Stadthalle Lahr

  • Kaiserstrasse 105
  • 77933 Lahr

Stadthalle Lahr: Alle Termine

  • Wagners Dichtung und Musik erzeugen einen Sog, dem sich niemand entziehen kann! Vorabend des Bühnenfestspiels ,,Der Ring des Nibelungen" Das Rheingold glänzt und lockt auf dem Grund des Flusses. Es wird gehütet von den Rheintöchtern. Der listige Nibelung Alberich nähert sich den schönen Mädchen, wird aber aufgezogen und abgewiesen. So schwört er der Liebe ab. Dadurch erlangt er die Macht, das Gold zu rauben und einen Ring daraus zu schmieden, der ihm die Welt untertan macht. Göttervater Wotan lässt sich zeitgleich eine Burg bauen und versucht, seine ,,Vertragspartner" Fasolt und Faffner zu prellen. Damit löst er eine Reihe folgenschwerer Ereignisse aus. Der Ring wird verflucht und fordert erste Opfer... Aus den Geschichten der germanischen Sagen schuf Richard Wagner seine monumentale Ring- Tetralogie. Das Vorspiel ,,Das Rheingold" erzählt, wie alles begann. Es ist das kürzeste und verständlichste der Stücke. Die Oper ist nicht nur ein Kampf um Macht und Liebe, sondern kann auch als Kapitalismus-Kritik interpretiert werden.

    Lahr | Stadthalle Lahr

    Sa 19.01.19
    20 Uhr
    Ticket
    Das Rheingold - Oper von Richard Wagner
  • Oma ,,Paulette» muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch die Möbel holt, reicht es. Wer sagt denn, dass Geld nicht doch glücklich machen kann? Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau. Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit weichen Drogen. Und das zunächst ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vom Hals halten. Das materiell nun viel bessere Leben, wie auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe bewirken etwas. Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen - beinahe jedenfalls... Diana Körner zählt zu den bekanntesten deutschen Film- und Theaterschauspielerinnen. Sie stand u. a. auf der Bühne des Schillertheaters in Berlin und des Hamburger Schauspielhauses. Zu ihren Fernsehrollen zählen beispielsweise ,,Liebling Kreuzberg«, ,,Girlfriends» und ,,Der Bulle von Tölz«. Mit dem a.gon Theater glänzte sie zuletzt 2015 im Stück ,,Ohne Gesicht» mit Max Volker Martens auf der Lahrer Bühne. Eine herrliche Komödie von Anna Bechstein, basierend auf dem gleichnamigen französischen Kinohit aus dem Jahr 2013. Der Kern des Stückes ist dennoch ernst - es geht um die Überwindung von Altersarmut, Ungerechtigkeit, soziale Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit. Regie: Thomas Donndorf a.gon Theater München

    Lahr | Stadthalle Lahr

    Mi 23.01.19
    20 Uhr
    Ticket
    Paulette - Oma zieht durch
  • Ein Crossover-Projekt aus Oper, Operette und aktueller Pop-Musik! Sie singen, sie tanzen, sie begeistern! Ihre stimmliche und persönliche Vielfalt macht ihre Einzigartigkeit aus. Ihre Leidenschaft zur Musik vereint sie - seit 11 Jahren faszinieren «The 12 Tenors» in ganz Europa und Asien ihr Publikum. Für ihre ,,Best of Tour» verspricht das Stimmgewaltige Ensemble ein musikalisches Feuerwerk, das ihr Publikum die größten Lieder aller Zeiten noch einmal ganz neu erleben lässt! Die zwölf internationalen Top-Sänger präsentieren sie in aufwendigen Arrangements, begleitet von einer hochkarätigen Band und umrahmt von einer spektakulären Lichtshow! Klassische Arien, Liebesballaden sowie Rock- und Pop-Hymnen, die die Charts beherrschten - «The 12 Tenors» sind in allen Genres zu Hause. Ihre Interpretationen von großen Liedern wie Puccinis ,,Nessun Dorma«, Leonard Cohens ,,Hallelujah», Queens ,,Bohemian Rhapsody« oder ihre Tribute an die Beatles sowie den King of Pop, Michael Jackson, in Form einzigartiger Medleys, lassen sie große Erfolge feiern. In ihrer ,,Best-of»- Show bringen die 12 Sänger bewährte Klassiker und neue Arrangements berühmter Welthits auf die Bühne. Die Zuschauer erwartet eine zweistündige Bühnenshow, die eine Achterbahn der Emotionen verspricht und musikalische Grenzen sprengt. Ein eindrucksvolles Klangerlebnis und eine Show der Extraklasse! ,,Ihr Kapital sind große Stimmen, Charme und Esprit sowie, speziell für die Damen im Saal, das verführerische Augenzwinkern und der kokette Hüftschwung« (Mainpost). The 12 Tenors - Best of Tour Ils chantent, ils dansent, ils nous enchantent ! La diversité de leurs voix et de leurs personnalités les rend uniques. Leur passion de la musique les unit, et depuis onze ans déjà, «The 12 Tenors» fascinent leur public, dans toute l'Europe et en Asie. Pour leur tournée « Best of Tour », l'ensemble promet un feu d'artifice musical qui fera redécouvrir au public les plus grandes chansons de tous les temps. Les douze chanteurs virtuoses les présenteront avec des arrangements recherchés, et seront accompagnés d'un orchestre de qualité et d'un jeu de lumières spectaculaire. Grands airs classiques, ballades romantiques, mais aussi hymnes rock ou pop classés numéros un des hit-parades... « The 12 Tenors » maîtrisent tous les genres.

    Lahr | Stadthalle Lahr

    Fr 25.01.19
    20 Uhr
    Ticket
    The 12 Tenors - Best of Tour
  • Noga, Gesang Patrick Bebey, Piano, Percussion, Gesang Bernd Ruf, Dirigent und Sopransaxophon Philharmonie Baden-Baden Sinfonisches, Filmmusik und Chanson In der eigens für Lahr konzipierten sinfonischen Weltmusikreihe ist Dirigent Bernd Ruf mit seinen Sängern und Instrumentalisten, Solisten und Orchestern thematisch weit gereist. Vom Balkan nach Argentinien, von den USA in die Mongolei. Doch kein Land ist so nahe wie Frankreich. Und es dauerte tatsächlich fast 20 Jahre, bis er nun seine neue Crossover-Symphonie dem liebsten Nachbarn widmet. Welch traumwandlerische Musik stammt aus Frankreich, sei es Impressionistisches von Ravel und Debussy, Filmmusik von Georges Delerue und Philippe Sarde, legendäre Chansons oder auch die neuen Lieder der Sängerin Noga und ihrem Begleiter Patrick Bebey. Immer erzählen musikalische Bilder und Kurzgeschichten vom Leben, vom Alltag, von Träumen. Doch strahlt dieses Land auch in die europäische und afrikanische Kultur hinein und so wird dieser Konzertabend lebendig durch seinen musikalischen Farbenreichtum und große stilistische Vielfalt. Dafür sorgt die Singer/Songwriterin Noga, die seit vielen Jahren auf den europäischen Bühnen zu Hause ist. Ihr Begleiter ist Patrick Bebey, Sohn der kamerunischen Weltmusiklegende Francis Bebey und auch musikalischer Partner von Bernd Ruf, mit dem er gemeinsam die African Symphony in Lahr im Jahr 2005 entwickelte und uraufführte. Der ursprünglich aus Gengenbach stammende und inzwischen als Musikprofessor in Lübeck lebende Bernd Ruf zählt derzeit zu den kreativsten Musikerpersönlichkeiten im Bereich Classical Crossover. So arbeitete er als Dirigent u. a. mit Jon Lord (Deep Purple), Roger Hodgson (Supertramp), Ian Anderson (Jethro Tull), Bobby Kimball (Toto), Randy Brecker, Joe Lovano, dem afrikanischen Musiker Patrick Bebey, dem Bandoneon-Meister Raul Jaurena und internationalen Orchestern zusammen. Im Jahr 2001 wurde er für eine Piazzolla-Einspielung mit Paquito D'Rivera für einen Grammy nominiert. 2016 wurde er in Taiwan mit dem Golden Melody Award ausgezeichnet. Die Philharmonie Baden-Baden, das mit 150 Jahren Konzertbetrieb als Sinfonieorchester älteste kommunale Orchester Baden-Württembergs, ist inzwischen fester Partner Bernd Rufs bei seinen Crossover Symphonies. In Lahr war sie u. a. bei der Mongolian, Sicilian, Klezmer, Balkan und zuletzt der East West Symphony dabei.

    Lahr | Stadthalle Lahr

    Mi 30.01.19
    20 Uhr
    Ticket
    Symphonie Française

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse