Stadthalle

  • Großherzog-Friedrich-Str. 19
  • 77694 Kehl
  • Tel.: 07851 993820
Zum Routenplaner

Stadthalle: Alle Termine

  • Musikalischer Theaterabend über die Ehe

    Kehl | Stadthalle

    Fr 20.01.17
    20 Uhr
    Doch lieber Single?!
  • Musikalischer Theaterabend über die EheTheater im Rathaus Essen/ Euro-Studio LandgrafRegie: Amina GusnerMusikalische Leitung: Andreas PeschelMit Welthits von Falco, Marius Müller-Westernhagen, Adriano Celentano, Dalida,Joy Division, David Bowie u.v.m. Heiter und musikalisch stellen sich zwei Pärchen und ihr Therapeut zu unsterblichen, von zwei Musikern live dargebotenen Hits, dem größten Menschheitsthema: der Liebe und ihrem Verfallsdatum. Beide erwarten sich Hilfe von Paartherapeut und Muttersöhnchen Rüdiger. Bei Wolfgang und Vera, beide um die 50, ist nicht erst seit gestern die Luft raus aus der Beziehung: Sie will Nähe, 100 % Transparenz in der Beziehung und Gefühle, er lieber seine Ruhe. Ein unlösbares Dilemma? Gabi und Frank - Anfang 30, seit etlichen Jahren zusammen - haben dagegen ein anderes Problem: Ihre extrem Allergie-geplagte dreijährige Tochter nervt. Oder liegt es doch eher daran, dass Gabi immer bestimmt, Frank immer kuscht und beide dann unglücklich sind mit Franks Waschlappen-Status? Also: Was tun, wenn die Ehe langsam zum durchgesessenen Bequem-Sofa wird? ,,Doch lieber Single» ist ein Theaterabend, der anspruchsvollen Theatergängern wie Musicalfreunden und Hitparadenhörern gefallen wird: Volkstheater im besten Sinne.Vorverkauf der Einzelkarten ab 1. September 2016

    Kehl | Stadthalle

    Fr 20.01.17
    20 Uhr
    Ticket
    Doch lieber Single
  • Alemannisches Theater Kehl. Regie Sigi Schwarz Regie führt wieder die bekannte Sigi Schwarz. Aufführungen sind in der Stadthalle in Kehl (14.01. (20:00 Uhr); 21.01 (20:00 Uhr)und 29.01 (19:00 Uhr)), in der Reithalle in Offenburg (15.01 um 19:00 Uhr) und in der Athletenhalle in Urloffen ( 18.02 um 20:00 Uhr).Der Vorverkauf für Kehl läuft bereits beim Tourist-Info und für Offenburg Online sowie beim Bürgerservice. Der Vorverkauf für Urloffen läuft bei der Bäckerei Federer. Das Stück handelt vom Ritter Falstaff (Johannes Bühler), der in völliger Überschätzung seiner Wirkung auf Frauen gleich zwei Frauen, den verheirateten Damen Fluth (Christine Brodowsky) und Reich (Ingrid Scheer), die Ehe verspricht, um sie anschließend um ihr Geld zu betrügen. Doch die beiden Frauen locken Falstaff gleich mehrfach in die Falle. Hierbei bekommen deren Ehemänner (Walter Wolf, Ingo Stiefel) auch eine Lektion erteilt. Anne (Daniela Heuberger), die Tochter der Reichs, hat ihre eigenen Probleme. Sie ist im heiratsfähigen Alter und drei Herren halten um ihre Hand an: Dr. Cajus (Michael Krieger), ein französischer Galan, ist der Favorit der Mutter, Vater Reich wünscht sich den schüchternen Junker Spärlich (Markus Herrel) als Schwiegersohn, aber Anne selbst ist in den mittellosen Ferdinand (Sonja Hummel) verliebt. Alle Informationen laufen bei Frau Schnell (Bärbel Simm-Hoppler) zusammen.

    Kehl | Stadthalle

    Sa 21.01.17
    20 Uhr
    Aufführung: Gewiefdi Wiewer von Shakespeare
  • Zedernsaal

    Kehl | Stadthalle

    Do 26.01.17
    19 Uhr
    Brot und Rosen. Kehler Frauenreihe
  • Alemannisches Theater Kehl. Regie Sigi Schwarz Regie führt wieder die bekannte Sigi Schwarz. Aufführungen sind in der Stadthalle in Kehl (14.01. (20:00 Uhr); 21.01 (20:00 Uhr)und 29.01 (19:00 Uhr)), in der Reithalle in Offenburg (15.01 um 19:00 Uhr) und in der Athletenhalle in Urloffen ( 18.02 um 20:00 Uhr).Der Vorverkauf für Kehl läuft bereits beim Tourist-Info und für Offenburg Online sowie beim Bürgerservice. Der Vorverkauf für Urloffen läuft bei der Bäckerei Federer. Das Stück handelt vom Ritter Falstaff (Johannes Bühler), der in völliger Überschätzung seiner Wirkung auf Frauen gleich zwei Frauen, den verheirateten Damen Fluth (Christine Brodowsky) und Reich (Ingrid Scheer), die Ehe verspricht, um sie anschließend um ihr Geld zu betrügen. Doch die beiden Frauen locken Falstaff gleich mehrfach in die Falle. Hierbei bekommen deren Ehemänner (Walter Wolf, Ingo Stiefel) auch eine Lektion erteilt. Anne (Daniela Heuberger), die Tochter der Reichs, hat ihre eigenen Probleme. Sie ist im heiratsfähigen Alter und drei Herren halten um ihre Hand an: Dr. Cajus (Michael Krieger), ein französischer Galan, ist der Favorit der Mutter, Vater Reich wünscht sich den schüchternen Junker Spärlich (Markus Herrel) als Schwiegersohn, aber Anne selbst ist in den mittellosen Ferdinand (Sonja Hummel) verliebt. Alle Informationen laufen bei Frau Schnell (Bärbel Simm-Hoppler) zusammen.

    Kehl | Stadthalle

    So 29.01.17
    19 Uhr
    Aufführung: Gewiefdi Wiewer von Shakespeare

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse