12 Ergebnisse

  • Des wir sollen fröhlich sein - mit Martin Luther durch das Kirchenjahr Zu einer musikalischen Reise durch das Kirchenjahr Das Konzert steht ganz im Zeichen Martin Luthers. Neben einigen seiner bekanntesten Choräle - wie »Vom Himmel hoch«, »Nun komm, der Heiden Heiland«, »Christ lag in Todesbanden« oder »Ein feste Burg ist unser Gott« - werden auch heute eher unbekannte Kirchenlieder aus der Feder des Reformators zu Gehör gebracht. Musikalisch reicht der Bogen vom einfachen vierstimmigen Gemeindechoral bis zur achtstimmigen Motette, von Vertonungen aus der Zeit Luthers über Werke aus Spätrenaissance und Barock bis hin zu Kompositionen der Gegenwart. Abgerundet wird das Programm durch altdeutsche Tänze aus dem 16. Jahrhundert.

    Denzlingen | Evang. Kirche St. Georg

    Sa 04.03.17
    19 Uhr
    Vokalensemble Contropunkt
  • Mit erfolgreichen jungen Künstlerinnen und Künstlern aus der Regio. Werke von Haydn, Mendelssohn, Schulhoff und anderen

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Sa 04.03.17
    20 Uhr
    Kulturkreis: Jugendkonzert
  • Londoner Symphonie von Joseph Haydn, Stücke von Bejamin Britten, Edward Elgar und Gustav van Holst

    Emmendingen | Esther-Weber-Schule (Wasser)

    Mi 08.03.17
    19 Uhr
    Kammerorchester Landwasser - Benefizkonzert
  • Ensemble 244 mit Petra Müllejans und Michael Behringer Mattäuspassion, BWV 244 Solistisch besetzt Chöre und Arien: Magdalene Harer Helen Rohrbach Kanako Sakaue Christian Rohrbach Florian Cramer Joachim Streckfuss Manfred Bittner Richard Logiewa Evangelist: Hans-Jörg Mammel Ensemble 244 Leitung: Petra Müllejans und Michael Behringer

    Eichstetten | Evangelische Kirche

    Sa 11.03.17
    18:30 Uhr
    Ticket
    J.S. Bach: Matthäuspassion - solistisch besetzt
  • Werke von Maurice Ravel, Anton Dvorak und Robert Schumann Am Sonntag, 12. März, findet um 11.15 Uhr in der Festhalle im ZfP ein Matinee-Konzert mit dem Lomonosov Quartett statt. Seit 2012 gehören die Konzerte mit dem Lomonosov-Quartett zu den Highlights des Komm-Kulturangebots im ZfP. Das russisch-deutsche Streichquartett wurde 2011 von Maria Lomonosova-Ziegler zusammen mit Musikern der Baden-Baden Philharmonie gegründet. Sechs Jahre nach seiner Gründung umfasst das Repertoire des Lomonosov Quartetts Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms, Pjotr Tschaikowski, Claude Debussy und Béla Bartók. Daneben arbeitet das Quartett mit zeitgenössischen Komponisten zusammen. Beim Konzert am 12. März stehen Werke von Maurice Ravel, Anton Dvorak und Robert Schumann auf dem Programm.

    Emmendingen | ZfP-Festhalle

    So 12.03.17
    11:15 Uhr
    Lomonosov Quartett
  • Klavierkonzert mit Irina Naumovska / Mazedonien; Werke von F. Schubert/F. Liszt, R. Schumann, V. Nikolovski, F. Chopin Irina Naumovska spielt Werke von: F. Schubert/F. Liszt: Frühlingsglaube, Gretchen am Spinnrade; R. Schumann/F. Liszt: Liebeslied; V. Nikolovski: Toccata; F. Chopin: Grande Valse Brillante Op. 34 Nr. 1 12 Preludes Op. 28, Andante spianato und Grande Pollonaise brillante Op. 22

    Waldkirch | Orgelbauersaal Waldkirch

    So 12.03.17
    17 Uhr
    Frühlingserwachen
  • Konzert für Violine und Orgen mit Werken von Rheinberger, Camillo Schumann, Gardonyi, Karg-Elert, C. Franck, Perron und anderen Am Freitag, 17. März, um 19 Uhr wird in der evangelischen Stadtkirche Emmendingen ein Konzert mit romantischer Musik für Violine und Orgel erklingen. Eröffnet wird das Konzert mit einer Ouverture von Rheinberger, die sich an barocke französische Ouverturen anlehnt, indem sie die Gravität mit dem scharf punktierten Rhythmus übernimmt. Aus Frankreich gibt es Musik von Peron: Offertoire - Wunderschöne geschmeidige Musik. Außerdem spielt Jörn Bartels solistisch auf der Orgel das bekannte »Prélude, Fugue et Variation« von César Franck und Ines Then-Bergh auf der Violine die 5. Sonate von Ysaÿe - ein anspruchsvolles Meisterwerk. Weiterhin stehen zwei Choralbearbeitungen auf dem Programm: Von Gárdonyi eine Variation über ein ungarisches geistliches Lied und von Camillo Schumann Variationen über »Befiehl du deine Wege«, dass den Weg in die Passionszeit weist, denn die Melodie verbindet sich mit dem Passionschoral »O Haupt voll Blut und Wunden«. Die Geigerin Ines Then-Bergh spielt schon seit ihrem 17. Lebensjahr beim SWR Orchester Baden-Baden/Freiburg und hat gleichzeitig immer intensiv Kammermusik betrieben.

    Emmendingen | Evang. Stadtkirche

    Fr 17.03.17
    19 Uhr
    Ines Then-Bergh und Jörn Bartels
  • Helmut Deutsch (Orgel); Werle von J.S. Bach, W.A. Mozart, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn und César Franck Mit Helmut Deutsch, Professor für Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellenden Kunst Stuttgart, kommt erneut ein Solist von internationalem Format zu uns an den nördlichen Kaiserstuhl. Deutsch studierte Klavier, Kirchenmusik, Musikerziehung und Konzertfach Orgel an der Musikhochschule Saarbrücken. Er war 1. Preisträger bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben, zuletzt beim Franz-Liszt-Wettbewerb in Budapest; zahlreiche Konzertreisen führten ihn in die meisten europäischen Länder sowie nach Russland, Japan und Südkorea. Professor Deutsch ist gefragter Juror bei internaIonalen Musikwettbewerben. Als Dozent unterrichtet er bei Orgelinterpretationskursen im In‐ und Ausland. Er spielte von der internationalen Kritik gewürdigte CD‐Aufnahmen ein; 2004 bekam er für seine Liszt‐Einspielung den bedeutenden »Diapason d'or« (Paris) verliehen. Auf dem Programm in Endingen stehen Werke von J.S.Bach, W.A.Mozart, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn und César Franck.Eintritt frei

    Endingen | Pfarrkirche St. Peter Endingen

    So 19.03.17
    17 Uhr
    In tempore pessionis - Orgelmusik zur Fastenzeit
  • Heute hier, morgen dort. Lieder fahrender Gesellen. Werke von Schubert, Schumann, Brahms und Dvorak. Solistin: Hanna Roos (Mezzosopran). Reinhard Roth (Klavier). Leitung: Wolfgang Erber »Heute hier, morgen dort ...« - Lieder fahrender Gesellen - Jubiläumskonzert - 40 Jahre Gemischter Chor der Concordia-Chöre Denzlingen Komponisten und Dichter brachten vor allem in der Romantik den »Fahrenden Gesellen« große Aufmerksamkeit entgegen. Werke von Schubert, Schumann, Brahms und Dvorak stehen im Zentrum des Konzerts. Die Idee des unsteten Umherziehens auf der Suche nach einer Heimat wurde nicht zuletzt in Volksliedern unterschiedlicher Zeiten aufgegriffen. Auch das Hannes-Wader-Lied, das Motto des Konzerts, wird erklingen. Als Solistin konnte die Mezzosopranistin Hanna Roos gewonnen werden, Reinhard Roth begleitet am Klavier. Gesamtleitung: Wolfgang Erber Veranstalter: Concordia Chöre Denzlingen Gemischter Chor, Tel. 07666- 943101 Vorverkauf: Denzlingen: Schreibwaren Markstahler, Buchhandlung Losch, Blumen Beiermeister (Kauftreff), sowie bei den Chormitgliedern. Eintritt: Vorverkauf: 12,00 Euro; Abendkasse: 14,00 Euro. Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    So 26.03.17
    17 Uhr
    Gemischter Chor der Concordia-Chöre Denzlingen
  • Gemischter Chor der Concordia. Leitung: Wolfgang Erber. Werke von Schubert, Schumann, Brahms und Dvorak Unter diesem an ein Lied von Hannes Wader anknüpfenden Motto steht das Jubiläumskonzert des Gemischten Chores der Concordia Denzlingen zu seinem 40jährigen Bestehen. »Fahrenden Gesellen« brachten vor allem in der Romantik Dichter und Komponisten große Aufmerksamkeit entgegen, und so werden in der Werkauswahl für das Konzert am Sonntag, 26. März um 17.00 Uhr im Kultur- und Bürgerhaus in Denzlingen Komponisten wie Schubert, Schumann, Brahms und Dvorak im Zentrum stehen. Die im 19. Jahrhundert so bedeutsame Thematik des rastlos umherziehenden Einzelgängers auf der Suche nach einer Heimat erfährt im Lichte der aktuellen Flüchtlingsproblematik ein neues Maß an Aktualität. Die Idee des unsteten Umherziehens wird nicht zuletzt in Volksliedern unterschiedlicher Zeiten aufgegriffen, und selbstverständlich erklingt auch das Hannes-Wader-Lied, mit dem das Chor-Programm überschrieben ist. Als Solistin konnte die Mezzosopranistin Hanna Roos gewonnen werden, Reinhard Roth begleitet am Klavier. Der Gemischte Chor der Concordia singt unter der Leitung von Wolfgang Erber. Eintrittskarten (Vorverkaufspreis 12,00 EUR) sind ab Ende Februar über das Internet-Portal www.flixticket.de sowie an der Abendkasse (Eintrittspreis 14,00 EUR) erhältlich, die am Konzerttag um 16.00 Uhr öffnet oder über die Chormitglieder, bei Blumen Beier-meister, in der Papeterie Markstahler und in der Buchhandlung Losch Konzert-Beginn: Sonntag, 26. März 2017 um 17:00 Uhr; Saalöffnung: 16:30 Uhr

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    So 26.03.17
    17 Uhr
    Heute hier, morgen dort
  • Gesangverein Sponeck Jechtingen und Gemischter Chor aus Schuttern

    Sasbach | Kath. Kirche Sankt Cosmas und Damian (Jechtingen)

    So 26.03.17
    18 Uhr
    Kirchenkonzert
  • Solowerke, in denen sich verschiedene Solisten des Orchesters musikalisch vorstellen. Hauptstück wird dabei das Konzertstück für zwei Soloklarinetten und Blasorchester von F. Mendelsohn-Bartholdy (op. 110 Nr. 1) in einem Arrangement von M. Weigmann zu hören sein u. a.

    Waldkirch | Pfarrkirche St. Pankratius (Buchholz)

    So 02.04.17
    18 Uhr
    Kirchenkonzert