mieten darf«, sagt Marlon Grieshaber, ebenfalls Mitarbeiter des Kulturbüros. Die Anmeldung für den zwölften Mai startet heute am Freitag den 13. April um zwölf Uhr unter www.flowmarkt-offenburg.de. Ab da soll es möglich sein, sich für einen Stand anzumelden, der drei Meter breit und zwei Meter tief ist. Das soll 20 Euro kosten dazu kommen Vorverkaufsgebühren. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine extra Reihe mit Ständen - sie müssen nur zehn Euro bezahlen. Termine auf dem Kulturforum 12. Mai 2018 Erster Flowmarkt

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 12.05.18
    9 - 14 Uhr
    Flowmarkt
  • Mischung aus Rock und Folk Das Plattenlabel #14 Records aus Straßburg kümmert sich um MusikerInnen und Bands aus dem Elsass und konnte schon national einige Erfolge erzielen. Für einen Abend schickt uns das Label zwei Künstler in den Saal: Die junge Claire Faravarjoo interpretiert einen modernen französischen Elektro-Pop. Da erklingen melodische Songs voller Melancholie. Den Zuhörer erwarten gefühlvolle Gitarrenklänge und ein treibender Bass. In ihren Texten verarbeitet Claire ihren Alltag und benutzt zärtliche Worte, die für gewöhnlich nur in der Nacht ausgesprochen werden. Im vergangenen Oktober erschien ihre erste EP »Minuit«. Die Gruppe Grand March steht für eine hörenswerte Mischung aus Rock und Folk. Sie spielt eine Musik, die sich stark an Vorbilder wie Neil Young oder PJ Harvey anlehnt. So geht der künstlerische Blick des Quartetts gern zurück in die 1970er, ohne die Gegenwart zu vernachlässigen. In ihrem Texten wagt sich Grand March auch an brisante Themen wie Gewalt an Frauen in der Ehe. Drei erfolgreiche Alben hat die Band schon veröffentlicht.

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 12.05.18
    20:30 Uhr
    Claire Faravarjoo
  • Aus Straßburg Label Nacht von #14 Records Das Plattenlabel #14 Records aus Straßburg kümmert sich um MusikerInnen und Bands aus dem Elsass und konnte schon national einige Erfolge erzielen. Für einen Abend schickt uns das Label zwei Bands in den KiK-Saal: Die junge Claire Faravarjoo interpretiert einen modernen französischen Elektro-Pop. Da erklingen melodische Songs voller Melancholie. Den Zuhörer erwarten gefühlvolle Gitarrenklänge und ein treibender Bass. In ihren Texten verarbeitet Claire ihren Alltag und benutzt zärtliche Worte, die für gewöhnlich nur in der Nacht ausgesprochen werden. Im vergangenen Oktober erschien ihre erste EP »Minuit«. Die Gruppe Grand March steht für eine hörenswerte Mischung aus Rock und Folk. Sie spielt eine Musik, die sich stark an Vorbilder wie Neil Young oder PJ Harvey anlehnt. So geht der künstlerische Blick des Quartetts gern zurück in die 1970er, ohne die Gegenwart zu vernachlässigen. In ihrem Texten wagt sich Grand March auch an brisante Themen wie Gewalt an Frauen in der Ehe. Drei erfolgreiche Alben hat die Band schon veröffentlicht. Abendkasse 12 Euro Samstag 12.05.2018 21 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 12.05.18
    21 Uhr
    Label Nacht von #14 Records
  • Vernissage & Film The Rolling Stones Die Vernissage in der Reihe »Kurz X Kunst« findet in Kooperation mit dem Kulturkreis Offenburg in der KiK Kneipe statt unter dem Titel: Vom Gebrauchsgut zum Kultobjekt. Ausgestellt werden die Plattencover der Rolling Stones aus den 60ern und 70er Jahren. Dauer der Ausstellung bis Ende Juni. Danach wird der Film From the Fault -Marquee gezeigt. Am 26. März 1971 präsentierten die Rolling Stones im Londoner Marquee Club einige Songs aus ihrem wenig später erscheinenden Album "Sticky Fingers". Für viele ist es die beste Zeit der Stones. Die Aufnahmen des ca. 40- minütigen Auftritts waren verschollen und erschienen erstmals 2015 in restaurierter Fassung. Dabei präsentierten die Stones zum ersten Mal Songs wie "Brown Sugar" und "Dead Flowers", die wenig später weltweit für Furore sorgten. Eintritt frei, Spenden für den Film erwünscht Freitag 18.05.2018 20.30 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Fr 18.05.18
    20:30 Uhr
    Vernissage & Film The Rolling Stones
  • Kleidertauschbörse - Sommerkleidung Der Kleiderschrank quillt über, aber trotzdem nichts anzuziehen? Schicke neue Klamotten zu erwerben, ohne dafür zu bezahlen. »Tauschen statt Kaufen« ist das Motto! Man gönnt nicht nur dem Geldbeutel eine Erholung, sondern schont damit auch die Umwelt! Schließlich verbraucht die Herstellung von Kleidung Ressourcen und Energie. Das Ganze funktioniert so: Kommen Sie mit gut erhaltenen und gewaschenen Sommerkleidern (max.15 Stück), sowie den Accessoires (max. 5 Stück) ins KiK. Schuhe, Bademode oder Unterwäsche dürfen zu Hause bleiben Pro eingereichtes Kleidungsstück und Accessoire erhält man einen Coupon. Die übriggebliebene Kleidung wird gespendet. Kostenbeitrag 2 Euro, für diesen Wert gibt es einen Getränkebon. Samstag 19.05.2018 20 Uhr

    Offenburg | KiK - Kultur in der Kaserne

    Sa 19.05.18
    20 Uhr
    Kleidertauschbörse - Sommerkleidung

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse