6 Ergebnisse

  • Patrick Siben und das Weinstrassen-Kerwe-Orchester Patrick Siben kehrt an den alten Tatort zurück - Über Pfingsten steht das Weinstrasse-Kerwe-Orchester wieder auf! Pfälzer Höhenflug zwischen Riesling-Schorle und schwungvoller Salonmusik im idyllischen Hof von Weingut Josef Biffar in Deidesheim. Nach 25 Jahren Abstinenz kommt Patrick Siben wieder nach Deidesheim und macht im Kerwehof Musik wie eh und je. Der Deidesheimer hatte in den 1980er Jahren die handgemachte Kerwemusik der Mackenbacher oder Pfälzer Wander-Musikanten auf seine Art wiedererfunden, indem er mit seinen Schulkameraden das Weinstrassen-Kerwe-Orchester im elterlichen Hof in Deidesheim gründete. Die jungen Musiker hatten damals einen ungeheuren Zulauf, weil man nirgendwo bei handgemachter Musik so schön seinen Riesling-Schorle süffeln konnte wie beim Siben auf der Deidesheimer Weinkerwe. Jetzt präsentiert er - live, unplugged und in Farbe - den unveränderten, einzigartigen Kerwe-Musik-Mix: weinselige Volkslieder und Operettenmelodien, Ragtime und Tango der 1910er, Traditional Jazz der Roarin' Twenties, Schlager der Goldenen Zwanziger Jahre, Hot Jazz, Blues und Swing der 1930er, Glenn Miller-Sound der 1940er, Latin, Samba und Salsa im Saloniker-Sound. Äußerlich gereift und kaum gealtert, die ersten grauen Haare zieren den altbekannten Wuschelkopf und den Schnautz, innerlich noch jung wie damals, das Blitzen in den Augen, die Pälzer Gosch (Schlagfertigkeit) und unberechenbar, was er mit seinen Musikern so alles anstellen wird, verspicht dieses Event ein ganz besonderes zu werden. Kommen Sie zum urigen Weinfest in den Hof von Weingut Josef Biffar in der »Nerrekercher Strooß« nach Deidesheim an der Weinstrasse und geben Sie sich mit den Vollblut-Musikern rund um den Deidesheimer Patrick Siben einen unvergesslichen Kerwe-Nachmittag und/oder Abend. Das Publikum bringt sein Rucksack-Vesper selbst mit und bekommt Weine und Sekte aus dem Weingut Josef Biffar angeboten.

    Deidesheim | Weingut Josef Biffar

    Mo 21.05.18
    11 Uhr
    Ticket
    Deidesheimer Pfingst-Musik-Rucksack-Wein-Kerwe
  • Gitarrentrio Thomas Vogt, Wolfgang Schubart, Armin Krüger "Die hohe Kunst nahezu perfekter Saitenzauberei«.Sätze wie diesen liest man in der Presse, wenn es um die Konzerte von CUADRO SUR geht. Sie spiegeln den Anspruch des Trios wider, das Publikum durch Musikalität, Virtuosität und Sympathie auf´s genüsslichste zu unterhalten und zu begeistern. Bemerkenswert ist die Exklusivität des Programms. Die meisten Werke sind von Thomas Vogt für dieses Trio arrangiert und komponiert. Das Repertoire des Trios reicht von der spanischen Gitarrenmusik des 20.Jahrhunderts zu Romantischem bis hin zum zeitgemäßen Jazz.

    Bahlingen | Bergkirche

    Mo 21.05.18
    19 Uhr
    Cuadro Sur
  • Brasil Lounge und Bossa Nova

    Lahr | Landesgartenschaugelände

    Mo 21.05.18
    19:30 - 21:30 Uhr
    Saudada Nova auf der Bürgerpark Bühne
  • Jungle nu soul funk éléctro pop Das Duo aus London steht für einen hypnotischen Indiesoul, der seine Wurzeln im New Yorker Nachtleben der 1970er hat. Niemals stressig, niemals langweilig, immer gut und verdammt groovend. Besonders die ganz jungen Musikliebhaber lieben diesen Sound und machen die Veröffentlichungen stets zu Szene-Hits, die zum Tanz auffordern.

    Straßburg - Frankreich | La Laiterie

    Mo 21.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jungle + Rae Morris
  • The Vamps zurück in Zürich! Darauf haben ihre Schweizer Fans gewartet: The Vamps kommen endlich wieder nach Zürich! Sie spielen am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, um 20 Uhr live im X-TRA in Zürich! Seit ihrer Gründung feiern The Vamps einen Erfolg nach dem anderen. Mit mehr als vier Millionen Followern bei Twitter, weit über 200 Millionen YouTube-Views und über 6 Millionen Facebook-Likes zählen sie zu den Top-Acts aus UK. Ende Mai 2017 begeisterten die vier Jungs gemeinsam mit Little Mix in der Samsung Hall Zürich. Jetzt kommen The Vamps im Rahmen der «Night & Day»-Arena-Tour am Montag, 21. Mai 2018 ins X-TRA Zürich. 2014 veröffentlichten Bradley, James, Connor und Tristan ihr gefeiertes Debüt «Meet The Vamps». Ende 2015 kam mit «Wake Up» der zweite Triumph und im Juli 2017 zündeten sie mit «Night & Day» die nächste Stufe. Jetzt begeben sich die rastlosen Jungstars bereits auf ihre nächste Welttournee. Und wenn sie einmal nicht unterwegs sind, sitzen sie im Aufnahmestudio. Oder feilen an neuen Songs. Und The Vamps haben es drauf. An Ohrwurm-Potenzial stehen sie Musiker-Kollegen wie Five Seconds of Summer in nichts nach. Vom Erfolg gekrönt waren auch ihre Kooperationen mit Demi Lovato und Shawn Mendes. Stark auch ihr cooles Cover von «Kung-Fu Fighting» (Carl Doug-las) für «Kung-Fu Panda III». Auch im fernen Indien ging für The Vamps die Post ab. Als Ehrengäste einer riesigen Fashionshow traten sie in den wichtigen Talkshows auf, spielten einen gefeierten Club-Gig und wurden von enor-men Menschenmengen bejubelt. Nach der Promo für das aktuelle Album geht es nun mit Volldampf an die mit Spannung erwartete «Night & Day»-Arena-Tour 2018. Man darf gespannt sein, wie die neuen Kracher wie «All Night» bei den Vamps-Fans ankommen. Fakt ist: Auch 2017 war wieder ein sehr heisses Vamps-Jahr! In ihrer Heimat gelten die stylischen vier nicht erst seit gestern als Superstars. Schon bei ihren ersten Touren gastierten sie in den grössten Arenen des Vereinigten Königreiches, die riesige O2-Arena (20 000 Plätze) in London füll-ten die Jungs bereits elfmal. Ihr aktuelles Album «Night & Day» schoss im Sommer prompt wieder auf Platz eins der UK-Charts. Höchste Zeit, dass The Vamps auch bei uns ihre neuen Songs perfor-men! Nicht verpassen: The Vamps live erleben am Montag, 21. Mai 2018, um 20 Uhr im X-TRA in Zürich.

    Zürich - Schweiz | X-tra

    Mo 21.05.18
    20 - 22:30 Uhr
    The Vamps
  • Instrumentales Figurentheater, Live-Elektronik, Improvisationen Freispiel #95: Teresa Grebtschenko und Jan F. Kurth Mo 21.05. | 20:30 Uhr | Kammertheater Dieser Abend ist eine Erstbegegnung zweier Freiburger*innen: der Perkussionistin Teresa Grebtschenko und des Sängers Jan F. Kurth. Beide verorten ihre Arbeiten an der Grenze von Musik und Theatralik. Teresa Grebtschenko setzt in ihren Kompositionen einen künstlerischen Schwerpunkt im instrumentalen Figurentheater und den neuen Technologien in Verbindung mit exzessiver Körperlichkeit und Bewegungsarbeit. In seinen Soloperformances verbindet Jan F. Kurth Sologesang mit Live-Elektronik und Publikumsbeteiligung. Pure Stimmklänge und zeitgenössische Gesangstechniken werden live gesampelt und vervielfältigt oder auch gefiltert und verfremdet wiedergegeben. Im Dritten Teil kommt es zu einer improvisatorischen Begegnung der beiden Künstler. Eintritt 11 EUR / 7 EUR | Nur Abendkasse Mit:Teresa Grebtschenko - Schlagzeug, Spiel | Jan F. Kurth - Stimme

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Mo 21.05.18
    20:30 Uhr
    Freispiel: Teresa Grebtschenko (Schlagzeug, Spiel) und Jan F. Kurth (Stimme)