7 Ergebnisse

  • Lesung: Gelebter Tanz - getanztes Leben. Erinnerungen an die Tänzerin Regula Wysser. Musik: Wutachtaler Alphornbläser Montag, 18. Dezember: Dorothea Welle, Klinikseelsorgerin Gelebter Tanz - getanztes Leben. Eine begeisternde und berührende Sammlung von Texten und Erinnerungen an die Tänzerin und Performerin Regula Wysser. Bewirtung: Hebelschule Klasse 8 b Musikalisches Vorprogramm: Wutachtaler Alphornbläser

    Titisee-Neustadt | Rathaus Neustadt

    Mo 18.12.17
    17:30 Uhr
    Dorothea Welle, Klinikseelsorgerin
  • Maria Kiefl

    Freiburg | Pädagogische Hochschule

    Mo 18.12.17
    18 Uhr
    Der Anti-Bias-Ansatz in Familienzentren
  • Prof. Benedikt Grothe: Das hörende Gehirn Alleine aus den Schwingungen der beiden Trommelfelle konstruiert unser Gehirn eine reiche »auditorische Welt« - wir erkennen Stimmen und Objekte, trennen und lokalisieren sie und nehmen ihre Bewegungen im Raum wahr. So selbstverständlich sich dies im täglichen Leben »anhört«, so komplex ist dies neurobiologisch, denn unser Gehirn muss mit Milli- und Mikrosekundenpräzision die Bewegungen des Trommelfells analysieren, um eine auditorische Welt in unserem Gehirn entstehen zu lassen. Hoch spezialisierte neuronale Schaltkreise haben sich hierfür im Laufe der Evolution entwickelt. Für die Neurowissenschaften sind sie ein echter Glücksfall, erlauben sie doch besondere Einblicke in die Signalverarbeitung in unserem Gehirn - und wie diese im Laufe unseres Lebens (leider) an Präzision verliert. Erfahren Sie mehr darüber im Vortrag von Prof. Benedikt Grothe von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns" ist eine Veranstaltung des Bernstein Center Freiburg. Das vollständige Programm lesen Sie online unter www.bcf.uni-freiburg.de/ringvorlesung

    Freiburg | Institut für Biologie II/III

    Mo 18.12.17
    19 Uhr
    Ringvorlesung: Wege zur Erforschung des Gehirns
  • Amiko-Alltagsthemenreihe für alle Neu-Angekommenen, die mehr über Leben und Alltag in Deutschland wissen wollen

    Grenzach-Wyhlen | Ev. Gemeindehaus Grenzach

    Mo 18.12.17
    19 - 21 Uhr
    Henning Kurz: Religion und Staat in Deutschland
  • Thomas Maissen (DHI Paris) Thomas Maissen (DHI Paris): Terrorismus, Laizismus, Etatismus - Überlegungen zu Frankreich heute Die Terrorattentate von Paris und Nizza und weitere Morde mit islamistischem Hintergrund haben Frankreich nachhaltig erschüttert und eine Bevölkerung in Selbstzweifel gestürzt, die sich ohnehin unsicher war über die Rolle der »Grande Nation« im Zeitalter der Globalisierung. Weshalb gelingt es der Schule als Kerninstitution nicht (mehr), aus muslimischen Einwanderern französische Staatsbürger zu formen, die sich zum republikanischen Wertekanon bekennen? Die Antwort darauf besteht nicht nur in der Betonung der Laizität als Grundprinzip des Erziehungswesens, sondern in einem aggressiven Laizismus, der Kleidung und Verhalten im öffentlichen Raum allgemeinverbindlich festlegen will. Unerschütterlich scheint bei den Eliten allerdings der Glaube daran, dass der Staat und seine Verwaltung die Sache schon richten kann. Thomas Maissen ist seit 2004 Ordentlicher Professor für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg und seit September 2013 Direktor am Deutschen Historischen Institut Paris (DHIP).

    Freiburg | Universität, KG I

    Mo 18.12.17
    19:30 Uhr
    Terrorismus, Laizismus, Etatismus – Überlegungen zu Frankreich heute
  • Heinrich Schwendemann

    Freiburg | Universität, KG III

    Mo 18.12.17
    20:15 Uhr
    Die Balfour-Deklaration und die Frage der jüdischen Staatlichkeit
  • Auenrenaturierung am Oberrhein. Prof. Albert Reif Montag / 18.12.17 / 20 Uhr c. t. / HS 1010, KG I Prof. Dr. Albert Reif (Standorts- und Vegetationskunde, Universität Freiburg) Zurück zum wilden Rhein? Auenrenaturierung am Oberrhein Reihe: Der Rhein: Natur- und Kulturraum

    Freiburg | Universität, KG I, Hörsaal 1010

    Mo 18.12.17
    20:15 Uhr
    Zurück zum wilden Rhein?