Kulturzentum GEMS

  • Mühlenstraße 13
  • 78224 Singen
Zum Routenplaner

Kulturzentum GEMS: Alle Termine

  • Josef Niedermeier Nach 15 Jahren sind Katja und Josef Niedermeier zurückgekehrt an die Schauplätze ihrer ersten großen Reise durch den Süden Afrikas: Um Alt-Bekanntes wiederzufinden, Neues zu entdecken und sich an den Zauber der Wildnis zu erinnern. Sie wollten ihren Traum von Afrika nicht länger nur träumen, sondern erneut leben! Doch diesmal ging es um mehr. Sie ließen sich auf ein besonderes Experiment Afrika ein: Erstmals waren sie mit ihrem 3-jährigen Sohn Flo, der mit dem Downsyndrom geboren wurde, unterwegs. Und so wurde ihr Weg durch Afrikas Süden vor allem eine Reise zu sich selbst. Sie erzählen deshalb auch von dem Mut, den es manchmal braucht, um trotz aller Widrigkeiten seine Träume zu leben. Ein Plädoyer, sich auf den Weg zu machen. Folgen Sie Focuswelten durch das wüstenhafte Namibia, in das tierreiche Botswana und zu den majestätischen Vic Falls. Begleiten Sie die Referenten in die Königreiche Swasiland und Lesotho und staunen Sie über die Vielfalt von Südafrika. Entstanden ist eine Multivision für die Sinne, mit packenden und humorvollen Geschichten. Lassen Sie sich fesseln mit äußerst unterhaltsamen 100 Minuten in höchster technischer Perfektion. LIVE und auf Großleinwand! weitere Infos: www.Expedition-Erde.de Bild: ©Beppo Niedermeier

    Singen | Kulturzentum GEMS

    Mi 28.02.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Expedition Erde: Afrika - Unterwegs im wilden Süden
  • Menschenrechtler, Abenteurer und Aktivist. Sir Vival Rüdiger Nehberg beehrt die Expedition Erde-Vortragsreihe mit einem weiteren unvergesslichen Auftritt! Er ist der Altmeister der Überlebenskunst. Nehbergs aufregendster und spannendster Vortrag zeigt, was ihn befähigt, monatelang im Abseits der Welt bestehen zu können. Zwischen kalkulierbaren Naturgewalten und unberechenbaren Menschengestalten. Bilder zwischen Faszination und Schock, zwischen Steinzeit und Gegenwart, von Freiheit und Gefangenschaft, von Leben und Tod. Rüdiger Nehberg hat Generationen mit dem Reisevirus infiziert. Während er anfänglich das Abenteuer um der Erfahrung willen suchte und wie kein Zweiter versteht, darüber in Vorträgen und Büchern zu erzählen , hat er sich in der zweiten Lebenshälfte dem Abenteuer mit Sinn verschrieben. Die Aufmerksamkeit der Medien, die er mit seinen spektakulären Aktionen erlangt, stellt er in den Dienst derjenigen, die keine Lobby haben. Für die Yanomami-Indianer im Amazonasgebiet überquerte er drei Mal in haarsträubenden Vehikeln den Atlantik bis die Respektierung ihrer Rechte auf ein Reservat erwirkt war. Dabei ließ er sich ohne Ausrüstung im brasilianischen Regenwald aussetzen, überlebte über 25 bewaffnete Überfälle die Hälfte mit Glück, die andere mit Survival. Seit einigen Jahren kämpft der Menschenrechtsaktivist gegen die Genitalverstümmlung afrikanischer Frauen. Wieder wählte er einen unkonventionellen Weg: Erfolgreich mobilisierte er die Kräfte des Islam, bis die höchste muslimische Rechtsinstanz den inhumanen Brauch als Sünde verdammte. Rüdiger Nehbergs Best of-Vortrag geht unter die Haut. Er zeigt einen Querschnitt durch sein aufregendes Leben. Spektakuläre Geschichten, die abenteuerlicher nicht sein könnten. Er berichtet eindrucksvoll und ergreifend von seinen Niederlagen, Erfolgen und seiner Strategie zu Überleben. Sein Leben am Limit. FSK ab 12 Jahre weitere Infos und Bilder zu diesem Expedition Erde-Vortrag finden Sie unter: www.expedition-erde.de

    Singen | Kulturzentum GEMS

    Do 15.03.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Expedition Erde: Rüdiger Nehberg - Lagerfeuergeschichten
  • Walter Steinberg & Siglinde Fischer Norwegen, das raue, wilde Land im Norden Europas, erstreckt sich über 2000 Kilometer bis zur russischen Kola-Halbinsel. Allein die Küstenlinie mißt soviel wie der Umfang unserer Erde. Norwegens verschwenderische Schönheit fesselt Reisende wie Einheimische seit Urzeiten mit wildzerklüfteten, sattgrünen Felsküsten und Fjorden, majestätischem, schneebedecktem Fjäll, knorrigen Birken, tosenden Wasserfällen und berauschenden Herbstfarben. Seit 1981 bereist der Profi-Fotograf Walter Steinberg quer durch die Jahreszeiten das wilde Norwegen, am liebsten by fair means: Zu Fuß, auf Schneeschuhen oder im Kanu war er gemeinsam mit seiner Frau, der Biologin Dr. Siglinde Fischer, immer wieder im Land von Stockfisch und Mitternachtssonne unterwegs. Die junge Mischlingshündin Motte ist seit kurzem mit von der Partie. Kajakfahren und Packtaschen tragen gehören zu ihrem spannenden Hundealltag. Die beiden Abenteurer haben sich eingelassen auf die ungebändigte Natur des hohen Nordens, die Samen und südskandinavischen Einwanderern seit Ewigkeiten den Lebensrhythmus vorgibt: Sie nehmen ihre Zuschauer mit in die winterliche Wildnis der Hardangervidda, auf Kajak-Abenteuer im norwegischen Eismeer und zu den Moschusochsen im Dovrefjell. Mystische Polarlichter, klirrende Winterkälte und lebensmüde Lemminge präsentieren die beiden hautnah, ebenso wie schimmernde Gletscher und Mücken, die einen zum Wahnsinn treiben können. Eindrucksvolle Bilder, Steinbergs sympathischer live-Kommentar, stimmungsvolle Musik und Originalton-Aufnahmen begleiten das Publikum bei einer Reise in die ungebändigte, berauschend schöne Natur des hohen Nordens. weitere Infos: www.Expedition-Erde.de Bild: ©Walter Steinberg

    Singen | Kulturzentum GEMS

    Do 15.03.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Expedition Erde: Norwegen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse