Kommunales Kino Kandern

  • Haupstraße 28/2
  • 79400 Kandern
  • Tel.: 07626 9744955
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Kommunales Kino Kandern in Kandern

Zum Routenplaner

Kommunales Kino Kandern: Alle Termine

  • 50 Jahre mit dem selben Menschen zusammen zu sein - kann das gut gehen? Vier Paare berichten von ihren Erfahrungen. Ein indisches Ehepaar hat das Kastensystem ignoriert und geheiratet. Ein japanisches Paar wurde, der Tradition gemäß, wider Willen vermählt. Zwei Homosexuelle durften in den USA erst nach 50 Jahren endlich heiraten. Und auch Eheleute aus dem Ruhrgebiet kommen zu Wort, die sich nach langen Jahren in- und auswendig kennen.

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Do 20.09.18
    20:15 Uhr
    Die Nacht der Nächte
  • Franz Eberhofer soll sein geliebtes Dorf verlassen und nach München ziehen. Zu den Großkopferten. Der Polizist ist über seine Beförderung wenig erfreut. Besonders seine neue WG ist ihm viel zu ausgeflippt. Und zuhause macht sich ein Konkurrent an seine Freundin Susi ran. Da kommt die Leiche gerade recht, die im Kofferraum von Franzens Vater auftaucht. Endlich kann er daheim ermitteln. Vielleicht klappt es ja dann mit dem Heiratsantrag für Susi?

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Fr 21.09.18
    20:15 Uhr
    Sauerkrautkoma
  • Franz Eberhofer soll sein geliebtes Dorf verlassen und nach München ziehen. Zu den Großkopferten. Der Polizist ist über seine Beförderung wenig erfreut. Besonders seine neue WG ist ihm viel zu ausgeflippt. Und zuhause macht sich ein Konkurrent an seine Freundin Susi ran. Da kommt die Leiche gerade recht, die im Kofferraum von Franzens Vater auftaucht. Endlich kann er daheim ermitteln. Vielleicht klappt es ja dann mit dem Heiratsantrag für Susi?

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Sa 22.09.18
    20:15 Uhr
    Sauerkrautkoma
  • Die Gänse ziehen bald nach Süden. Aber Gänserich Peng hat darauf keine Lust. Der überkandidelte Kerl unternimmt lieber waghalsige Flugmanöver. Bei einem Crash mit ein paar Enten trennt er versehentlich zwei ihrer Küken von der Entenschar. Sie bleiben zurück. Als Peng sich dann noch einen Flügel verletzt, sind die drei aufgeschmissen. Jetzt müssen sie wohl oder übel zu Fuß reisen. Die nervigen kleinen Enten gewinnen bald das Herz des Gänserichs.

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    So 23.09.18
    15 Uhr
    Gans im Glück
  • Armand und Leila sind ein Liebespaar, das große Pläne hat. Die beiden Studierenden wollen zusammen nach New York gehen. Da taucht plötzlich Leilas Bruder Mahmoud auf, ein streng gläubiger Moslem. Der Bruder unterbindet die Liebesbeziehung seiner Schwester. Daraufhin greift Armand zu einer List. Verschleiert, getarnt als »Scheherazade«, trifft er seine Geliebte - doch dann verliebt sich Mahmoud in »Scheherazade«!

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    So 23.09.18
    20:15 Uhr
    Voll verschleiert!
  • Cinema-Paradiso: Filmmusik live zu Filmszenen »Cinema-Paradiso« Jugendymphonieorchester spielt Filmmusik live zu Filmszenen Das nächste Konzert des Jugendsymphonieorchesters der regio basiliensis wird eine Darbietung für Augen und Ohren werden. Filmmusiken bekannter Filme - so wünschten es sich die Musikerinnen und Musiker - sollten einmal im Vordergrund stehen. Zu diesen sollten dann, wo es sinnvoll und technisch möglich ist, auch die entsprechenden Ausschnitte der Filme gezeigt werden. Logistisch und musikalisch ist dies eine nicht ganz einfache Aufgabe, der sich der Cellist und Dirigent Florian Mall, der auch selbst in einem Profi-Filmmusikorchester spielt, mit grosser Begeisterung gewidmet hat. Von ihm stammen zum Teil die Bearbeitungen der Stücke, er hat die Einstudierung übernommen und er wird auch die Konzerte leiten. Die künstlerische Gesamtleitung des Orchesters liegt bei Aurelia Pollak. Das Orchester spielt in erweiterter Besetzung mit Klavier, Bläsern, Gitarre und Schlagzeug. Der Klangfarben und Musikstile gibt es da viele zu entdecken und manche Werke sind auch eigenständig wirkungsvoll, wenn sie nicht gar gleich vom Komponisten selbst schon für den Konzertsaal bearbeitet wurden wie die Suite »Lord of the rings« von Howard Shore. Von »Singing in the rain«, dem berühmten Stück von Nacio Herb Brown, in dem das klackernde Steppgeräusch des tanzenden Gene Kelly direkt in den Rhythmus der Musik hineinreicht über die Musik zu »Star Wars« von John Williams, der hier bewusst dem Sience-fiction-Ambiente eine Musik entgegensetzt, die sich stark am Idiom der wagnerischen Orchestermusik des 19. Jahrhunderts orientiert, bis hin zur meisterhaften Umsetzung einer kulinarischen Aktionskulisse in einen Gourmet-Tango für die Ohren bei Michael Giacchino in der Begleitung zu »Ratatouille« reicht die Bandbreite der verschiedenen Stile. Das Programm wird dreimal gespielt und gezeigt: o Samstag 22.9. um 19:00 Uhr Zwinglihaus, Basel o Mittwoch 26.9. um 19:30 Uhr Kino in Kandern (DE) o Freitag 28.9. um 19:30 Uhr der Aula des Gymnasiums Münchenstein.

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Mi 26.09.18
    19:30 Uhr
    Jugendymphonieorchester der regio basiliensis
  • von Klaus-Peter Kappest Lappland - die Kultur der Sami zwischen Rentieren, Fluss und Meer - die Natur der Taiga und Tundra - das exzellente Fotolicht der tief stehenden Sonne, der klaren Luft und der intensiven Farben - das große Naturschauspiel des Polarlichts - das ist die Substanz der neuen Live-Multivision von Klaus-Peter Kappest. Vom nördlichen Fjordland der Troms über die grandiosen Gebirge im Inneren Nordnorwegens führt die Bilderreise in die arktische Weite Nordlapplands. Der Lyngenfjord, Kilpisjärvi, Kautokeino, Hetta, Salla, Inari, Utsjoki und Tana sind einige der Stationen auf dem Weg durch den äußersten Norden Europas. Den roten Faden bildet dabei die beeindruckende Kultur der Samen, der Urbevölkerung der Nordkalotte. Referent: Klaus-Peter Kappest Mehr Info: www.visionerde.com

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Di 20.11.18
    20 Uhr
    Ticket
    Nord - Licht
  • Live - Multivision von Dr. Martin Schulte-Kellinghaus Abseits von aller Hektik ist die beschauliche und langsame Art einer Reise mit dem Hausboot eine einmalige Art sich zu entspannen. Über 8000 Kilometer Flüsse und Kanäle führen heute durch Frankreich. Einst waren sie wichtig für die wirtschaftliche Erschließung des Landes. Heute erleben sie eine neue Blüte durch den Bootstourismus, die Kanäle darf man mit einem Hausboot führerscheinfrei befahren. Mit der Langsamkeit der Fortbewegung stellt sich eine viel intensivere Wahrnehmung der Umgebung ein. Zum Anlegen kann man sich die schönsten Plätze auswählen, einsam in der Natur. An manchen Tagen findet man einen Ort mit Markttag. Zum Einkauf schlendert man zwischen üppigen Auslagen umher und entdeckt kulinarische Köstlichkeiten wie regionalen Käse oder besondere Weine. Abends wird in der Bordküche gemeinsam gekocht. Lange sitzt man bei einem guten Glas Wein zusammen und lauscht dem Gesang der Nachtigall. In der neuen Reportage von Martin Schulte-Kellinghaus geht es mit dem Hausboot zunächst durch wunderbare, einsame Natur in den Tälern der Vogesen, später durch abgeschiedene ländliche Regionen der Franche-Comté. In Burgund ziehen Klöster und Schlösser vorbei, bis man auf der Seine in Paris einfährt. Auf ganz neue Art macht man spannende Entdeckungen in der Metropole Frankreichs. Der Fluß Oise führt weiter nach Norden, Kriegsgräber erinnern an die Schlachtfelder des ersten Weltkrieges. Im nördlichen Frankreich gibt es ein dichtes und abwechslungsreiches Kanalnetz. Geniale Baumeister schufen hier einzigartige gothische Kathedralen. Auf der Kathedralentour erreichet man auf dem Weg von Reims bis Amiens mit dem Hausboot gleich fünf gotische Wunderwerke, eines schöner als das andere. Im Süden Frankreichs verwirklichte Pierre-Paul Riquet vor 350 Jahren den jahrhundertealten Traum einer Verbindung vom Mittelmeer zum Atlantik auf dem Wasser. In einzigartiger Ingenieursleistung schuf er ein 250 Kilometer langes Bauwerk, den Canal du Midi. Dieser wurde bald zum Pilgerziel von Kanalbauern aus aller Welt, heute ist er Weltkulturerbe. Der Canal du Midi ist sicher ein Höhepunkt für jeden Hausbootfahrer. Man genießt das Flair des Südens. Rechts und links ist man umgeben von Weinbergen, unter schattigen Platanenalleen gleitet man langsam dahin auf dem Kanal - das ist Balsam für die Seele. Mehr Info: www.visionerde.com Portrait des Referenten: Dr. Martin Schulte-Kellinghaus lebt seit 40 Jahren in Südbaden. Nach dem Studium der Naturwissenschaften in Freiburg arbeitete er als Lehrer in Rheinfelden. Später wandte er sich seiner Leidenschaft zu, der Fotografie. Zahlreichen Reisen führten ihn durch Europa, nach Nordamerika und Neuseeland. Er ist mit dem Hausboot unterwegs auf Kanälen, auf dem Jakobsweg pilgerte er von Deutschland nach Santiago de Compostela. Seine faszinierenden Fotos wurden in über 30 Bildbänden veröffentlicht, mit Multivisionsshows begeisterte er schon viele tausend Zuschauer in Deutschland. Seine Liebe gilt genauso der Heimat am Oberrhein. Er verwirklicht hier zahlreiche Reportagen und interessante Fotoarbeiten, vom Jugendtheater bis zu dem bekannten großen Projekt Mythische Orte am Oberrhein.

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Mi 20.03.19
    20 Uhr
    Ticket
    Mit dem Hausboot durch Frankreich - Reisen und Genießen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse