Kunstmuseum Ravensburg

2013 öffnete das Kunstmuseum Ravensburg seine Pforten. Das weltweit erste zertifizierte Museum in Passivhaus-Bauweise wurde mit dem deutschen Architekturpreis ausgezeichnet. Fundament der Ausstellungstätigkeit ist die Sammlung Peter und Gudrun Selinka. Auf mehr als 800 qm Ausstellungsfläche sind neben Wechselausstellungen unter dem Motto "Selinka Classics" immer auch Teile der Sammlung Selinka zu sehen. Darüber hinaus finden jährlich 4-5 weitere Wechselausstellungen statt. Ein umfangreiches Vermittlungsprogramm sorgt dafür, dass das Museum auch für Familien, Kinder und Jugendliche wunderbar erlebbar ist.
Etwa zwei Drittel der Sammlung Selinka besteht aus Werken des Expressionismus. Schwerpunkt der Sammelleidenschaft von Peter Selinka war die Künstlergruppe Brücke mit Werken von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel oder Otto Mueller. Besonders zahlreich vertreten sind vor allem Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken der Künstlergruppe Brücke um 1910/11. Ende der 1970er Jahre hat Peter Selinka seine Sammeltätigkeit dann auf die Künstlergruppen Cobra und Spur ausgeweitet. Darüber hinaus werden wechselnde Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gezeigt. Das Spektrum reicht von Einzelpräsentationen, thematischen Ausstellungen bis zu bekannten Positionen der Gegenwartskunst. Im Foyer des Museums werden Sonderformate, wie die Ausstellungsreihe "Fremde Blicke" und "Favorites" angeboten. Seit 2011 leitet Dr. Nicole Fritz das Kunstmuseum in Ravensburg.

Finden Sie ähnliche Orte zu Kunstmuseum Ravensburg in Ravensburg

Zum Routenplaner

Kunstmuseum Ravensburg: Alle Termine


Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse