Suche nach Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott: 3 Ergebnisse

  • Familienvater Mack Miller hat vor Jahren seine jüngste Tochter verloren. Seitdem fühlt er sich schuldig. Eines Tages erhält er einen erstaunlichen Brief: Gott persönlich lädt Miller ein auf den Campingplatz, bei dem sich die Spur der Tochter einst verlor. Zunächst schockiert, lässt sich der trauernde Vater schließlich auf die Begegnung ein. Und tatsächlich soll das Wochenende an dem Ort des Verlustes für Miller zum tröstlichen Wendepunkt werden.

    Haslach | Rio-Scala Kino

    Mi 30.08.17
    20:15 Uhr
    Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott
  • Am zweiten Oktoberwochenende 2017 ist die alte Marktstadt Endingen am Kaiserstuhl wieder Gastgeber des »Alemannischen Brotmarkts«. Nach der Premiere im Jahr 2014, die alle Erwartungen übertraf, steht beim »Brotmärkt« zwei Tage der Genuss der vielfältigen alemannischen Brotkultur im Mittelpunkt einer kulinarischen Begegnung regionaltypischer Backwaren. Der Markt ist in einer Stadt zu Gast, in deren Mauern Korn und somit auch das Brot ab dem späten Mittelalter schon immer eine gewichtige Rolle gespielt haben. Bereits 1317, also vor 700 Jahren, wurde hier das Backhandwerk in den »Brotlauben« auf dem Marktplatz erwähnt. Die Bäckerzunft der Stadt kann auf eine über 600-jährige Geschichte zurückblicken, denn sie wurde im Jahre 1415 im Tennenbacher Güterbuch erstmals erwähnt. In Endingen selbst arbeiten heute noch vier »backende« Handwerks-Bäckereibetriebe, die in der Bäckerzunft von 1415 zusammengeschlossen sind. Vor exakt 400 Jahren, anno 1617, wurde das Kornhaus mitten auf dem Marktplatz erbaut. Dieses wird dann im Mittelpunkt stehen, wenn sich im Oktober 2017 in Endingen Bäcker aus verschiedensten alemannischen Regionen begegnen um hier ihre regionalen Spezialitäten zu präsentieren. So kann am Samstag und Sonntag auf dem Marktplatz ganztags die alemannische Brotvielfalt bestaunt und verkostet werden. Ergänzt wird die Brotvielfalt durch weitere regional- und landestypische Spezialitäten, wie z. B. Bergkäse aus dem Bregenzerwald oder einer Elztäler Heusuppe im Weckli sowie den Weinen aus Endingen, Amoltern, Kiechlinsbergen und Königschaffhausen. An beiden Tagen gibt es Backvorführungen im Holzofen, historisches Korndreschen mit Dreschflegeln und ein musikalisches Programm auf der alemannischen Musikbühne. Am Samstag werden mit den »Wildbakers« zwei Deutsche Meister des Backhandwerks mit ihrer Backshow zu Gast sein. Am Sonntag zieht um 12:00 Uhr ein Festumzug der Bäcker und Vereine unter dem Motto »vom Korn zum Brot« zum Marktplatz. Außerdem laden die Einzelhändler zu einem Bummel beim verkaufsoffenen Sonntag ein. Wer den Alemannischen Brotmarkt unterstützen möchte, für den gibt es eine Fördererplakette, die für 5 Euro bei Vollherbst-Koch, dem Modehaus Fuchs, Febon und den vier Endinger Bäckern erworben werden kann. Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.alemannischer-brotmarkt.de Samstag, 07. Oktober 201 11-18 Uhr Markttreiben und Verkostung bei den beteiligten Bäckern und Genusshandwerkern Ganztags: Korndreschen auf dem Amolterer Dreschiboden bei der St. Martinskirche 11-14 Uhr Handgemachte »Badische Bråtwurschtmusik« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatz 14-18 Uhr »Katharinenkapelle Endingen« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatz Backshow der Wildbakers, den zwei Deutschen Meistern des Backhandwerks, auf der Bühne am Marktplatz 18 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der St. Martinskirche am Marktplatz 19 Uhr WirtshüsDanz mit der »Spundlochmusig« in der »Pfarrwirtschaft« Sonntag, 08. Oktober 2017 11-18 Uhr Markttreiben und Verkostung bei den beteiligten Bäckern und Genusshandwerkern Ganztags: Korndreschen auf dem Amolterer Dreschiboden bei der St. Martinskirche 12 Uhr Festumzug der Bäcker, Vereine und Musikkapellen 13-18 Uhr »Spundlochmusig« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatzwww.alemannischer-brotmarkt.de

    Endingen | Innenstadt

    Sa 07.10.17
    11 - 18 Uhr
    Alemannischer Brotmarkt
  • Am zweiten Oktoberwochenende 2017 ist die alte Marktstadt Endingen am Kaiserstuhl wieder Gastgeber des »Alemannischen Brotmarkts«. Nach der Premiere im Jahr 2014, die alle Erwartungen übertraf, steht beim »Brotmärkt« zwei Tage der Genuss der vielfältigen alemannischen Brotkultur im Mittelpunkt einer kulinarischen Begegnung regionaltypischer Backwaren. Der Markt ist in einer Stadt zu Gast, in deren Mauern Korn und somit auch das Brot ab dem späten Mittelalter schon immer eine gewichtige Rolle gespielt haben. Bereits 1317, also vor 700 Jahren, wurde hier das Backhandwerk in den »Brotlauben« auf dem Marktplatz erwähnt. Die Bäckerzunft der Stadt kann auf eine über 600-jährige Geschichte zurückblicken, denn sie wurde im Jahre 1415 im Tennenbacher Güterbuch erstmals erwähnt. In Endingen selbst arbeiten heute noch vier »backende« Handwerks-Bäckereibetriebe, die in der Bäckerzunft von 1415 zusammengeschlossen sind. Vor exakt 400 Jahren, anno 1617, wurde das Kornhaus mitten auf dem Marktplatz erbaut. Dieses wird dann im Mittelpunkt stehen, wenn sich im Oktober 2017 in Endingen Bäcker aus verschiedensten alemannischen Regionen begegnen um hier ihre regionalen Spezialitäten zu präsentieren. So kann am Samstag und Sonntag auf dem Marktplatz ganztags die alemannische Brotvielfalt bestaunt und verkostet werden. Ergänzt wird die Brotvielfalt durch weitere regional- und landestypische Spezialitäten, wie z. B. Bergkäse aus dem Bregenzerwald oder einer Elztäler Heusuppe im Weckli sowie den Weinen aus Endingen, Amoltern, Kiechlinsbergen und Königschaffhausen. An beiden Tagen gibt es Backvorführungen im Holzofen, historisches Korndreschen mit Dreschflegeln und ein musikalisches Programm auf der alemannischen Musikbühne. Am Samstag werden mit den »Wildbakers« zwei Deutsche Meister des Backhandwerks mit ihrer Backshow zu Gast sein. Am Sonntag zieht um 12:00 Uhr ein Festumzug der Bäcker und Vereine unter dem Motto »vom Korn zum Brot« zum Marktplatz. Außerdem laden die Einzelhändler zu einem Bummel beim verkaufsoffenen Sonntag ein. Wer den Alemannischen Brotmarkt unterstützen möchte, für den gibt es eine Fördererplakette, die für 5 Euro bei Vollherbst-Koch, dem Modehaus Fuchs, Febon und den vier Endinger Bäckern erworben werden kann. Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.alemannischer-brotmarkt.de Samstag, 07. Oktober 201 11-18 Uhr Markttreiben und Verkostung bei den beteiligten Bäckern und Genusshandwerkern Ganztags: Korndreschen auf dem Amolterer Dreschiboden bei der St. Martinskirche 11-14 Uhr Handgemachte »Badische Bråtwurschtmusik« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatz 14-18 Uhr »Katharinenkapelle Endingen« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatz Backshow der Wildbakers, den zwei Deutschen Meistern des Backhandwerks, auf der Bühne am Marktplatz 18 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der St. Martinskirche am Marktplatz 19 Uhr WirtshüsDanz mit der »Spundlochmusig« in der »Pfarrwirtschaft« Sonntag, 08. Oktober 2017 11-18 Uhr Markttreiben und Verkostung bei den beteiligten Bäckern und Genusshandwerkern Ganztags: Korndreschen auf dem Amolterer Dreschiboden bei der St. Martinskirche 12 Uhr Festumzug der Bäcker, Vereine und Musikkapellen 13-18 Uhr »Spundlochmusig« auf der alemannischen Musikbühne auf dem Marktplatzwww.alemannischer-brotmarkt.de

    Endingen | Innenstadt

    So 08.10.17
    11 - 18 Uhr
    Alemannischer Brotmarkt