Konzerthaus

  • Konrad-Adenauer-Platz 1
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 3881150
  • Webseite

Kaum zu glauben, dass um diesen Bau einst erbittert gestritten wurde: Heute ist das Konzerthaus Freiburg die gute Stube des Musiklebens. Und begehrter Schauplatz für Kongresse. Im knapp 1800 Sitzplätze umfassenden Großen, nach dem früheren Freiburger Oberbürgermeister Rolf Böhme benannten Konzertsaal treten neben den zahlreichen Freiburger Klangkörpern wie Philharmonisches Orchester, SWR-Sinfonieorchester und Freiburger Barockorchester international renommierteste Ensembles, wie etwa bei den Albert-Konzerten, auf. Der Runde Saal ist Ort kleinerer und mittlerer Veranstaltungen. Alljährlich im Herbst wird das Konzerthaus beim Presseball der Badischen Zeitung zum Tanzpalast der Superlative.

Finden Sie ähnliche Orte zu Konzerthaus in Freiburg

Zum Routenplaner

Konzerthaus: Alle Termine

  • Lambert Orkis (Klavier). Roman Patkoló (Kontrabass). Werke von Bach, Brahms, Previn und Penderecki Anne-Sophie Mutter gehört seit nunmehr 40 Jahren zu den großen Geigen-Virtuosen unserer Zeit. Die im badischen Rheinfelden geborene Violinistin begann ihre internationale Karriere 1976 bei den Festspielen in Luzern. Ein Jahr danach trat sie als Solistin bei den Salzburger Pfingstkonzerten unter der Leitung von Herbert von Karajan auf. Seitdem konzertiert Anne-Sophie Mutter weltweit in allen bedeutenden Musikzentren. Neben der Aufführung großer traditioneller Werke stellt sie ihrem Publikum immer wieder Repertoire-Neuland vor; Kammermusik und orchestrale Werke stehen gleichberechtigt nebeneinander; und sie nutzt ihre Popularität für Benefizprojekte und die Förderung musikalischen Nachwuchses. 2008 errichtete die Künstlerin die Anne-Sophie Mutter Stiftung: Ziel der Stiftungsarbeit ist eine weitere Stärkung der weltweiten Förderung musikalischen Spitzennachwuchses, die sich die Geigerin seit 1997 mit der Gründung des Freundeskreis der Anne-Sophie Mutter Stiftung e.V. zur Aufgabe gemacht hat. Wichtig ist für Anne-Sophie Mutter auch die Arbeit an medizinischen und sozialen Problemen unserer Zeit. Sie unterstützt diese Anliegen durch regelmäßige Benefizkonzerte. So spielte sie im Jahr 2010 beispielsweise für das Maison de Solenn, Save the Children, die Fondation Dr Henri Dubois-Ferrière Dinu Lipatti sowie für die Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe. Anne-Sophie Mutter erhielt 2008 den internationalen Ernst von Siemens Musikpreis sowie den Leipziger Mendelssohn Preis. 2009 wurde sie mit dem Europäischen St. Ullrichs Preis sowie dem Cristobal Gabarron Award ausgezeichnet. Die Geigerin ist Trägerin des Großen Bundesverdienstkreuzes, des französischen Ordens der Ehrenlegion, des Bayerischen Verdienstordens, des Großen Österreichischen Ehrenzeichens sowie zahlreicher weiterer Auszeichnungen. --------------------------------------------------------------------------------------- Recital Programm 2018: Krzysztof Penderecki »Duo concertante« für Violine und Kontrabass André Previn »The Fifth Season« für Violine und Klavier Johann Sebastian Bach Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004 für Violine solo Pause Wolfgang Amadeus Mozart Sonate für Klavier und Violine e-moll KV 304 Krzysztof Penderecki Sonate per violino e pianoforte Nr. 2

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 02.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Anne-Sophie Mutter (Violine)
  • MAHLER, Dirigent: Herbert Blomstedt BLOMSTEDT MAHLER 9 GUSTAV MAHLER Sinfonie Nr. 9 D-Dur SWR Symphonieorchester Dirigent: Herbert Blomstedt Wieder eine Schicksalssinfonie. Vor dieser Nummer Neun hat Gustav Mahler sich richtiggehendgefürchtet. Deshalb wollte er »Das Lied von der Erde«, das doch eigentlich eine Sinfonie inLiedern war, nicht als solche mitzählen. Diese Neunte wurde die letzte, die er vollenden konnte.Trotzdem oder gerade deshalb geriet sie formvollendet, besser: formschaffend, selbstbewusst sowie durch und durch tragisch. »Der erste Satz ist das allerherrlichste, was Mahler geschriebenhat«, resümiert Alban Berg. In den burlesken Mittelsätzen musiziert der ironisch-sarkastischeGeist des Komponisten. Den Schluss bildet ein grandioses Adagio als Vermächtnis an dieZukunft der Gattung, die im eben angebrochenen 20. Jahrhundert ihre stärksten Augenblickein den langsamen Sätzen erleben wird.

    Freiburg | Konzerthaus

    So 10.06.18
    19 Uhr
    Ticket
    SWR Symphonieorchester Abo 9
  • 7. FAKULTÄTSKARRIERETAG Die Schwarzwaldmetropole Freiburg beherbergt eine der ältesten Universitäten Deutschlands und eine der besten für den Fachbereich Jura. Sonne satt, die schöne Natur sowie der altertümliche Charme der Innenstadt machen das Studentenleben hier wirklich lebenswert. Aber auch für die Karriere ist gesorgt: Am 12. Juni 2018 findet der siebte Fakultätskarrieretag in Freiburg statt. Studierende und Absolventen mit dem Studienschwerpunkt Rechtswissenschaft und alle interessierten Besucher können sich von 10:00 bis 15:00 Uhr an den Messeständen im modernen Konzerthaus mit Kanzleien, Unternehmen und weiteren Ausstellern zu Themen wie studentische Nebentätigkeiten, Praktika, zukünftige Referendarstellen o.a. austauschen. Begleitet wird die Veranstaltung durch ein interessantes Rahmenprogramm. Neben spannenden Einblicken des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, ergänzen Bewerbungscoachings sowie weitere Services rund um das Thema "frühzeitige Kontakte zu zukünftigen Arbeitgebern" das Programm. Um sich optimal vorzubereiten empfehlen wir die Teilnahme am Bewerbungstraining am 29. Mai 2018. Dieses bietet Ihnen die Chance, wertvolle Tipps zu Bewerbungsunterlagen und richtigen Messeauftreten zu erhalten. Unter www.bewerberwelt.de können Sie sich schon vorab Einladungen der teilnehmenden Arbeitgeber sichern. Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen erfolgreichen Fakultätskarrieretag!

    Freiburg | Konzerthaus

    Di 12.06.18
    10 - 15 Uhr
    Fakultätskarrieretag Rechtswissenschaft
  • Freiburger Barockorchester Konzertreihe 2017/2018 30 Jahre sind im Allgemeinen kein ausgesprochenes Jubiläum. Warum möchten wir unser 30-jähriges Bestehen aber dennoch groß feiern? 30 Jahre ist die Zahl der Generation. Mit 30 ist das FBO nun erwachsen und lässt (allmählich) eine neue Generation von Mitgliedern nachwachsen. Dieser Wechsel ist ein wichtiges Thema. In unserem Jubiläumskonzert wird dies auf mehreren Ebenen gespiegelt. Komponisten aus drei Generationen: Telemann, geboren 1681, sein Patensohn C. Ph. E. Bach, geboren 1714, Vater der Generation Klassik, also auch Beethovens, geboren 1770, dessen wohl feierlichste Sinfonie, die 9., das FBO erstmals in Europa aufführen wird. Zudem sind mit Petra Müllejans, Kristian Bezuidenhout und Gottfried von der Goltz die scheidende Leiterin, ihr Nachfolger und der bestehende Leiter des Orchesters in einem Konzert gemeinsam auf der Bühne zu hören und zu sehen. Feiern Sie mit uns: Ad multos annos! G. Ph. Telemann Ouverture (Suite) in e-Moll, TWV 55:e1 für zwei Flöten, Streicher und Continuo | Petra Müllejans, Violine und Leitung C. Ph. E. Bach Concerto für Clavier, Streicher und Basso continuo in C-Dur Wq. 20 (H. 423) | Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier und Leitung L. v. Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 | Gottfried von der Goltz, Dirigent In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Anna Lucia Richter, Sopran Sophie Harmsen, Alt Julien Prégardien, Tenor Tareq Nazmi, Bass RIAS Kammerchor Freiburger Barockorchester

    Freiburg | Konzerthaus

    Mi 13.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jubiläumskonzert: 30 Jahre FBO
  • Freiburger Barockorchester Sonderkonzerte 2017/2018 30 Jahre sind im Allgemeinen kein ausgesprochenes Jubiläum. Warum möchten wir unser 30-jähriges Bestehen aber dennoch groß feiern? 30 Jahre ist die Zahl der Generation. Mit 30 ist das FBO nun erwachsen und lässt (allmählich) eine neue Generation von Mitgliedern nachwachsen. Dieser Wechsel ist ein wichtiges Thema. In unserem Jubiläumskonzert wird dies auf mehreren Ebenen gespiegelt. Komponisten aus drei Generationen: Telemann, geboren 1681, sein Patensohn C. Ph. E. Bach, geboren 1714, Vater der Generation Klassik, also auch Beethovens, geboren 1770, dessen wohl feierlichste Sinfonie, die 9., das FBO erstmals in Europa aufführen wird. Zudem sind mit Petra Müllejans, Kristian Bezuidenhout und Gottfried von der Goltz die scheidende Leiterin, ihr Nachfolger und der bestehende Leiter des Orchesters in einem Konzert gemeinsam auf der Bühne zu hören und zu sehen. Feiern Sie mit uns: Ad multos annos! G. Ph. Telemann Ouverture (Suite) in e-Moll, TWV 55:e1 für zwei Flöten, Streicher und Continuo | Petra Müllejans, Violine und Leitung C. Ph. E. Bach Concerto für Clavier, Streicher und Basso continuo in C-Dur Wq. 20 (H. 423) | Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier und Leitung L. v. Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 | Gottfried von der Goltz, Dirigent In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Anna Lucia Richter, Sopran Sophie Harmsen, Alt Julien Prégardien, Tenor Tareq Nazmi, Bass RIAS Kammerchor Freiburger Barockorchester

    Freiburg | Konzerthaus

    Do 14.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jubiläumskonzert: 30 Jahre FBO
  • GLINKA TER SCHIPHORST SCHUMANN MICHAIL GLINKA Trio pathétique. Für Klarinette, Fagott und Klavier d-Moll Larissa Manz · Violine, Hanno Dönneweg · Fagott, Wolfgang Manz · Klavier IRIS TER SCHIPHORST Dislokationen II. Für Violine, Viola, Violoncello, Piano und Sampler ROBERT SCHUMANN Klavierquartett Es-Dur op. 47 Jermolaj Albiker · Violine, Raphael Sachs · Viola, Dita Lammerse · Violoncello, Christoph Grund · Klavier und Sampler

    Freiburg | Konzerthaus

    Fr 15.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    SWR Kammerkonzert Freiburg 5
  • Danse Générale - Mythen in Bewegung - ORSO Orchester & Chor | Tänzer & Turner Sportuni Freiburg, Showteam Matrix u.a.. Christina Plötze (Choreographie), Wolfgang Roese (Musikalische Leitung) Der Feuervogel - Mutter Gans - Daphnis & Chloé Orchester & Chor des ORSOphilharmonic | Tänzer & Turner des Fachbereich Sport der Universität Freiburg

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 16.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    ORSOphilharmonic
  • Werke von Albéric Magnard, Igor Strawinsky, Gabriel Fauré. Solisten: Opernchor und Kinder- und Jugendchor Theater Freiburg, Camerata Vocale Freiburg, Dirigent: Fabrice Bollon Albéric Magnard (Chant funèbre), Igor Strawinsky (Psalmensinfonie), Gabriel Fauré (Requiem 1893)

    Freiburg | Konzerthaus

    Di 19.06.18
    20 Uhr
    Sinfoniekonzert Philharmonisches Orchester
  • Generationenkonzert »Wenn mein Mond deine Sonne wäre« Das SWR Symphonieorchester bietet für alle Altersstufen und jeden Bildungsstand Konzerte sowie themenbezogene Projekte an: Für die Jüngsten gibt es die FAMILIENKONZERTE, bei denen Kinder ab fünf Jahren gemeinsam mit ihren Eltern in die faszinierende und vielseitige Klangwelt der Musikgeschichte eintauchen können. WENN MEIN MOND DEINE SONNE WÄRE EINE ERZÄHLUNG VON ANDREAS STEINHOFEL ZU: SERGEJ PROKOFJEW Ein Sommertag op. 65a GEORGES BIZET Jeux denfants op. 22 Rainer Strecker, Sprecher SWR Symphonieorchester Dirigent: Sebastian Tewinkel »Dies ist die Geschichte von Max, wie ihr sie aus der Zeitung kennt, oder aus dem Fernsehen. Ihr erinnert euch? Max wohnt in dieser kleinen Stadt, viel kleiner als eure eigene. Habt ihr die Bilder nicht gesehen? Sommerbilder waren das. Da konnte man sich vorstellen, wie sie hier entlang hasteten, Max und sein Großvater, gefolgt von Fräulein Schneider: drei eilige Menschenpünktchen. Warum sie es eilig hatten? Na, weil sie davonliefen. Weil alle hinter ihnen her waren. Weil das der Tag war, an dem Max seinen Großvater entführt hatte.« »Wenn mein Mond deine Sonne wär« entstand in direkter Verbindung mit den kurzen Orchesterstücken von Bizet und Prokofjew und erzählt über Demenz und die besondere Beziehung zwischen Großeltern und Enkel. Ein Generationenkonzert für Jung und Alt, flankiert mit Begegnungsprojekten für Kinder und Senioren.

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 30.06.18
    16 Uhr
    Ticket
    SWR Musikvermittlung Freiburg 2017/2018 - SWR Kinderkonzert

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse