Tipps für Familien mit Kindern

Aussichtstürme, Naturerlebnispfade, Mitmachmuseen oder Freizeitparks: Tipps für Aktivitäten und Ausflüge mit Kindern im Überblick.


Alle Termine

  • Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Sa 24.06.17
    10 - 17 Uhr
    Leben im Netzwerk
  • 27. Mai 2017 - 21. Januar 2018 Todsicher? Letzte Reise ungewiss Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst Sterben gehört zum Leben dazu. Und doch verbannen wir den Tod aus unserem Alltag. Gestorben wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Trauerrituale geraten zunehmend in Vergessenheit. Oft dringt das Thema erst durch den Verlust eines geliebten Menschen wirklich in unser Bewusstsein. Die Aus-stellung »Todsicher? Letzte Reise ungewiss« im Museum Natur und Mensch nähert sich der Thematik aus ethnologischer, naturkundlicher und gesellschaftlicher Perspektive.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Sa 24.06.17
    10 - 17 Uhr
    Todsicher? Letzte Reise ungewiss
  • Stationenweg 1 - Zeugen des Glaubens

    Freiburg | Baptistenkirche (Evang. Freikirchliche Gemeinde)

    Sa 24.06.17
    14 Uhr
    500 Jahre Plus - Auf den Spuren der Reformation
  • Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene Eine klare Nacht lädt zum Sternegucken ein. Doch was sieht man alles am Sternhimmel? Wie findet man sich zurecht? Bei diesem live moderierten Programm wird der aktuelle Sternenhimmel hautnah erlebbar. Zunächst begeben wir uns auf die Suche nach dem Polarstern und lernen, uns am Nachthimmel zu orientieren. Die aktuell sichtbaren Sternbilder und Planeten werden erklärt. Das Publikum entscheidet, welche dieser Planeten wir auf einer virtuellen Reise besuchen. Dazu hören wir alte Sternbildsagen und erfahren mehr über aktuelle Himmelsereignisse.

    Freiburg | Planetarium

    Sa 24.06.17
    15 Uhr
    Eine Reise durch die Nacht
  • Familienprogramm ab 8 Jahre und Erwachsene Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene Schwarze Löcher sind die vielleicht merkwürdigsten Objekte im Universum. Sie sind so bizarr, dass nicht einmal Albert Einstein an ihre Existenz glaubte. Heute wissen wir: Es gib sie! Sie entstehen z. B. bei gewaltigen Supernova Explosionen sehr massereicher Sterne. Direkt sehen kann man sie nicht, denn nicht einmal Licht kann aus den Fängen ihrer Schwerkraft entweichen. Ein besonders fettes Schwarzes Loch lauert im Zentrum unserer Milchstraße. Die Forscher versuchen, diesem Schwerkraftmonster seine Geheimnisse zu entlocken. Kommen Sie mit auf eine Reise zu einem der größten Rätsel unseres Universums!

    Freiburg | Planetarium

    Sa 24.06.17
    15 Uhr
    Schwarze Löcher - die Schwerkraftmonster des Alls
  • Anmeldung erforderlich: 0761/8814988 Familiennachmittag für trauernde Kinder Der Familiennachmittag »Wir gestalten Seelenvögel aus Holz« am Samstag, 24. Juni, um 15 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, ist ein Angebot für trauernde Kinder. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Hospizgruppe Freiburg. Die Teilnahme kostet 5 Euro, es wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0761 / 8814988

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Sa 24.06.17
    15 Uhr
    Familiennachmittag für trauernde Kinder
  • Hauptprogramm für Erwachsene Hauptprogramm für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Erleben sie die größte Geschichte der Welt während einer Reise durch Raum und Zeit, vorbei an Planeten, Sternen, Gasnebeln und Galaxien und quer durch die Geschichte des Kosmos - nämlich die Geschichte der Welt selber. Wir können unsere eigene Herkunft immer besser erkennen und verstehen und uns wundern über das Wunder unserer kosmischen Karriere vom Urknall bis zum Denken.

    Freiburg | Planetarium

    Sa 24.06.17
    19:30 Uhr
    Kosmos - vom Urknall zu Denken
  • 27. Mai 2017 - 21. Januar 2018 Todsicher? Letzte Reise ungewiss Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst Sterben gehört zum Leben dazu. Und doch verbannen wir den Tod aus unserem Alltag. Gestorben wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Trauerrituale geraten zunehmend in Vergessenheit. Oft dringt das Thema erst durch den Verlust eines geliebten Menschen wirklich in unser Bewusstsein. Die Aus-stellung »Todsicher? Letzte Reise ungewiss« im Museum Natur und Mensch nähert sich der Thematik aus ethnologischer, naturkundlicher und gesellschaftlicher Perspektive.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    So 25.06.17
    10 - 17 Uhr
    Todsicher? Letzte Reise ungewiss
  • Freiburg | Museum Natur und Mensch

    So 25.06.17
    10 - 17 Uhr
    Leben im Netzwerk
  • Giftig und Gefährlich? Familiennachmittag So 25.6., 14 - 16 Uhr Familiennachmittag: Giftig und Gefährlich!? Der Familiennachmittag am Sonntag, 25. Juni, von 14 bis 16 Uhr widmet sich vermeintlich gruseligen Lebewesen: Piranhas, Pfeilgiftfrösche, Mördermuscheln - diese Namen klingen gefährlich. Aber sind sie es auch? Gemeinsam werden eigene Gift-Tiere gestaltet. Die Teilnahme kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt, Kinder zahlen bei freiem Eintritt nur 3 Euro.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    So 25.06.17
    14 - 16 Uhr
    Piranhas, Pfeilgiftfrösche, Mördermuscheln
  • Kinderprogramm ab 5 Jahre und Erwachsene Kinderprogramm für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene Flappi ist eine kleine neugierige Fledermaus, die auf einem Bauernhof in einer heruntergekommenen Scheune lebt. Sie ist anders als die anderen Fledermäuse. Sie schläft z.B. nicht mit dem Kopf nach unten hängend, sondern aufrecht. Und sie stellt sich Fragen über den Himmel. Warum ist es nachts dunkel? Was hat es mit dem Mond auf sich? Warum sieht man nicht in jeder Nacht die gleichen Lichtpünktchen am Himmel, die die Menschen Sterne nennen? Da sie im Kreise ihrer Artgenossen keine Antworten findet, zieht sie hinaus in die Welt der Menschen. Schließlich entdeckt sie ein merkwürdiges Haus: eine Sternwarte. Dort erfährt sie von Sternen, Sternbildern und dem Mond. Endlich lernt sie, warum der Mond sein Aussehen ändert und wie man mit den Sternen die Himmelsrichtungen finden kann. Tief beeindruckt setzt sie ihre nächtliche Reise fort und trifft auf Skybat, ein legendäres Fledertier vom Mond. Gemeinsam betrachten sie die Sternbilder und suchen nach einem neuen Sternbild am Himmel: der Fledermaus.

    Freiburg | Planetarium

    So 25.06.17
    15 Uhr
    Ein Sternbild für Flappi
  • Familienprogramm ab 8 Jahre und Erwachsene Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene Schwarze Löcher sind die vielleicht merkwürdigsten Objekte im Universum. Sie sind so bizarr, dass nicht einmal Albert Einstein an ihre Existenz glaubte. Heute wissen wir: Es gib sie! Sie entstehen z. B. bei gewaltigen Supernova Explosionen sehr massereicher Sterne. Direkt sehen kann man sie nicht, denn nicht einmal Licht kann aus den Fängen ihrer Schwerkraft entweichen. Ein besonders fettes Schwarzes Loch lauert im Zentrum unserer Milchstraße. Die Forscher versuchen, diesem Schwerkraftmonster seine Geheimnisse zu entlocken. Kommen Sie mit auf eine Reise zu einem der größten Rätsel unseres Universums!

    Freiburg | Planetarium

    So 25.06.17
    16:30 Uhr
    Schwarze Löcher - die Schwerkraftmonster des Alls
  • 27. Mai 2017 - 21. Januar 2018 Todsicher? Letzte Reise ungewiss Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst Sterben gehört zum Leben dazu. Und doch verbannen wir den Tod aus unserem Alltag. Gestorben wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Trauerrituale geraten zunehmend in Vergessenheit. Oft dringt das Thema erst durch den Verlust eines geliebten Menschen wirklich in unser Bewusstsein. Die Aus-stellung »Todsicher? Letzte Reise ungewiss« im Museum Natur und Mensch nähert sich der Thematik aus ethnologischer, naturkundlicher und gesellschaftlicher Perspektive.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Di 27.06.17
    10 - 17 Uhr
    Todsicher? Letzte Reise ungewiss
  • Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Di 27.06.17
    10 - 17 Uhr
    Leben im Netzwerk
  • Geschichten für Kinder ab 3 Jahren Dienstag, 27. Juni 2017, 16 Uhr Spanische Geschichten für kleine Ohren und Augen Unser Vorlesepate Raul Páramo sucht sich aus einem Meer von Geschichten eine aus und liest für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren auf Spanisch vor. Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

    Freiburg | Kinder- und Jugendbibliothek Rieselfeld

    Di 27.06.17
    16 Uhr
    Vorlesen auf Spanisch
  • Hauptprogramm für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Der ungetrübte Blick zum Nachthimmel ist in unseren lichtüberfluteten Städten kaum noch möglich. Erst wenn man sich abseits der großen Menschenansiedlungen befindet, kann die Pracht des Sternenhimmels erfasst werden. Dann wird auch etwas Anderes am Himmel erkennbar: Ein milchig schimmerndes Band - die Milchstraße. Mit bloßem Auge kann man nicht erkennen, worum es sich bei diesem Band handelt. So wurden seit alters her in vielen Kulturen phantasievolle Geschichten über dieses Himmelsphänomen erzählt. Tatsächlich handelt es sich bei der Milchstraße um ein gewaltiges System von etwa 200 Milliarden Sternen. Das ganze System - zu dem auch die Sonne und unser Planetensystem gehören - wird auch als die Galaxis bezeichnet. Viele Sterne der Galaxis sind schon so weit entfernt, dass sie mit bloßem Auge nicht mehr als einzelne Lichtpunkte erkennbar sind und somit zu einem milchigen Lichtband verschwimmen. Auf einer virtuellen Kreuzfahrt werden einige der Hauptsehenswürdigkeiten der Galaxis besucht. Wie auf einer Kreuzfahrt auf den irdischen Meeren gibt es auch im Kosmos an jeder Station Überraschendes und Unglaubliches zu entdecken. Das macht die Faszination des Alls aus. Wunderschöne Gasnebel, geheimnisvolle Ansammlungen von Sternen oder auch Planeten um andere Sonnen erwarten die Besucherinnen und Besucher des Planetariums. Natürlich gibt es auch einen Abstecher zum Schwarzen Loch im Zentrum der Galaxis. Es werden Einblicke in die Erforschung des Weltraums und das Werden und Vergehen von Sternen gegeben. Und es wird klar, wie die vielen Vorgänge im Weltraum letztendlich die Entstehung der Erde und des Lebens auf ihr ermöglichten.

    Freiburg | Planetarium

    Di 27.06.17
    19:30 Uhr
    Kreuzfahrt durch die Galaxis
  • 27. Mai 2017 - 21. Januar 2018 Todsicher? Letzte Reise ungewiss Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst Sterben gehört zum Leben dazu. Und doch verbannen wir den Tod aus unserem Alltag. Gestorben wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Trauerrituale geraten zunehmend in Vergessenheit. Oft dringt das Thema erst durch den Verlust eines geliebten Menschen wirklich in unser Bewusstsein. Die Aus-stellung »Todsicher? Letzte Reise ungewiss« im Museum Natur und Mensch nähert sich der Thematik aus ethnologischer, naturkundlicher und gesellschaftlicher Perspektive.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Mi 28.06.17
    10 - 17 Uhr
    Todsicher? Letzte Reise ungewiss
  • Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Mi 28.06.17
    10 - 17 Uhr
    Leben im Netzwerk
  • Spielen, Toben, Tiere erleben. Für Kinder von 6 bis 14 Jahren Mittwoch 15 bis 18 Uhr , 6 bis 14 Jahre (inklusiv) Natur und Garten, spielen und toben, Tiere erleben Kinderabenteuerhof am Dorfbach/Vauban www.kinderabenteuerhof.de; Tel. 0761/45687138

    Freiburg | Kinderabenteuerhof am Dorfbach (Vauban)

    Mi 28.06.17
    15 - 18 Uhr
    Natur und Garten
  • 27. Mai 2017 - 21. Januar 2018 Todsicher? Letzte Reise ungewiss Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst Sterben gehört zum Leben dazu. Und doch verbannen wir den Tod aus unserem Alltag. Gestorben wird in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Trauerrituale geraten zunehmend in Vergessenheit. Oft dringt das Thema erst durch den Verlust eines geliebten Menschen wirklich in unser Bewusstsein. Die Aus-stellung »Todsicher? Letzte Reise ungewiss« im Museum Natur und Mensch nähert sich der Thematik aus ethnologischer, naturkundlicher und gesellschaftlicher Perspektive.

    Freiburg | Museum Natur und Mensch

    Do 29.06.17
    10 - 17 Uhr
    Todsicher? Letzte Reise ungewiss

Badens beste Erlebnisse