Konzerthaus

  • Konrad-Adenauer-Platz 1
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 3881150
  • Webseite

Kaum zu glauben, dass um diesen Bau einst erbittert gestritten wurde: Heute ist das Konzerthaus Freiburg die gute Stube des Musiklebens. Und begehrter Schauplatz für Kongresse. Im knapp 1800 Sitzplätze umfassenden Großen, nach dem früheren Freiburger Oberbürgermeister Rolf Böhme benannten Konzertsaal treten neben den zahlreichen Freiburger Klangkörpern wie Philharmonisches Orchester, SWR-Sinfonieorchester und Freiburger Barockorchester international renommierteste Ensembles, wie etwa bei den Albert-Konzerten, auf. Der Runde Saal ist Ort kleinerer und mittlerer Veranstaltungen. Alljährlich im Herbst wird das Konzerthaus beim Presseball der Badischen Zeitung zum Tanzpalast der Superlative.

Finden Sie ähnliche Orte zu Konzerthaus in Freiburg

Zum Routenplaner

Konzerthaus: Alle Termine

  • iD-Tour 2018 Tickets gibt es in den Geschäftsstellen der Badischen Zeitung in Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen und Müllheim. Telefonisch bei BZ-Kartenservice: 0761 / 496-8888 Michael Patrick Kellys neues Album heißt »iD« (für Identität) - ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers, und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen. Michael Patrick Kelly macht in seinem Album »iD« alle seine Einflüsse geltend: Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er Jahre überraschen nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Das Ergebnis ist ein grandioses Album, das unverfälscht den Kern der musikalischen DNA von Michael Patrick Kelly trifft. Dieser Kern und die damit verbundene Vielseitigkeit des Albums lassen darauf schließen, dass die kommenden Live-Performances von Michael Patrick mit einigen Überraschungen glänzen werden. Einen ersten Eindruck konnte man zuletzt bei »Sing meinen Song - Das Tauschkonzert« bekommen, wo Michael Patrick eindrucksvoll seine neue Single »Golden Age« vorstellte und seine Musiker-Kollegen um Gentleman, Lena und Stefanie Kloß zu Recht vom Hocker riss. Nach 14 zunehmend ausverkauften Shows in 2017 erweitert Kelly seine Tour nun um 7 weitere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den fulminanten Tourabschluss der »iD« Tour wird eine besonders geschichtsträchtige Show am 23.06.2018 in der Grugahalle Essen bilden. An gleicher Stelle gab er mit seinen Geschwistern vor 30 Jahren sein erstes Konzert in einer Arena und legte damit den Grundstein für seine zukünftige internationale Karriere. Zweifelsohne ein besonders emotionales Konzert für Michael Patrick Kelly, seine Gäste und Zuschauer.

    Freiburg | Konzerthaus

    Mi 17.01.18
    20 Uhr
    Michael Patrick Kelly
  • Freiburger Barockorchester Konzertreihe 2017/2018 Das Freiburger Barockorchester bringt seine hervorragenden Bläser auf die Bühne, und zwar mit Harmoniemusik, einer Form von Kammermusik für Bläser, die zwischen ca. 1770 und 1830 ihre Blüte erlebte. Als Serenade oder als Highlights-Bearbeitung beliebter Opern diente sie der gepflegten Unterhaltung bei diversen adeligen oder offiziellen Veranstaltungen. Mozart selbst hat einige seiner Opern, angefangen bei der Entführung aus dem Serail, für die Harmonie umgearbeitet und damit von den positiven Effekten einer Zweitverwertung profitiert. In dieser Tradition steht Mandolesis aktuelles Arrangement der Ouvertüre zu Rossinis Oper Il turco in italia, während Mozarts wahrhaft monumentale Gran Partita-Serenade den Unterhaltungswert mit einer sublimen Kompositionstechnik verbindet. Die Notturno-Harmoniemusik von Mendelssohn kann dagegen als eher später Beitrag zu dieser Tradition angesehen werden, den der Komponist zeitgleich zu seiner frühreif-genialischen Ouvertüre zum Sommernachtstraum schrieb. G. Rossini Sinfonia zu Il turco in Italia (arr. für Bläser von Giorgio Mandolesi) F. Mendelssohn-Bartholdy Notturno C-Dur für Harmoniemusik op. 24 (1826) W. A. Mozart Serenade Nr. 10 in B-Dur KV 361 Gran Partita Bläser des Freiburger Barockorchesters

    Freiburg | Konzerthaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Gran Partita
  • Harmonie des FBO. Werke von Mendelssohn, Rossini und Mozart (»Gran Partita«)

    Freiburg | Konzerthaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Freiburger Barockorchester
  • Quartette und Quintette von Peteris Vaskas, Albéric Magnard, E.T.A. Hoffmann. Ekaterina Tsyrempilova, Friederike Hess-Gagnon (Violine), Anne-Françoise Guezingar (Viola), Dina Fortuna (Violoncello), Chikayo Hayashi (Harfe)

    Freiburg | Konzerthaus

    So 21.01.18
    11 Uhr
    Kammerkonzert Philharmonisches Orchester
  • Leitung: Teodor Currentzis. Werke von Bruckner (Sinfonie Nr. 9) und Ligeti ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB 109 SWR Symphonieorchester Dirigent: Teodor Currentzis TEODOR CURRENTZIS Fieberhaft, bis kurz vor seinem Tod arbeitete Anton Bruckner an dieser Sinfonie. Er konnte sie nicht mehr vollenden, der vierte Satz blieb Fragment. Die Forschung vermutet, dass Bruckner weiter vorangekommen war, als Skizzen und Entwürfe es vermuten lassen. Heute unvorstellbar: Es ging sehr viel verloren! Aus dem vorhandenen Material lässt sich indessen das Finale rekonstruieren; entsprechende Fassungen liegen vor. Doch letztlich ist der Torso mit seinen drei Sätzen die einzige authentische Version. Abgesehen davon erscheint das Adagio, das so zum sinfonischen Vermächtnis Bruckners wurde, als eines der eindrucksvollsten Schlussworte der Musikgeschichte. Das 19. Jahrhundert geht damit zu Ende, doch das kommende 20. ist schon hörbar unterwegs.

    Freiburg | Konzerthaus

    So 21.01.18
    19 Uhr
    Ticket
    SWR-Symphonieorchester
  • Mit Mahlers Todtenfeier, Brahms Klavierkonzert Nr. 1, Haydns Vorstellung des Chaos. Dirigent: Gunnar Persicke. Danlin Felix Sheng (Klavier) Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten! Gustav Mahler Am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 18 Uhr wird das Freiburger Studierenden-Orchester erneut im Rolf-Böhme-Saal des Konzerthaus Freiburg auftreten! unter der Leitung seines neuen Dirigenten, dem ersten Stimmführer des SWR Symphonieorchesters Gunnar Persicke, stehen die atemberaubende, wegweisende Todtenfeier (also die Frühfassung des ersten Satzes der Sinfonie Nr. 2 c-moll) von Gustav Mahler, zusammen mit Danlin Felix Sheng das großartig charakterstarke Klavierkonzert Nr. 1 d-moll op. 15 von Johannes Brahms und die eindrückliche Vorstellung des Chaos von Joseph Haydn auf dem Programm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eintrittspreise ab 8 (inkl. Garderobe) Einlass ab 17:00 Uhr Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-moll op. 15 Joseph Haydn: Die Vorstellung des Chaos Ouvertüre zum Oratorium Die Schöpfung Hob. XXI:2 Gustav Mahler: Todtenfeier Sinfonische Dichtung in c-moll Danlin Felix Sheng, Klavier Gunnar Persicke, Dirigent Freiburger Studierenden-Orchester

    Freiburg | Konzerthaus

    So 28.01.18
    18 Uhr
    Ticket
    Freiburger Studierenden-Orchester
  • Feuerproben Thorsten Havener live Feuerproben Thorsten Havener ist zurück. Anders. Geheimnisvoller. Dunkler. Denn dieses mal geht es um Deinen Kopf! Um Deine Gedanken. Dein Glück. Deinen Weg. Warum machen wir immer wieder dieselben Fehler? Wann hören wir auf zu tun, als wäre unser Leben eine Generalprobe? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen? Thorsten Havener weiß: Antworten liegen immer in uns selbst! Die Reise dorthin ist ein Abenteuer. Das Leben ist eine tägliche Feuerprobe. Thorsten Havener - 90 Minuten Feuerproben live. Sei dabei! Thorsten Havener hat seit 1986 in tausenden Auftritten, live Shows und Vorträgen seine Zuschauer in seinen Bann gezogen. Sein Durchbruch begann 2005 mit seinem TV-Special Der Gedankenleser. Ausverkaufte Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz folgten. Seine RTL Shows bescherten dem Sender Spitzenwerte, Thorsten Havener ist mehrfacher Bestsellerautor seine Gesamtauflage liegt bei über einer Million Büchern. Alleine sein Erstling Ich weiß, was Du denkst wurde in 16 Sprachen übersetzt, sein jüngster Blockbuster Ohne Worte führte monatelang die SpiegelBelletristik-Charts an und etablierte ihn weiter als Deutschlands bekanntesten Gedankenleser und erfolgreichen Vortragsredner. Ab Dezember 2017 ist er mit seinem neuen Programm Feuerproben auf Tournee.

    Freiburg | Konzerthaus

    Mi 31.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    [Entfällt] Thorsten Havener

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse