Musiktheater Piano

  • Lütgendortmunder Strasse 43
  • 44388 Dortmund
Zum Routenplaner

Musiktheater Piano: Alle Termine

  • Rockmusik aus den 60ern Rockmusik, wie sie sich zur Pionierzeit ab Ende der 1960er etabliert hat, liegt aktuell wieder am Puls der Zeit, denn Gutes wird einfach nicht alt, und genau das trifft auch auf Canned Heat zu, die 2017 sage und schreie ein halbes Jahrhundert alt werden. Anlässlich dieses denkwürdigen Geburtstags gehen die Woodstock-Heroen einmal mehr auf Welttournee, um ihre zahlreichen alten und neu hinzugekommenen Fans zu begeistern. Was die immer noch ultimative Blues-Boogie-Band auszeichnet, ist ihr glaubwürdiger Umgang mit dem Spirit of 68, dessen Maximen Liebe und Frieden sie hingebungsvoll hochhalten, ohne albern zu wirken, zumal sie ihr Publikum weiterhin mit den Ohren schlackern lassen. Der kraftvolle Sound, den Ur-Schlagzeuger Fito de la Parra und seine junggebliebene Truppe hochkochen, ist nach wie vor heiß genug, um jedem emporgekommenen Newcomer Respekt abzutrotzen, denn wo andere altgediente Combos als Ersatzteillager ins Rennen gehen, bestehen Heat im Kern weiterhin aus den gleichen Musikern, die während der Hochphase des klassischen Rock für Furore sorgten. Wenn sie also im Frühjahr wieder auf die Bretter steigen, wird man zeitlose Hits wie On The Road Again, Pretty Thing oder Time Was praktisch genauso frisch hören wie seinerzeit und schließt man dann die Augen, stellt es sich wieder ein, das alte Feeling von Grenzenlosigkeit Nun schicken sich Canned Heat, die ungekrönten Könige des Boogie-Blues, erneut für eine Reihe von Livekonzerten aufs europäische Festland zu kommen. In der Besetzung noch immer zwei Musiker, die damals in Woodstock mit dabei waren: Schlagzeuger Adolfo, genannt Fito de la Para und Bassist/Gitarrist Larry The Mole Taylor. Der Drummer hat über mehr als vier Jahrzehnte das Flagschiff Canned Heat auf Kurs gehalten. Der Gitarrist ist zwischendurch an verschiedenen Musik-Häfen ausgestiegen um dann aber immer wieder zurück an Bord zu kommen. Die beiden haben sich für die anstehenden Gigs zwei Musiker zur Komplettierung des Quartetts ausgewählt, die ebenfalls in der ersten Liga spielen: John Paulus, rund zehn Jahre Hausbassist bei John Mayall (und zwischendurch auch mal über längere Distanzen Heat-Mitglied) und Dale Spalding aus Austin, Texas, einer der namhaftestens Harmonika-Spieler aus dem Süden der USA. Fito de la Parra: drums/vocal Larry Taylor: bass/guitar John Paulus: bass Dale Spalding: vocals/guitar/harmonica And dont forget to boogie!

    Dortmund | Musiktheater Piano

    Mi 05.04.17
    20 Uhr
    Ticket
    Canned Heat

Badens beste Erlebnisse