15 Ergebnisse

  • Cover-Folk- und Irish Traditional Folk-Songs Neben ihren eigenen stundenlangen Konzerten hat sich die Band als Opening Act für so unterschiedliche Stars wie Pur, Big Country, Roger Chapman, die Hothouse Flowers oder Nena einen Namen gemacht. Die Songs, die die Band covert, stammen vor allem aus dem Rock- und Folkbereich. Beispiele wie Cranberries, Proclaimers, Prince, Cindy Lauper, AC/DC, Bon Jovi, Springsteen lassen die stilistische Bandbreite ahnen. Dazu gibt es die eigenen Songs und Irish Traditional Folk Songs. Und da sich die Qualitäten der Band mittlerweile im ganzen Land herumgesprochen haben, hat die Seán Treacy Band bereits als Begleitband von vielen »Großen« der Musikszene fungiert: Fish (Marillion), Edo Zanki, Peter Freudenthaler (Fools Garden), Stephan Zobeley (Grönemeyer), Kosho (Söhne Mannheims), Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Alex Auer (Xavier Naidoo), Tobi Reiss (Laith Al Deen) oder Henning Wehland (H-Blockx) - um nur ein paar zu nennen! Ein generationenübergreifendes Vergnügen aus purer Spielfreude gepaart mit professionellem Handwerk. Road tested! Egal ob Rock, Pop oder Folk ... Seán Treacy Band steht für handgemachten, echten, schnörkellosen Sound. Mal ruhig, mal rockig und immer mit Seele. Die Band rund um Frontmann und Namensgeber Seán Treacy freut sich, Euch beim Konzert im Weinstetter Hof begrüßen zu dürfen. Fotografie: dieBergerDesigner.de Mehr unter: www.sean-treacy-band.de

    Eschbach | Weinstetter Hof

    Fr 18.08.17
    20 Uhr
    Ticket
    Sean Treacy Band
  • Tribute an Simon & Garfunkel Das Duo Graceland hat sich ganz den großen Hits und Klassikern des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel verschrieben. Die beiden Musiker Thomas Wacker und Thorsten Gary zollen den beiden großen Meistern mit ihrer außergewöhnlichen Virtuosität, ihren ausdrucksstarken Stimmen und einer optisch hervorragenden Präsentation den gebührenden Respekt. Simon & Garfunkel, deren Karriere bereits 1957 begann, schufen mit Songs wie The Sound of Silence, Mrs. Robinson, The Boxer oder Bridge Over Troubled Water eine Hymne für eine ganze Generation. Mit einem eindrucksvollen Klangbild gelingt es Graceland wie keiner anderen Tribute-Band, den Sound von Paul Simon und Art Garfunkel nachzuempfinden. Und gleichzeitig geben sie den Liedern doch ihren ganz eigenen Klang. Ein Abend mit Graceland ist für alle diejenigen etwas, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen, nostalgisch den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960ern und 70ern lauschen und dabei in längst vergangene Tage abtauchen. In eine Zeit, die in die Musikgeschichte eingegangen ist und die heute noch viel Musiker inspiriert. Mehr unter www.graceland-online.de

    Eschbach | Weinstetter Hof

    Sa 19.08.17
    20 Uhr
    Ticket
    Graceland meets Cello
  • Rebecca Siemoneit-Barum (Schauspielerin) und Ismael Reinhardt (Musiker) Rebecca Siemoneit-Barum ist als Sängerin erst kürzlich in der RTL Show," It takes 2" mit dem 2. Platz gewürdigt worden. Ihr Gesangstalent wurde allerdings berteits schon als Jugendliche entdeckt und sie brillierte bereits in mehreren Musical und Showproduktionen Deutschlandweit. Hier gibt es Rebecca's Auftritt im Finale von «It takes 2» zu sehen: http://www.rtl.de/videos/rebecca-glaenzt-mit-set-fire-to-the-rain-519464.html Bei Ismael Reinhardt ist der Familienname Programm. Als Spross der wahrscheinlich berühmtesten Sinti-Familie überhaupt und damit als Nachfahre Django Reinhardts, des Erfinders des Euro-Jazz und - zusammen mit Charlie Christian - des modernen Gitarrensolospiels im 20. Jahrhundert, war dem jungen Ismael die Musik wahrlich in die Wiege gelegt. Geige, Klavier, fast egal welches Instrument - jedes, das der junge Ismael anfasste, wurde zu Musik. Am 24. August gibt es Live Jazz und Swing Standards von Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Etta James und anderen, gesungen von Rebecca Siemoneit-Barum begleitet durch Ismael Reinhardt in lauschiger Atmosphäre mit Barbetrieb.

    Hartheim | Kunstscheune (Bremgarten)

    Do 24.08.17
    20 Uhr
    Sommernachts-Jazz
  • Acoustic Fun Orchestra - Trip To Mixico Das Acoustic Fun Orchestra vermischt alles, was nicht bei drei in Vergessenheit geraten ist! Die vier Musiker machen vor nichts Halt und drehen unverfroren die größten Hits durch die Mangel. Dabei führen sie den Slogan der meisten Radiostationen ad absurdum: Der beste Mix! ist im Radio oft der selbe zähe Brei, beim Acoustic Fun Orchestra ist es eine kurzweilige Reise durch die Höhen (und Tiefen!) der Rockgeschichte. Da wird das Hotel California mal eben auf den Balkan verpflanzt, der Stairway To Heaven wird wie eine Rolltreppe entgegen der Laufrichtung gleich von einem ganzen Reisebus voller Rockstars erklommen, Lady Gaga meets Barbie Girl, AC/DC kommen im Mönchskostüm daher, Queen setzt dem ganzen die Krone auf und noch manch anderer großer Hit wird gegen den Strich gebürstet Sie haben die Lizenz zum Mixen und sind damit seit Jahren europaweit erfolgreich! Trip To Mixico, dabei handelt es sich um ein hochwertiges Konzertprogramm. Die Band ist perfekt aufeinander eingespielt und sorgt immer wieder für Erstaunen wegen der feinen Arrangements und der diffizilen Vokalarbeit. Einige Stücke werden gleich ganz a cappella dargeboten. Auch bekannt unter dem Namen The Brothers (dann mit eigenen Kompositionen) frönen die Buchholz-Brüder verstärkt von Robert Scheffert am Bass als AFO ihrer Leidenschaft, Klassiker neu und vor allem humorvoll aufzubereiten. Unterhaltsam, spontan, musikalisch anspruchsvoll und trotzdem einfach witzig! Die Besetzung: Akkordeon, Gitarre, Gesang - Coco Buchholz Bass, Gesang Robert Scheffert Gitarre, Charrango, Gesang Lorenz Buchholz Schlagzeug, Gesang Tilo Buchholz Mehr unter www.a-f-o.de

    Eschbach | Weinstetter Hof

    Fr 25.08.17
    20 Uhr
    Ticket
    The Brothers
  • Der Birkenmeier Ausstellungspark und das Birkenmeier Forum in Breisach-Niederrimsingen sind Orte für Kreativität. Nicht nur Gartenfreunde, auch Musikliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Nach der erfolgreichen Premierenveranstaltung an Pfingsten mit der außergewöhnlichen amerikanischen Jazzsängerin Yana Bibb, wird die lose Reihe von Musikevents am 26. August mit dem First International Acoustic Festival fortgesetzt. Der Ausstellungspark und das neu errichtete Birkenmeier Forum bieten dabei den idealen Rahmen. Auftreten wird Fraser Anderson, ein schottischer Singer-Songwriter, über den schon das Rolling Stone Magazine schrieb, man solle ihn im Auge behalten. Aus der Region wird Michael Oertel dabei sein; der Sänger, Komponist und Gitarrist ist ein echtes Talent. Aus der Schweiz kommt Tim Hüllstrung auf die Bühne des Birkenmeier Forums. Er ist ein vielversprechender junger Singer/Songwriter und Gitarrist aus Basel. Seine Lieder zeugen von musikalischer Diversität und persönlicher Reife. Sie sind authentisch und widerspiegeln seine Wurzeln im Blues und Rock, sowie seine Leidenschaft für Jazz. International besetzt ist die Band Royal Garden Four, die das Publikum mit jazzigen Klängen erfreuen wollen. Der US-Amerikaner Tino Gonzales, der für seine fulminanten Auftritte und sein virtuoses Gitarrenspiel bekannt ist, rundet das Programm ab. Fürs kulinarische Vergnügen wird Brooklyn Burger Grill im Birkenmeier Ausstellungspark Station machen. »Wir freuen uns, dass das First International Acoustic Festival bei uns im Ausstellungspark stattfindet. Der Park und das Birkenmeier Forum sind ein Ort der Begegnung, ein Ort der Kreativität«, sagt Felix Birkenmeier, der Geschäftsführer von Birkenmeier Stein und Design. Karten sind im Vorverkauf bei der Breisach-Touristik am Marktplatz zu 21 EUR und an der Abendkasse zu 23 EUR erhältlich.

    Breisach | Birkenmeier-Park Niederrimsingen

    Sa 26.08.17
    19 Uhr
    Internationales Festival für akustische Musik
  • BoogieWoogie-Sommer-Explosion Das Freiburger Trio mit dem Pianisten Thomas Scheytt, dem Gitarrist und Sänger Christoph Pfaff und dem Drummer Hiram Mutschler wurde im Herbst 1991 gegründet. Die drei Musiker, deren Leidenschaft der Blues, Boogie, Ragtime und Rock´n Roll ist, sind seither auf Tour und haben in all den Jahren ettliche tausend Kilometer quer durch ganz Europa zurückgelegt. Inzwischen konnen sie eine lange Liste an Referenzen vorweisen - Auftritte auf den Bühnen renomierter Festivals ebenso wie in Jazzclubs und Musikkneipen verschiedenster Länder. Von Benelux bis Spanien, von Frankreich bis Ungarn kennt mann die Band aus dem Breisgau mittlerweile. Konzerte mit internationalen Bluesgrößen sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte gehören zu den Höhepunkten der Boogie Connection, deren emotionsgeladene Life-Athmosphäre und unbändige Spielfreude immer wieder auf´s Neue das Publikum elektrisieren. Gegenseitiges Verständnis und die gemeinsame musikalische Sprache prägen Stil und Technik des Trios, das in seiner Instrumentalbesetzung einzigartig ist. Mehr unter www.boogie-connection.de

    Eschbach | Weinstetter Hof

    Sa 26.08.17
    20 Uhr
    Ticket
    Boogie Connection
  • Unter anderem mit Mustafa Said (Aoud), Nehad El Sayed (Aoud), Naziha Azzouz (Gesang), Achref Chargui (Aoud) Duo 1 - Mustafa Said, & Nehad El Sayed beide Aoud Beide Musiker stammen aus Kairo, haben dort das Beit Al Oud, geleitet von Nasseer Shamma, besucht und sind Schüler und Lehrer. Mittlerweile leben sie nicht mehr in Kairo und gehen ihre ganz eigenen musikalischen Wege. Mustafa Said hat sich ganz der traditionellen arabischen Musik gewidmet. Er ist Direktor des AMAR Instituts bei Beirut, das alte arabische Musik sammelt, archiviert und analysiert. Nehad El Sayed lebt bei Bern, wo er nach seiner Ausbildung in Kairo noch Komposition studierte. Er war im vergangenen Jahr an dem Kompositions- und Konzertprojekt Los Bracos Traygo Cansados zusammen mit Lee Santana beteiligt. Duo 2 - Naziha Azzouz, Gesang Achref Chargui, TUN, Aoud In der zweiten Konzerthälfte werden wir wieder unserer Gesangsdozentin Naziha Azzouz begegnen, die diesmal von unserem tunesischen Gastmusiker Achref Chargui an der Aoud begleitet wird. Mit weiteren Begleitmusikern wird gerechnet. Wir dürfen uns erneut davon überzeugen, dass Le Monde vollkommen zutreffend schrieb Diese Stimme kommt aus dem Paradies.

    Sulzburg | Kirche St. Cyriak

    Do 31.08.17
    20 Uhr
    Ticket
    Orientalische Musik-Sommerakademie: Dozentenkonzert
  • Bassem Hawar (Violine, Djoze), Merlin Grothe (Flamenco Gitarre), Michal Maciak (Flamenco Gitarre) Bassem Hawar Djoze Irak / Köln Merlin Grothe Flamenco Gitarre Michal Maciak Flamenco Gitarre Der Name des Trios wurde durch das Leben des Musikers und Gelehrten Abu l-Hasan Ali Ibn Nafi (789-857) alias Ziryab inspiriert, der seiner Zeit von Bagdhad im Iraq nach Cordoba in Spanien ( Al Andalus) reiste und die traditionelle altarabische Musik weiterentwickelte und so einen Grundstein für die andalusische Musik legte. Im Trio Ziryab treffen Flamenco Gitarre und Djoze aufeinander. Klassische Elemente aus Flamenco, arabischer und moderner Musik finden in ihren Kompositionen eigene Ausdrucksformen und spiegeln die Lebenswege der Musiker wieder. In Ihrer Musik verschmelzen Moderne und Tradition des Abend-und Morgenlandes.

    Sulzburg | Kirche St. Cyriak

    Fr 01.09.17
    20 Uhr
    Ticket
    Orientalische Musik-Sommerakademie: Trio Zyriab
  • Achref Chargui (Aoud), Mohamed El Amine Kalai (Kanun) und Gäste Achref Chargui, Aoud Tunis Mohamed Amine Kalaï, Kairouan Kanun Gäste an der Perkussion Zwei hochprofessionelle Musiker aus Tunesien Stellen die Musik Ihres Landes vor. Is commonly believed that the Tunisian music have been imported from Al Andalus (Muslim Spain) from the 10th to 17th centuries but also have influences from the ottoman music that was imported since the 16th. Therefore it is a complex tradition that can be assimilated to a coherent system with specific rules and theories. Our performance is intended to expose some of those varied influences from both east and west Mediterranean regions. The istikhbar is a unique term used in the Tunisian music meaning literary testing , its the equivalent to the Arabic and Turkish word taksim which means improvisation, it has a cornerstone place in the performance of the traditional Tunisian music as well as the popular music but here we will focus on the traditional execution style as it is considered the classical and most refined and accomplished one. We will present a selection of some of the masterpieces of the instrumental repertoire of the Tunisian music in various forms: Semai, Longa, Bashraf in various melodic modes called tubu , this Tunisian term is equivalent to the Arabic and ottoman word makam as well as a selection of instrumental version of various Tunisian songs from more recent repertoire (early and late 20th) to present the modern Tunisian music composition style with its new influences. We hope that with our reasershed selection you will enjoy a new experience with the Tunisian music as part of the Arabic music of North Africa.

    Sulzburg | Kirche St. Cyriak

    Sa 02.09.17
    20 Uhr
    Ticket
    Orientalische Musik-Sommerakademie: Tunesischer Musikabend
  • Mit Thomas Scheytt, dem zweifachen Gewinner des German Blues Award, kommt ein Hochkaräter des zeitgenössischen Blues & Boogie Woogie nach Breisach. Seine letzte Solo-CD - Blues Colours - war nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Er wird als TEUFELSKERL MIT BLUES IM BLUT bezeichnet und ver- und bezaubert durch höchstes pianistisches Können und seine unglaubliche, tiefempfundene Ausdrucksvielfalt.

    Breisach | Spitalkirche

    So 03.09.17
    19 Uhr
    Thomas Scheytt - Blues & Boogie Woogie
  • Open Air-Veranstaltung. Summer Soul Night Ob James Brown, The Temptations, The Supremes, Marvin Gaye, Stevie Wonder, Ray Charles, Tina Turner, Aretha Franklin oder viele mehr - für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei. Während der ca. zweistündigen Show werden die Zuschauer auf musikalische Weise in die 50er bis 70er Amerikas entführt. Dabei erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude. Wie auch in den vergangenen Jahren wird sich bei den Darbietungen kaum jemand auf den Sitzen halten können. Initiator der Soul-Revue ist der Bandleader und Produzent Klaus Gassmann, der mit seinen Konzerten weithin bekannt ist. Schauplatz des Open Air-Events ist der einladende Innenhof von Schloss Reinach.

    Freiburg | Hotel Schloss Reinach Munzingen

    Fr 08.09.17
    20 Uhr
    Ticket
    Sweet Soul Music Revue
  • Lässige Blasmusik aus Wien Unbändige Spielfreude und professionelle Könnerschaft treffen hier auf jugendlich-frechen Charme in Spiel, Arrangement und Auftreten. Ohne Berührungsängste verbindet die Band heimische Volksmusik und weltmusikalische Elemente. Federspiel wurde 2004 von Studenten der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und dem Konservatorium Wien gegründet. Neben österreichischer Volksmusik wurde bald auch die Musik der ehemaligen Länder der k.u.k.-Monarchie ins Programm genommen. Die Musiker präsentieren sich als eine der innovativsten und interessantesten Gruppen der aktuellen europäischen Blasmusikszene. Selten kam Blasmusik so elegant, lässig und tolerant rüber Meisterklasse! sound & image

    Staufen - DE | Spiegelzelt

    Fr 06.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Federspiel
  • Fünf Musiker und eine Musikerin aus der Region Freiburg/Breisgau/Kaiserstuhl präsentieren den Sound der »guten alten Zeit«. Die Band WestCoast covert leidenschaftlich die besten Klassiker des Rock, Pop und Blues der vergangenen fünfzig Jahre. Es erwartet Euch melodischer, gitarrenorientierter Rock, Pop und Blues. Die handgemachte Musik animiert die Zuhörer sofort zum Tanzen oder einfach nur zum »stillen Genießen« der besten Musik der vergangenen Jahrzehnte. Mit dabei sind die Hits von U2, Toto, Tina Turner, Deep Purple, Pink Floyd, Santana, Peter Gabriel, Gary Moore, Pattie Smith, C.C. Cale, Whitesnake, Lynyrd Skynyrd, Alannis Morrissette, Melissa Etheridge, Robert Palmer, Little River Band, Amy Mc Donald, Golden Earing, Pink, den Dobbie Brothers u.v.m. Die Setlist ist sehr abwechslungsreich und birgt auch die ein oder andere Überraschung. Die Band feiert 2017 stolz das 10jährige Bestehen. Weitere Informationen findet man im Internet unter www.westcoast-band.de

    Merdingen | Café-Restaurant-Bar Dialekt

    Sa 04.11.17
    21 Uhr
    West-Coast Live
  • Leitung: Reverend Dwight Robson Reverend Dwight Robson Let´s have Church Tonight »Klatscht in die Hände...«,»stampft mit den Füßen...«, »ruft Halleluja....«, wird es heißen, wenn die Zuhörer zum Mitmachen und Miterleben aufgefordert werden. In New York sagt man »Lets have Church Tonight«(lasst uns heute Abend Kirche machen). Die teils melancholischen, teils mitreißend temperamentvollen Gospels unterstützt durch die fantastische Rhythmusgruppe »gehen unter die Haut« wie wohl kaum eine andere Musik. Und doch sind es Kirchenlieder wie sie in den Gottesdiensten der »Black Churches« in den USA und der Karibik gesungen werden. Wer sagt, Gospels können nur Schwarze singen, mag bestimmt Recht haben. Sie sind ihre Musik, Teil ihrer Geschichte und Teil ihres Lebens. Reverend Dwight Robson und seine VOICES OF GOSPEL laden auf ihre ganz persönliche und unnachahmliche Art zu einer Reise ein, die durch ein Jahrhundert der Spirituals, Traditionals und Gospels führt. Diese Musik drückt wie keine andere das Lebensgefühl, den Stolz und die Hingabe des weitaus größten Teils der schwarzen Bevölkerung der USA aus. Das umfangreiche musikalische Repertoire, dieser charismatischen Stimmen, die Sie auf Reverend Dwight Robsons neuer CD »The Golden Voices of Gospel« - The Original feeling of gospel is back - mit nach Hause nehmen können, lässt uns erahnen, dass die Wurzeln fast aller bedeutenden »modernen« Musikrichtungen des letzten Jahrhunderts (Blues, Jazz, Rock, Beat, etc) zur Gospel-Musik reichen. »When the Saints«, »Glory Glory Halleluj«, »Deep River«, »Go down Moses«, »Motherless Child«, »Hes got the whole World in his Hands«, »O Happy Day« und viele Lieder mehr laden das Publikum zum Zuhören und Mitmachen ein.

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Fr 29.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    The Golden Voices of Gospel
  • Am Samstag, dem 7. Januar 2017, geht im Kurhaus Bad Krozingen wieder die Jazzpost ab. Mit dem Saxophonisten Hansmartin Eberhardt aus Stuttgart, dem Pianisten Harald Schwer ebenfalls aus Stuttgart, dem Freiburger Bassisten Peter Streicher und dem Schlagzeuger Hermann Janßen aus Titisee-Neustadt kommen zu Beginn des neuen Jahres vier professionelle Vertreter des traditionellen Jazz nach Bad Krozingen, die ab 16 Uhr im großen Saal des Kurhauses für Stimmung sorgen werden. Die Black-Forest-Jazz-Band, zu deren Vollbesetzung der Schweizer Trompeter Heinz Bühler und der aus Villingen-Schwenningen kommende Posaunist Otmar Beha gehören, besteht seit etwa 30 Jahren. Seither spielt sie unter anderem auf Kurkonzerten, Open-Air-Veranstaltungen, Autopräsentationen und Tagungsveranstaltungen. Veranstaltung mit Bewirtung

    Bad Krozingen | Kurhaus

    So 07.01.18
    16 Uhr
    Ticket
    Black-Forest-Jazz-Band