Theodorskirche

  • Theodorskirchplatz 5
  • 4058 Basel (Schweiz)

Theodorskirche: Alle Termine

  • L' Olimpiade. Werk von Vivaldi. Leitung: Andrea Marcon Das La Cetra Barockorchester Basel unter der Leitung von Andrea Marcon mit einem Werk von Vivaldi. Unsauberer Teilnehmer bei den Olympischen Spielen...! Sie werden sich die Augen reiben - wie kann so etwas bei einer Oper passieren? Es kann. Und zwar so erfolgreich, dass etwa 60 Komponisten im 18. und frühen 19. Jahrhundert die von Metastasio kunstvoll erdichtete Geschichte von zwei Liebespaaren, die ums Haar nicht zueinanderfinden, vertonten. Die Misere beginnt damit, dass König Clistene anstelle einer Goldmedaille seine Tochter Aristea - auf Deutsch: die Beste - als Siegestrophäe aussetzt und der junge, aber offenbar wenig sportliche Jüngling Licida seinen Freund Megacle überredet, an seiner Stelle anzutreten. Dabei liebt Megacle Aristea selber und wird von ihr wiedergeliebt... Zum Glück stellen sich alle Beteiligten den Verwicklungen mit dem richtigen Sportsgeist, und der Gewinner der Olympischen Spiele erhält schliesslich auch die beste aller Bräute. Vivaldis venezianische Vertonung von 1734 dieses beliebten Stoffes läuft natürlich den Mitstreitern bei weitem den Rang ab, nicht zuletzt deswegen, weil seine Musik durch obligate Soloinstrumente - zum Beispiel dem Horn - und einem Viertel bereits früher erprobter Arien gedopt ist. So war dem Werk der Zuspruch des Publikums von Anfang an garantiert. Wie es sich im Kampf um die höchsten Lorbeeren geziemt, verlangt Vivaldi von den Lungen seiner Protagonisten Ausdauer, Kondition und höchste Konzentration, denn nur so bewältigen ihre Kehlen die halsbrecherischen Läufe und Sprünge innerhalb der vorgegebenen Zeit und mit Bravour. Weitere Info: https://lacetra.ch/konzert/vivaldi-l-olimpiade-2

    Basel - Schweiz | Theodorskirche

    Fr 09.11.18
    19:30 Uhr
    La Cetra Barockorchester Basel
  • Kammerorchester Basel. Leitung Giovanni Antonini Haydn2032 - Au goût de Paris Dem Mercure de France zufolge hatte Haydn eine erstaunliche Fähigkeit, mit »Brillanz und Grazie« den musikalischen Goût des Pariser Publikums auf den Nerv zu treffen. Innert Kürze waren 90% der Pariser Konzertprogramme ausschließlich mit Haydn bestückt! Gemeinsam mit Principal Guest Conductor Giovanni Antonini geht das Kammerorchester Basel der Ursache auf die Spur. Die erste CD aus dem Haydn-Zyklus mit dem Kammerorchester Basel »L'homme de Génie« liegt seit Januar 2017 vor. Der Haydn-Zyklus in historisch informierter Spielweise in Stimmung 430Hz wird bis 2032 fortgesetzt.

    Basel - Schweiz | Theodorskirche

    Sa 18.05.19
    19:30 Uhr
    Haydn au Gout Parisien

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse