Stiftsschaffneikeller

  • Friedrichstr. 7
  • 77933 Lahr
Zum Routenplaner

Stiftsschaffneikeller: Alle Termine

  • Kabarett Irgendwo zwischen Pop und Satire, zwischen Kabarett und Comedy ist Olaf Bossi künstlerisch daheim. Eigentlich ist Olaf Bossi direkt aus der Mitte der Gesellschaft; Mittelschicht, mittelalt, mittelguter Ehemann und Familienvater. Also im Prinzip ganz normal. Aber genau damit fühlt er sich immer häufiger alleine. Die Gesellschaft scheint vom goldenen Mittelweg abgekommen zu sein... Die Extreme haben das Wort. Im Netz regiert der Hass, auf den Straßen die Angst und im eigenen Zuhause das Chaos. Und das macht ihn langsam auch wütend. In einer Zeit, wo neue Mauern und gesellschaftliche Spaltung drohen, sehnt er sich nach Ruhe, Frieden und Harmonie - wenn es sein muss um jeden Preis! In seinem neuen Programm Harmoniesüchtig nimmt er sein Publikum mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Er redet, singt und sucht nach »Wahrheit und Harmonie«. Dabei ist er saukomisch, bitterernst und vor allem sehr ehrlich. Irgendwo zwischen Pop und Satire, zwischen Kabarett und Comedy ist sein künstlerisches Zuhause - und zum Ausgleich schreibt er manchmal Schlager - für die Harmonie. Olaf Bossi wurde für sein erstes Programm »Glücklich wie ein Klaus« mit mehreren Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Außerdem ist er seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Komponisten und Texter in Deutschland. Er arbeitet für zahlreiche namhafte Künstler und erhielt dafür mehrere goldene Schallplatten und einen Echo-Award. http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/olaf-bossi-harmonies%C3%BCchtig

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 18.11.17
    20 Uhr
    Olaf Bossi - Harmoniesüchtig
  • Jazz Filippa Gojo und ihrem Quartett gelingt das Kunststück, eine herausragende Stimme zu feiern und gleichzeitig in Musik aufgehen zu lassen. Filippa Gojo singt, wie andere Menschen atmen. Mit einer Selbstverständlichkeit, die sich nicht darum schert, dass man atmen muss, um leben zu können, mit einer Leichtigkeit, die völlig in den Hintergrund treten lässt, wie kunstvoll ihr Gesang ist und mit einem Selbstbewusstsein, das keinerlei eitle Virtuositätsprotzerei benötigt. Die Sängerin hat sich mit drei Musikern umgeben, die ihrer Entdeckungslust bereitwillig folgen und in der Lage sind, ihre Lieder mit Seele, Herz und Esprit auszustatten: Perkussionist Lukas Meile, der getragene Stimmungen mit viel Beckenrauschen unterstützt und der verwunschenen Atmosphären mit einem sich ganz sukzessive einschleichenden Puls eine besondere Dringlichkeit verleiht, Pianist Sebastian Scobel, der am Flügel und am Fender Rhodes eine gleichermaßen gute Figur macht und zu einem herrlich saftigen Klavier-Soli aufbricht, und Bassist David Andres, der Dialoge mit Filippa Gojo erzählerisch gestaltet und sich als äußerst lyrischer Solist erweist. Seesucht ist in seinem Anspielungsreichtum konkret, in seiner musikalischen Farbenpracht aber universell. Filippa Gojo und ihrem Quartett gelingt das Kunststück, eine herausragende Stimme zu feiern und gleichzeitig in Musik aufgehen zu lassen. 2015 gewannen sie den Neuen Deutschen Jazzpreis in der Kategorie Band als auch in der Solisten-Sparte. Filippa Gojo - Gesang Sebastian Scobel - Klavier David Andres - Kontrabass http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/filippa-gojo-quartett-seesucht

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 25.11.17
    20 Uhr
    Filippa Gojo Quartett - Seesucht
  • Musik: Sylvia Oelkrug (Violine) und Cordula Sauter (Akkordeon) mit Klezmer, Tango, Swing. Lesung: Berichte von Verurteilten und Texte von Büchner und Dostojewski Sylvia Oelkrug und Cordula Sauter improvisieren auf ihren Instrumenten Violine und Akkordeon und spielen Klänge zwischen Tango, Klezmer und Swing. In Europa ist die Todesstrafe abgeschafft, in den USA, in China, Iran, Saudiarabien und vielen anderen Ländern werden immer noch staatlich sanktionierte Morde verübt, wird immer noch zum Tode verurteilt und hingerichtet. Wir möchten am 30. November, dem weltweiten Protesttag gegen die Todesstrafe, an die Häftlinge erinnern. Was heißt es, in einem Todestrakt eines Gefängnisses der USA zu leben? Hören die Gefangenen Musik? Sylvia Oelkrug und Cordula Sauter improvisieren auf ihren Instrumenten Violine und Akkordeon und spielen Klänge zwischen Tango, Klezmer und Swing. Gelesen werden Berichte von Verurteilten und Literarisches. (Auszüge aus Büchners »Dantons Tod«, Dostojewski, Liao Yiwu.) Es geht uns nicht vor allem um die mit diesem Thema verbundene Düsternis, sondern ums Fragen - nach der Art des Lebens derjenigen, die den Termin ihres Todes kennen. Duo Oelkrug Sauter (Sylvia Oelkrug - Violine und Cordula Sauter - Akkordeon) Duo Obermaier-Spagl (Renate Obermaier - Sprecherin und Heinzl Spagl - Sprecher) Der Eintritt ist frei, Spenden für Amnesty International sind willkommen. Veranstalter: Kulturkreis Lahr in Kooperation mit dem Kulturamt Lahr http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/cities-life-leben-der-todeszelle

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Do 30.11.17
    20 Uhr
    Cities for Life - Leben in der Todeszelle
  • Theaterstück von Berthold Brecht (überarbeitete Fassung von 1943). Mit Musik von Paul Dessau »Der gute Mensch von Sezuan« von Berthold Brecht, in der von ihm 1943 überarbeiteten Fassung. Mit Musik von Paul Dessau. Die Saison 2017 hält für unser Publikum eine ganz besondere Überraschung bereit: Unserem Theaterleiter Christopher Kern ist es gelungen, eine (noch) nicht auf dem freien Stückemarkt erhältliche Version des Theaterklassikers direkt aus dem Brecht-Nachlass für unser Programm nach Lahr zu holen. Brecht schrieb diese Version 1943 in Santa Monica (Kalifornien) im Exil, eine Aufführung war geplant, fand aber zu seinen Lebzeiten nie statt. Mit freundlicher Erlaubnis von Frau Johanna Schall, der Enkelin Brechts, und mit Unterstützung von Dr. Erdmut Wizisla vom Brecht-Archiv in Berlin hat Christopher Kern eine Spielfassung direkt anhand des Originalmanuskripts von Bertolt Brecht erarbeitet. Uraufgeführt wurde diese Version 1987 am Nationaltheater in Weimar. Nach einer weiteren Inszenierung am Stadttheater Konstanz ist unser Theater nun erst die dritte Bühne weltweit und das erste Amateurtheater überhaupt, welches seinem Publikum diese noch weitgehend unbekannte Fassung präsentieren darf. Dies ist für unser Ensemble ein kaum zu glaubender Glücksfall: Seien Sie also dabei, wenn im Stiftsschaffneikeller ein Werk dieses großen deutschen Dramatikers (wieder-) entdeckt wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/der-gute-mensch-von-sezuan

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 02.12.17
    20 Uhr
    Der gute Mensch von Sezuan
  • Theaterstück von Berthold Brecht (überarbeitete Fassung von 1943). Mit Musik von Paul Dessau http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/der-gute-mensch-von-sezuan Theaterstück von Berthold Brecht (überarbeitete Fassung von 1943). Mit Musik von Paul Dessau »Der gute Mensch von Sezuan« von Berthold Brecht, in der von ihm 1943 überarbeiteten Fassung. Mit Musik von Paul Dessau. Die Saison 2017 hält für unser Publikum eine ganz besondere Überraschung bereit: Unserem Theaterleiter Christopher Kern ist es gelungen, eine (noch) nicht auf dem freien Stückemarkt erhältliche Version des Theaterklassikers direkt aus dem Brecht-Nachlass für unser Programm nach Lahr zu holen. Brecht schrieb diese Version 1943 in Santa Monica (Kalifornien) im Exil, eine Aufführung war geplant, fand aber zu seinen Lebzeiten nie statt. Mit freundlicher Erlaubnis von Frau Johanna Schall, der Enkelin Brechts, und mit Unterstützung von Dr. Erdmut Wizisla vom Brecht-Archiv in Berlin hat Christopher Kern eine Spielfassung direkt anhand des Originalmanuskripts von Bertolt Brecht erarbeitet. Uraufgeführt wurde diese Version 1987 am Nationaltheater in Weimar. Nach einer weiteren Inszenierung am Stadttheater Konstanz ist unser Theater nun erst die dritte Bühne weltweit und das erste Amateurtheater überhaupt, welches seinem Publikum diese noch weitgehend unbekannte Fassung präsentieren darf. Dies ist für unser Ensemble ein kaum zu glaubender Glücksfall: Seien Sie also dabei, wenn im Stiftsschaffneikeller ein Werk dieses großen deutschen Dramatikers (wieder-) entdeckt wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    So 03.12.17
    17 Uhr
    Der gute Mensch von Sezuan
  • Neele Pfleiderer (Gesang), Lou Lecoudey (Posaune), Fabienne Ambuehl (Piano), David Andres (Kontrabass), Oliver Rehmann (Schlagzeug) Jazz im Keller NEELE & THE SOUND VOYAGE möchten ihre Zuhörer berühren, sie dazu inspirieren aus ihrem Alltag zu entfliehen und sich ganz ihren Träumen hin zu geben. In ihrer Band NEELE & THE SOUND VOYAGE spiegelt sich die musikalische Persönlichkeit der Bandleaderin Neele Pfleiderer wieder. Die unkonventionelle, hochkarätige Besetzung der Band aber auch Neeles Arrangements und Kompositionen lassen außergewöhnliche und vielfältige Klangbilder entstehen. Kontrabass, Piano, Drums und Posaune, begleiten die farbenreiche, warme Sopranstimme der Sängerin auf ihrer Reise durch neue Klangwelten und begeistern durch ihre musikalische Vielfalt. Trotz klarer musikalischer Strukturen, bleibt genügend Raum für Improvisation, denn Neele möchte der Musik immer die Möglichkeit geben neue Wege zu gehen. NEELE & THE SOUND VOYAGE möchten ihre Zuhörer berühren, sie dazu inspirieren aus ihrem Alltag zu entfliehen und sich ganz ihren Träumen hin zu geben. Spielerisch zeigen sie die Vielfältigkeit der Musik auf und entführen ihre Zuhörer auf eine Reise durch unendliche Klangwelten. Die Emotionalität der Stimme wird besonders auffällig, wenn sie das Gefühlvolle mit lyrischem Scat verbindet, mit welchem sie die Geschichten ihrer Songs erzählt. Neele Pfleiderer - Vocal Lou Lecoudey- Posaune Fabienne Ambuehl - Piano David Andres- Kontrabass Oliver Rehmann- Drums http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/neele-pfleiderer-neele-sound-voyage

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 09.12.17
    20 Uhr
    Neele & the Sound Voyage
  • Kabarett Freude schöner Weihnachtstrubel - ein klavierkabarettistischer Adventskalender mit 24 Miniaturen aus Musik, Gedichten und Geschichten. Beethoven war ein stadtbekannter Griesgram. Daß er sein Leben mit Komponieren verbrachte, weiß jeder. Aber in der Adventszeit in einem vollen Wiener Kaufhaus für seinen Neffen Karl auf die Suche gehen nach einer Muh, einer Mäh oder gar einer Tätärätätä? Ebensowenig kann man sich vorstellen, er hätte ausgelassen getanzt; zum Beispiel auf einer Weihnachtsfeier von Fürst Pückler. Eher schon Mozart, aber der wäre gar nicht erst eingeladen worden... Oder Chopin: der hat Weihnachten ja auf Mallorca verbracht, allerdings mit seiner alleinerziehenden Freundin und ihren Teenies. Superidee! Aber Weihnachtslieder haben sie alle gespielt - nur wie? Der Klavierkabarettist Armin Fischer hat sich einen musikalischen Adventskalender ausgedacht: von der Klassik bis zur Neuzeit, in der wir heute die Weihnachtseinkäufe online tätigen und morgen das Familientreffen unterm Plastikbaum als holografische Konferenzschaltung begehen. Und die Weihnachtslieder sind dann von Rammstein. Freude schöner Weihnachtstrubel - ein klavierkabarettistischer Adventskalender mit 24 Miniaturen aus Musik, Gedichten und Geschichten. Keine davon ist wahr, aber garantiert André-Rieu-frei. http://kulturkreis-lahr.de/inhalt/armin-fischer

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 16.12.17
    20 Uhr
    Armin Fischer - Freude schöner Weihnachtstrubel
  • Kabarett. Halt die Klappe - wir müssen reden

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Fr 12.01.18
    20 Uhr
    Frederic Hormuth
  • Kabarett. Regie Martin Maria Blau

    Lahr | Stiftsschaffneikeller

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Joachim Zawischa - Vorn ist Hinten

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse