16 Ergebnisse

  • Offenburg (miha). Am Samstag, den 21. Januar 2017 lädt die Gewerblich-Technische Schule Offenburg (Moltkestraße 23) zu einem Informationstag ein. Von 9 bis 13 Uhr gibt's Liveunterricht zum Reinschnuppern, interessanten Vorführungen und Versuche. Dabei werden die Angebote des dreijährigen beruflichen Gymnasiums Schülern und Eltern vorgestellt werden:Das Technische Gymnasium (Mechatronik) führt mit den Profilfächern Elektro- u. Metalltechnik in drei Jahren zur Hochschulreife, mit der grundsätzlich die Zulassung zu allen Studiengängen an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien in der Bundesrepublik möglich ist.Zur gleichen Qualifikation führt das Informationstechnische Gymnasium mit dem Schwerpunkt praxisorientierter Anwendung von Computern und Netzwerken.Eine interessante Kombination aus Technik und Betriebswirtschaftslehre führt beim Gymnasium Technik und Management zur allgemeinen Hochschulreife und bereitet auf Studiengänge zum Wirtschaftsingenieur vor.Beim Umwelttechnische Gymnasium verbinden sich die Bereiche Elektrotechnik, Chemie, Physik und Verfahrenstechnik zu wichtigen Themen der modernen Umwelttechnik.Auch die Fachschulen für Elektrotechnik und Automatisierungstechnik/Mechatronik stellen sich an diesem Tag vor.Die übrigen Vollzeitangebote der größten gewerblich-technischen Schule in Baden werden am Mittwoch, den 25. Januar 2017 im Konferenzsaal der Gewerblich-Technischen Schule Offenburg (Neubau) um 19 Uhr vorgestellt: Das Einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife baut auf der mittleren Reife und einer abgeschlossenen Berufsausbildung auf. Es führt in einem Jahr zur Fachhochschulreife, mit der alle Studiengänge an jeder Fachhochschule belegt werden können.Schülern mit mittlerer Reife steht das Einjährige Technische Berufskolleg I 1BK1T offen. Dieses Berufskolleg mit dem Schwerpunkt »Multimedia, Präsentation und Rechnertechnik« stellt eine solide Grundlage für den Einstieg in entsprechende Berufe dar. Auf das 1BK1T aufbauend, führt bei Erfüllung der Aufnahmebedingungen nach einem weiteren Jahr das »Einjährige Technische Berufskolleg II« zur Fachhochschulreife (Baden-Württemberg) und optional zum Berufsabschluss »Assistent für Kommunikationstechnik«.Eine Schulart mit sehr guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt ist die Zweijährige Berufsfachschule mit den Fachrichtungen Elektro- und Metalltechnik, da sie Schülern mit Hauptschulabschluss den sehr fundierten Erwerb der mittleren Reife (Fachschulreife) ermöglicht und oftmals die Anerkennung des ersten Lehrjahres einschließt.Die Fachschulreife kann auch in unserer neuen Schulart Berufsfachschule Pädagogische Erprobung BFPE erworben werden. Hier findet das Lernen ganz individuell auf die Schüler abgestimmt in neuer Lernumgebung in kleinen Teams und mit Lernpaten statt. In der Einjährigen Berufsfachschule mit den Fachrichtungen Elektrotechnik (mit Energie und Informationstechnik), Holz-, Metall-, Installations- und Kfz-Technik wird das erste Lehrjahr eines entsprechenden Ausbildungsberufes absolviert und kann somit auf die Lehrzeit angerechnet werden.Weitere Infos gibt's unter http://www.gs-offenburg.de oder telefonisch unter 0781-8058300.

    Offenburg | Gewerblich-Technische Schule

    Sa 21.01.17
    9 - 13 Uhr
    Infotag zum Bildungsangebot
  • Offenburg | Gewerblich-Technische Schule

    Sa 21.01.17
    9 - 13 Uhr
    Schnuppersamstag zum Bildungsangebot
  • Vorgestellt werden die Titel:Astrid Lindgren, Die Menschheit hat den Verstand verlorenMartha Batalha, Die vielen Talente der Schwestern GusmaoColm Toibin, Nora WebsterNuria Pradas, Die KleidermacherinElif Shafak, Der Geruch des Paradieses

    Lahr | Buchhandlung Martin Schwab

    Sa 21.01.17
    10 Uhr
    Literatur am Samstag
  • Vorgestellt werden die Titel:Astrid Lindgren, Die Menschheit hat den Verstand verlorenMartha Batalha, Die vielen Talente der Schwestern GusmaoColm Toibin, Nora WebsterNuria Pradas, Die KleidermacherinElif Shafak, Der Geruch des Paradieses

    Lahr | Buchhandlung Martin Schwab

    Sa 21.01.17
    10 Uhr
    Literatur am Samstag
  • Heinrich Schwendemann. Die deutsche Stadt schlechthin? Baupolitik im Freiburg der NS-Zeit

    Freiburg | Universität, KG II, Hörsaal 2004

    Sa 21.01.17
    11:15 Uhr
    Samstags-Uni: Nationalsozialismus in Freiburg
  • Vortrag mit Doris Helms von der Beratungsstelle/Sozialstation zusammen mit dem Seniorenbüro und dem Landfrauenverein Wie wird der Wunsch, so lange wie möglich zu Hause zu leben durch die Pflegeversicherung unterstützt?Und was ändert sich durch die kommende Pflegereform 2017?Welche Entlastungsmöglichkeiten gibt es für pflegende Angehörige?Wo gibt es Hilfe, auch wenn die Versorgung innerhalb der Familie geleistet wird?

    Auggen | Evangelisches Gemeindehaus

    Sa 21.01.17
    14:30 Uhr
    Pflegeversicherung
  • Mit Jürgen Birmanns und Mathias Jung. VeranstalterGesundheitsberater GGB

    Offenburg | Freie Waldorfschule

    Sa 21.01.17
    15 - 19 Uhr
    Gesundheitsnachmittag
  • Buchvorstellung und Autogrammstunde Horst Lichter - "Keine Zeit für Arschlöcher" Buchvorstellung und Autogrammstunde Ein Buch zum Lachen und zum Weinen, in dem Horst Lichter zeigt, warum es so wichtig ist, das Leben in die Hand zu nehmen und sinnvoll zu nutzen. Aus dem Leben fürs Leben: Ein Buch zum Lachen und zum Weinen. Rund zehn Jahre nach seinem Bestseller "Und plötzlich guckst du bis zum lieben Gott. Die zwei Leben des Horst Lichter" legt TV-Koch und Publikumsliebling Lichter seine neue Biografie vor. Da fragt man sich als Leser natürlich schon: Was soll denn jetzt noch kommen? Hat Hotte uns etwa nicht alles erzählt? Gibt es tatsächlich noch ein drittes Leben in diesem einen? Ja, das gibt es wirklich! Mit dem Tod seiner Mutter 2014 hat Horst Lichter angefangen, seine Geschichte neu zu schreiben. Denn ihm ist wieder einmal klar geworden: Das Leben ist kein Ponyhof - und endlich! In diesem aufrüttelnden Buch erzählt Horst Lichter von seiner bewegten Lebensgeschichte und was ihn zum Umdenken gebracht hat. Warum es so wichtig ist, sein Leben neu in die Hand zu nehmen, es bewusst zu leben und seinen Humor nie zu verlieren. Tickets zu 15,- EUR im Vorverkauf bei der Buchhandlung Heinrich - Luisenstraße 20 A - 79410 Badenweiler und in der Tourist-Information Badenweiler, Schlossplatz 2 im Kurhaus, sowie an der Veranstaltungskasse.

    Badenweiler | Kurhaus

    Sa 21.01.17
    17 Uhr
    Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher
  • Geschichten aus der Ortenau - Skuriles, Sagenhaftes und Anekdotisches Die landschaftlich vielfältig geprägte Ortenau ist ebenso reich an Sagen und Geschichten. Geheimnisvolle Lebewesen,alter Volksglaube, Helden oder der ewige Kampf zwischen Gut und Böse sind Mittelpunkt von Geschichten, die bekanntePersönlichkeiten aus der Region vortragen werden. Zum Ausklang gibt es heiße Getränke am Lagerfeuer.Organisiert wird die Lesenacht vom Renchener Agenda-Arbeitskreis »Freizeit, Kultur und Soziales«. Eintritt frei

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Sa 21.01.17
    17:11 Uhr
    Renchener Lesenacht
  • Neuerungen nach dem BGH-Beschluss vom 6. Juli 2016

    Müllheim | Adventgemeinde Müllheim

    Sa 21.01.17
    19:30 Uhr
    Update Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Geschichten aus der Ortenau - Skuriles, Sagenhaftes und Anekdotisches Die landschaftlich vielfältig geprägte Ortenau ist ebenso reich an Sagen und Geschichten. Geheimnisvolle Lebewesen,alter Volksglaube, Helden oder der ewige Kampf zwischen Gut und Böse sind Mittelpunkt von Geschichten, die bekanntePersönlichkeiten aus der Region vortragen werden. Zum Ausklang gibt es heiße Getränke am Lagerfeuer.Organisiert wird die Lesenacht vom Renchener Agenda-Arbeitskreis »Freizeit, Kultur und Soziales«. Eintritt frei

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Sa 21.01.17
    19:30 Uhr
    Renchener Lesenacht
  • Gemeindeteam Oberweier lädt im Anschluss an den Vorabendgottesdienst am Samstag, 21.01.2017 zum Neujahrsempfang ins Pfarrheim in Oberweier ein. Bei einem Gläschen Sekt, Wein, Saft oder Sprudel und einem kleinen Imbiss wollen wir einen Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 halten und einen Ausblick auf 2017 geben. Insbesondere steht die Vorstellung des neu erstellten Leitbildes für das Gemeindeteam Oberweier und die Vorstellung unserer Ziele für die nähere Zukunft im Blickpunkt. Dazu sind alle Mitglieder unserer Pfarrgemeinde und alle die sich für unsere Tätigkeit interessieren herzlich eingeladen.Wir würden uns auch sehr freuen wenn Sie einen Journalist zur Berichterstattung zu unserem Empfang schicken könnten. Die Veranstaltung findet im Pfarrheim Oberweier (Talstraße 2) ab ca. 19:45Uhr statt.Bei Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden per Email oder per Telefon unter 0175/5471998.Herzlichen Dank im Voraus.

    Friesenheim | Pfarrheim Oberweier

    Sa 21.01.17
    19:45 Uhr
    Neujahrsempfang des Gemeindeteams
  • »ÜberLeben - der neue Live-Vortrag Reinhold Messner zählt zweifelsohne zu den berühmtesten Abenteurern und Bergsteigern unserer Zeit. Gemeinsam mit Peter Habeler bezwang er als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske, kurze Zeit später wiederholte er dies sogar im Alleingang. Er bestieg alle 14 Achttausender, stand auf über 3500 Berggipfeln. Aber auch in der Ebene brach er Rekorde. Zu Fuß durchquerte er die größten Eis- und Sandwüsten der Erde: die Antarktis, das Grönlandeis, die Wüste Gobi und die Takla Makan. Kaum einer hat die Naturgewalten so oft herausgefordert, ist so oft an das absolute Limit gegangen wie Reinhold Messner!Reinhold Messner skizziert in seinem neuen Live-Vortrag seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit. Es sind die Essenzen eines Bergsteigerlebens, von dem man nicht erwarten musste, dass es nun schon 71 Jahre währt. Seinen Wagemut würde ein vernünftiger Mensch wohl eher als Übermut bezeichnen und auch Messner sagt: »Ich lege Wert darauf, dass ich einer bin, der von seinen Reisen zurückgekommen ist. Ich bin einer der Wenigen meiner Generation, die überlebt haben.« Aber warum dieses Grenzgängertum, warum dieses extreme Risiko? Ist es Todesmut oder gar Lebensmüdigkeit? In seinem Vortrag »ÜberLeben« sucht Messner nach Antworten und erklärt, was wir über unser Menschsein erfahren, wenn wir uns dieser Angst und Einsamkeit derart schonungslos ausliefern? »Ich erzähle nicht, wie viele Haken ich geschlagen habe oder wie viele Tage ich unterwegs war das interessiert niemanden. Ich erzähle, was mit mir passiert, wenn ich mich in diese archaischen Welten begebe.«Wort- und bildgewaltig ist sein Live-Vortrag, hält er Rückschau auf seine sieben Jahrzehnte, die schon früh geprägt sind von extremen Erlebnissen und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Ungeschminkt, persönlich, nachdenklich - in seinem Vortrat ÜberLeben ringt er um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung. Er spricht über Ehrgeiz und Scham, Alpträume und das unvermeidliche Altern, über das Scheitern, über Neuanfänge und die Fähigkeit, am Ende loszulassen.--> mehr Infos unter www.messner-live.de

    Winterthur | Parkarena

    Sa 21.01.17
    20 Uhr
    Ticket
    Reinhold Messner
  • Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden - Leben nach Auschwitz. Autorenlesung mit Manfred Lütz "Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden" - Leben nach Auschwitz Lesung mit Manfred Lütz am 21. Januar Der deutsche Psychiater und Theologe Manfred Lütz liest am Samstag, 21. Januar 2017 aus dem Buch "Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden - Leben nach Auschwitz", das er gemeinsam mit dem bekannte Künstler und Holocaust-Überlebenden Jehuda Bacon verfasst hat. Die Lesung in der Evangelischen Montessorischule in Freiburg (Merzhauser Str. 136) beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19:30 Uhr. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf in der Alpha-Buchhandlung (Fischerau 36) 6 Euro, an der Abendkasse 9 Euro. Dieses Buch bringt die Weisheit eines Menschen zur Sprache, der Entsetzliches erlebt hat, aber darunter nicht zerbrochen ist. Jehuda Bacon ist einer der letzten Überlebenden von Auschwitz, und was er zu sagen hat, ist ein Ereignis! Der bekannte Künstler, dessen Zeichnungen im Frankfurter Auschwitzprozess Beweismittel waren, erzählt, wie er aus tiefer Erschütterung heraus zum Humanisten wurde. Woher das Böse kommt, wie man sogar im Leiden Sinn erleben kann und was wirklich trägt im Leben - darüber führte er mit Manfred Lütz einen existenziellen Dialog. Das insgesamt rund 15-stündige Gespräch der beiden Männer bildet den Inhalt des Buches.

    Freiburg | Evangelische Montessorischule

    Sa 21.01.17
    20 Uhr
    Manfred Lütz & Jehuda Bacon
  • Adrenalin pur! Schwindelerregende Höhen, bodenlose Schluchten, Felswände und Höhlen, die kein Mensch je zuvor gesehen hat: Seit seiner letzten ausverkauften Veranstaltung im Park­theater hat Stefan Glowacz, Deutschlands erfolgreichster Kletterer, zahlreiche neue Expeditionen unternommen.Mit packenden Bild- und Filmsequenzen lässt Glowacz die Zuschauer an seinen großen Abenteuern teilhaben: die Besteigung des 7.030 Meter hohen Südgipfels des Gauri Shankar im Hima­laya, der Einstieg in die zweitgrößte Höhle der Welt im Oman und viele weitere Expeditionen. Ein packender Vortrag mit gewaltigen Bildern von außergewöhnlichen Touren inmitten un­berührter Natur, aber auch mit nachdenklichen Blicken auf die Verletzlichkeit unserer Erde.

    Friedrichshafen | Graf-Zeppelin-Haus / Hugo-Eckener-Saal

    Sa 21.01.17
    20 Uhr
    Ticket
    Expedition Erde: Stefan Glowacz - Von der Arktis bis zum Orient - Extremklettern
  • Dirk Bleyer Im Rausch der SinneWenn dir der Atem stockt, weil du nicht glauben kannst, welche Farben und raue Schönheit sich offenbaren, dann liegt es an ISLAND! Wenn du schon die halbe Welt gesehen hast, aber dennoch überwältigt bist von den dramatischen landschaftlichen Gegensätzen, dann bist Du auf ISLAND. Wenn deine Sinne grenzenlos berauscht sind und du den schmalen Grat der bewohnbaren Welt spüren kannst, dann bist du angekommen: in ISLAND.Mit Foto- und Filmkamera durchstreift Dirk Bleyer monatelang und zu jeder Jahreszeit die entlegensten Winkel der Insel. Bleyers bildgewaltige Island-Multivision ist eine Hommage an das letzte Abenteuer Europas, eine Reise im Rausch der Sinne!Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOlogia-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Waldshut-Tiengen | Stadthalle Tiengen

    Sa 21.01.17
    20 Uhr
    Ticket
    Mundologia: Island