12 Ergebnisse

  • Wiener Salonmusik, Musicalmelodien, Musikstücke aus Opern. Leitung: Tibor Szüts Johann-Strauß-Ensemble Unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Tibor Szüts, 1. Geige, spielen auf hohem musikalischem Niveau: Zsolt Németh (Klavier), Edina Luczó (2. Geige), Markus Lechner (Kontrabass), Alexander Ziemann (Schlagzeug/Percussion), Claire Garde (Flöte) und Lorenzo Salva Peralta (Klarinette). Etwa 700 Musikstücke umfasst das Repertoire des Orchesters: von Wiener Salon Musik und ungarischer Zigeunermusik über Musicalmelodien bis hin zu klassischen Opern. Die Musiker sind bei kostenlosen Kurkonzerten, beim sonntäglichen »Wunschkonzert« und bei vielen anderen Anlässen in Bad Krozingen zu hören

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Mo 01.05.17
    10:30 Uhr
    Johann-Strauß-Ensemble
  • Streichquartett Matinee Quatuor Diotima & Jörg Widmann Programm: Franz Schubert 1797 1828 Streichquartett Nr. 2 C-Dur D 32 Alban Berg 1885 1935 Lyrische Suite Johannes Brahms 1833 1897 Klarinettenquintett op. 115 h-moll Mitwirkende: Quatuor Diotima Jörg Widmann, Klarinette

    Schwetzingen | Schloss Schwetzingen

    Mo 01.05.17
    11 Uhr
    Ticket
    Quatuor Diotima
  • Inkl: Kaffee und Kuchen Patrick Siben und das Salonorchester Stuttgarter Saloniker spielen Wiener Kaffeehausmusik im Jugendstilsalon der Villa Franck. Die Ausstattung im Stil der Wiener Secession schafft die Atmosphäre für eine Zeitreise in die Kultur der mondänen Gründerzeiten und in die Goldenen Zwanziger: Strausswalzer der späten k.u.k. Monarchien werden ebenso dargeboten wie Charakterstückchen des Bürgerlichen Salons und fetziger Swing der frühen Republik. Hausherr Patrick Siben empfängt Sie vor oder nach dem Konzert zu einer Auswahl Franckscher Kaffeesorten, Hochland-Bohnenkaffee und hausgebackenem Kuchen im Gartenparterre. Parken: Rudi-Gehring-Str. 1, 71540 Murrhardt Der Fußweg vom Parkplatz ist beschildert und beträgt 5-7 min. Gäste mit Gehbehinderung dürfen gerne vorgefahren werden.

    Murrhardt | Villa Franck

    Mo 01.05.17
    15 Uhr
    Ticket
    Kaffeekonzert: Orchestersalon
  • Der Basler Münsterorganist Andreas Liebig spielt beim Eröffnungskonzert der Konzertreihe Mit Bach durch die Regio Choralvorspiele von Johann Sebastian Bach zu den Osterchorälen aus dem Orgelbüchlein, außerdem Präludium und Fuge D-Dur BWV 532 u.a. Zum 75. Geburtstag des Schweizer Organisten und Komponisten Guy Bovet am 22. Mai spielt Andreas Liebig dessen vergnügliche und gleichwohl tiefsinnige Suite »Don Quijote«, die Gelegenheit bietet, die Orgel in ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vorzustellen. Andreas Liebig ist Münsterorganist in Basel und leitete nach Lehrtätigkeiten an den Musikhochschulen in Lübeck und Oslo die Orgelklasse des Tiroler Landeskonservatoriums in Innsbruck. Er komponiert Kammermusik, Lieder, Klavier- und Orgelwerke sowie Chormusik. Außerdem leitet er Festivals und Konzertreihen und übt eine rege Konzerttätigkeit aus. Bei der Konzertreihe Mit Bach durch die Regio, die in diesem Jahr zum 21. Mal stattfindet, erklingt die Orgelmusik Johann Sebastian Bachs an herausragenden Orgeln der Region. Randspalte Eröffnungskonzert Mit Bach durch die Regio www.mit-bach-durch-die-regio.de Joh. Seb. Bach Guy Bovet Andreas Liebig

    Münstertal | Pfarrkirche St. Trudpert

    Mo 01.05.17
    17 Uhr
    Ticket
    Orgelkonzert
  • Eröffnungskonzert. Andreas Liebig (Orgel). Werke von Bach und Bovet BACH und BOVET

    Münstertal | Pfarrkirche St. Trudpert

    Mo 01.05.17
    17 Uhr
    Ticket
    Mit Bach durch die Regio
  • Tonio Paßlick (Blockflöte), Fridolin Uhlenhut (Barockcello), Dieter Lämmlin (Cembalo). Kammermusik des 18. Jahrhunderts Tonio Paßlick (Blockflöte) und Fridolin Uhlenhut (Barockcello) gehören zu den Gründern dieser Konzertreihe. Gemeinsam mit Dieter Lämmlin (Cembalo) spielt das Ensemble zum Jubiläumskonzert Werke aus dem 18. Jahrhundert

    Efringen-Kirchen | Ev. Kirche St. Peter Blansingen

    Mo 01.05.17
    17 Uhr
    Jubiläumskonzert 30 Jahre Musica Antiqua Basel
  • Schon zum dritten Mal treten in Hinterzarten die »Kammersolisten Minsk« mit Galina Matjukowa (Traversflöte), Elena Maltsewa (Violine), Oleg Jatsyna (Violine), Swetlana Golubowskaja (Bratsche), Alexej Afanassiew (Cello), Pawel Okowitskij (Kontrabass) und Dmitri Subow (Cembalo und Leitung) auf. "Les Nations anciens et modernes" Der Titel dieses Konzerts wurde dem Anfangsstück des Programms entnommen - der gleichnamigen Ouverture Georg Philipp Telemanns (1681-1767). In dieser Komposition finden wir neben den für eine Suite üblichen Tanzsätzen wie z.B. Menuett auch solche, die auf humorvolle Weise die »alten und modernen« Deutschen, Schweden und Dänen darstellen. Im weiteren Verlauf des Konzertes wird dieser Richtlinie - »ancien et moderne« - nicht strikt gefolgt, obwohl Werke aus mehreren Ländern und verschiedenen Abschnitten des XVIII.Jahrhunderts zu Gehör gebracht werden. Dem Violinkonzert d-Moll aus der Sammlung »La Stravaganza« (op. 4 ) von Antonio Vivaldi (1678-1741), einem der wohl berühmtesten Komponisten der Barockzeit wird das Divertimento C-Dur für Flöte und Streicher seines jüngeren Landmanns Luigi Boccerini (1743-1805) gegenüber gestellt. In diesem raffinierten Stück verschmelzen die traditionellen Merkmale des Barock mit sensiblen Zügen des »galanten Stils« und der Frühklassik. Im Programm erscheint auch ein eher seltener Komponistenname - Johann Helmich Roman, einer der bedeutendsten schwedischen Komponisten des XVIII. Jahrhunderts. Roman studierte in London, sehr wahrscheinlich auch bei G.Fr.Händel, unter dessen Leitung er im Opernorchester als Geiger mitgewirkt hat. Nach seiner Rückkehr nach Stockholm wurde er zum Königlichen Vize-Kapellmeister ernannt und blieb bis zu seinem aus gesundheitlichen Gründen erfolgten Rücktritt die wichtigste Persönlichkeit im musikalischen Leben Schwedens. Von J.H.Roman erklingt im Konzert das Flötenkonzert G-Dur. Schließlich steht auf dem Programm die Ouverture (Suite) h-Moll für Flöte, Streicher und Basso continuo von J.S.Bach - eine Folge von herrlichen Tanzsätzen, gekrönt von der berühmten Badinerie.

    Hinterzarten | Evangelische Jakobuskirche

    Mo 01.05.17
    17 Uhr
    Kammersolisten Minsk
  • Bastian Lohnert (Trompete) und Christian Wehrle (Orgel) Virtuoses und Brillantes steht auf dem Programm von Bastian Lohnert (Trompete) und Christian Wehrle (Orgel): Ein Concerto von Bach, vier musikalische Bilder nach Edward Munch, skandinavische Gefühligkeit und unerhörte Trompetentöne, die aus allen Ecken der Feldbergkirche quellen. Das Ganze garniert mit einem Schuss Orgelimprovisation und französischer Toccata. Und fertig ist der musikalische Cocktail! Viel Vergnügen!

    Feldberg | Feldbergkirche

    Mo 01.05.17
    18 Uhr
    Feuerwerk für Orgel und Trompete
  • Kammermusik Antje Weithaas, Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen Programm: Franz Schubert 1797 1828 Klaviertrio Es-Dur op. 100 D 929 Antonín Dvoák 1841 1904 Klaviertrio f-Moll op. 65 Mitwirkende: Antje Weithaas, Violine Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello Martin Helmchen, Klavier

    Schwetzingen | Schloss Schwetzingen

    Mo 01.05.17
    18 Uhr
    Ticket
    Antje Weithaas, Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen
  • Isabelle Faust (Violine), Jean-Guihen Queyras (Cello), Alexander Melnikov (Klavier). Werke von Schumann und Sciarrino Isabelle Faust Violine Jean-Guihen Queyras Violoncello Alexander Melnikov Klavier Robert Schumann Klaviertrio Nr. 1 d-moll op. 63 1847 Salvatore Sciarrino Trio No. 2 1987 Robert Schumann Klaviertrio Nr. 3 g-moll op. 110 1851 Täglich um 16.15 Uhr findet im Vortragssaal des Kurhauses ein Einführungsvortrag zum Konzert von Rainer Peters lange Jahre Redakteur beim SWR statt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, unsere Konzertbesucher im Anschluss an das Konzert zu einem Glas Wein in Anwesenheit der Musiker einzuladen.

    Badenweiler | Kurhaus

    Mo 01.05.17
    18 Uhr
    Ticket
    Badenweiler Musiktage
  • Musik von Bizet, Kálmán, Rachmaniniov, Schubert, Strauß sowie russische und weißrussiche Volkslieder. Im Rahmen der Initiative Zukunft für Ritschow - Leben nach Tschernobyl in der Region Gomel/Belarus

    Stühlingen | Schloss Hohenlupfen

    Mo 01.05.17
    19 Uhr
    Freundschaftskonzerte 2017 - Junge Musiker aus Belarus
  • Wiener Salonmusik, Musicalmelodien, Musikstücke aus Opern. Leitung: Tibor Szüts Johann-Strauß-Ensemble Unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Tibor Szüts, 1. Geige, spielen auf hohem musikalischem Niveau: Zsolt Németh (Klavier), Edina Luczó (2. Geige), Markus Lechner (Kontrabass), Alexander Ziemann (Schlagzeug/Percussion), Claire Garde (Flöte) und Lorenzo Salva Peralta (Klarinette). Etwa 700 Musikstücke umfasst das Repertoire des Orchesters: von Wiener Salon Musik und ungarischer Zigeunermusik über Musicalmelodien bis hin zu klassischen Opern. Die Musiker sind bei kostenlosen Kurkonzerten, beim sonntäglichen »Wunschkonzert« und bei vielen anderen Anlässen in Bad Krozingen zu hören

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Mo 01.05.17
    19:30 Uhr
    Johann-Strauß-Ensemble