Lernort Kunzenhof

  • Littenweilerstr. 25 a
  • 79117 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 63726
  • Webseite

Der Lernort Kunzenhof im Osten von Freiburg ist ein etwa 400 Jahre alter Schwarzwaldhof im Grünen mit einem bäuerlichen Haus- und Kräutergarten und einem Ententeich. Das ganze Gelände wird mit Hilfe der Tiere (Eseln, Ziegen, Schafe, Enten, Hühner) gepflegt. Seit 1986 wird der Hof von Gabriele Plappert ökologisch bewirtschaftet. Aus der Bitte von Eltern, die nach sinnvollen Freizeitinhalten für ihre Kinder gesucht hatten, entwickelte sich seit dem Jahr 1999 ein vielseitiger Lernbauernhof für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Jede Veranstaltung des Lernbauernhofes Kunzenhof unter einem bestimmten Thema: Wo kommt mein Essen und Trinken her? Woher meine Kleidung? Und woher die Energie, die ich nutze?

Finden Sie ähnliche Orte zu Lernort Kunzenhof in Freiburg

Zum Routenplaner

Lernort Kunzenhof: Alle Termine

  • Handpuppenspiel nach der gleichnamigen Geschichte von Ruth Elsässer. Ab drei Jahren Das Hoftor am Lernort Kunzenhof ist offen für die ganz Kleinen: Handpuppenspiel nach der gleichnamigen Geschichte von Ruth Elsässer erzählt, gespielt und musikalisch begleitet von Karin Bents und Gabriele Plappert in der warmen Werkstatt neben dem Stall bei wohlig- knisterndem Holzfeuer. .....nachdem wir gemeinsam die Tiere im Stall versorgt haben..... Für Kinder ab 3 Jahren mit ihren Eltern. Unkostenbeitrag: Erwachsene 5EUR, Kinder 3 EUR

    Freiburg | Lernort Kunzenhof

    Sa 27.01.18
    16 Uhr
    Das Hirtenbüblein
  • Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe. Dokumentarfilm von Caroline Nokel und Valentin Thurn Die Vereinten Nationen haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis zum Jahr 2030 sollen Armut und Hunger weltweit beendet werden. Um das zu erreichen, setzt die staatliche Entwicklungshilfe zunehmend auf die Privatwirtschaft. Die öffentlichen Gelder seien knapp, zusätzliche Investitionen aus der Wirtschaft nötig, um sogenannte Hebeleffekte zu erzielen. In ihrem aufwendig recherchierten Dokumentarfilm nehmen Caroline Nokel und ihr Co-Autor Valentin Thurn den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania. Ob bei Baumwoll- und Palmöl-Plantagen oder beim industriell angelegten Kaffeeanbau, auf ihrer Reise durch Afrika finden die Autoren zahlreiche Projekte, wo Konzerne sich nach ihren eigenen Prinzipen der Profitmaximierung beteiligen. Die finanziellen Hilfen, die den Hunger auf der Welt bekämpfen sollen, fließen in die Kassen multinationaler Unternehmen. Die lokale Bevölkerung und die kleinen Bauern gehen leer aus. Am Ende haben C. Nokel und V.Thurn in Sansibar aber auch ein Gegenbeispiel gefunden, wo die Mittel aus einem Programm der Bundesregierung so eingesetzt werden, dass sie den Kleinbauern direkt zugutekommen. Ein so differenzierter wie aufrüttelnder Film über Fehlentwicklungen der Entwicklungspolitik! Film von Caroline Nokel und Valentin Thurn Dauer: 90 Minuten Ort: Kunzenhof, Werkstatt beim Stall Eintritt: Spende keine Anmeldung erforderlich

    Freiburg | Lernort Kunzenhof

    Mi 07.02.18
    19:30 Uhr
    Filmabend: Konzerne als Retter?
  • Referent: Oliver Haury

    Freiburg | Lernort Kunzenhof

    Mi 07.03.18
    19:30 Uhr
    Hanf - Vielseitige, einheimische Kulturpflanze

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse