5 Ergebnisse

  • Von Rittern, Kaufleuten und Generälen Von Rittern, Kaufleuten und Generälen Inklusive historische Stadtführung durch Lahr Lahr birgt zahlreiche Geschichten und hat viele interessante Persönlichkeiten hervorgebracht. Am Donnerstag, 24. August bietet das Stadtmarketing die nächste inklusive, historische Stadtführung durch die Lahrer Innenstadt an, zu der auch sehbehinderte und blinde Menschen herzlich eingeladen sind. In bildhafter Sprache vermitteln die fachkundigen Gästeführerinnen und Gästeführer spannende Details zur Geschichte, Architektur und die großen Wirtschaftszweige in Lahr. Die Führung beginnt um 18.30 Uhr und kostet zwei Euro pro Person. Die Gebühr ist direkt bei der Stadtführerin oder beim Stadtführer zu bezahlen. Treffpunkt ist am Bürgerbüro, Rathausplatz 4. Kurzweilige Anekdoten machen den Rundgang zu einem besonderen Erlebnis. Ausgangspunkt der Entdeckungsreise ist die Geburtsstunde Lahrs 1218, als die Geroldsecker am Ausgang des Schuttertals mit dem Bau einer mächtigen Tiefburg begannen. Spätbarocke Handwerkshäuser und prachtvolle Bürgerhäuser des späten 18. Jahrhunderts sind steinerne Zeugen der einst bedeutenden Handels- und Gewerbestadt. Wie prägend die hundertjährige Garnisonsgeschichte bis heute auf die Architektur und das Leben in Lahr ist, das erfahren Interessierte beim Rundgang über die gepflasterten Straßen der Stadt. Alle historischen Stadtrundgänge sind »inklusive Führungen«, was eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht. Ein entsprechendes Konzept wurde gemeinsam mit Stadthistoriker Thorsten Mietzner, dem Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden sowie dem Stadtmarketing entwickelt. Die nächste inklusive historische Stadtführung findet am Donnerstag, 31. August statt.

    Lahr | Bürgerbüro am Rathausplatz

    Do 24.08.17
    18:30 Uhr
    Historische Stadtführung durch Lahr
  • Sommerlesung mit Bruno Thost und Katja Thost-Hauser »Frauen, Ferien, Freude« Heitere Sommerlesung mit Bruno Thost und Katja Thost- Hauser Über Frauen, Ferienzeit und Freude finden sich in der Weltliteratur viele Gedichte, Prosa und Bonmots. Diese vergnüglichen Themen stehen am Donnerstag, 24. August, bei der Sommerlesung von Bruno Thost und Katja Thost-Hauser im Mittelpunkt. Der Burgschauspieler Bruno Thost und seine Tochter Katja Thost-Hauser haben eine Auswahl getroffen, zu der Texte von Ephraim Kishon, Jo Hanns Rösler, Eugen Roth und Heinz Ehrhardt gehören. Die beiden Schauspieler sind keine Unbekannten in der Region. Hier in Lahr ist Bruno Thost zur Schule gegangen, seit 2009 ist er der Intendant der Seelbacher Freilichtspiele. Schon im vorigen Jahr begeisterten Bruno Thost und seine Tochter Katja das Publikum in der Lahrer Mediathek. Die Sommerlesung beginnt um 19 Uhr im Foyer der Mediathek. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

    Lahr | Mediathek

    Do 24.08.17
    19 Uhr
    Frauen Ferien Freude
  • JuZe-Sommerkino In unserer Reihe »JuZe-Sneak-Sommer-Kino« zeigen wir am Donnerstag, den 24. August, um 19 Uhr einen Film, der im Frühjahr in den Kinos lief, auf Großleinwand. Welcher Film es sein wird? Lasst euch überraschen!! Der Eintritt ist ab 12 J. und kostenlos!

    Neuried | Jugendzentrum Wasserwerk Altenheim

    Do 24.08.17
    19 Uhr
    Juze Sommerkino
  • Die Literaturagentin Beate Riess blickt hinter die Kulissen des Buchmarkts und liest aus Werken ihrer Autorinnen und Autoren. Nur noch Bestseller, oder was? Wie funktioniert der Buchmarkt und wie mache ich lohnende Entdeckungen - als Leserin und als Autorin? Welche Chancen haben neue Autoren und was muss ein Buch haben, damit es »ankommt«? Sowie nicht zuletzt: Was macht eine Literaturagentin eigentlich genau? Die Literaturagentin Beate Riess gibt Einblick hinter die Kulissen des Buchmarkts und stellt drei ihrer Autorinnen und Autoren vor. Die kurzen Interviews sind eingestreut in spannende Lesungen aus drei ganz unterschiedlichen Werken, die Beate Riess mit großem Erfolg am Markt platziert hat. Lassen Sie sich überraschen. Das besondere Extra: Mit Büchertisch von Roland Burkhart. Für Bestuhlung ist natürlich gesorgt, Sie können aber auch Ihren eigenen (Camping-) Stuhl mitbringen und bis weit nach der Lesung den Sommerabend auf dem Herdermer-Kirchplatz genießen. Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen gleich nebenan in der Bibliothek des Jugendforums, Schlüsselstraße 5, statt. Eintritt frei, Spende fürs Autorenhonorar erwünscht. Mehr über die Herdermer-Sommer-Lesungen unter http://buergerverein-herdern.de/sommerlesung-am-24-08-grammatik-der-rennpferde/ http://tinyurl.com/Freiburger-Schreibkiste-Riess

    Freiburg | Kirchplatz Herdern

    Do 24.08.17
    19:30 Uhr
    Beate Riess: Die Grammatik der Rennpferde und andere Überraschungen
  • Die Übertragung im Diamantweg ist die Weitergabe des Wissens über die Natur des Geistes. Dabei ist es nicht mit dem Lesen eines Buches getan. Vielmehr geht es um eine Erfahrung, die unsere Wahrnehmung dauerhaft verändert. Das Mittel hierfür ist im Diamantweg die Identifikation mit dem Lehrer. Denn ein verwirklichter Lehrer im Diamantweg kennt die Natur des Geistes und kann sie einem dafür offenen Schüler zeigen. Das Erkennen der Natur des Geistes wird als dauerhaft freudvoll beschrieben. Da es gleichzeitig den Wunsch nährt, dass es anderen ebenso gut geht, ist es das was die buddhistische Lehre seit nunmehr 2600 Jahren antreibt. In ihrem Vortrag erklärt Christine Schneider den Stellenwert der Übertragung im Diamantweg. Sie ist seit vielen Jahren Schülerin von Lama Ole Nydahl. Von ihm wurde sie gebeten, Vorträge zu halten. Lama Ole Nydahl wiederum wurde vom 16. Karmapa beauftragt, den Buddhismus in den Westen zu bringen. Entwickelt hat sich daraus ein Buddhismus moderner Prägung, der die zeitlosen Methoden in 650 Zentren weltweit weiter gibt. Der Vortrag findet im Freiburger Diamantwegs-Zentrum statt. Hier kann man in freundlicher Atmosphäre regelmäßig meditieren und buddhistische Belehrungen hören. Die Meditationen werden auf Deutsch angeleitet und sind daher für alle leicht verständlich. www.buddhismus-freiburg.de

    Freiburg | Buddhistisches Zentrum Karma Kagyü Linie

    Do 24.08.17
    20 Uhr
    Christine Schneider: Übertragung im Diamantweg