19 Ergebnisse

  • Karin Bailer (Märchenerzählerin)

    Badenweiler | Kath. Gemeindehaus St. Peter

    Do 17.01.19
    19:30 Uhr
    Der Müller und die Frösche
  • Vortrag von Hermann Dahl. AGUS

    Müllheim | Hotel Restaurant Stadthaus

    Do 17.01.19
    19:30 Uhr
    Weniger Wirtschaft
  • Reisevortrag durch elf Länder von Sonja Zitzmann. Kulturkreis Arkade Wer träumt nicht davon, für längere Zeit alles hinter sich zu lassen, den Zwängen des Alltags zu entfliehen und die Welt zu erkunden? Warum machen einige Leute eine Weltreise und warum träumen viele nur davon? Sonja Zitzmann nimmt Sie auf diesem Reisevortrag mit auf ihre atemberaubende, zweijährige Reise durch 11 Länder, mit traumhaften Bildern, spannenden Anekdoten und vielen persönlichen Erfahrungen. Sie werden staunen, wie die Entscheidung für diesen Aufbruch gefallen ist und warum zwei Menschen Ihre sicheren Jobs gekündigt haben, um sich ins Ungewisse zu stürzen. Auf sehr authentische Weise erzählt Sonja, welche Überraschungen das Leben der Reisenden jeden Tag aufs Neue bereithält. Aufnahmen von Bilderbuch-Stränden mit türkisblaues Wasser und weißen Pudersand, exotischen Früchte, herzlichen Menschen und phänomenalen Landschaften holen Sie aus dem Hier-und-Jetzt und lassen Ihr Herz schneller schlagen. Die bereisten Länder Kapverden, China, Australien, Neuseeland, Tonga, Fidschi, Vanuatu, Thailand, Myanmar, Bali und Nepal könnten unterschiedlicher nicht sein und jedes hat an anderer Stelle seine Reize. Die häufig gestellte Frage: Wo hat es euch am besten gefallen? lässt sich nur schwer beantworten - doch ganz sicher werden Sie auch darauf Antwort erhalten. Nach knappen 1,5 Jahren Reisen fällt die Entscheidung, dass der Traum ein Ende haben wird und Sebastian und Sonja wieder in Ihre Heimat Deutschland zurückkehren werden. Wie es dazu kam und wie das Wiedereinleben war, wird Ihnen nicht vorenthalten, denn diese Erfahrungen haben einen bedeutenden Einfluss auf das heutige Leben der beiden Reisenden. Der Eintritt ist frei.

    Sulzburg | Hubert-Baum-Stube

    Sa 19.01.19
    19 Uhr
    Eine Weltreise – warum eigentlich nicht?!
  • Künstler unserer Heimat. Arno Herbener

    Müllheim | Volkshochschule

    Mi 23.01.19
    15 Uhr
    Johann Cristian Wentzinger
  • Diskussionsrunde über Gastfreundschaft mit den Referenten. Reihe: Zum richtigen Umgang in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen

    Rümmingen | Ev. Gemeindehaus

    Mi 23.01.19
    18:30 Uhr
    Wo geht es hin und wie sehen die Anderen aus?
  • Rigobert Hofmann (zertifizierter Achtsamkeitslehrer) In seinem Vortrag »Achtsamkeit und die Herausforderungen des Lebens« informiert Rigobert Hofmann (zertifizierter Achtsamkeitslehrer) am 23.01.2019 in Müllheim darüber, was Achtsamkeit ist und wie Achtsamkeit hilft, besser mit Herausforderungen (Stress) umzugehen und bewusster zu leben. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Seminarraum des Diakonischen Werks, Wilhelmstraße 8 statt. In dem kostenfreien Vortrag werden auch Ablauf und Inhalt des Kurses »Stressbewältigung durch Achtsamkeit« (MBSR) nach Jon Kabat-Zinn erläutert

    Müllheim | Diakonisches Werk

    Mi 23.01.19
    19 Uhr
    Achtsamkeit und die Herausforderungen des Lebens
  • Ein deutscher Dichter im französischen Exil. Prof. Norbert Rosenwick Heinrich Heine in Paris Am Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 20 Uhr findet in der Mediathek die ers-te Veranstaltung der Lesegesellschaft in diesem Jahr statt. Prof. Dr. Norbert Ro-senwick hält einen Vortrag mit dem Thema »Heinrich Heine - ein deutscher Dichter im französischen Exil«. Heinrich Heine, einer der größten deutschen Lyriker, ging 1831 mit 33 Jahren nach Frankreich ins Exil. Er wollte der Zensur und den wachsenden Repressalien gegen seine Schriften im biedermeierlichen Deutschland entgehen. Das nach-revolutionäre Frankreich erschien ihm wie ein Ort der Freiheit, und Heine wur-de in Paris willkommen geheißen. In diesem ihn belebenden Umfeld entwickel-te er die Idee einer sozialen Revolution, die allen Menschen schon im diesseiti-gen Leben Freiheit, Brot und Glück bringen werde und die Hoffnungen auf ein besseres Jenseits überflüssig mache. Heines Lyrik aus dieser Zeit zeugt davon, dass er auch selbst ein freies, sinnenfrohes Leben führte. Die späteren ergrei-fenden Gedichte zeigen aber auch den krank dahinsiechenden Dichter in seiner »Matratzengruft«. Heines unterhaltsame Abhandlungen und Romane wurden auch ins Französi-sche übersetzt, so dass der Autor zu einem bedeutenden Bindeglied zwischen der deutschen und der französischen Kultur wurde.

    Müllheim | Mediathek

    Mi 23.01.19
    20 Uhr
    Heinrich Heine
  • Maren Siegmann

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Fr 25.01.19
    18 Uhr
    Essen und Trinken in römischer Zeit
  • Tobias Hauser Paradies am Ende der Welt? Unberührte Natur, einsame Strände, eine besondere Kultur mit faszinierenden Mythen - Neuseeland steht für viele Sehnsüchte und Wünsche. Wenn nicht dort, wo soll sonst das irdische Paradies zu finden sein? Viele haben ein Bild von dieser südpazifischen Inselgruppe im Kopf, eine Vorstellung vom Paradies auf Erden. Ist es das? Um dies herauszufinden machte sich Tobias Hauser auf die Reise ans andere Ende der Welt. Was er dabei erlebt und gesehen hat, welche Bilder die alten Vorstellungen ersetzt und welche Erzählungen für ihn bestätigt wurden, das berichtet er in seinem neuen Vortrag. Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOLOGIA-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Eimeldingen | Kompass Sport

    Fr 25.01.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    MUNDOLOGIA: Neuseeland
  • Vortragsabend mit Anselm Grün. Musikalische Begleitung: David Plüss Anselm Grün kommt nach Müllheim Am 26.1.2019 um 19.30h wird der Benediktinerpater Anselm Grün in der evangelischen Stadtkirche Müllheim zu Gast sein. Seit mehr als 50 Jahren lebt er im Kloster, 36 Jahre lang war er der wirtschaftliche Leiter des Benediktinerklosters Münsterschwarzach. Anslem Grün hat mehr als 300 Bücher geschrieben. Er wird zusammen mit David Plüss auftreten, einem in der Schweiz lebenden Pianisten, Komponisten und Produzenten. Karten zu 10EUR/6EUR gibt es im Vorverkauf im ev. Pfarramt, Wilhelmstraße 17, Müllheim. Die Abendkasse öffnet um 19.15 Uhr.

    Müllheim | Evangelische Stadtkirche

    Sa 26.01.19
    19:30 Uhr
    Anselm Grün
  • Ein wertvolles Ökosystem. Hansjörg Haas (Gartenbauingenieur)

    Müllheim | Gemeindesaal Hügelheim

    Di 29.01.19
    19 Uhr
    Streuobstwiesen
  • Heiko Beyer Irland - Zauber der grünen Insel Irland verzaubert den Reisenden. Mit Sagen und Mythen, mit keltischen Burgen und uralten Klöstern. Aber auch mit seiner Landschaft. Grandiose Berge, schroffe Felsenküsten, spektakuläre Klippen, kilometerlange Sandstrände und einsame Buchten gilt es zu entdecken. In brillanten Fotografien hat Fotojournalist Heiko Beyer die Schönheit Irlands eingefangen. Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOLOGIA-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Müllheim | Bürgerhaus

    Do 31.01.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Mundologia - Irland
  • Fotografien von Claudine Farelle, Kompositionen von Udo Farelle, Texte von Harald Gritzner

    Müllheim | Martinskirche

    Sa 02.02.19
    19:30 Uhr
    Hochblauen-Momente
  • Mario Goldstein Sehnsucht Wildnis - Quer durch Kanada und Alaska Der weitgereiste Globetrotter Mario Goldstein und seine Frau Ramona kehrten der durchstrukturierten, hektischen Welt den Rücken und ließen sich im Rhythmus der Natur durch die Wildnis Kanadas und Alaskas treiben. Die Befahrung des gigantischen Yukon River, 3000 km bis zur Mündung in die Beringsee, wird zur ungeahnten Herausforderung. Ein mitreißendes und inspirierendes Abenteuer. Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOLOGIA-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Müllheim | Bürgerhaus

    Do 14.02.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Mundologia - Kanada & Alaska
  • Mitglieder Deutsche Tschechow-Gesellschaft, Dorothea Rieger (Sopranistin) und Joachim Pack (Flügel) Ein Reigen von Liebesgeschichten und -gedichten von Alexander Puschkin, Anton Tschechow, Scholem Alejchem, Anna Achmatowa und Alexander Solschenizyn. Die Leseparts werden von Mitgliedern des Vorstandes und des Kuratoriums der DTG übernommen. Im Wechsel begleitet mit Liedern, vorgetragen von der Sopranistin Dorothea Rieger, am Flügel Joachim Pack. Eintritt frei, Spenden erbeten

    Badenweiler | Kurhaus

    Sa 16.02.19
    18 Uhr
    Gedichte und Geschichten über die Liebe aus Russland
  • Live - Multivision von Dr. Martin Schulte-Kellinghaus Abseits von aller Hektik ist die beschauliche und langsame Art einer Reise mit dem Hausboot eine einmalige Art sich zu entspannen. Über 8000 Kilometer Flüsse und Kanäle führen heute durch Frankreich. Einst waren sie wichtig für die wirtschaftliche Erschließung des Landes. Heute erleben sie eine neue Blüte durch den Bootstourismus, die Kanäle darf man mit einem Hausboot führerscheinfrei befahren. Mit der Langsamkeit der Fortbewegung stellt sich eine viel intensivere Wahrnehmung der Umgebung ein. Zum Anlegen kann man sich die schönsten Plätze auswählen, einsam in der Natur. An manchen Tagen findet man einen Ort mit Markttag. Zum Einkauf schlendert man zwischen üppigen Auslagen umher und entdeckt kulinarische Köstlichkeiten wie regionalen Käse oder besondere Weine. Abends wird in der Bordküche gemeinsam gekocht. Lange sitzt man bei einem guten Glas Wein zusammen und lauscht dem Gesang der Nachtigall. In der neuen Reportage von Martin Schulte-Kellinghaus geht es mit dem Hausboot zunächst durch wunderbare, einsame Natur in den Tälern der Vogesen, später durch abgeschiedene ländliche Regionen der Franche-Comté. In Burgund ziehen Klöster und Schlösser vorbei, bis man auf der Seine in Paris einfährt. Auf ganz neue Art macht man spannende Entdeckungen in der Metropole Frankreichs. Der Fluß Oise führt weiter nach Norden, Kriegsgräber erinnern an die Schlachtfelder des ersten Weltkrieges. Im nördlichen Frankreich gibt es ein dichtes und abwechslungsreiches Kanalnetz. Geniale Baumeister schufen hier einzigartige gothische Kathedralen. Auf der Kathedralentour erreichet man auf dem Weg von Reims bis Amiens mit dem Hausboot gleich fünf gotische Wunderwerke, eines schöner als das andere. Im Süden Frankreichs verwirklichte Pierre-Paul Riquet vor 350 Jahren den jahrhundertealten Traum einer Verbindung vom Mittelmeer zum Atlantik auf dem Wasser. In einzigartiger Ingenieursleistung schuf er ein 250 Kilometer langes Bauwerk, den Canal du Midi. Dieser wurde bald zum Pilgerziel von Kanalbauern aus aller Welt, heute ist er Weltkulturerbe. Der Canal du Midi ist sicher ein Höhepunkt für jeden Hausbootfahrer. Man genießt das Flair des Südens. Rechts und links ist man umgeben von Weinbergen, unter schattigen Platanenalleen gleitet man langsam dahin auf dem Kanal - das ist Balsam für die Seele. Mehr Info: www.visionerde.com Portrait des Referenten: Dr. Martin Schulte-Kellinghaus lebt seit 40 Jahren in Südbaden. Nach dem Studium der Naturwissenschaften in Freiburg arbeitete er als Lehrer in Rheinfelden. Später wandte er sich seiner Leidenschaft zu, der Fotografie. Zahlreichen Reisen führten ihn durch Europa, nach Nordamerika und Neuseeland. Er ist mit dem Hausboot unterwegs auf Kanälen, auf dem Jakobsweg pilgerte er von Deutschland nach Santiago de Compostela. Seine faszinierenden Fotos wurden in über 30 Bildbänden veröffentlicht, mit Multivisionsshows begeisterte er schon viele tausend Zuschauer in Deutschland. Seine Liebe gilt genauso der Heimat am Oberrhein. Er verwirklicht hier zahlreiche Reportagen und interessante Fotoarbeiten, vom Jugendtheater bis zu dem bekannten großen Projekt Mythische Orte am Oberrhein.

    Kandern | Kommunales Kino Kandern

    Mi 20.03.19
    20 Uhr
    Ticket
    Vision Erde: Mit dem Hausboot durch Frankreich - Reisen und Genießen
  • Marcus Haid Japan, der geheimnisvolle Inselstaat vor der Ostküste Asiens, bietet Reisenden ein Kaleidoskop aus Mythos und Realität, Tradition und Moderne, gigantischen Metropolen und unberührter Natur. Fotograf Marcus Haid reist von der Urwaldinsel Yakushima im Süden bis in den äußersten Norden auf die Insel Hokkaido und hat seine Eindrücke zu einem beeindruckenden Länderporträt zusammengefügt. Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOLOGIA-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Müllheim | Bürgerhaus

    Do 21.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Mundologia - Japan
  • Annette & Stefan Hauser Immer gen Osten folgen Annette und Stefan Hauser der sagenumwobenen Seidenstraße quer durch Asien bis nach Singapur. Und zurück fasziniert von den Erlebnissen in Asien mit leichtem Umweg durch Afrika. Dabei erklimmen die beiden Schopfheimer die höchsten befahrbaren Bergpässe, durchqueren die heißesten Wüsten, besuchen mystische Orte und lassen uns mehr als einmal von der Magie der Natur und der Freundlichkeit der Menschen verzaubern. 90.000 km, 2 Jahre und 3 Monate, 3 Kontinente. EIN Abenteuer. Steigen Sie ein!

    Müllheim | Bürgerhaus

    Mi 27.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Momente einer Weltreise - über 800 Tage im Geländewagen durch Asien und Afrika
  • Als Helmut Schuller mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten oder operativen Eingriffen entscheidet er sich, seine Ernährungsweise radikal umzustellen und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie Ernährung, Bewegung, Glaube hat sich der Patient selbst geheilt. Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu unternehmen. Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgert der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans Ende der Welt. Mit seinem Live-Vortrag erzählt er seine Geschichte.

    Müllheim | Bürgerhaus

    Sa 30.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Multivisionsshow über den Jakobsweg