14 Ergebnisse

  • Otto Maria Krämer wird den Stummfilmklassiker »Nosferatu« von 1922 an der Orgel begleiten

    Forchheim | Pfarrkirche St. Johannes Baptista

    Sa 26.05.18
    20:30 Uhr
    Musikforum Kaiserstuhl - Orgel trifft Film
  • Aus der Stille in den Klang. Musik für Blasorchester und Orgel. Leitung: Stephan Rinklin »Aus der Stille in den Klang« Kirchenkonzert an 31. Mai 2018(Fronleichnam) mit der Trachtenkapelle Glottertal und Pfr. Franz Reiser Das Große Orchester der Trachtenkapelle Glottertal läd wieder ein zu einem ganz besonderen Konzert in der Glottertäler Pfarrkirche. Mit Ihrer Programmauswahl möchten Dirigent Stephan Rinklin und Pfr. Franz Reiser einen weiten musikalischen Bogen spannen mit Musik für Blasorchester und Orgel - in der "St. Blasius-Kirche" ein wahres Klangerlebnis! Konzertbeginn am Fronleichnams-Tag 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Freie Platzwahl und freier Eintritt - um eine Spende für die kulturelle Arbeit des Vereins wird im Anschluss an das Konzert gebeten. Weitere Informationen unter: www.trachtenkapelle-glottertal.de

    Glottertal | Pfarrkirche St. Blasius

    Do 31.05.18
    20 Uhr
    Trachtenkapelle
  • Konzert mit klassischen Gitarren der Klassen von Mathias Kläger und Beata Bedkowska-Huang

    Teningen | Bergkirche Nimburg

    So 10.06.18
    19:30 Uhr
    Hochschule für Musik Freiburg
  • Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen

    Riegel | Kumedi

    So 17.06.18
    11 Uhr
    Matinée: Ein musikalischer Blumenstrauß
  • Antonio Pellegrini, Marianne Aeschbacher, Fabio Marano und Tobias Moster spielen Streichquartette von Franz Schubert, Claude Debussy, Anton Weber und Ludwig van Beethoven Ein Konzert mit dem Segantini-Quartett ist zum Abschluss des Zyklus »Entstehung der Moderne« des Kulturkreises und der Stadt Emmendingen am Sonntag, 17. Juni, um 19 Uhr in der Steinhalle zu hören. Die Streichquartette dieses Abends sind Werke, deren Modernität in der Knappheit ihrer Aussagen liegt. Schubert schuf einen Quartettsatz, auf den kein zweiter folgen konnte. Bei Beethoven geht es um die extreme Dramatik, die in seinem konzentriertesten (knappsten) Quartett in f-moll zum Ausdruck kommt. Bei Webern liegt die Knappheit der Aussage in der Kürze der Stücke und der Reduktion auf Wesentliches. Debussys Modernität bestand in seiner ganz neuen Sprache des Impressionismus. Im Segantini-Quartett musizieren Antonio Pellegrini (Violine), Marianne Aeschbacher (Violine), Fabio Marano (Viola) und Tobias Moster (Violoncello). Eintrittskarten (Jugendliche bis 18 Jahre sind frei) sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Sillmann zu erwerben. Reservierungen sind unter kulturkreis-em@gmx.de möglich. Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr.

    Emmendingen | Steinhalle

    So 17.06.18
    19 Uhr
    Segantini Quartett
  • Opulente Klänge von Meistern des 19. Jahrhunderts www.per-tutti-orchester.uni-freiburg.de Die Per-Tutti-Sommerkonzerte 2018 Opulente Klänge von Meistern des 19. Jahrhunderts Wie sehr die zeitgenössischen Kritiker doch irrten: Dieses Stück sei »gar nicht danach angethan, daß es irgendeinen Genuß gewähren könnte« schrieb eine Fachzeitschrift 1859 nach einer Aufführung des Klavierkonzerts Nr. 1 in d-Moll von Johannes Brahms. Heute gilt das hochromantische Werk als Meisterleistung eines 26-jährigen Aufsteigers. Und als Endpunkt eines langen Schaffensprozesses. Über kein anderes Werk soll sich Brahms so sehr den Kopf zerbrochen haben. Was zuerst eine Sonate für zwei Klaviere werden sollte, wurde schließlich zu einem Orchesterwerk, das mit althergebrachten Konventionen brach und so sein Publikum vor neue Herausforderungen stellte. Franz Schubert gibt mit seiner Sinfonie Nr. 8 noch heutigen Musikwissenschaftlern große Rätsel auf. Er hinterließ nur zwei vollständige Sätze: Allegro moderato und Andante con moto. Vom dritten Satz der »Unvollendeten» in der Tonart h-Moll sind nur 20 Takte überliefert. Zeit zur Vollendung hätte Schubert durchaus gehabt: Er starb erst sechs Jahre später, im November 1828. Gab es Streit mit dem Steiermärkischen Musikverein in Graz, für den er die Sinfonie komponiert hatte? Vernichtete Schubert die Reste seines Werks gar höchstselbst, da sie ihm nicht gelungen erschien? Oder war er einfach nur seiner Zeit voraus und wollte die Sinfonie unvollendet lassen, um gegen den damaligen Zeitgeist bewusst zu verstoßen, der vier Sätze verlangte? Das Freiburger Per-Tutti-Orchester lässt bei seinen Sommerkonzerten diese opulente Musik zweier Meister des 19. Jahrhunderts erklingen. Und dies ohne gegen den Zeitgeist zu verstoßen: Wegen der anstehenden Fußball-WM beginnen unsere Konzerte diesmal etwas früher als gewohnt! Solist: Klaus Rothaupt Leitung: Nikolaus Reinke Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung unserer Konzerte bei der Volksbank Freiburg und dem Pianohaus Lepthien Freiburg. Konzerttermine: o Samstag, 23. Juni 2018, 16.00 Uhr, in der Steinhalle Emmendingen (Früher Beginn wegen Fußball!) o Sonntag, 24. Juni 2018, 17.00 Uhr, im Bürgerhaus Zähringen, Freiburg Eintritt: 10 Euro/6 Euro ermäßigt. Nur Abendkasse. Freie Platzwahl. Pressekontakt: Andreas Schmieg Am Berg 10 79853 Lenzkirch E-Mail: a.schmieg@gmx.net Mobil: 0176/60011164

    Emmendingen | Steinhalle

    Sa 23.06.18
    17 Uhr
    Per-Tutti-Sommerkonzerte
  • Waldkircher Abendmusik 30. Juni 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Ich geh und suche mit Verlangen BWV 49 / Choral »Wie schön leuchtet der Morgenstern« / Choralfantasie »Wie schön leuchtet der Morgenstern« BWV 739 / Schrifttext: Matt 22: 1 - 14 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel 18. August 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Alles nur nach Gottes Willen BWV 72 / Choral »O Gott, du frommer Gott« / Choralpartita »O Gott, du frommer Gott« BWV 767 / Schrifttext: Matt 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Christian Lepper 06. Oktober 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Vergnugte Ruh, beliebte Seelenlust BWV 170 / Choral »Ach, was soll ich Sunder machen?« / Choralpartita »Ach, was soll ich Sunder machen?« BWV 770 / Schrifttext: Matth 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel Freier Eintritt, um Spenden wird gebeten. Das Kantatenwerk des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach stellt einen theologisch-musikalischen Schatz dar, der von seiner Faszination bis in unsere Tage nichts verloren hat. Die sprachliche Kraft der zu Grunde liegenden Schrifttexte der Lutherubersetzung, die Bilderfulle der barocken Poesie, der Formenreichtum und die emotionale Wucht der Bach'schen Musik - all das vereint »allein zur höheren Ehre Gottes« (Soli Deo Gloria) und zur geistlichen Erbauung der Menschen stellt ein Kulturerbe allerersten Ranges dar. Dieses Erbe, in seiner Wechselbeziehung von Kirchenjahr und -raum, musico-poetischer Symbolik, Schriftwort und Auslegung auch fur uns in unserem alltäglichen Leben hör- und erfahrbar zu machen ist das Ziel unseren ökumenischen Reihen Waldkircher Abendmusiken und Freiburger BACHkantaten. Dreimal jährlich möchten wir je eine Kantate in Beziehung setzen mit Ritus, Bibelwort, Auslegung, gemeinsam gesungenen Chorälen und Orgelmusik von Bach - und Sie ganz herzlich zum Besuch dieser ökumenischen Reihen in Freiburg und der Seelsorgeeinheit Waldkirch einladen!

    Waldkirch | Stiftskirche St. Margarethen

    Sa 30.06.18
    19:30 Uhr
    Chapelle de la Vigne
  • Verena Bons (Oboe) und Michele Savino (Orgel) spielen Werke von Bach, Händel, Telemann und Rheinberger Sonntag, 8.7.2018, 19 Uhr St. Peter, Endingen Eintritt frei Heimspiel 6 Holz & Blei Verena Bons (Oboe) Michele Savino (Orgel) Ein weiteres Heimspiel - unser sechstes! - beendet die Saison. Am 8. Juli 2018 musiziert Michele Savino gemeinsam mit Verena Bons der Peterskirche in Endingen. Verena Bons war Mitglied der Stadtmusik Endingen, und studiert derzeit Oboe an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Händel, Telemann und Rheinberger.

    Endingen | Pfarrkirche Sankt Peter (Endingen)

    So 08.07.18
    19 Uhr
    Musikforum Kaiserstuhl - Heimspiel 6 - Holz & Blei
  • Ute Petersilge (Violoncello), Enno Kastens (Fortepiano)

    Teningen | Bergkirche Nimburg

    So 22.07.18
    19:30 Uhr
    Das Violoncello in Wien
  • Waldkircher Abendmusik 30. Juni 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Ich geh und suche mit Verlangen BWV 49 / Choral »Wie schön leuchtet der Morgenstern« / Choralfantasie »Wie schön leuchtet der Morgenstern« BWV 739 / Schrifttext: Matt 22: 1 - 14 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel 18. August 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Alles nur nach Gottes Willen BWV 72 / Choral »O Gott, du frommer Gott« / Choralpartita »O Gott, du frommer Gott« BWV 767 / Schrifttext: Matt 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Christian Lepper 06. Oktober 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Vergnugte Ruh, beliebte Seelenlust BWV 170 / Choral »Ach, was soll ich Sunder machen?« / Choralpartita »Ach, was soll ich Sunder machen?« BWV 770 / Schrifttext: Matth 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel Freier Eintritt, um Spenden wird gebeten. Das Kantatenwerk des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach stellt einen theologisch-musikalischen Schatz dar, der von seiner Faszination bis in unsere Tage nichts verloren hat. Die sprachliche Kraft der zu Grunde liegenden Schrifttexte der Lutherubersetzung, die Bilderfulle der barocken Poesie, der Formenreichtum und die emotionale Wucht der Bach'schen Musik - all das vereint »allein zur höheren Ehre Gottes« (Soli Deo Gloria) und zur geistlichen Erbauung der Menschen stellt ein Kulturerbe allerersten Ranges dar. Dieses Erbe, in seiner Wechselbeziehung von Kirchenjahr und -raum, musico-poetischer Symbolik, Schriftwort und Auslegung auch fur uns in unserem alltäglichen Leben hör- und erfahrbar zu machen ist das Ziel unseren ökumenischen Reihen Waldkircher Abendmusiken und Freiburger BACHkantaten. Dreimal jährlich möchten wir je eine Kantate in Beziehung setzen mit Ritus, Bibelwort, Auslegung, gemeinsam gesungenen Chorälen und Orgelmusik von Bach - und Sie ganz herzlich zum Besuch dieser ökumenischen Reihen in Freiburg und der Seelsorgeeinheit Waldkirch einladen!

    Waldkirch | Stiftskirche St. Margarethen

    Sa 18.08.18
    19:30 Uhr
    Chapelle de la Vigne
  • Das groovende Jazz-Streich-Sextett

    Teningen | Bergkirche Nimburg

    So 23.09.18
    19:30 Uhr
    Duck Tape Ticket & Band
  • Poetisches Konzert für Sopran und Streichquartett. Siri Karoline Thornhill (Sopran), Holst-Quartett. Werke von Schumann, Pfitzner und Webern

    Riegel | Bürgerhaus Alte Schule

    Fr 05.10.18
    19:30 Uhr
    Denk es, o Seele
  • Poetisches Konzert für Sopran und Streichquartett. Siri Karoline Thornhill (Sopran), Holst-Quartett. Werke von Schumann, Pfitzner und Webern

    Emmendingen | Evangelische Stadtkirche

    Sa 06.10.18
    19 Uhr
    Denk es, o Seele
  • Waldkircher Abendmusik 30. Juni 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Ich geh und suche mit Verlangen BWV 49 / Choral »Wie schön leuchtet der Morgenstern« / Choralfantasie »Wie schön leuchtet der Morgenstern« BWV 739 / Schrifttext: Matt 22: 1 - 14 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel 18. August 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Alles nur nach Gottes Willen BWV 72 / Choral »O Gott, du frommer Gott« / Choralpartita »O Gott, du frommer Gott« BWV 767 / Schrifttext: Matt 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Christian Lepper 06. Oktober 2018, 19:30 h, St. Margarethen Waldkirch / Vergnugte Ruh, beliebte Seelenlust BWV 170 / Choral »Ach, was soll ich Sunder machen?« / Choralpartita »Ach, was soll ich Sunder machen?« BWV 770 / Schrifttext: Matth 8, 1 - 13 / Auslegung: Pfr. Heinz Vogel Freier Eintritt, um Spenden wird gebeten. Das Kantatenwerk des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach stellt einen theologisch-musikalischen Schatz dar, der von seiner Faszination bis in unsere Tage nichts verloren hat. Die sprachliche Kraft der zu Grunde liegenden Schrifttexte der Lutherubersetzung, die Bilderfulle der barocken Poesie, der Formenreichtum und die emotionale Wucht der Bach'schen Musik - all das vereint »allein zur höheren Ehre Gottes« (Soli Deo Gloria) und zur geistlichen Erbauung der Menschen stellt ein Kulturerbe allerersten Ranges dar. Dieses Erbe, in seiner Wechselbeziehung von Kirchenjahr und -raum, musico-poetischer Symbolik, Schriftwort und Auslegung auch fur uns in unserem alltäglichen Leben hör- und erfahrbar zu machen ist das Ziel unseren ökumenischen Reihen Waldkircher Abendmusiken und Freiburger BACHkantaten. Dreimal jährlich möchten wir je eine Kantate in Beziehung setzen mit Ritus, Bibelwort, Auslegung, gemeinsam gesungenen Chorälen und Orgelmusik von Bach - und Sie ganz herzlich zum Besuch dieser ökumenischen Reihen in Freiburg und der Seelsorgeeinheit Waldkirch einladen!

    Waldkirch | Stiftskirche St. Margarethen

    Sa 06.10.18
    19:30 Uhr
    Chapelle de la Vigne