Suche nach mother!: 11 Ergebnisse

  • Enfin, quelle meilleure résolution que d'inviter, pour la première fois le duo le plus transcendant et barré de l'hexagone, The Pilotwings. https://www.residentadvisor.net/dj/thepilotwings https://soundcloud.com/the-pilotwings Lyon, début du label Brothers From Different Mothers (BFDM) et l'EP - Agorespace - les morceaux rave de "Trance Beats" et "Cavernes Magiques", à l'époque tous testés et approuvés par Bugatti. Il s'en suivra - Molitor 71 - "31 Septembre (On Va Tout Niker)" ou encore "Congo Libre". Puis un drive by hommage sur le cosmique Macadam Mambo - Une Nuit Au Boxboys - son anthem éponyme, mais aussi "Cerisier" ou "Dracaufeu", une ode à la culture nippone et aux baggys de melbourne shuffle psychés. C'est en 2016 que la fièvre opère avec leur album sur BFDM - Les Portes Du Brionnais - son désormais tube "Le RSA", "Pousse Un Peu Plus Chaque Jour", mais aussi "Le Rock Des Plages" et bien d'autres. Mêlant de manière habile Acid-House, Zouk, Trance, Italo-Disco, Jungle et Breakbeat... The Pilotwings n'hésitent pas à pousser au plus loin les limites et proposent ainsi une vision à contre-courant de la musique électronique, une expérience zahef à ne pas manquer ! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Itako (Les ills / Mercure) & Letherique (Leitmotiv / Arythmic records) https://soundcloud.com/itako https://soundcloud.com/letherique + José Roboter (Ville Nouvelle) & Ostalgie (BM - bande magnétique) https://soundcloud.com/joseroboter https://soundcloud.com/rawjoe +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ PAF : 6 euros après minuit / 4 euros tarif réduit Visu : Raphaël Ott - http://www.raphaelott.fr/ 9 rue des bateliers 67000 Strasbourg

    Straßburg - Frankreich | La Kulture

    Fr 26.01.18
    22 - 4 Uhr
    The Pilotwings (Lyon)
  • Nach umjubelten Vorstellungen in Europa und den USA kommt die Erfolgsshow Khayelitsha mit einer Neu-Inszenierung wieder auf Tournee nach Deutschland. Mit neuen spektakulären Showacts, leidenschaftlicher Musik, sowie Tänzen voller Lebensfreude führt die Handlung die Besucher erneut in das südafrikanische Township Khayelitsha natürlich wie gewohnt mit rein afrikanischen Künstlern. Mother Africa ist eine Reise durch den Kontinent, auf der es um großartige Unterhaltung und artistische Höchstleistungen geht aber auch darum, die kulturelle Vielfalt Afrikas zu zeigen und den Besuchern ein Stück afrikanisches Lebensgefühl näher zu bringen. Als einzige afrikanische Zirkusproduktion bietet Mother Africa seit über zehn Jahren Künstlern des schwarzen Kontinents durchgängig und nachhaltig die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene zu präsentieren.

    Wolfsburg | CongressPark Wolfsburg GmbH

    Di 30.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    MOTHER AFRICA - New Stories from Khayelitsha
  • Nach umjubelten Vorstellungen in Europa und den USA kommt die Erfolgsshow Khayelitsha mit einer Neu-Inszenierung wieder auf Tournee nach Deutschland. Mit neuen spektakulären Showacts, leidenschaftlicher Musik, sowie Tänzen voller Lebensfreude führt die Handlung die Besucher erneut in das südafrikanische Township Khayelitsha natürlich wie gewohnt mit rein afrikanischen Künstlern. Mother Africa ist eine Reise durch den Kontinent, auf der es um großartige Unterhaltung und artistische Höchstleistungen geht aber auch darum, die kulturelle Vielfalt Afrikas zu zeigen und den Besuchern ein Stück afrikanisches Lebensgefühl näher zu bringen. Als einzige afrikanische Zirkusproduktion bietet Mother Africa seit über zehn Jahren Künstlern des schwarzen Kontinents durchgängig und nachhaltig die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene zu präsentieren.

    Göttingen | Stadthalle Göttingen

    Mi 31.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    MOTHER AFRICA - New Stories from Khayelitsha
  • special guest: Emmi King. Goody 2 Shoes & the Filthy Beasts

    Karlsruhe | Substage

    Mi 31.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Mothers Finest
  • Vortragsreihe »Leben Krebs Leben« startet mit großer Infoveranstaltung Prävention und neue Behandlungsmöglichkeiten im Focus/ Neuer Chefarzt Privatdozent Dr. Carsten Schwänen stellt sich vor/ Schirmherrin OB Edith Schreiner Offenburg, 16. Januar 2018 - Anlässlich des diesjährigen Weltkrebstages (4. Februar), der die Vorbeugung, Früherkennung, Behandlung und Erforschung von Krebserkrankungen in das öffentliche Bewusstsein rücken möchte und unter dem Motto "Wir können. Ich kann" steht, startet das Onkologische Zentrum Ortenau (OZO) seine diesjährige Veranstaltungsreihe »Leben Krebs Leben« am Donnerstag, den 1. Februar um 18 Uhr im Auditorium des Ortenau Klinikums in Offenburg, Standort St. Josefsklinik. Die als Themenabend angelegte Auftaktveranstaltung mit den diesjährigen Schwerpunkten Prävention und neue Behandlungsmöglichkeiten richtet sich wie die gesamte Reihe an Betroffene, Angehörige und Interessierte. Oberbürgermeisterin Edith Schreiner, die wie in den vergangenen Jahren die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen hat, wird ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Erstmals in diesem Jahr wird sich der neue Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg und Leiter des OZO, Privatdozent Dr. Carsten Schwänen, bei der Veranstaltung einem größeren Publikum vorstellen. »Zu sehen, welche herausragenden onkologischen Strukturen in der Ortenau vorhanden sind, hat mich beeindruckt. Diese reichen von der Veranstaltungsreihe »Leben Krebs Leben« bis hin zur medizinischen Versorgungsqualität, die im Rahmen der Organkrebszentren, des Onkologischen Zentrums Ortenau und des überregionalen onkologischen Schwerpunktes für unsere Patienten aufgebaut wurde«, so Dr. Schwänen. »Mit der Reihe »Leben Krebs Leben« hoffen wir, auch dieses Jahr wieder ein breites Informationsspektrum rund um das Thema Krebs geschaffen zu haben.« Bei der Auftaktveranstaltung selbst stehen vier Vorträge auf dem Programm. Entsprechend dem Motto des diesjährigen Weltkrebstages spricht der neue Chefarzt über das Thema »Sport, Ernährung und Krebs - was Sie selbst beeinflussen können«. Im Anschluss erläutert Dr. Matthias Egger, stellvertretenden Leiter des OZO und Leiter der Sektion Hämatologie/Onkologie am Ortenau Klinikum in Lahr, die Frage «Chemotherapie oder Immunonkologie - was ist das Richtige für mich?«. Erweitert wird das Spektrum der Vorträge zudem durch einen Beitrag zu aktuellen Therapiemöglichkeiten bei Knochenmetastasen sowie den Angeboten der ambulanten Krebstherapie in Offenburg. Vertreter der beteiligten Krebszentren und Fachkliniken aus dem Ortenau Klinikum werden an sogenannten Themeninseln über die Möglichkeiten der Früherkennung und Therapie einzelner Krebserkrankungen informieren. Auch die im Ortenaukreis zum Thema Krebs aktiven Selbsthilfegruppen Ilco - Selbsthilfe Stoma/Selbsthilfe Darmkrebs, Frauen mit Krebs (Gruppe Offenburg) sowie Männer mit Krebs im Ortenaukreis sind vertreten. Besucher der Veranstaltung haben dabei ausführlich Gelegenheit, mit den Experten ins Gespräch zu kommen und Fragen zu erörtern. Insgesamt stehen bis Jahresende rund 35 Veranstaltungen zu speziellen Krebserkrankungen wie Brustkrebs oder Darmkrebs sowie zu Krebs allgemein auf dem Programm. Die Veranstaltungsreihe bietet dabei Themenabende mit mehreren Fachvorträgen, verschiedene Mitmachangebote und Workshops wie etwa Alltagstraining oder ein Kosmetikseminar für krebskranke Frauen sowie Angebote zur Meditation. Einzelne Veranstaltungen finden neben Offenburg auch in Achern, Kehl und Lahr statt. Im Herbst sind in Achern und in Lahr jeweils ein Patiententag zum Thema Krebs mit zahlreichen Vorträgen und Informationsangeboten geplant. Die Vortragsveranstaltungen behandeln beispielsweise einzelne Krebsarten, neue Behandlungsmöglichkeiten und stellt auch Bereiche wie die sogenannte Komplementärmedizin vor. Außerdem bietet das Programm zahlreiche Mitmachangebote beispielsweise für körperliche Fitness und zwei mehrtägige Kursangebote für Autogenes Training bei Krebs. Ergänzt wird das Programm zudem durch die Reihe »Wege der Achtsamkeit - Formen der Meditation kennenlernen«, die von Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach geleitet wird. Jedes Jahr erkranken rund 500.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs, rund 218.000 Menschen sterben jährlich daran. Die häufigsten Krebsarten bei Männern sind das Prostatakarzinom, der Darmkrebs und der Lungenkrebs, bei Frauen der Brustkrebs, der Darmkrebs und der Lungenkrebs. Experten schätzen, dass die Zahl der Krebserkrankungen bis zum Jahr 2050 um 30 Prozent zunehmen wird. Zugleich führen neue Erkenntnisse bezüglich der Biologie der Erkrankungen zu neuen Therapiemöglichkeiten, die das Überleben und die Lebensqualität von Krebspatienten weiter verbessern werden. Der Eintritt zu der Auftaktveranstaltung »Leben Krebs Leben« ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Spenden zugunsten des Spitalvereins Offenburg e.V., dem Förderverein des Ortenau Klinikums in Offenburg, sind willkommen. Weitere Informationen und das komplette Programm der Veranstaltungsreihe »Leben Krebs Leben« im Internet unter www.lebenkrebsleben.de.

    Offenburg | St.-Josefs-Klinik

    Do 01.02.18
    18 Uhr
    Infoveranstaltung. Leben Krebs Leben
  • by Paul Stebbings and Phil Smith A dramatic exploration of the current refugee crisis in Europe and its roots in the Middle East, a thriller and partly a drama documentary. The production aims to asks questions rather than give answers, to appeal to a wide audience as well as inform. The production will use English and Arabic. The play follows Rachel, a professional human rights activist based in London. Her friend and contact, Razan (an actual Syrian lawyer), is abducted by Islamists in Syria during a skype call to London. A Secret Service officer approaches Rachel and asks her to got to Syria to bring out a woman general who might unify the ineffective Syrian opposition groups in Paris who the West support. The woman general (based on a real figure) distrusts the CIA and MI6 but trusts Razans friend, Rachel. Rachel reluctantly agrees to go when offered a deal that might also save Razan. The play then shifts to the Middle East. Rachel goes into Syria from Turkey and begins a journey into a heart of darkness that recalls Conrads famous novel and the film Apocalypse Now. She experiences not just the horror of civil and religious war but also the courage and even laughter of ordinary Syrians who stand up to extremism and dictatorship. Use is made of contemporary Syrian and Middle East music such as political rap and Sufi/dance beats. Different types of Islam are presented and the modernity and complexity of Syria are there for all to experience. But the journey becomes darker as Rachel moves eastwards in the company of her Arab minder Safid, a key sympathetic figure in the play. Moving towards Isis controlled areas Rachel at last reaches the general but finds the wounded female general has no wish to escape to Europe but only to confront the forces of extremism with her own version of Sufi universal values. The general has almost tricked Rachel because she wants her to take out her teenage son (Hassan). Rachel agrees as the Isis forces close in and the general and Safid seem doomed. The final section of the play sees Rachel and the son escape from Syria. But the CIA and MI6 have no interest in Hassan, and abandon Rachel. She tricks and bluffs her way to safety but the son now has to endure the refugee route to Germany. Rachel does all she can to help him on his this hard road. The play uses music and imagery to convey the harsh journey on fragile rafts, on crowded beaches, with corrupt people traffickers, hostile tourists and a sealed truck journey to Munich. The final scene is ambiguous. Rachel meets Hassan in Munich, Hassan speaks through a local iman to Rachel. He thanks her but shocked by the Europe he finds himself he rejects its values and integration and seeks to withdraw into a closed world where he feels at one with his own faith and culture. This culture is not that of his mother or Razan, the production makes this clear, but the ending opens up questions rather than provides answers about a core issue in modern Europe. Most performances are followed by discussions with the audience who may suggest alternative endings.

    Marburg - DE | Erwin-Piscator-Haus

    Di 06.02.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    My Sister Syria - A Thriller, Immigration & The roots of Terrorism
  • Nach umjubelten Vorstellungen in Europa und den USA kommt die Erfolgsshow Khayelitsha mit einer Neu-Inszenierung wieder auf Tournee nach Deutschland. Mit neuen spektakulären Showacts, leidenschaftlicher Musik, sowie Tänzen voller Lebensfreude führt die Handlung die Besucher erneut in das südafrikanische Township Khayelitsha natürlich wie gewohnt mit rein afrikanischen Künstlern. Mother Africa ist eine Reise durch den Kontinent, auf der es um großartige Unterhaltung und artistische Höchstleistungen geht aber auch darum, die kulturelle Vielfalt Afrikas zu zeigen und den Besuchern ein Stück afrikanisches Lebensgefühl näher zu bringen. Als einzige afrikanische Zirkusproduktion bietet Mother Africa seit über zehn Jahren Künstlern des schwarzen Kontinents durchgängig und nachhaltig die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene zu präsentieren.

    Paderborn | PaderHalle

    Do 08.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    MOTHER AFRICA - New Stories from Khayelitsha
  • Die Raubfish Crew bettoniert Bässe in der Kaschemme. Once again it's on! Line-Up Raubfish Crew: +++ Dj Omen +++ Dj Moe +++ Dj Dog Ferris +++ Jesse Da Killa Ebenfalls am Drücker: +++ Uncle Ed & DJ Thomi (Mothership ET) Sound Policy: Finest Drum n Bass & Jungle

    Basel - Schweiz | Kaschemme Basel

    Fr 16.02.18
    23 - 5 Uhr
    Raubfish Crew
  • European Farewell Tour Spring 2018 THE ONLY MOI/FRANK ZAPPA ALUMNI CONSISTENTLY PERFORMING THE MUSIC OF THE MAESTRO SINCE 2003 with over 500 performances WORLDWIDE. In 2002 the GMOI gathered for the first time to rehearse the music of the MAESTRO for a 10 year commemoration of his passing. It was to be a one time event at the Gewendhaus in Leipzig Germany, recorded for Warner Bros in EU and filmed for the ARTE CHANNEL. Since then the band has gone on to perform over 400 concerts in Australia, Austria, Belgium, Brazil, Canada, Croatia, Czech Republic, Denmark, England, France, Germany, Holland, Hungary, Italy, Norway, Slovakia, Slovenia, Sweden, Switzerland USA, and Wales proving THAT THEY STILL CAN DO THAT ON STAGE........

    Lörrach | Burghof

    Mi 02.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    The GrandMothers of Invention
  • Mothers Finest mit Support Cezanne (Pforzheimer Kultband) MOTHERS FINEST Nach den großartigen, frenetisch gefeierten Tourneen dieser fantastischen Band 2016,2017 kommen sie nun 2018 wieder zurück und man kann allen, die diese unglaublichen Konzerte noch nicht gesehen haben, nur dringendst empfehlen, sich diese Shows als Pflichttermin im Kalender anzukreuzen! Mit MOTHERS FINEST kommt die legendäre Band nach Europa, die schon Legionen anderer Kollegen und Bands beeinflusst haben. Als Erfinder des Funk-Rock spielen sie auch heute ein »enormes Brett« , sind aber offen für Metal,Blues und Soul.Die beiden überragenden Lead-Sänger Glenn Murdock und Joyce Kennedy werden in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen Gary Moore und John Hayes unterstützt sowie vom Megabassisten Jerry »Wyzard« Seay und der Powerstation Dion Derrick an den Drums. Ein sensationelles Konzert steht wieder an,ein denkwürdiges wird es werden.TopAct!

    Ludwigshafen am Rhein | Kulturzentrum dasHaus

    Di 08.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Mothers Finest
  • Schwungvoll und atemberaubend! The Original USA Gospel Singers & Band reißendas Publikum mit! Über 20 Jahre Tourneerfahrung und mehr als eine Million Besucher kann die Gospel-Gruppe bereits vorweisen! Und die Erfolgs-Story geht weiter. Nicht nur in der ehrwürdigen Scala in Mailand erfreuten sie das Publikum, sondern auch den Papst beim Weihnachtskonzert im Vatikan. Die afro-amerikanische Gospelgruppe mit LiveBand und großer Licht- und Bühnenshow bringt das ursprüngliche Gefühl der schwarzen Gospelkultur authentisch nahe und erzählt deren Geschichte. Von der Entstehung bis zur heutigen Zeit, von Mahalia Jackson bis James Cleveland. Das Ensemble umfasst ausgewählte Spitzensänger, hervorragende Solisten und Musiker, die in einem zweistündigen Programm all das bieten, was Gospel so schön macht: Emotionalität, Religiosität und pure Lebensfreude. Das Ziel jeder Vorstellung der Original USA Gospel Singers ist es, Menschen durch die immense, spirituelle Kraft der einzelnen Songs einander näher zu bringen. Wichtiger Bestandteil jeder Show ist die aktive Teilnahme des Publikums. Hand in Hand erleben die Zuschauer die Kraft der echten Gospelmusik. Die Emotionen, die dabei geweckt werden, machen den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. SONGS Act I Lets Come in the House Go Down Moses Amazing Grace Rock My Soul Swing Low Sweet Chariot Bye And Bye Nobody Knows Motherless Child Every Time I Feel the Spirit Old Time Religion Amen Hes Got the Whole World Down By The Riverside Act II Handels Messiah (Hallelujah) He will do it Joshua fit the Battle Siyahamba Go Tell it On the Mountain I Will Sing Hallelujah Silent Night Hail Mary Im Building Me a Home When the Saints Eyes on the Sparrow Oh Happy Day

    Neustadt an der Weinstraße | Saalbau

    So 20.01.19
    20 Uhr
    Ticket
    The Original USA Gospel Singers & Band