Stadthalle

  • Großherzog-Friedrich-Str. 19
  • 77694 Kehl
  • Tel.: 07851 993820

Stadthalle: Alle Termine

  • Was der Auftraggeber wissen muss. Wirtschaftsförderung informiert Unter dem Titel »Grenzgänger, ausländische Mitarbeiter oder Subunternehmer: Was der Auftraggeber wissen muss« startet am Dienstag, 25. September, um 18 Uhr im Sitzungssaal der Stadthalle der vierte Fachvortrag der Veranstaltungsreihe »Wirtschaftsförderung informiert«. Was müssen Unternehmer beachten, die ausländische Mitarbeiter beschäftigen oder ausländische Subunternehmer beauftragen? Welche steuerlichen Aspekte sind dabei zu berücksichtigen und wie lauten die Regelungen für das Doppelbesteuerungsabkommen? Antworten auf derartige Fragen erhalten Interessierte von Referent Thomas Juhl, Geschäftsführer der Deffner und Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG. Er thematisiert neben rechtlichen Vorgaben auch kulturelle Aspekte und vertragliche Ausgestaltungen. »Die Beschäftigung von ausländischen Arbeitnehmern und die Beauftragung von Subunternehmern ist gerade in Grenzregionen notwendig, um keinen Wettbewerbsnachteil zu erleiden«, betont Wirtschaftsförderin Fiona Härtel. Richtig umgesetzt reichere es die Unternehmenskultur an - eine falsche Umsetzung berge dagegen hohe Risiken, die allerdings mit ausreichend Fachwissen vermieden werden könnten. Die kostenlose Veranstaltungsreihe setzt sich aus insgesamt fünf Fachvorträgen zusammen, die über das gesamte Jahr verteilt stattfinden. Die Anmeldung erfolgt bei Fiona Härtel per E-Mail an f.haertel@marketing.kehl.de. An sie kann sich auch jeder wenden, der mehr über die Veranstaltungsreihe erfahren möchte. Außerdem liegt der Flyer mit allen Informationen rund um das Programm von »Wirtschaftsförderung informiert« in den Räumen der Wirtschaftsförderung in der Rheinstraße 77 aus.

    Kehl | Stadthalle

    Di 25.09.18
    18 Uhr
    [Mit Anmeldung] Grenzgänger, ausländische Mitarbeiter oder Subunternehmer:

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse