Mémorial du Linge (Lingekopf)

  • 68370 Orbey (Frankreich)
  • Tel.: 00333 89 77 29 97
  • Webseite

Am Lingekopf standen sich im Ersten Weltkrieg deutsche und französische Truppen gegenüber. In den Kämpfen verlieren hier rund 17000 Soldaten auf beiden Seiten ihr Leben. Diesen Schlachten folgt ein Stellungskrieg
bis zum 11. November 1918. Heute sprechen viele Franzosen vom Tombeau des chasseurs, dem Grab der Jäger. Nachdem Ende der Kämpfe verwahrloste das Schlachtfeld, obwohl es kurz nach dem Krieg unter französischem Denkmalschutz gestellt wird.

Der Historiker Armand Durlewanger beschließt 1968, dem Lingekopf wieder seine Bedeutung zuzuschreiben. Er errichtet eine Gedenkstätte, in der knapp dreizehn Jahre später das Museum Mémorial du Linge eingeweiht wird. Hier werden Waffen, Munition, persönliche Gegenstände der Soldaten ebenso wie militärische Uniformen ausgestellt. Zu sehen sind Modellnachbauten des Schlachtfelds, Bilder, Texte, Karten sowie Videomontagen mit Bildmaterial. Das gut erhaltene Schlachtfeld kann besichtigt werden. Die Infrastruktur des deutschen Verteidigungssystems und die Überreste der französischen Schützengräben bieten einen eindrucksvollen Einblick. Weiße Kreuze an den Stellen, an denen man die Leichen französischer Soldaten barg, sorgen für eine nachdenkliche Atmosphäre.

Finden Sie ähnliche Orte zu Mémorial du Linge (Lingekopf) in Orbey (Frankreich)


Mémorial du Linge (Lingekopf): Alle Termine

  • Keine Veranstaltungen in diesem Monat gefunden!


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse