Schloss Bonndorf

  • Schloßstraße 9
  • 79848 Bonndorf im Schwarzwald
  • Tel.: 07703 7978

Im 1592 erbauten Schloss Bonndorf im barocken Stil ist heute das Kulturzentrum des Landkreises Waldshut untergebracht. Hier finden Lesungen, Ausstellungen und Konzerte nationaler und internationaler Künstler statt. Besonders für Fastnachtsbegeisterte lohnt sich der Ausflug in das restaurierte Gebäude: In der Narrenstube sind über 400 Miniaturfiguren in typischem "Häs" und Holzmasken ausgestellt, dazu viele historische und aktuelle Trachten für die fünfte Jahreszeit. Im Sommer findet im Schlossgarten das "Schlossfest" mit Flohmarkt, Essenständen und Konzerten statt.

Finden Sie ähnliche Orte zu Schloss Bonndorf in Bonndorf

Zum Routenplaner

Schloss Bonndorf: Alle Termine

  • Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn und Sergej Rachmaninov. Bernd Glemsers fulminante Karriere begann schon in jungen Jahren. Noch während des Studiums gewann er bei den wichtigsten Wettbewerben eine Reihe von Preisen, 17 davon in Folge (aunter anderem Cortot, ARD, Rubinstein, Busoni, Sydney). Trotzdem wurde er kein Medienstar und auch kein Glamourpianist, denn Glemser konzentriert sich voll und ganz auf die Musik. Bernd Glemser hat mit vielen bekannten Orchestern unter prominenten Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Riccardo Chailly, Wolfgang Sawallisch oder Franz Welser-Möst auf den großen Podien der musikalischen Metropolen konzertiert. Bisher sind rund 35 CDs entstanden. Noch während seiner eigenen Studienzeit hatte er in Saarbrücken seine erste Professur übernommen und ist sein 1996 Professor für Klavier an der Hochschule für Musik in Würzburg.

    Bonndorf | Schloss Bonndorf

    Sa 22.09.18
    20 Uhr
    Bernd Glemser (Piano)
  • Paul Rivinus (Klavier), Mark Gothoni (Violine), Hartmut Rohde (Viola), Peter Hörr (Violoncello). Werke von Ludwig van Beethoven und Camille Saint-Saens. Die persönliche musikalische Handschrift sowie die leidenschaftliche Herangehensweise bei allen Stilrichtungen begründen den Erfolg des Mozart Piano Quartets, das seit Jahren zu den weltweit führenden Klavierquartetten zählt. Das im Jahr 2000 gegründete Mozart Piano Quartet vereint mit Paul Rivinius, Mark Gothoni, Hartmut Rohde und Peter Hörr vier internationale Solisten und Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, so etwa des ARDWettbewerbs München, des Deutschen Musikwettbewerbs, der Scheveningen International Competition und der Naumburg Competition, New York. Die vier Musiker unterrichten als Professoren an der Universität der Künste Berlin, der HMT Leipzig sowie an der Royal Academy of Music in London. Das Ensemble wird regelmäßig zu Festivals und Konzerten in Deutschland, England, Italien, der Schweiz, Mexiko, Kanada, Australien und den USA eingeladen. Die Platten-Einspielungen des Quartetts sowie zahlreiche Rundfunkmitschnitte aus Australien, Brasilien, Italien, Spanien, den USA und Deutschland dokumentieren den Rang des Ensembles.

    Bonndorf | Schloss Bonndorf

    Sa 13.10.18
    20 Uhr
    Mozart Piano Quartet
  • Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms und Dimitri Schostakowitsch. Alexander Melnikov absolvierte sein Studium am Moskauer Konservatorium. Zu seinen musikalisch prägendsten Erlebnissen zählen die Begegnungen mit Svjatoslav Richter, der ihn regelmäßig zu seinen Festivals in Russland und Frankreich einlud. Melnikov ist Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie dem internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb (1989) und dem Concours Musical Reine Elisabeth in Brüssel (1991). Sehr früh begann Alexander Melnikov, sich mit der historischen Aufführungspraxis auseinander zu setzen. Wesentliche Impulse erhielt er von Andreas Staier und von Alexei Lubimov. Regelmäßig steht er mit namhaften Ensembles für Alte Musik wie dem Freiburger Barockorchester, Musica Aeterna, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Orchestre des ChampsÉlysées auf der Bühne. Unter den Orchestern, bei denen Alexander Melnikov als Solist gastierte, finden sich u. a. das Royal Concertgebouw Orchestra und das Gewandhausorchester Leipzig. Er arbeitet mit Dirigenten wie Mikhail Pletnev, Charles Dutoit, Paavo Järvi und Valery Gergiev zusammen. Überaus wichtig sind ihm auch Kammermusikkonzerte mit seiner langjährigen festen Duopartnerin Isabel Faust, mit der er in Schloss Bonndorf bereits zu hören war.

    Bonndorf | Schloss Bonndorf

    Sa 03.11.18
    20 Uhr
    Alexander Melnikov (Piano)
  • Poetisches Weihnachtsmärchen von Ute Kleeberg. Mit Stephan Baumecker (Sprecher), Nina Karmon (Violine), Lydia Bach (Viola) und Eric Borgir (Violoncello). Werke von Johann Georg Albrechtsberger, Luigi Boccherini, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert. Klassische Musik und Sprache erzählen »Wenn der Weihnachtsmann zu uns kommt, bleibt an den Hufen der Rentiere, die seinen Schlitten ziehen, etwas Sternenstaub haften. Dieser fällt auf unsere Erde. Für eine Stunde können dann alle Wesen aus Schnee und Eis laufen.« Und manchmal geschieht sogar ein Wunder...« Ein poetisches Weihnachtsmärchen für die ganze Familie. Musik von Johann Georg Albrechtsberger, Luigi Boccherini, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Heitor Villa-Lobos und Benjamin Britten. Die Produktion »Sternenstaub« ist bei der Edition SEE-IGEL erschienen und wurde vom Verband Deutscher Musikschulen mit der Leopold-Empfehlung »Gute Musik für Kinder« ausgezeichnet.

    Bonndorf | Schloss Bonndorf

    Sa 01.12.18
    16 Uhr
    Sternenstaub - Konzert für Kinder ab sechs Jahren

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse