17 Ergebnisse

  • Solisten, Basler Madrigalisten, Kammerorchester Basel. Leitung: Giovanni Antonini Adrianne Pieczonka, Leonore (Sopran) Michael Spyres, Florestan (Tenor) Regula Mühlemann, Marzelline (Sopran) Matthias Winckhler, Don Fernando (Bariton) Sebastian Holecek, Don Pizarro (Bariton) Basler Madrigalisten Giovanni Antonini Leitung

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Do 04.10.18
    19:30 Uhr
    Gott, welch Dunkel hier - konzertante Oper: Beethovens „Fidelio“
  • Jean-Guihen Queras (Cello). Markgräfler Musikherbst Festival Strings. Leitung: Piotr Borkowski. Werke von Sibelius, Nielsen, Haydn und Grieg Die Veranstaltungen finden in der Zeit vom 21. Sept. bis 06. Okt. 2018 in den Gemeinden St. Cyriak in Sulzburg; St. Peter in Blansingen (Efringen-Kirchen); Haus der Begegnung in Grenzach-Wyhlen; Schloss in Bad Krozingen; Martinskirche in Müllheim und der Evang. Kirche in Alt-Weil, Weil am Rhein statt. www.markgraefler-musikherbst.de

    Müllheim | Martinskirche

    Fr 05.10.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Markgräfler Musikherbst
  • Kammermusikwerke von W.A. Mozart, L.v. Beethoven, K. Penderecki. Amaryllis Quartett; Paco Varoch, Flöte; Raphaël Schenkel, Klarinette Nun schon zum dritten Mal wird das Amaryllis-Quartett zusammen mit dem Klarinettisten Raphael Schenkel in der Martinskirche Müllheim zu hören sein. Diesmal zusammen mit dem spanischen Ausnahme-Flötisten Paco Varoch. Unter dem Titel Klang-Labor stehen neben dem berühmten Flöten-Quartett von W.A. Mozart, Werke von H. Villa-Lobos und K. Penderecki auf dem Programm. Das Amaryllis-Quartett gehört zu den interessantesten Streichquartetten seiner Generation. Die vier Musiker gewannen zahlreiche internationale Preise, darunter den ersten Preis bei der 6th International Chamber Music Competition in Melbourne. Paco Varoch, Flöte wurde von Claudio Abbado persönlich zum Lucerne Festival Orchestra und dem Orchestra Mozart eingeladen und ist regelmäßiger Gast im Mahler Chamber Orchestra, dem Orchestre de Paris und dem Chamber Orchestra of Europe. Raphael Schenkel, Solo-Bassklarinettist bei den Bremer Philharmonikern spielt regelmäßig bei renommierten Klangkörpern unter anderen beim Mahler Chamber Orchestra und dem Lucerne Festival Orchestra. Gustav Frielinghaus - Violine Lena Sandoz - Violine Tomoko Akasaka - Viola Yves Sandoz - Violoncello Paco Varoch - Flöte Raphaël Schenkel - Klarinette

    Müllheim | Martinskirche

    Do 11.10.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Amaryllis Quartett und Bläsersolisten
  • Michael Schneider, Karl Kaiser,Traversflöte Christine Busch, Violine Rainer Zipperling, Violoncello Sabine Bauer, Cembalo Quatuors Parisiens Telemanns Meisterwerke Die Kunst der Komposition von Quartetten für drei konzertierende Oberstimmen und Basso continuo beherrschte im späten Barock niemand so perfekt wie Georg Philipp Telemann. Seine Quartette wurden Vorbild und Fluchtpunkt für Jahrzehnte. Sie bilden ein mustergültiges Resümee barocker Kammermusik. Mit den Nouveaus Quatuors, die Telemann 1738 in Paris schrieb, übertraf er sich selbst an Ausdruck und Könnerschaft. Die Quartette seiner Zeitgenossen reflektieren Telemanns Kunst. Die Camerata Köln ist eines der weltweit traditionsreichsten Kammermusikensembles für Alte Musik. Eine Handvoll Musikstudenten gründete 1979 dieses Ensemble an der Musikhochschule Köln. Begeisterung für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, Wille und Fantasie für ganz neue Klänge und Interpretationsformen, künstlerische Auseinandersetzung und Bühnenpräsenz in Kombination mit einem gehörigen Maß an Recherche und spontaner Musizierlust prägen seit dieser Zeit die Arbeit des Ensembles und seine internationale Konzerttätigkeit. Nach vielen Jahren und ausgiebiger Beschäftigung mit den bekannten und weniger bekannten Komponisten des Barock und der Klassik verstehen sich heute die Ensemblemitglieder als musikalische Botschafter einer Kunst, die Menschen emotional, geistig und ästhetisch berühren kann und immer aktuell ist. Gefühl, Energie und Struktur, diese großen Themen der Gegenwart, finden sich in der Musik von Monteverdi, Bach und Mozart exemplarisch empfunden und gestaltet. Ihre Darstellung bleibt immer eine Herausforderung. 1. Konzert-Abo Saison 2018/2019

    Müllheim | Martinskirche

    Do 25.10.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Camerata Köln
  • Kammerorchester Basel. Leitung Heinz Holliger. Werke von Schubert und Gubaidulina Heinz Holliger wird 80 Jahre alt und wünscht sich Schubert Gerade erst hat er am Zürcher Opernhaus sein neues Werk »Lunea« uraufgeführt. Und vertieft sich gleich wieder in Schubert, sein »Alter Ego«, wie er ihn gerne nennt. Mit der Fortsetzung des Schubert-Zyklus gemeinsam mit den hochkarätigen Solistinnen Patricia Kopatchinskaja und Isabelle Faust erfüllt sich Heinz Holliger einen innigen Geburtstagswunsch. Die scheinbar lieblichen Sinfonien Schuberts befreit er radikal von späteren Romantisierungen, macht das Abgründige im Hellen hörbar.

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Mo 29.10.18
    19:30 Uhr
    Patricia Kopatchinskaja (Violine)
  • Brian Dean (Leitung). Werke von Kraus, van Beethoven, Haydn

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    So 11.11.18
    11 Uhr
    Chamber Academy Basel
  • Thomas Hengelbrock (Leitung). Werke von Kerli und Mozart Solisten: Katja Stuber, Sopran Marion Eckstein, Alt Jan Petryka, Tenor Reinhard Mayr, Bass

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Mo 12.11.18
    19:30 Uhr
    Balthasar-Neumann-Chor und Ensemble
  • Rising Stars Nicolas Van Kuijk, Sylvain Favre-Bulle,Violine Emmanuel François, Viola François Robin, Violoncello Werke von van Beethoven, Webern und Ravel In dieser Saison gehört das Quatuor Van Kuijk zu den BBC New Generation Artists, nachdem es in der Vergangenheit bereits zahlreiche weitere Auszeichnungen erhalten hat. So gewann das Quartett den Ersten Preis sowie die Ehrungen für die beste Beethoven und die beste Haydn Interpretation bei der Wigmore Hall International Chamber Music Competition in London. Bei der Trondheim International Chamber Music Competition wurde es mit dem Ersten Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. Außerdem war es Preisträger bei der Aix-en-Provence Festival Academy. In der Saison 2017/2018 war das Quatuor Van Kuijk Rising Stars der ECHO Konzertreihe. Seit seiner Gründung im Jahr 2012 konzertierte das Ensemble bereits in vielen bedeutenden Sälen wie der Wigmore Hall London, dem Auditorium du Louvre & Salle Gaveau in Paris, der Tonhalle in Zürich, dem Musikverein Wien, der Berliner Philharmonie, den Tivoli Concert Series in Dänemark, dem Sage Gateshead sowie bei den Festivals in Cheltenham, Heidelberg, North Norfolk, Verbier, Lockenhaus, Aix-en-Provence und Stavanger. 2. Konzert-Abo Saison 2018/2019

    Müllheim | Martinskirche

    Do 22.11.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Quatuor Van Kuijk
  • Camerata Vocale Freiburg, Leitung: Winfried Toll

    Müllheim | Martinskirche

    Sa 15.12.18
    19 Uhr
    Ticket
    In Terra Pax - Weihnachtskonzert
  • Kammerorchester Basel, Chor des Bayerischen Rundfunks, Solisten. Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium Christina Landshamer Sopran, Ulrike Malotta Alt, Julian Prégardien Tenor, Andreas Wolf Bass Chor des Bayerischen Rundfunks, Howard Arman Leitung

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Fr 21.12.18
    19:30 Uhr
    Oh Himmelskind
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni. Kammerorchester Basel. Deutscher Kammerchor. Erwin Schrott u.a. Konzertante Oper: »Don Giovanni« mit Erwin Schrott Mit den bedeutenden Koproduktionspartnern Theater an der Wien, Theâtre Champs-Élysées Paris sowie neu der Elbphilharmonie Hamburg realisiert das Kammerorchester Basel zwei Eigen-Produktionen gewichtiger Opern in konzertanter Darbietungsform. Die Konzentration auf das Hören macht die Kunstfertigkeit dieser Opern erst richtig bewusst: Das Explosive in Beethovens »Fidelio«, das in seiner instrumentalen Gestaltung der Singstimmen ebenso gründet wie in seiner Beförderung des Opern- Orchesters zum Erzähler und Deuter - die Mozartischen Dolchstösse, Spottgewitter und unwiderstehlichen Verführungstöne im »Don Giovanni«, von Orchester und Stimmen als bestenseingespieltem Duo effektvoll in Szene gesetzt.

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Fr 11.01.19
    19:30 Uhr
    E Schrott Mille E Tre. Konzertante Oper
  • Uliana Zhdanov, Nikita Boriso Glebsky, Violine Yulia Deyneka, Bratsche Denis Zhdanov, Violoncello Dmitri Demiashkin, Klavier Werke von Schostakowitsch und Dvorák Uliana Zhdanov wurde in Woronesch (Russland) geboren, wo sie im Alter von 6 Jahren ihren ersten Geigenunterricht erhielt. Um die europäische und deutsche Aufführungspraxis näher kennenzulernen, wechselte sie von 2011 bis 2013 als Meisterstudentin zu Prof. R. Kussmaul an die Freiburger Musikhochschule. Momentan ist Uliana Zhdanov künstlerische Leiterin der Zhdanov-Konzerte und tritt als Solistin und Mitglied verschiedener Kammerensembles auf. Der brillante junge Violinist Nikita Boriso-Glebsky gilt als einer der etabliertesten russischen Geiger seiner Generation. »Nikita Boriso-Glebsky zeichnet sich durch tiefes musikalisches Denken, tadellose Technik und eine seltene Kombination aus Eleganz, Instinkt und kompromissloser Strenge aus.« (La Libre Belgique). Yulia Deyneka ist eine vielseitige Kammermusikerin, Dozentin an der Barenboim-Said Akademie und Solo-Bratschistin der Staatskapelle Berlin. Seit über 10 Jahren engagiert sie sich im West-Easter Divan Orchester. Seit 2016 ist Yulia Deyneka festes Mitglied im Boulez Ensemble, das im neu erbauten Pierre-Boulez-Saal ansässig ist. Denis Zhdanov wurde in der ostsibirischen Hafenstadt Magadan (Russland) geboren. Mit 11 Jahren begann er in St.Petersburg seinen Cellounterricht. Nach dem Studium in Moskau, Dresden und Leipzig wurde er Erster Solocellist in der Staatskapelle Weimar, seit 2010 im Philharmonischen Orchester Freiburg. Dmitri Demiashkin wurde 1982 im russischen Saransk geboren. Seine Ausbildung zum Pianisten erhielt er in Kazan, Moskau, Winterthur und Zürich. Demiashkin gewann Preise in Europa und Nordamerika und spielt regelmäßig als Solist mit dem Tschaikowski Symphonieorchester Moskau. 3. Konzert-Abo Saison 2018/2019

    Müllheim | Martinskirche

    Do 07.02.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Zhdanov - Konzerte
  • Mikhail Pletnev (Klavier), Daniel Bard (Violine und Leitung). Werke von Igor Strawinsky, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Fr 08.02.19
    19:30 Uhr
    Pletnev in Moll
  • Igor Karsko, Violine und Konzertmeister Andrea Bischoff, Oboe Stephen Smith, Cembalo Werke von Johann Sebastian Bach I Rhythmische Vitalität und ansteckende Energie - so beschreibt die US-amerikanische Presse das Corund Barockorchester unter Stephen Smith schon bald nach dem Millennium. Nach vielen Auftritten zusammen mit dem Ensemble Corund geht das Corund Barockorchester nun zum ersten Mal mit einem reinen Orchesterprogramm auf Tournee. Womit sonst als mit Orchesterwerken J.S. Bachs: Stephen Smith ist ein Dirigent, der offensichtlich seinen Bach und die Traditionen von Bachs Aufführungspraxis kennt. Er ist auch ein Dirigent, der beweist, dass historisch korrekte Aufführung sehr ausdrucksstark und musikalisch sinnvoll sein kann. (The Intelligencer) Aus dem Bedürfnis heraus, bei den Konzerten des Vokalensembles Corund mit einer eigenen Begleitformation musizieren zu können, entstand in einem ersten Schritt ein Continuo-Ensemble. Zum Einsatz gelangte dieses zunächst bei den zahlreichen Aufführungen der Motetten von J. S. Bach, wobei sich der geschmeidige und flexible Klang zur Begleitung des solistisch besetzten Chores bestens bewährte. Anlässlich der Wiederaufnahme der h-Moll Messe von Johann Sebastian Bach im Jahr 2002 wurde das bisherige Continuo-Ensemble zu einem Barockorchester erweitert. Der erste vielbeachtete Auftritt erfolgte im KKL Luzern. Bald darauf folgte eine erste Tournee in die USA, wo das Corund Barockensemble an verschiedenen renommierten Festivals sowohl das Publikum wie auch die gesamte Presse begeisterte. Besonders hervorgehoben wurden dabei die rhythmische Vitalität und die ansteckende Energie, beides wichtige Elemente des barocken Musizierens. Seit dieser Zeit musiziert das Corund Barockorchester meist mit dem Konzertmeister Igor Karsko sowie seinem Spiritus Rector Stephen Smith am Cembalo regelmäßig die Passionen, Oratorien und Kantaten von Bach sowie Händels Messiah. 4. Konzert-Abo Saison 2018/2019

    Müllheim | Martinskirche

    Fr 17.05.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Corund Barockorchester Luzern
  • Kammerorchester Basel, Isabelle Faust (Violine), Heinz Holliger (Leitung). Werke von Schubert und Holliger

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Di 28.05.19
    19:30 Uhr
    Ein Wunsch Konzert
  • Ensemble Concerto Soave. Petrarca-Vertonungen u.a.

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    Mi 12.06.19
    19:30 Uhr
    Freunde Alter Musik Basel: Voi ch'ascoltate
  • Kammerorchester Basel, MDR Chor Leipzig, Solisten. Georg Friedrich Händel: Susanna Mary Bevan, Susanna (Sopran), Rupert Enticknap, Joacim, Susannas Gatte (Countertenor) David Soar, Chelsias, Susannas Vater (Bass), Thomas Walker, Erster Ältester (Tenor) MDR Chor Leipzig, Paul McCreesh Leitung

    Basel - Schweiz | Martinskirche

    So 16.06.19
    19 Uhr
    Susanna im Bade. Konzertante Oper