Universität der Künste Berlin

  • Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße
  • 10623 Berlin (DE)
Zum Routenplaner

Universität der Künste Berlin: Alle Termine

  • Maybebop MAYBEBOP Weihnachtsprogramm Für Euch» Für Euch heißt das neue Xmas-Special der vier jungen Männer. Während der Weihnachtszeit frohlockt MAYBEBOP durch Deutschland. MAYBEBOP - das sind vier charakterstarke Typen aus Hamburg, Berlin und Hannover. Unentwegt sind sie auf Tour, an die 100.000 Besucher strömen jedes Jahr in ihre Konzerte. Diesmal hat die Band sich des Themas Weihnachten angenommen. Aber MAYEBOP wären nicht MAYBEBOP, wenn sie diesem Komplex keine neuen, unerwarteten Seiten abgewinnen würden: Musikalisch wie inhaltlich wildert die Band abseits des oberflächlichen Rührungs-Kitsch und trifft damit immer ins Schwarze. Die eigenen Songs wie Adventskalender im September, Happy Meal, Weihnachtswunder oder Geburtstag bei Gotts gehen ins Ohr, sind genial gereimt und fantastisch gesungen und bieten bei allem entwaffnenden Esprit doch stets noch eine wohltuende tiefere Ebene, wodurch sie zu popkulturellen Kabinettstücken werden. Ob berührend schlicht wie bei Der alte Mann, unfassbar virtuos wie beim jazzigen Joy To The World oder enthemmt albern wie bei der kultigen Reggae-Version von Marys Boy Child: MAYBEBOP bedienen jedes Genre mit traumwandlerischer Sicherheit. Und mit Wir sagen Euch an den lieben Advent oder Es kommt ein Schiff, geladen gibt es natürlich auch Momente echter Rührung. Kurzum: Mit dem Weihnachtsprogramm ist MAYBEBOP ein Geniestreich gelungen. Es schafft den perfekten Spagat zwischen Witz und Anspruch, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Sentimentalität und Wahnsinn. Es bildet zeitgemäß alle Facetten ab, die das Fest der Feste heutzutage in unseren Breiten ausmacht. Dass die vier Berufssänger, ganz nebenbei, stimmliche Präzision in Perfektion liefern, ist inzwischen durch zahlreiche Preise und Auszeichnungen dokumentiert. So zählten sie zu den Finalisten/ Gewinnern aller wichtigen deutschen Musikwettbewerbe (John Lennon Talent Award, Jugend kulturell, New Talents, Winning Jazz, a cappella Award Baden-Württemberg, Vokal Total Graz). Ihre CD-Produktion Weihnacht wurde in den USA sogar als beste a cappella-Xmas-CD der Welt (!) prämiert. Booking: CBS Kulturbeutel info@kulturbeutel.net Promotion TV und Radio: ellenberger - info@ellenberger-musik.de Promotion Presse: E&P Brothánek - n.brothanek@eandp.de

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Sa 02.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Maybebop - Für Euch - Weihnachtsprogramm
  • Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Sa 16.12.17
    14 Uhr
    Ticket
    Benjamin Blümchen - Weihnachten mit Törööö - 2017
  • Great performance präsentiert Wolfgang Amadeus Mozart Die Zauberflöte für Kinder in deutscher Originalsprache mit Erzähler Die Zauberflöte ist die berühmteste, die populärste, und die meist aufgeführte deutsche Oper. Die märchenhafte Handlung sowie die wunderbaren, eingängigen Melodien verzaubern jung und alt. Ohne zu übertreiben kann man sagen: Die Zauberflöte ist bei Kindern die beliebteste Oper schlechthin. Die Oper bietet Kindern eine unglaubliche Vielfalt von Anregungen an die Fantasie: Es gibt den witzigen, unvergesslichen Papageno, die wunderbare Liebesgeschichte zwischen Prinz Tamino und seiner geliebten Pamina, die prachtvolle, weise Welt von Sarastros Sonnentempel, und die böse, gefährliche Königin der Nacht mit ihrer unglaublichen Koloraturdramatik. Dazu kommen auch verzauberte Musikinstrumente, bedrohliche Schlangen und tanzende Tiere, in einer Welt, wo das Gute über das Böse seinen sicheren Sieg feiert. Jetzt kommt eine ganz besondere, wunderschöne Version dieses Opernklassikers für Kinder ab 4 Jahren auf die Bühne. Die schimmernden Stimmen der PRAGER KAMMEROPER verzaubern das Publikum mit den berühmtesten Arien und Ensembles dieses Meisterwerks. Die zauberhafte Geschichte wird von der sympathischen Schauspielerin Melinda Thompson erzählt. Als Hohe Priesterin Isira präsentiert sie die Handlung in leicht verkürzter, klarer, verständlicher Weise, mit Witz und Charme. Die Zauberflöte für Kinder mit Solisten der PRAGER KAMMEROPER ist nicht nur ein ausgezeichneter Einstieg in die Welt der Oper, sondern gleichzeitig frische und humorvolle Unterhaltung, für Kinder geschaffen, doch keineswegs kindisch!

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Fr 22.12.17
    17 Uhr
    Ticket
    Die Zauberflöte für Jung & Alt - in einer kindgerechten Fassung mit Erzähler
  • Staatliches Russisches Ballett Moskau 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett Moskau in Deutschland Ab 26. Dezember 2017 mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik auf Tournee Wjatscheslaw Gordejew: Wir kommen nach Deutschland als alte Freunde Vor bald dreißig Jahren, 1988, brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Gegen den Zeitgeist immer modernerer Interpretationen setzte das Ensemble auf klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Bis heute verlässt die Compagnie um Russlands Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew einmal im Jahr das Moskauer Stammhaus, um durch Deutschland zu touren. Seither ist das Interesse an russischer Ballettkunst in dieser unverfälschten Form stetig gewachsen und allein in Deutschland begeisterten die Meistertänzerinnen und -tänzer bereits über eine Million Zuschauer mit Schwanensee, Nussknacker und Dornröschen. 2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett in Deutschland. Die Jubiläumstournee startet am 26. Dezember 2017. Mit den großen klassischen Balletten Schwanensee und der Nussknacker geht es dann unter anderem noch nach Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg und München. Verlässlich zur Weihnachtszeit kommen die besten Tänzerinnen und Tänzer aus einer der berühmtesten Talentschmieden der Welt nach Europa, um auch hier das Publikum mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik zu begeistern. Über eine Million Zuschauer haben allein in Deutschland die Tanzkunst der Moskauer Spitzentänzer in den letzten drei Jahrzehnten besucht. Generationenübergreifend bewundern die Besucher das opulente Bühnenbild und die prächtigen Kostüme, vor allem aber die Perfektion, Anmut und Leidenschaft der zahlreichen und mehrfach ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles. Seit seiner Gründung 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für die klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Schwanensee, der Nussknacker und Dornröschen die Klassiker der Ballettkunst sind nach wie vor ein Muss für Ballettfreunde und die, die es werden wollen. Trotz der Jahre haben die Ballette nach der Musik von Peter Tschaikowsky nichts von ihrem Zauber verloren. Denn jede Generation an Tänzern bringt neue Elemente in die Klassiker, jede Generation will es vielleicht ein bisschen anders, eventuell besser und auf jeden Fall möglichst perfekt machen. Es ist die Pflicht eines jeden Ballett-Direktors, etwas Persönliches und Individuelles in die klassischen Choreographien einzubringen und nicht etwas zu schaffen, das es schon mal gab, betont Wjatscheslaw Gordejew, der Leiter des Staatlichen Russischen Balletts Moskau. Der Absolvent der weltberühmten Moskauer Ballett-Akademie und einstige Star des Bolschoi Balletts wurde in den 1970er Jahren mit seinen Rollen in Schwanensee, Spartacus und Der Nussknacker zum gefeierten Weltstar. Im Juni 2016 wurde Gordejew zum Direktor der weltweit renommierten Choreografischen Fakultät der Russischen Akademie für Theater (Russian Academy of Theatre Arts - GITIS) berufen. Mein Team und ich freuen uns sehr, von Weihnachten 2017 bis Anfang 2018 erneut in Deutschland auf Tournee zu sein, so Gordejew. Unsere Besuche sind eine wunderbare Gelegenheit, das Publikum mit den Meisterwerken der russischen Ballettklassik bekannt zu machen. Wir sehen es als unsere besondere Verantwortung, die schönen Traditionen für die Zukunft zu bewahren und zu pflegen. In den deutschsprachigen Ländern haben wir das Gefühl, dass unsere Mission auf besonders fruchtbaren Boden fällt. Wir kommen hierher als alte Freunde und so werden wir auch empfangen. Wie sehr diese Leidenschaft beim Publikum ankommt, zeigen nicht nur die vielen positiven Reaktionen des Publikums. So schrieb die Hamburger Morgenpost im Januar 2017: Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist eine der besten Ballett-Kompanien auf Tournee... Viele Tanz-Truppen mit auffällig ähnlichen Namen touren in jedem Winter durchs Land nicht alle sind jedoch gleichermaßen gut. Beim Staatlichen Russischen Ballett Moskau schlüpfen aber definitiv echte Profis in die Spitzenschuhe!». Die Westfälischen Nachrichten schwärmte: Zwei Stunden Klassisches Ballett vom Feinsten Teilweise wirkte es, als schwebten die Tänzer über die Bühne. Die Schwäbische Zeitung lobte die stetige Weiterentwicklung der Compagnie: «Eine Freude ist das opulente Bühnenbild... Märchenhaft sind auch die prächtigen, mit Goldfäden durchwirkten und bestickten Kostüme. Ebenso verwandelt sind die Tänzer selbst, die heute noch immer mit technischer Perfektion, aber ebenso mit Anmut und Eleganz bestechen...» Ein Tänzer muss ehrlich sein. Er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und das letzte Mal, weiß Gordejew. Sein Staatliches Russisches Ballett Moskau hätte es ohne diese Einstellung nicht an die Spitze der klassischen Ballettkunst gebracht und sich vor allem nicht über drei Jahrzehnte an der Spitze gehalten.

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Sa 13.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Schwanensee
  • Staatliches Russisches Ballett Moskau 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett Moskau in Deutschland Ab 26. Dezember 2017 mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik auf Tournee Wjatscheslaw Gordejew: Wir kommen nach Deutschland als alte Freunde Vor bald dreißig Jahren, 1988, brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Gegen den Zeitgeist immer modernerer Interpretationen setzte das Ensemble auf klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Bis heute verlässt die Compagnie um Russlands Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew einmal im Jahr das Moskauer Stammhaus, um durch Deutschland zu touren. Seither ist das Interesse an russischer Ballettkunst in dieser unverfälschten Form stetig gewachsen und allein in Deutschland begeisterten die Meistertänzerinnen und -tänzer bereits über eine Million Zuschauer mit Schwanensee, Nussknacker und Dornröschen. 2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett in Deutschland. Die Jubiläumstournee startet am 26. Dezember 2017. Mit den großen klassischen Balletten Schwanensee und der Nussknacker geht es dann unter anderem noch nach Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg und München. Verlässlich zur Weihnachtszeit kommen die besten Tänzerinnen und Tänzer aus einer der berühmtesten Talentschmieden der Welt nach Europa, um auch hier das Publikum mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik zu begeistern. Über eine Million Zuschauer haben allein in Deutschland die Tanzkunst der Moskauer Spitzentänzer in den letzten drei Jahrzehnten besucht. Generationenübergreifend bewundern die Besucher das opulente Bühnenbild und die prächtigen Kostüme, vor allem aber die Perfektion, Anmut und Leidenschaft der zahlreichen und mehrfach ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles. Seit seiner Gründung 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für die klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Schwanensee, der Nussknacker und Dornröschen die Klassiker der Ballettkunst sind nach wie vor ein Muss für Ballettfreunde und die, die es werden wollen. Trotz der Jahre haben die Ballette nach der Musik von Peter Tschaikowsky nichts von ihrem Zauber verloren. Denn jede Generation an Tänzern bringt neue Elemente in die Klassiker, jede Generation will es vielleicht ein bisschen anders, eventuell besser und auf jeden Fall möglichst perfekt machen. Es ist die Pflicht eines jeden Ballett-Direktors, etwas Persönliches und Individuelles in die klassischen Choreographien einzubringen und nicht etwas zu schaffen, das es schon mal gab, betont Wjatscheslaw Gordejew, der Leiter des Staatlichen Russischen Balletts Moskau. Der Absolvent der weltberühmten Moskauer Ballett-Akademie und einstige Star des Bolschoi Balletts wurde in den 1970er Jahren mit seinen Rollen in Schwanensee, Spartacus und Der Nussknacker zum gefeierten Weltstar. Im Juni 2016 wurde Gordejew zum Direktor der weltweit renommierten Choreografischen Fakultät der Russischen Akademie für Theater (Russian Academy of Theatre Arts - GITIS) berufen. Mein Team und ich freuen uns sehr, von Weihnachten 2017 bis Anfang 2018 erneut in Deutschland auf Tournee zu sein, so Gordejew. Unsere Besuche sind eine wunderbare Gelegenheit, das Publikum mit den Meisterwerken der russischen Ballettklassik bekannt zu machen. Wir sehen es als unsere besondere Verantwortung, die schönen Traditionen für die Zukunft zu bewahren und zu pflegen. In den deutschsprachigen Ländern haben wir das Gefühl, dass unsere Mission auf besonders fruchtbaren Boden fällt. Wir kommen hierher als alte Freunde und so werden wir auch empfangen. Wie sehr diese Leidenschaft beim Publikum ankommt, zeigen nicht nur die vielen positiven Reaktionen des Publikums. So schrieb die Hamburger Morgenpost im Januar 2017: Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist eine der besten Ballett-Kompanien auf Tournee... Viele Tanz-Truppen mit auffällig ähnlichen Namen touren in jedem Winter durchs Land nicht alle sind jedoch gleichermaßen gut. Beim Staatlichen Russischen Ballett Moskau schlüpfen aber definitiv echte Profis in die Spitzenschuhe!». Die Westfälischen Nachrichten schwärmte: Zwei Stunden Klassisches Ballett vom Feinsten Teilweise wirkte es, als schwebten die Tänzer über die Bühne. Die Schwäbische Zeitung lobte die stetige Weiterentwicklung der Compagnie: «Eine Freude ist das opulente Bühnenbild... Märchenhaft sind auch die prächtigen, mit Goldfäden durchwirkten und bestickten Kostüme. Ebenso verwandelt sind die Tänzer selbst, die heute noch immer mit technischer Perfektion, aber ebenso mit Anmut und Eleganz bestechen...» Ein Tänzer muss ehrlich sein. Er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und das letzte Mal, weiß Gordejew. Sein Staatliches Russisches Ballett Moskau hätte es ohne diese Einstellung nicht an die Spitze der klassischen Ballettkunst gebracht und sich vor allem nicht über drei Jahrzehnte an der Spitze gehalten.

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    So 14.01.18
    18 Uhr
    Ticket
    Schwanensee
  • Staatliches Russisches Ballett Moskau 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett Moskau in Deutschland Ab 26. Dezember 2017 mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik auf Tournee Wjatscheslaw Gordejew: Wir kommen nach Deutschland als alte Freunde Vor bald dreißig Jahren, 1988, brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Gegen den Zeitgeist immer modernerer Interpretationen setzte das Ensemble auf klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Bis heute verlässt die Compagnie um Russlands Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew einmal im Jahr das Moskauer Stammhaus, um durch Deutschland zu touren. Seither ist das Interesse an russischer Ballettkunst in dieser unverfälschten Form stetig gewachsen und allein in Deutschland begeisterten die Meistertänzerinnen und -tänzer bereits über eine Million Zuschauer mit Schwanensee, Nussknacker und Dornröschen. 2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett in Deutschland. Die Jubiläumstournee startet am 26. Dezember 2017. Mit den großen klassischen Balletten Schwanensee und der Nussknacker geht es dann unter anderem noch nach Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg und München. Verlässlich zur Weihnachtszeit kommen die besten Tänzerinnen und Tänzer aus einer der berühmtesten Talentschmieden der Welt nach Europa, um auch hier das Publikum mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik zu begeistern. Über eine Million Zuschauer haben allein in Deutschland die Tanzkunst der Moskauer Spitzentänzer in den letzten drei Jahrzehnten besucht. Generationenübergreifend bewundern die Besucher das opulente Bühnenbild und die prächtigen Kostüme, vor allem aber die Perfektion, Anmut und Leidenschaft der zahlreichen und mehrfach ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles. Seit seiner Gründung 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für die klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Schwanensee, der Nussknacker und Dornröschen die Klassiker der Ballettkunst sind nach wie vor ein Muss für Ballettfreunde und die, die es werden wollen. Trotz der Jahre haben die Ballette nach der Musik von Peter Tschaikowsky nichts von ihrem Zauber verloren. Denn jede Generation an Tänzern bringt neue Elemente in die Klassiker, jede Generation will es vielleicht ein bisschen anders, eventuell besser und auf jeden Fall möglichst perfekt machen. Es ist die Pflicht eines jeden Ballett-Direktors, etwas Persönliches und Individuelles in die klassischen Choreographien einzubringen und nicht etwas zu schaffen, das es schon mal gab, betont Wjatscheslaw Gordejew, der Leiter des Staatlichen Russischen Balletts Moskau. Der Absolvent der weltberühmten Moskauer Ballett-Akademie und einstige Star des Bolschoi Balletts wurde in den 1970er Jahren mit seinen Rollen in Schwanensee, Spartacus und Der Nussknacker zum gefeierten Weltstar. Im Juni 2016 wurde Gordejew zum Direktor der weltweit renommierten Choreografischen Fakultät der Russischen Akademie für Theater (Russian Academy of Theatre Arts - GITIS) berufen. Mein Team und ich freuen uns sehr, von Weihnachten 2017 bis Anfang 2018 erneut in Deutschland auf Tournee zu sein, so Gordejew. Unsere Besuche sind eine wunderbare Gelegenheit, das Publikum mit den Meisterwerken der russischen Ballettklassik bekannt zu machen. Wir sehen es als unsere besondere Verantwortung, die schönen Traditionen für die Zukunft zu bewahren und zu pflegen. In den deutschsprachigen Ländern haben wir das Gefühl, dass unsere Mission auf besonders fruchtbaren Boden fällt. Wir kommen hierher als alte Freunde und so werden wir auch empfangen. Wie sehr diese Leidenschaft beim Publikum ankommt, zeigen nicht nur die vielen positiven Reaktionen des Publikums. So schrieb die Hamburger Morgenpost im Januar 2017: Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist eine der besten Ballett-Kompanien auf Tournee... Viele Tanz-Truppen mit auffällig ähnlichen Namen touren in jedem Winter durchs Land nicht alle sind jedoch gleichermaßen gut. Beim Staatlichen Russischen Ballett Moskau schlüpfen aber definitiv echte Profis in die Spitzenschuhe!». Die Westfälischen Nachrichten schwärmte: Zwei Stunden Klassisches Ballett vom Feinsten Teilweise wirkte es, als schwebten die Tänzer über die Bühne. Die Schwäbische Zeitung lobte die stetige Weiterentwicklung der Compagnie: «Eine Freude ist das opulente Bühnenbild... Märchenhaft sind auch die prächtigen, mit Goldfäden durchwirkten und bestickten Kostüme. Ebenso verwandelt sind die Tänzer selbst, die heute noch immer mit technischer Perfektion, aber ebenso mit Anmut und Eleganz bestechen...» Ein Tänzer muss ehrlich sein. Er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und das letzte Mal, weiß Gordejew. Sein Staatliches Russisches Ballett Moskau hätte es ohne diese Einstellung nicht an die Spitze der klassischen Ballettkunst gebracht und sich vor allem nicht über drei Jahrzehnte an der Spitze gehalten.

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Mo 15.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Schwanensee
  • Staatliches Russisches Ballett Moskau 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett Moskau in Deutschland Ab 26. Dezember 2017 mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik auf Tournee Wjatscheslaw Gordejew: Wir kommen nach Deutschland als alte Freunde Vor bald dreißig Jahren, 1988, brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Gegen den Zeitgeist immer modernerer Interpretationen setzte das Ensemble auf klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Bis heute verlässt die Compagnie um Russlands Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew einmal im Jahr das Moskauer Stammhaus, um durch Deutschland zu touren. Seither ist das Interesse an russischer Ballettkunst in dieser unverfälschten Form stetig gewachsen und allein in Deutschland begeisterten die Meistertänzerinnen und -tänzer bereits über eine Million Zuschauer mit Schwanensee, Nussknacker und Dornröschen. 2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett in Deutschland. Die Jubiläumstournee startet am 26. Dezember 2017. Mit den großen klassischen Balletten Schwanensee und der Nussknacker geht es dann unter anderem noch nach Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg und München. Verlässlich zur Weihnachtszeit kommen die besten Tänzerinnen und Tänzer aus einer der berühmtesten Talentschmieden der Welt nach Europa, um auch hier das Publikum mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik zu begeistern. Über eine Million Zuschauer haben allein in Deutschland die Tanzkunst der Moskauer Spitzentänzer in den letzten drei Jahrzehnten besucht. Generationenübergreifend bewundern die Besucher das opulente Bühnenbild und die prächtigen Kostüme, vor allem aber die Perfektion, Anmut und Leidenschaft der zahlreichen und mehrfach ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles. Seit seiner Gründung 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für die klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form. Schwanensee, der Nussknacker und Dornröschen die Klassiker der Ballettkunst sind nach wie vor ein Muss für Ballettfreunde und die, die es werden wollen. Trotz der Jahre haben die Ballette nach der Musik von Peter Tschaikowsky nichts von ihrem Zauber verloren. Denn jede Generation an Tänzern bringt neue Elemente in die Klassiker, jede Generation will es vielleicht ein bisschen anders, eventuell besser und auf jeden Fall möglichst perfekt machen. Es ist die Pflicht eines jeden Ballett-Direktors, etwas Persönliches und Individuelles in die klassischen Choreographien einzubringen und nicht etwas zu schaffen, das es schon mal gab, betont Wjatscheslaw Gordejew, der Leiter des Staatlichen Russischen Balletts Moskau. Der Absolvent der weltberühmten Moskauer Ballett-Akademie und einstige Star des Bolschoi Balletts wurde in den 1970er Jahren mit seinen Rollen in Schwanensee, Spartacus und Der Nussknacker zum gefeierten Weltstar. Im Juni 2016 wurde Gordejew zum Direktor der weltweit renommierten Choreografischen Fakultät der Russischen Akademie für Theater (Russian Academy of Theatre Arts - GITIS) berufen. Mein Team und ich freuen uns sehr, von Weihnachten 2017 bis Anfang 2018 erneut in Deutschland auf Tournee zu sein, so Gordejew. Unsere Besuche sind eine wunderbare Gelegenheit, das Publikum mit den Meisterwerken der russischen Ballettklassik bekannt zu machen. Wir sehen es als unsere besondere Verantwortung, die schönen Traditionen für die Zukunft zu bewahren und zu pflegen. In den deutschsprachigen Ländern haben wir das Gefühl, dass unsere Mission auf besonders fruchtbaren Boden fällt. Wir kommen hierher als alte Freunde und so werden wir auch empfangen. Wie sehr diese Leidenschaft beim Publikum ankommt, zeigen nicht nur die vielen positiven Reaktionen des Publikums. So schrieb die Hamburger Morgenpost im Januar 2017: Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist eine der besten Ballett-Kompanien auf Tournee... Viele Tanz-Truppen mit auffällig ähnlichen Namen touren in jedem Winter durchs Land nicht alle sind jedoch gleichermaßen gut. Beim Staatlichen Russischen Ballett Moskau schlüpfen aber definitiv echte Profis in die Spitzenschuhe!». Die Westfälischen Nachrichten schwärmte: Zwei Stunden Klassisches Ballett vom Feinsten Teilweise wirkte es, als schwebten die Tänzer über die Bühne. Die Schwäbische Zeitung lobte die stetige Weiterentwicklung der Compagnie: «Eine Freude ist das opulente Bühnenbild... Märchenhaft sind auch die prächtigen, mit Goldfäden durchwirkten und bestickten Kostüme. Ebenso verwandelt sind die Tänzer selbst, die heute noch immer mit technischer Perfektion, aber ebenso mit Anmut und Eleganz bestechen...» Ein Tänzer muss ehrlich sein. Er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und das letzte Mal, weiß Gordejew. Sein Staatliches Russisches Ballett Moskau hätte es ohne diese Einstellung nicht an die Spitze der klassischen Ballettkunst gebracht und sich vor allem nicht über drei Jahrzehnte an der Spitze gehalten.

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Di 16.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Schwanensee
  • Hier wird ein Stück Musikgeschichte wieder lebendig 2016 ist ein ganz besonderes Jahr. QUEEN Fans wissen warum. Der große Freddie Mercury würde im September seinen 70. Geburtstag feiern. Für uns Anlass genug, unsere erfolgreiche Tribute Show FOREVER QUEEN performed by QueenMania noch spektakulärer, noch detailverliebter zu präsentieren. so Michael Noll, Inhaber Reset Production. Die Jubiläumstour 2016/2017 ehrt den Ausnahmekünstler Freddie Mercury und feiert QUEEN temperamentvoll und originalgetreu. QUEENMANIA besteht aus Vollblut-Musikern und zugleich eingefleischten QUEEN-Fans. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 lassen die Künstler auf ihren Europatourneen die Faszination Freddie Mercury und QUEEN fulminant wiederaufleben. QUEENMANIA bringt den monumentalen Queen-Sound in Perfektion zurück auf die Bühne. Leadsänger Sonny Ensabella zelebriert die großen Hits gesanglich und optisch phänomenal nah am Original. Grandios auch seine Bühnenpräsenz, geprägt von der unverwechselbaren Theatralik und den großen Posen, mit denen Freddie Mercury sein Publikum in den Bann zog. Feiern Sie mit uns ein Stück Musikgeschichte. LIVE on Stage. Mit den typischen, phantasievollen Glitzerkostümen, die mit viel Liebe zum Detail und exklusiv für die Show nach Originalvorlagen entworfen wurden. Einzigartig inszeniert in einer aufwändig produzierten Multimedia- und Lightshow.

    Berlin - DE | Universität der Künste Berlin

    Mi 07.03.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    FOREVER QUEEN - performed by QueenMania

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse