Städtisches Museum

Immer für Überraschungen gut und so immer wieder aufs Neue interessant ist das städtische Museum Schopfheim. Da wird sich in halbjährlich wechselnden Sonderausstellungen beispielsweise dem Deutschen Kaiserreich ebenso gewidmet wie etwa 80 Jahren Donald Duck. Doch auch die Dauerausstellungen sind einen Besuch wert.

In der Altstadt, hinter der mittelalterlichen Stadtkirche St. Michael gelegen, birgt das Museum unter anderem wertvolle Sammlungen zur adeligen und bürgerlichen Wohnkultur und bietet Einblicke in die bewegende Historie der ältesten Stadt im Markgräflerland und das Leben seiner Einwohner. Suchspiele machen dabei den Museumsbesuch auch für Kinder spannend.

Finden Sie ähnliche Orte zu Städtisches Museum in Schopfheim

Zum Routenplaner

Städtisches Museum: Alle Termine

  • Ausstellung zur 50-jährigen Partnerschaft vo Schopfheim mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Im Zuge des Treffens mit allen vier Partnerstädten Schopfheims vom 30. Juni bis 3. Juli wird am Sonntag, 2. Juli, die Sonderausstellung "In Freundschaft verbunden" eröffnet. Der Schwerpunkt dieser Ausstellung gilt der 50-jährigen Partnerschaft mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) und der Friedrich-Ebert-Schule haben mit zur Ausstellung beigetragen. Zu sehen sind dort typische Produkte aus den Partnerstädten, Gastgeschenke, authentische Souvenirs aus den Städten, vorwiegend Naturprodukte wie Holz oder auch Weinblätter und zu allen vier Partnerstädten, neben Ronneby und Poligny noch Kleinmachnow (Brandenburg) und Dikome (Kamerun) werde es Steckbriefe geben. Mehr zum Thema: BZ-Artikel: Erkundungstour durch die Partnerstädte

    Schopfheim | Städtisches Museum

    Mi 26.07.17
    14 - 17 Uhr
    In Freundschaft verbunden
  • Schopfheim | Städtisches Museum

    Mi 26.07.17
    14 - 17 Uhr
    Städtisches Museum
  • Ausstellung zur 50-jährigen Partnerschaft vo Schopfheim mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Im Zuge des Treffens mit allen vier Partnerstädten Schopfheims vom 30. Juni bis 3. Juli wird am Sonntag, 2. Juli, die Sonderausstellung "In Freundschaft verbunden" eröffnet. Der Schwerpunkt dieser Ausstellung gilt der 50-jährigen Partnerschaft mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) und der Friedrich-Ebert-Schule haben mit zur Ausstellung beigetragen. Zu sehen sind dort typische Produkte aus den Partnerstädten, Gastgeschenke, authentische Souvenirs aus den Städten, vorwiegend Naturprodukte wie Holz oder auch Weinblätter und zu allen vier Partnerstädten, neben Ronneby und Poligny noch Kleinmachnow (Brandenburg) und Dikome (Kamerun) werde es Steckbriefe geben. Mehr zum Thema: BZ-Artikel: Erkundungstour durch die Partnerstädte

    Schopfheim | Städtisches Museum

    Sa 29.07.17
    10 - 17 Uhr
    In Freundschaft verbunden
  • Schopfheim | Städtisches Museum

    Sa 29.07.17
    10 - 17 Uhr
    Städtisches Museum
  • Schopfheim | Städtisches Museum

    So 30.07.17
    11 - 17 Uhr
    Städtisches Museum
  • Ausstellung zur 50-jährigen Partnerschaft vo Schopfheim mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Im Zuge des Treffens mit allen vier Partnerstädten Schopfheims vom 30. Juni bis 3. Juli wird am Sonntag, 2. Juli, die Sonderausstellung "In Freundschaft verbunden" eröffnet. Der Schwerpunkt dieser Ausstellung gilt der 50-jährigen Partnerschaft mit Poligny (Frankreich) und der 30-jährigen Partnerschaft mit Ronneby (Schweden). Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) und der Friedrich-Ebert-Schule haben mit zur Ausstellung beigetragen. Zu sehen sind dort typische Produkte aus den Partnerstädten, Gastgeschenke, authentische Souvenirs aus den Städten, vorwiegend Naturprodukte wie Holz oder auch Weinblätter und zu allen vier Partnerstädten, neben Ronneby und Poligny noch Kleinmachnow (Brandenburg) und Dikome (Kamerun) werde es Steckbriefe geben. Mehr zum Thema: BZ-Artikel: Erkundungstour durch die Partnerstädte

    Schopfheim | Städtisches Museum

    So 30.07.17
    11 - 17 Uhr
    In Freundschaft verbunden

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse