16 Ergebnisse

  • Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten. Ina Fuchs

    Bad Krozingen | Thermalbad Vita Classica

    Mo 27.03.17
    16 Uhr
    Durchblutungsstörungen in den Beinarterien
  • Anmeldung: bis Dienstag 21. März per E-Mail: info@regiogesellschaft.de Einkaufstourismus - Quo vadis? Der grenzüberschreitende Einkaufstourismus boomt und führt in den Regionen zu unterschiedlichen ökonomischen Entwicklungen. In Basel steht der Handel vor großen Herausforderungen. Der süddeutsche Handel profitiert, aber es kommt in den Grenzregionen auch in vielen Bereichen zu Preissteigerungen. Impulsvorträge: Dr. Manuel Friesecke, Geschäftsführer Regio Basiliensis Olaf Kather, Hauptgeschäftsführer Handelsverband Südbaden e.V. Dr. Gabriel Barell, Direktor Gewerbeverband Basel-Stadt Podiumsdiskussion: mit den Referenten und Herrn Oberbürgermeister Wolfgang Dietz, Stadt Weil am Rhein Moderation: BZ-Wirtschaftsredaktion

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Mo 27.03.17
    17 Uhr
    BZ-Hautnah: Einkaufstourismus - Quo Vadis?
  • Müllheim | Alemannen-Realschule Müllheim

    Mo 27.03.17
    19 Uhr
    Elterninformationsabend über schulisches Profil
  • Adelheid Fischer vom Seniorenbüro der Stadt Freiburg Der Umzug in ein Pflegeheim wird oft überraschend nötig und trifft die Familie meist unvorbereitet. Daher ist es ratsam, schon in guten Zeiten rechtzeitig eine Auswahl unter den Einrichtungen zu treffen. Woran erkenne ich ein gutes Heim? Welche Kosten kommen auf mich zu? Wo finde ich Unterstützung? Eintritt frei.

    Freiburg | Quartiersbüro Landwasser

    Mo 27.03.17
    19 Uhr
    Wie finde ich das passende Pflegeheim?
  • Zwischen Sicherheit und Privatsphäre, wie können sich Staat, Wirtschaft und Gesellschaft gegen Cyberkriminalität schützen? Referent ist Leopold Schabel

    Kenzingen | Schlosskeller Hecklingen

    Mo 27.03.17
    19 Uhr
    CDU-Kenzingen
  • Lesung aus mehreren Romanen von Pfarrerin Ina Gaib (Bonndorf).

    Grafenhausen | Evangelische Kirche

    Mo 27.03.17
    19:30 Uhr
    Das Weltgebetsland Philippinen
  • Schneiden von Obst- und/oder Ziergehölzen - einfach erklärt Landfrauenverein Schmieheim und Obst- und Gartenbauverein Schmieheim Zusammen mit den Landfrauen Schmieheim laden wir alle Mitglieder und interessierte Gäste zu einem Vortrag, von Herrn Hansjörg Haas vom Amt für Landwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis, ein: Montag 27.03.2017 um 19:30 Uhr Evangelischen Gemeindehaus Reiche Ernte und Ästhetik Schneiden von Obst- und/oder Ziergehölzen - einfach erklärt Wie war das noch mal mit dem Schnitt von Rosen, Ziergehölzen, Kletterpflanzen oder Obstgehölzen? Wissen Sie an welchen Trieben sie blühen oder Früchte tragen, was geschnitten werden kann und was schadet? Es gibt vieles, was Sie, unabhängig von einem praktischen Schnittkurs im Vortrag über Pflanzen, ihre Pflege und Schnitt lernen können. Wie Sie Schnittfehler korrigieren, wird ebenfalls erläutert. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! Obst- und Gartenbauverein Schmieheim Landfrauenverein Schmieheim

    Kippenheim | Ev. Gemeindehaus (Schmieheim)

    Mo 27.03.17
    19:30 Uhr
    Reiche Ernte und Ästhetik
  • Georg Dreißig Mensch sein WIEHRE. Die Christengemeinschaft, Goethestraße 67a, lädt für Montag, 27. März, 20 Uhr ein zum Vortrag von Georg Dreißig, Seminarleiter in Stuttgart, zum Thema «Mensch sein - ein Weihegrad». Eintritt frei, Spenden erwünscht.

    Freiburg | Christengemeinschaft

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Mensch sein – Ein Weihegrad
  • Hartmut Pönitz Wer Cornwall mag, weil er Rosamunde Pilchers Verfilmungen gesehen hat, wird erst recht hin und weg sein, wenn er es mal selbst bereist hat. Überhaupt stellt Südwest- england mit seiner reichhaltigen Historie kein Freilichtmuseum dar, sondern eine sehr dynamische Region über die es permanent Neues zu erzählen gibt. Cornwall beeindruckt nämlich nicht nur mit berauschenden Landschaft und wunderschönen Landsitzen. Cornwall ist deutlich facettenreicher und auch für junge Leute, selbst für jemanden, der schon Einiges auf der Welt erlebt hat unerwartet eindrucksvoll. Kaum steigerungsfähig ist z.B. ein Nachmittag im Minack- Theater, einem Freilichttheater, in den Klippen bei Porthcurno. Oben der tiefblaue Himmel, unten die türkisfarbene See, links ein schneeweißer Strand, wie in der Karibik. Überall Fahnen, 50 Schauspieler auf der Bühne und 750 Besucher auf den Plätzen. Wenn dann noch die Musik einsetzt, zieht sich garantiert die Gänsehaut über den ganzen Körper, lautet ein Resümee von Hartmut Pönitz nach Monaten in Englands wildem Westen.

    Darmstadt | Volkshochschule Justus-Liebig-Haus

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    Cornwall - Im Land der seefahrenden Gärtner
  • Die Geschichte einer Flüchtlingshelferin Ein Jahr nach den Willkommensszenen und dem Merkel'schen Glaubensbekenntnis "Wir schaffen das" stellt sich die Frage, wie wir das alltägliche Zusammenleben mit den Flüchtlingen bewerkstelligen können. Wie die unterschiedlichsten Mentalitäten mit der unseren zu vereinen sind und wie die vielen Menschen nicht nur ein Leben in Frieden und Freiheit bei uns finden, sondern auch ein Obdach und Arbeit. Ann-Kathrin Eckardt, Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung, zieht hier ehrlich und schonungslos Bilanz. Eine wichtige, authentische Stimme in der Debatte um gelingende Integration. Ann-Kathrin Eckardt, Jahrgang 1979, ist Redakteurin in den Ressorts Seite 3 und Buch Zwei der Süddeutschen Zeitung. Sie wurde mit mehreren Journalistenpreisen ausgezeichnet. Seit fast drei Jahren ist sie Patin zweier irakischer Familien. Für ihren Essay "Gute Menschen", eine erste Bilanz der Flüchtlingshilfe, erschienen im Dezember 2015, erhielt sie den von der Inneren Mission verliehenen Karl-Buchrucker-Preis

    Weil am Rhein | Kulturzentrum Kesselhaus

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Ann-Kathrin Eckardt: Flucht und Segen - die ehrliche Bilanz meiner Flüchtlingshilfe
  • Graphische Antragstellung in Fiona, Neuerungen und Änderungen im Bereich der Zahlungsansprüche, Direktzahlungen, Greening und Fakt. Veranstalter: Landratsamt Waldshut - Landwirtschaftsamt

    Bonndorf | Gasthaus Kranz

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Informationsveranstaltung zum Gemeinsamen Antrag 2017
  • Ina Hörmeyer (Unicef): Aktuelle Situation der globalen Wasserkrise Wasser ist ein Menschenrecht - doch bis heute haben rund 780 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Frau Ina Hörmeyer von der Unicef berichtet in ihrem Vortrag über die aktuelle Situation der globalen Wasserkrise. 2,5 Milliarden Menschen fehlt es an ausreichenden sanitären Einrichtungen. Die Vereinten Nationen sprechen von einer sich verschärfenden globalen Wasserkrise. Im Vortrag werden verschiedene Aspekte des Themas "Wasser" behandelt: Unter anderem sollen Trinkwasserverbrauch sowie -versorgung in verschiedenen Ländern, Auswirkungen von Wassermangel und fehlender Hygiene, die Idee des "virtuellen Wassers" und die Auswirkungen des Klimawandels betrachtet und erläutert werden.

    Freiburg | VHS im Schwarzen Kloster

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Wasser - ein Menschenrecht
  • Mit Nikolaus Kuster, Kapuzinerpater und Buchautor Faszination Franziskus Kapuzinerpater und Buchautor Niklaus Kuster zu Gast in Freiburg HASLACH. Niklaus Kuster ist viel gelesener Autor von Büchern zu Franz von Assisi und ein hervorragender Kenner des berühmten Heiligen. Am Montag, 27. März um 20 Uhr ist der Kapuziner aus der Schweiz auf Einladung von Katholischem Bildungswerk und Kolpingfamilie zu Gast im Carlsbau in der Pfarrgemeinde St. Michael, Feldbergstraße 3a. An diesem Abend schlägt Niklaus Kuster einen Bogen vom Heiligen Franziskus zum derzeitigen Papst. Als der im März 2013 neugewählte Papst den Namen Franziskus wählte, war das eine große Überraschung. Sein Vorbild, der Heilige aus Assisi, war Gründer eines Bettelordens. 800 Jahre später entschied sich erstmals ein Papst, diesen Heiligen durch seine Namenswahl zum Vorbild zu nehmen. Papst Franziskus ließ schnell erkennen, dass er mit erfrischender Phantasie und klarer Strategie seinen Worten Taten folgen lässt. Niklaus Kuster wird über das Leben und Wirken des Heiligen Franziskus berichten, ehe er dann schildert, wie es dem heutigen Papst gelingt, in die Fußstapfen seines Vorbildes zu treten. Interessierte sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

    Freiburg | Gemeindehaus Carlsbau

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Faszination Franziskus
  • Seine Menschen, Religionen und Konflikte. Helga Dickow "Der Tschad- seine Menschen, Religionen und Konflikte. Die Geschichte des Tschad ist geprägt von Bürgerkriegen zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen sowie zwischen Christen und Muslimen. Präsident Idriss Deby regiert seit 1990 mit harter Hand. Dem Westen gilt er als Stabilisator in einer von Konflikten und Terroristen bedrohten Region, im Tschad ist die Herrschaft umstritten. < In ihrem Vortrag im Rahmen des Bildungswerks referiert am Montag, den 27.03.2017 um 20 Uhr Dr. Helga Dickow, Arnold-Bergstraesser-Institut Freiburg im Pfarrheim St. Peter

    St. Peter | Pfarrheim

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Der Tschad
  • Ina Hörmeyer »Wasser als Menschenrecht« - Vortrag am 27.3. Wasser ist ein Menschenrecht - doch bis heute haben rund 780 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 2,5 Milliarden Menschen fehlt es an ausreichenden sanitären Einrichtungen. Die Vereinten Nationen sprechen von einer sich verschärfenden globalen Wasserkrise. In ihrem kostenlosen Vortrag am 27.3. wird Frau Hörmeyer von der UNICEF Arbeitsgruppe Freiburg verschiedene Aspekte des Themas "Wasser" behandeln: Unter anderem sollen Trinkwasserverbrauch sowie -versorgung in verschiedenen Ländern, Auswirkungen von Wassermangel und fehlender Hygiene, die Idee des "virtuellen Wassers" und die Auswirkungen des Klimawandels betrachtet und erläutert werden. Mo, 27.03., 20.00-21.30 Uhr, VHS im Schwarzen Kloster, Raum 204, kostenfrei

    Freiburg | VHS im Schwarzen Kloster

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Waser als Menschenrecht
  • Fotovortrag von Sepp Herrmann Sepp Herrmann, der seit den 70er Jahren in Alaska lebt, eröffnet dem Publikum in einem Bildvortrag den Blickwinkel eines Sammlers und Jägers auf die Natur. Herrmann erzählt von seinem Leben und zeigt Bilder seiner Unternehmungen. Er ernährt sich nach eigener Aussage von dem, was die Natur hergibt.

    Emmendingen | Cinemaja

    Mo 27.03.17
    20 Uhr
    Alaska: Rennen am Yukon